• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Ohne Geschmack - Brot in Second Life taugt einfach nichts!

Bobsi Suppenkraut

Freund/in des Forums
Also ernsthaft, ich bin ja ein Bobsi, der gerne die kleinen Freuden des Lebens zu schätzen weiß: eine schöne Flasche Rotwein, einen netten Edelschimmelkäse aus Frankreich und dazu ein gutes, frisches Brot. Und das nicht nur im echten Leben, sondern auch in Second Life!

Aber habt ihr schon mal Brot in Second Life probiert? Diesen Einheitsbrei da aus der Fabrik? Das Zeug sieht nichts aus, riecht nach nichts und schmeckt nach nichts! Second Life geht aber sowas von den Bach runter... wo sind nur all die guten Bäcker hin, wo sind sie geblieben, wo?
 

Johanna Gaelyth

Superstar
Die guten Bäcker sind alle auf Gor und backen da Kajira-Kringel und erleben überhaupt die meisten Abenteuer... und sie sind ungeheuer wichtig fürs RP.
Nur komischerweise bekommen manche Gor-RP-Spieler fürchterliche Wutanfälle, wenn sie von der Kaste der Bäcker hören und sind sogar der Meinung, Bäcker seien der Untergang so manches RPs gewesen...
 

Johanna Gaelyth

Superstar
Das ist die eine Sorte RPler, die sich ihr RP von skriptgeladenen "Systemen" vorschreiben lassen...

Die anderen sind die, die Alltags-RP hassen und finden, dass Bäcker nur für ebensolches gut und zu ebensolchem fähig sind und die Überhandnahme von Bäckern auf Gor den Untergang von Spannung, Erotik, Fußp... äh, nee... von Politik, Drama und großen Geschichten bedeutet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sleen Squall

Superstar
Die anderen sind die, die Alltags-RP hassen und finden, dass Bäcker nur für ebensolches gut und zu ebensolchem fähig sind und die Überhandnahme von Bäckern auf Gor den Untergang von Spannung, Erotik, Fußp... äh, nee... von Politik, Drama und großen Geschichten bedeutet.

Jo,

dabei war doch eine der Protagonistinnen in Nomads eine Bäckerin. Die Gor Spieler von heute haben einfach keine Fantasie mehr!

I stayed four days in the rooms above the shop of Dina of Turia. There I dyed my hair black and exchanged the robes of the merchant for the yellow and brown tunic of the Bakers, to which caste her father and two brothers had belonged.
Downstairs the wooden screens that had separated the shop from the street had been splintered apart; the counter had been broken and the ovens ruined, their oval domes shattered, their iron doors twisted from their hinges; even the top stones on the two grain mills had been thrown to the floor and broken.
At one time, I gathered from Dina, her father's shop had been the most famed of the baking shops of Turia, most of which are owned by Saphrar of Turia, whose interests range widely, though operated naturally, as Gorean custom would require, by members of the Caste of Bakers. Her father had refused to sell the shop to Saphrar's agents, and take his employment under the merchant. Shortly thereafter some seven or eight ruffians, armed with clubs and iron bars, had attacked the shop, destroying its equipment. In attempting to defend against this attack both her father and her two older brothers had been beaten to death. Her mother had died shortly thereafter of shock. Dina had lived for a time on the savings of the family, but had then taken them, sewn in the lining of her robes, and purchased a place on a caravan wagon bound for Ar, which caravan had been ambushed by Kassars, in which raid she herself, of course, had fallen into their hands.
Nomads of Gor Book 4 Page 237

I knew, though I did not speak of it with her, that she was willingly risking her life to shelter me in her native city. Indeed, it is possible I might have died the first night in Turia had it not been that Dina had seen me, followed me and in my time of need boldly stood forth as my ally. In thinking of her I realized how foolish are certain of the Gorean prejudices with respect to the matter of caste. The Caste of Bakers is not regarded as a high caste, to which one looks for nobility and such; and yet her father and her brothers, outnumbered, had fought and died for their tiny shop; and this courageous girl, with a valor I might not have expected of many warriors, weaponless, alone and friendless, had immediately, asking nothing in return, leaped to my aid, giving me the protection of her home, and her silence, placing at my disposal her knowledge of the city and whatever resources might be hers to command.
Nomads of Gor Book 4 Page 239


Der Sleen
zitiert wieder! Es lebt!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thar DeCuir

Guest
Wozu braucht man Alltags-RP? Den Alltag hat man im RL. Ist doch kein Wunder wenn der gestandene Mann im RP alles andere als Alltag spielen möchte. Und auf Gor kann es keinen Alltag geben, denn da müssen Abenteuer erlebt werden, auch wenn John Norman "Bates" irgendwo in seinen quirligen Büchern so etwas wie Alltag beschrieben hat.

