• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Pferdezucht

Carla Collazo

Aktiver Nutzer
Annemarie,

ich bin ja erst seit ein paar Wochen in der Pferdezüchterei und mir wurde gesagt, dass die nicht den Mendelschen Regeln folgen. Also, vielleicht sind Deine Erfahrungen ganz anders als meine, aber ich schreibe die Meinigen trotzem einmal hier her.

Ich habe die meisten meiner Pferde für 100 Lindens aus diesen Random Bundle Vendoren und diese Pferde haben nur versteckte Traits. Mit diesen "minderwertigen" Tieren kriege ich dennoch ca. 2/3 Tiere mit Traits. Zum Beispiel ein Element Eyes mit einem zusätzlichen Trait aus normal/normal Eltern. Aber die Großeltern waren eben Klasse. Wie züchte ich? Ich tue so, als ob sie doch den Mendelschen Regeln folgten. Und dann hast Du Eigenschaften, die dominant vererbt werden, dann ist es leicht. Ich glaube auch, solche Pferde zu haben: Kannst machen, was Du willst, sie vererben immer die lange Mähne und so weiter.

Aber die meisten der tollen Dinge scheinen so vererbt zu werden, dass man es nach Mendel rezssiv nennen würde. Das heißt, beide Elternteile müssen das Merkmal weitergeben (nicht nur aufweisen, sondern auch weitergeben!), damit das Junge das Merkmal auch aufweist. Nach dieser Regel würden Deine beiden Zuchttiere niemals ein Junges mit Traits bekommen, da sie beide Traits aufweisen, aber eben verschiedene. Du müsstest dann zum Beispiel ein long mane mit einem anderen long mane verpaaren, dass Du eine Chance hast, eins zu bekommen. Und dann hängt es noch von den Eltern ab, wie groß die Chance ist, dass sie es weitergeben. Wenn alle Großeltern long manes sind, also 100%, wenn nur zwei Großeltern long manes sind, schon nur noch 25%.

Ich weiß und sehe, dass Amaretto nicht den Mendelschen Regeln folgt, dennoch scheint mir die Methode, gleices mit gleichem zu verpaaren sehr erfolgreich. Und wenn ich etwas Neues hineinzüchten will, gehe ich davon aus, dass ich ein paar Generationen brauche. Also zum Beispiel Element Eyes und Black Walker: Das Junge ist Braun mit Gelben Augen, weil sowohl Element Eyes und Black Walker rezessiv sind und die Großeltern durchschlagen. Aber das Junge trägt die Merkmale in sich und wenn man sie dann mit einem ähnlichen Pferd verpaart, hat man die Chance, dass sie wieder zum Vorschein kommen. Braucht Generationen und Geduld, drum sind sie auch teuer.

Ein Trick ist auch, in der Herde die Pferde zu finden, die selber extrem rezessiv sind, dass sind bei mir in aller Regel die ungeliebten Palominos. Ich habe in der Herde zwei Stuten, die sich selber niemals vererben, das Junge hat immer das Aussehen des Vaters. Die werden oft schon bei der Geburt gelöscht, wer will denn einen Palomino normal/normal, aber wenn man sie findet, sind sie Gold wert. Damit kannst Du ja eine Black Walker Herde aufbauen. Black Walker und diese Stuten = Black Walker. Dass diese Black Walkers jetzt noch nicht die besten sind vererbungstechnisch ist auch klar, aber irgendwo muss man ja anfangen.

Soweit meine Gedanken.
 

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
..und auf alle Fälle sitzt da sicherlich nicht jemand in der Datenbank und entscheidet wer welches Pferdchen bekommt:)


Btw.
Jeder Hersteller von solchen breedablen Tieren hat eine Datanbank, ohne die geht es nämlich nicht. Egal ob bei Hühnern, Hasen, Turtles, Dragons, Katzen, Schweinen, Pflanzen, Fischen und Muscheln und was weiss was es noch weiterhin so gibt oder gab.
 

Kim Yebut

Nutzer
Naja, das ganze Animal System hat ~64.000 $ (Ja, US-Dollar, Quelle: Making Strides Against Breast Cancer… : : Amaretto Breedables) für die Krebshilfe gebracht...

Und das da Geld drinne ist sieht man auch das Ozanimals ein DMCA gegen Amaretto gebracht hat, da "breedable Animals" ihre Idee wäre...

Nun, das ganze geht nun vors Gericht:
UPDATED: The Case of Horse v. Rabbit | The Lionheart Times
http://www.courthousenews.com/2010/12/16/Virtual.pdf

The Facts RE: Amaretto vs. Ozimals : : Amaretto Breedables
Ozimals - Brought to you by Magic of Oz: Regarding the Lawsuit Against Ozimals by Amaretto
 

Carla Collazo

Aktiver Nutzer
Was ja lächerlich ist, dass "breedable animals" die Idee von Ozimals sei, die Sion Chicken waren lang davor. Herr Sion sollte sich gleich anhängen und Ozimals klagen, wenn man schon so anfängt.
 

Kim Yebut

Nutzer
Ich hab das einfach ohne Wertung geschrieben... aber sonst könnte man noch zu Bandai gehen, denn es gab auch Tamagotchis die "breedable" waren.
Virtuell, Pets, Breedable, starving, needs care... Jap, wirkt bekannt.
Und wenn wir dann sehen das die Natur da zuerst da war XD

Naja, alles ziemlich herbeigezogen, ich denke es geht wirklich um Showstopper und Medienschlammschlacht hier.
Und das zeigt nur mehr wie viel Geld dahinter steckt.
 

Geister Pfeffer

Aktiver Nutzer
Also wenn nur noch normal/normal kommt, warum hab ich dann mittlererweile von absolut jeder meiner Rassen zumindest eine/n Longmane ? Ok, von den Brown / Creme und Black Buckskin noch nicht, die verpaare ich aber grade erst. Red Buckskin ist bereits die erste LongMane für 13.5k verkauft.....
Lertztes Wochenende kam eine White Walker Stute, Long Mane....
Danach dann ein Long Mane Red Walker Male..
Long/Long gelingt mir nur selten aber auch schon. Heute kam übrigens ein Male LongTail Golden/Black Mustang. Nicht mehr die beliebteste Rasse, klar.. aber meine Long Mane Golden Stute freut sich schon wiehernd...

Zur Klage, .. So weit ich es verstanden habe, verklagt Amaretto jetzt Ozimals und nicht umgekehrt. Es wurd wohl festgestellt das Ozimal´s zwar einen DCMA geschrieben hat, es aber keinerlei Patente auf Seiten von Ozimals gibt, diese hat nämlich Amaretto.. lol ?

In diesem Sinne schöne Weinachten...

Ich geh mir jetzt die Weinachtscoats .. Happy Holliday anschauen..


Geister
 

Vilandra Miles

Freund/in des Forums
So, jetzt muß ich mich hier auch mal melden.

Ich gehöre ja zu jenen, die irgendwann überrascht guckten und sich wunderten, warum überall in SL so komische Gäule rumstehen. Hab dann mir einige angeguckt, mich gefragt ob die silbrig glänzenden evtl. tot sind (weil sieht komisch aus), beschlossen daß dem wohl nicht so ist und bin kopfschüttelnd über das Ganze dann weiter gezogen. Frei nach dem Motte: züchtbare Viecher in SL, so'n Quark.

Vor einem Monat dann beim Shoppen stolperten wir über ein kleines Mädchen, welches gespannt vor zwei kleinen Pappboxen saß. Ein-zwei Minuten später entsprangen diesen Boxen zwei kleine Kätzchen und ein kurzer Blick auf die süßesten Fellknäuel in ganz SL reichte.

Inzwischen haben wir uns auf einer Züchter-freundlichen Sim eine große Parzelle gemietet und sind dort mit unseren ... öh... um die Hundert Katzen eingezogen. *lol*

Das Fieber kam spät, aber dann knüppeldicke!

Ich frag mich zwar auch immer mal wieder, wozu eigentlich? Was ist das Endziel des Ganzen? Aber dann wiederum sehe ich die Freude, die mir das Ganze macht und das allein macht die Frage total obsolet.

Also ja, ich züchte Katzen in SL!
Und ich bin stolz druff! ;)


dat
Vila
 
G

Gina Masala

Guest
Ist doch Ok Vilandra.
Warum das Ganze?
Eigentlich immer: der Weg ist das Ziel.

Ich züchte nix in SL. Finde solche Spielereien aber irgendwie erfrischend anders.

(wobei ja ein Tamagotchi nichts wirklich Neues ist)
 

Spark Galaxy

Freund/in des Forums
Hm, Hasen...., Pferde....., Katzen.......
Ich warte auf Hamster. Die sind auch niedlich und nehmen nicht so viel Platz weg. ;-)
 
Warum nicht Pantoffeltierchen... die sieht man ja nicht mal mit bloßem Auge! Und haben soooo einen netten Namen, oder?

Bzw. Bernhard Grzimeks Steinläuse...
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten