1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Muss man sich das gefallen lassen?

Dieses Thema im Forum "Besitz, Erwerb, & Gruppen-Rechte von Land" wurde erstellt von Angi Messmer, 22. Mai 2013.

  1. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.218
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    63
    @ Mania

    Warum tun sich eigentlich die (meist) grossen Estates so schwer damit, zu viel gezahlte Miete zurueck zu erstatten? Bei kleinen Estates habe ich noch nicht davon gehoert.
    Was ist so schwer daran, vor allem bei grossen Estates?
    Wiso wird hier eine Ersatz Region organisiert anstatt erst einmal zu fragen, ob das ueberhaupt noch gewuenscht ist? Nicht dass es kein netter Zug von ZoHa waere, aber ich kann mich mit dem Gedanken nicht wirklich anfreunden.

    Und noch mal zu dem Submieter-Kram. Ich bin da 2x drauf rein gefallen und beide male waren es Submieter, beid enen ich gemietet hatte. Ende vom Lied war, ich konnte entweder der Kohle hinter her rennen, oder musste doppelt zahlen, weil der Estate Owner schliesslich sein Geld haben will.
    Seit dem habe ich nur noch direkt bei Dreamland gemietet und nicht mehr bei solchen Pappnasen, die sich bei Dreamland 10, 20, oder mehr Regionen gemietet haben und dann einen auf dicke Hose machen.
    Wenn ich dann solche Logos sehe wie Estate XYZ und dann in der Regioninfo sehe, die Region gehoert Dreamland oder einem der anderen grossen Estates, lass ich die Finger davon.

    Aus diesem Grund empfehle ich nur noch, schaut in die Regioninfo (nicht Landinfo), wer da als Owner eingetragen ist und schreibt den an.

    LG
    Dae
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013
  2. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das musst du die großen Estates fragen und nicht mich :D Ich bin kein Vermieter nicht mal ein kleiner.
    Aber da du mich schon ansprichst, kann ich ja mal vermuten:

    Im vorliegendem Fall (ich betone, wenn das jetzt so stimmt!) könnte es z.B. daran gelegen haben:

    Sprich derjenige der gezahlt hat, hat das Angebot angenommen. Später kam ein Zweitmieter und wollte wieder was ummodeln. Ist die Frage wer als Hauptmieter eingetragen ist, ob einer oder beide, im Zweifelsfall wohl der der zahlt. In irgendeinem anderen Thread hier ging es um Unstimmigkeiten unter Mietern und wie der Vermieter damit umgehen muss. Da war die einhellige Meinung (ich bin nicht ganz sicher aber ich glaube auch deine), das man sich an den Hauptmieter halten soll und alles andere die Mieter gefälligst unter sich auszumachen haben. Hier kanns sein das der Hauptmieter seine Meinung später wieder geändert hat.. ob nun Zoha einfach kein Bock auf hin- und hergemauschel hatte oder einfach Dinge besprochen wurden die hier nicht genannt wurden - können wir nicht wissen und daher nicht beurteilen.

    Ich fühl mich nebenbei nicht als Zoha-Sprecherin^^ Alles was ich sage ist das man mit dem Vorwurf des Betruges (was ja immerhin eine Straftat darstellt) sehr vorsichtig sein sollte wenn nicht wirklich alle Fakten klar sind, und das waren sie hier nie.

    Im Allgemeinen Fall: Große Estates arbeiten mit sehr großen Geldmengen (könnt ihr euch ja mal ausrechnen was 500 oder 1000 Sims so kosten), und mit sehr, sehr vielen Kunden. Die Estates können auch nicht von LL ihr Geld zurückverlangen, nur weil es sich ein Mieter mal wieder anders überlegt hat. Ein Vermieter muss sicher sein mit dem eingenommen Geld auch arbeiten zu können und nicht ständig irgendwo irgendwas zurückzahlen zu müssen (was er von LL auch nicht wiedersieht). Als kleiner Vermieter kann man vielleicht noch auf Einzelfälle und Einzelschicksale besser eingehen, als so großes Estate mit tausenden von Kunden fährt man intern wahrscheinlich besser damit wenn man gewisse Fälle kategorisch ausschliesst.

    Wie gesagt, alles nur Vermutungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013
  3. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.218
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    63
    @ Mania

    Du meinst die 2 vom Anfang des Threads gehoeren nicht zusammen? Jetzt wirds kompliziert.
    Ich hatte es so verstanden, dass derjenige, der auch sonst die Miete zahlte, diese Kuendigung missverstanden und dann die Miete verlaengert hat.
    So oder so, verstehe ich nicht, wiso seitens eines Vermieters, zu viel gezahlte Miete nicht zurueck gezahlt wird, schliesslich ist es ja kein vorzeitiges Verlassen des Mieters, sondern ein Beenden des Vermieters und der hat dann einfach zu viel Geld. Da kann man sich auch nicht damit raus reden, dass Linden schliesslich das Geld von dem sehen will, denn der Mieter hat damit nichts am kopf, da die Region demnach auch seitens des Vermieters nicht weiter bezahlt wird.

    Beispiel:
    Sagen wir mal ich miete eine Region und zahle 6 Wochen im voraus und verlaengere jede Woche um eine. Ploetzlich am Anfang eines Monats schreibt mich der Estate Owner an und sagt ich muss die Region ende des Monats raeumen. Von mir bekaeme der Owner dann folgende Antwort: "Ok, spaetestens ende des Monats ist die Region leer und ich bekomme dann noch 2 Wochenmieten von dir zurueck." Schliesslich interessiert es mich herzlich wenig, was der fuer laufende Kosten bei Linden Lab hat.

    LG
    Dae
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013
  4. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Dochdoch, die gehören schon zusammen hast hast du mich misverstanden glaub ich. Nur was macht man wenn man 2 (zusammengehörige) Mieter hat und der eine sagt Hop und der andere Top? Dann geht man logischerweise nach dem der zahlt.
    Das die Kündigung misverstanden wurde, wurde später ja revidiert (bzw es ist irgendwie unstimmig ob zuerst gezahlt und dann gekündigt wurde oder umgekehrt). Tatsächlich gehen Flushs Schilderungen mit denen von Zoha weit auseinander so wie ich das sehe. Man muss also vorsichtig sein mit Beurteilungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013
  5. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja klar in deinem Beispiel hast du natürlich recht, und ich nehme mal an das das im Normalfall auch so gehandhabt wird, auch von den Großen.
     
  6. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    113
    Es gab früher mal die seltsame Regelung, dass der wirkliche Owner der Sim einen anderen Nutzer der Sim als Estate Owner eintragen lassen konnte - aber selbst die ursprüngliche Ownerschaft behielt. Nach diversen Problemfällen wurde das seitens LL abgeschafft, sodass heute Estate Owner und Estate Manager normalerweise eindeutig sind. Es kann aber sein, dass man diese früheren Regelungen für alte Sims und ihre Besitzverhältnisse noch hat weiterlaufen lassen.

    Wieso eine große Estate so was macht - keine Ahnung.

    Da Estates, wie Mania schon gesagt hat, in der Lage sein müssen verlässlich zu kalkulieren, sind Mietrückzahlungen für den Fall dass es sich ein Mieter anders überlegt, normalerweise in den meisten Convenants ausgeschlossen. Das finde ich auch nachvollziehbar.

    Es gibt eigentlich nur zwei Fälle, wo es meiner Ansicht nach zu Mietrückzahlungen kommen sollte:
    - Der Simowner gibt die Sim auf oder verkauft sie
    - Ein aufgegebenes Land findet noch im bezahlten Mietzeitraum einen Nachmieter

    Wenn eine Sim aufgegeben wird, kann man zwar Ersatzland anbieten - aber das würde ich dann in der Regel dem Mieter überlassen, ob er das annimmt. Solche Änderungen sollten auch frühzeitig angekündigt werden - dann kann man das alles in Ruhe klären.

    ...

    Was mich irgendwie zu der Frage bringt: Gibt es den deutschen Sim-Owner-Kodex denn eigentlich noch? Das wurde ja mal hier im Forum erarbeitet - ich finde aber nix mehr dazu. Da gabs ja sogar mal eine Art Schiedsstelle, wo man solche Streitigkeiten (sofern der Vermieter dem Kodex beigetreten war) zur Klärung hätte vortragen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2013
  7. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das sich Estates untereinander gerne mal Sims hin und herschieben oder untervermieten ist keine Besonderheit. Der eine hat leerstehende Sims, der andere anfragende Mieter, der eine profitiert vom Rabatt des anderen, der andere spart sich gerne die Einrichtungsgebühr - die Gründe dafür sind vielfältig.
     
  8. Bittersweet Frostbite

    Bittersweet Frostbite Moderatorin in Urlaub

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    63
    Eigentlich wollte ich mich in diesem Thread nicht weiter äussern aber jetzt mach ich es doch noch mal.

    Zur Submieter-Geschichte:

    Ich glaube Zoha, dass sie nur Submieter waren: zum Einem, weil es mir zwei Manger unabhängig voneinander bestätigt haben, zum Anderen sehe ich keine Grund, warum eine vermietete Sim sonst aufgegeben werden sollte. Interessant daran ist, dass grosse Vermieter als Estate Owner "eingetragen" werden können, obwohl sie nur Submieter sind. Meine Vermutung ist hier, dass das in Wirklichkeit Übertragungen sind. Die grossen Estates machen untereinander Verträge und schaufeln Land hin und her, da für sie warscheinlich keine Übertragungsgebühren anfallen. Aber man sieht daran, dass man sich auch nicht auf den Eintrag des Estate-Owners verlassen kann, sondern immer nachfragen muss.

    Rückzahlung von Mieten im Allgemeinen:

    Grosse Vermieter haben viele Manager. Wenn ich eine Vermieterin mit vielen Sims wäre, würde ich auch nicht jeden Manager über mein Geld verfügen lassen. In Betracht käme also nur, dass ich selber auf Vorschlag vom Manager Rückerstattungen vornehme. Wenn ich jetzt aber sehe, wie viele Anfragen und Problemchen ich jeden Tag mit Shops und Adboards, Beschwerden und Ideen schon auf meiner kleinen Sim habe, kann ich mir vorstellen, dass das irgendwann ein Vollzeitjob wäre. Man kann nicht jede Anfrage einzeln entscheiden. Also macht man ganz klare Vorgaben und eine davon lautet: Rückzahlung nein, Entgegenkommen bei freier Mietzeit ja.

    Noch eine kleine Bewertung meinerseits:

    Wenn man die Submieter-Geschichte glaubt, haben wir auch noch etwas anderes. Der Urheber des ganzen Dramas, war eigentlich der Hauptmieter, der sein Land zurückgefordert hat. Und dieser steht jetzt auch noch doppelt gut dar: er hat zwei neue Mieter und die beiden sind auch noch positiv von ihm überzeugt.
     
  9. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja, es gibt noch einige sim-owner die dem kodex angehoeren, u.a. meine wenigkeit. und in den letzten jahren gab es dort keine probleme. dummerweise haben wir sim-owner vom sim-owner-kodex es nicht geschafft, mit diesem aspekt - vertrauenswuerdige sim-owner - erfolgreich zu sein. niedriger preis war letztendlich fuer die mehrheit der mieter wichtiger als alles andere. die, die bei kodex-si-owner untergekommen sind, zahlen vermutlich 3-5 euro mehr im monat, erfreuen sich dafuer aber vermutlich seit jahren einer sicherheit und service, die man eben mit geld nicht kaufen kann.

    waere der sim-owner der hier angespochen wird ein kodex-mitglied, koennte man unser schiedsgericht anrufen, das diesen fall entsprechend der in unserem kodex festgelegten regeln klaeren wuerde. das waere hier uebrigens recht einfach: reuckerstattung des vorausbezahlten mietbetrags ODER bereitstellung des landes.

    hier zum sim-owner-kodex:

    http://www.slinfo.de/forum/forumdisplay.php?f=54

    die daten sind vermutlich veraltet, da, wie erwaehnt, die meisten sim-owner nicht mehr existent sind. schade eigentlich. war eine sehr gute idee. sim-owner, die allerdings noch in sl aktiv sind halten sich natuerlich noch immer an diesen kodex.

    !
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2013
  10. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    113
    Danke für die Info - wir sind da ja auch noch Mitglied - aber ich komme trotzdem nicht auf die Seite, kriege nur folgende Meldung:

    Ich bin aber verifiziert ... :|
     
  11. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das liegt vermutlich daran, dass es manigfaltige rechte in diesem unterforum gab, die aufgrund fehlender gruppen-datenbank eventuell nicht mehr zuzuordnen sind?!
    ich konnte vor einem jahr (nach einer softwareumstellung wenn ich mich richtig erinnere) auch nicht mehr zugreifen, hatte danach einen schriftverkehr mit cyrogen crimson, mit der bitte, den alten zustand wiederherzustellen. kurze zeit spaeter konnte ich alle seiten wieder wie gewohnt aufrufen. vermutich binj ich der einzige :)) das roja, zeigt aber auch das desinteresse an dem kodex, denn vermutlich bist du die einzige, die nach einem jahr versucht hat, dieses unterforum anzuschauen... ich dreucke dennoch einmal auf "beitrag elden" eventuell schaut sich ja eier der mods/admins das problem noch einmal an - is ja eh regenwetter draussen
     
  12. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    113
    In welcher Rubrik verbirgt sich das Sim-Owner-Kodex-Thema denn? Ich kann's über die Forenübersicht nicht finden - ist ja kein Wunder dass es keinen Zuspruch bekommt, wenn man es nicht findet oder nicht lesen kann.
    ;)
     
  13. angelika Schmertzin

    angelika Schmertzin Superstar

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    63
    Eigentlich sollte es wie im RL ablaufen.

    Wenn ich einen Mietvertrag habe und für 4 Wochen als Beispiel Miete bezahlt habe so kann man nur anbieten diesen Vertrag vorzeitig zu lösen und zwar gegen eine Abstandssumme. Schlussendlich hat es meist Zeit , Mühe und Geld gekostet alles schön einzurichten.
    Umgekehrt wenn ein Mieter vorzeitig weg will und noch 4 Wochen bezahlte Miete hätte könnte man auch in diesem Fall gegen eine Abstandssumme bei gleichzeitigem freimachen des Mietobjektes das Mietverhältnis beenden.

    Und trotzdem verstehe ich das mit dem Submietverhältnis von Zoha nicht. Auch wenn sie sich gegenseitig Sims zu schieben, so kann es trotzdem nicht sein das man dann so eine Sim quasi binnen Wochenfrist zurückgeben muss. Wäre ja auch toll...ich habe freie Sims die ich nicht vermieten kann und schiebe sie einem anderen Estate zu. Sehe ich dann das dort alles schön vermietet ist fordere ich die Sim kurzfristig zurück. Wie doof ist das denn?
     
  14. Angi Messmer

    Angi Messmer Nutzer

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe und vielen Dank ihr lieben Juser, die ihr nun meint, oder andeutet, wir, also ich und Flush sind nun die bösen, oder hätten unseren Teil zu dem Schlamassel mit dazu beigetragen und/oder wir wollen dem Armen ZoHa nur übel mitspielen.
    Die Geschichte, dass ZOHA die Sim von einem Tag auf den anderen zurückgeben musste, die stimmt mit Sicherheit so nicht. Denn wir haben ja die Sim bei dem, der sie angeblich zurück haben wollte, weiter gemietet und die waren sogar erst mal sehr betroffen, als ich sie beim aufstellen ihres Webeplakates darauf angesprochen hatte. Die ahtten keine Ahung was da abgelaufen war, zeigten sich dann aber "sehr" kulant und haben über LL eine Wiederherstellung der geräumten Sim bewirkt. Das passt nicht zu Leute die von einer Stunde auf die andere ihre Sim zurückhaben wollen.
    Fakt bleibt: Flush hat 32000 LD zu einem Zeitpunkt bezahlt, wo schon die neuen Besitzer unter der LandInfo eingetragen waren. Bis zu dieser Stunde wo ich diese Zeile schreibe, habe ich als Besitzer der Sim von ZOHA keine Kündigung erhalten! Die Sim wurde von mir gekauft, und anfangs auch von mir die Tier bezahlt, allerdings nach einer gewissen Zeit von direkt von Flush.
    Bemerkenswert ist auch, dass es auf der Homepage von ZOHA kein Adresse, bzw. kein Impressum gibt. Das wird schon seinen Grund habe... Angeblich seit 2007 vertreibt ZOHA Land und seit einer Zeit wechseln die auch LD, das alles sicher nicht um Gottes Lohn. Wenn man da 1 und 1 zusammenzählt, kann sich dabei ja was denken... „das Finanzamt lässt schön grüßen...“ Wenn es nicht im Guten geht, dann halt anders! Das Internet ist voll von Anwälten, die sich gerne solcher Seiten annehmen...
    Im übrigen, wer der Meinung ist, wir sollten das lieber direkt mit ZOHA klären, zuerst ich und jetzt auch Flush sind auf ZOHA gesperrt. Also müssen wir es auf dem Weg versuchen, entscheiden muss es Flush, es ist sein Geld.... und letztendlich ZOHA, denn um deren Ruf geht’s...
     
  15. Gundier Zenoria

    Gundier Zenoria Freund/in des Forums

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    jetzt mal völlig wertfrei....

    Die Seite gehört nem Belgier, die Anschrift kannst leicht über Whois.com rausbekommen,
    aber ob sich der Aufwand eine Klage in Belgien lohnt, würde ich bezweifeln. Im dümmsten Fall bleibst du dann auch noch auf den Anwalts und Gerichtskosten sitzen.
     
  16. Angi Messmer

    Angi Messmer Nutzer

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tip, ich weis, aber es gibt auch ein europäisches Recht und mir geht es schon lange nicht mehr nur um die rund 100 Euro...
     
  17. Sinja Allen

    Sinja Allen Guest

    worum den dann?
     
  18. Bittersweet Frostbite

    Bittersweet Frostbite Moderatorin in Urlaub

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    63
    Mal ein Wort zur Impressumpflicht. Eine Impressumpflicht gibt es in Deutschland, in Österreich und seit etwa einem Jahr auch in der Schweiz. Der Rest der Welt kennt so etwas nicht und in der USA wäre die Einführung einer solchen Pflicht sogar verfassungwidrig.
     
  19. Sinja Allen

    Sinja Allen Guest

    scho klar. mir gings beim erwähne vom impressum ja auch eher um die gefühlte vertraueswürdigkeit, als um irgent ein gesetz.

    und shco gar nithc sollte es als hinweis diene, um zoha auf ganzer linie den krieg zu erkläre. :D

    sowas

    http://lindenlab.com/contact

    wirkt auf mich vetraueswürdiger, als irgent eine liste anonymer avatar Name oder anonymes kontakt formular. also auch die amerikaner wisse wie man eine geshcäftseite im internet präsetniert.

    :)
     
  20. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bleibt die Frage was dann im Prozess letztendlich die vollständige, offizielle Wahrheit ist. Oder ob eine solche überhaupt festgestellt werden kann. Denn hier im Thread steht leider nun irgendwie Aussage gegen Aussage. Und ohne handfeste Beweise kann man leider zivilrechtliche Ansprüche wie Schadenersatz nicht so eben mal durchsetzen.