Bobsi ... was das Brot in SL angeht, Du musst den original Viewer und nicht einen dieser vergifteten TPVs installiert haben. Dann schmeckt das Brot auch wieder. Lass Dir nur nichts anderes einreden, dass sind TPV-Fanatiker die Dir Dein Broterlebnis zerstören wollen.
 
Bobsi, stell' Dich nicht so an! Sei froh, wenn Du überhaupt essbares Brot findest. Es gibt Gegenden in SL, da bist Du schon tot (oder untot), wenn Du nur die Gasmaske aus dem Gesicht nimmst. :p
 
E

Emanuela Janus

Guest
Bedenket, SL ist ne Amerikanische Plattform und das es in den USA nur pappiges Weisbrot gibt is ja kein Geheimniss^^ :wayne
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Du schmähst gerade die vielen deutschen ausgewanderten Bäcker, die in den USA einen wahnsinnig guten Ruf haben. Schäm' Dich was.

Klar gibts dort in jeder größeren Stadt auch richtig gutes Brot. In den USA gibts ja auch die besten Biere der Welt aus kleinen Handwerks-Brauerien, wie es sie in Deutschland eigentlich kaum noch oder nicht mehr gibt. Und in den Supermärkten dort kriegt man auch alles mögliche an Bagels, Brot und dergleichen. Bis hin zu Vollkornbrot.

Aber normal essen die Amis außer in den Südstaaten (wo es oft auch Maisbrot gibt, oder Tortillas) trotzdem eben meist "Sandwich-Brot". So eine Art labberiges, weiches Toastbrot, das vor allem keine wirkliche Rinde hat und oft auch etwas süß ist und nach Karamell/Malz/Honig oder derartigem duftet. Das liegt auch daran, dass man so ein Toastbrot/Sandwichbrot für 1$ bis 2$ im Supermarkt kriegt - während man für Brot aus der German Backerei eben je nach Brot und Lage des Bäckers durchaus mal 5$ bis 10$ zahlen darf. Und in Schulkantinen, Mensen usw. in den Staaten (oder halt in den Shops in den Stützpunkten in Europa) kriegt man eigentlich auch immer fast nur das helle Sandwichbrot.

Das Lustige ist, dass in den Staaten viele Leute dieses Brot nicht wirklich mögen - und es trotzdem kaufen. Weil sie Brot mit harter Rinde oder gar Vollkornbrot oft noch weniger mögen.
 
E

Emanuela Janus

Guest
Ja da dardst für "richtiges" Brot ins Delikatessengeschäft weil das was man überall vorgeworfen bekommt eher nem Schwamm ähnelt als das es was mit Brot zu tun hätt. Aber ok, ich leb hier in der alten Welt und kenn nen guten Bäcker :thumbup
 

MystyMiracle DeCuir

Moderatorin
Teammitglied
Also ernsthaft, ich bin ja ein Bobsi, der gerne die kleinen Freuden des Lebens zu schätzen weiß: eine schöne Flasche Rotwein, einen netten Edelschimmelkäse aus Frankreich und dazu ein gutes, frisches Brot. Und das nicht nur im echten Leben, sondern auch in Second Life!

Aber habt ihr schon mal Brot in Second Life probiert? Diesen Einheitsbrei da aus der Fabrik? Das Zeug sieht nichts aus, riecht nach nichts und schmeckt nach nichts! Second Life geht aber sowas von den Bach runter... wo sind nur all die guten Bäcker hin, wo sind sie geblieben, wo?


Was isst Du auch dieses neumodische Mesh Zeug aus der Blender Fabrik. Kein Wunder, dass das nicht mehr schmeckt, wo es doch voll von diesen üblen Polygonen ist.

:frueher Früher, als das SL Brot noch aus echten Prims gemacht wurde, da hatte es auch noch richtigen Geschmack... jamjamjam... :mrgreen:
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten