• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Plattenzugriff=Performanceproblem erster Güte

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Was Du beschreibst Dada deutet mehr auf eine Cache-Aktion hin. Die GPU (Grafikkarte) und CPU (Prozessor) nutzen freie Speicherbereiche als Cache. Ist kein Speicher mehr vorhanden wird auf die Windows-Auslagerungsdatei ausgelagert. Die ist auf der Festplatte. Dann wird es ruckelig bis zum scheinbaren Stillstand und die Pladde ist mächtig am Arbeiten.
Beobachtet habe ich das bisher bei 64bit Windows und nur 4GB Arbeitsspeicher und dann auf einer sehr gut besuchten Sim
 

Dada Runo

Forumsgott/göttin
kommt drauf an ob 5 oder 12 Volt. wenn die 5 auf 4,5 Volt absinken kann die GK ein "Nothalt" machen bis wieder 5 Volt da sind
 

Dianna Loxely

Superstar
nicht ganz Dada, Die Nettzteilspannungen sind sehr eng toleriert, weil diese wie du ja selbst begründest, gravierende Auswirkungen auf so ein Hard/Softwarekonstrukt wie ein Computer haben
ATX Spannungstoleranzen

Liegen die Spannungen alle im Toleranzbereich, wird ein "Power-Good" Signal auf Pin 8 erzeugt.
Fällt das aus, schaltet das Netzteil sämtliche Ausgangsspannungen ab

Parallel zur Überwachung im Netzteil selbst, haben moderne Motherboards ebenfalls eine Spannungsüberwachung eingebaut, die man im BIOS einsehen/konfigurieren kann. Auch dort lässt sich der gesamte PC abschalten, falls eine/mehrere Spannungen aus dem Toleranzbereich hinausfallen.

Letzteres durfte ich erst kürzlich am eigenen Rechner erleben, als ein zu "hilfsbereites" ASUS-Board mit 3D-BIOS (Augenkrebs = Pfui) viel zu früh abschaltete. Ich mußte dort die Überwachungsabschaltung deaktivieren. Das nervte dermaßen, das ich nun eins von Gigabyte drin habe. Seitdem läuft der Kasten ultrastabil.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten