• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Problem: Auswertung von Floats

Hallo,

ich experimentiere gerade etwas damit über die Farbeinstellung einer Seite eines Prims ein paar Einstellungen zu speichern, irgendwie hakt es bei mir gedanklich im Moment bei folgendem:

Ich habe einen Vector, der hat z.B. den Wert: <1.002, 0.001, 0.005>

Ich möchte Jetzt den Wert von Vector.x ändern, und zwar nur VOR dem Komma, und zwar egal was da für ein Wert steht, z.B. auf den Wert 3.002.
Wie gesagt, der Nachkommabereich muß erhalten bleiben!

Das Problem das ich habe ist ich möchte/muß das mit möglichst wenig Code machen, also keine großartige Rechnerei mit Hilfsvariablen oder so.

Irgendwie (mag am langen Tag liegen) komme ich da zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis.

Jemand einen Tip für mich?

edit: Zum besseren Verständnis, ich möchte in Vector.x sowohl den Alpha-Wert (Vor dem Komma wobei Alpha nur 0 oder 1 sein soll) als auch einen Farbwert (im Nachkommabereich) abspeichern.
Also wäre z.B. 0.111 ein Alpha-Wert von 0 (transparent) und ein Farbwert von 1,1,1 (Weiss)
Oder 1.1 wäre Alpha = 1 und Farbe = 1,0,0 (Rot).

Die Auswertung dieser Werte ist kein problem, nur das passende Speichern des Alpha und Farbwertes macht mir Probleme.
/edit

MfG
Hannibal

Eindeutig eigentlich zu Müde zum Scripten ...
 

Mini Pinion

Freund/in des Forums
Theoretisch muesste es, wenn du nur nicht negative Werte hast, so gehn:

x - llFloor(x) + neuer_wert_vor_komma

Dabei koennen aber wohl Rundungsfehler auftreten, wodurch sich der Nachkommawert verfaelscht. Eine bessere Methode faellt mir aber grad auch nicht ein .. ausser vieleicht den float Wert in einen String zu casten und dann die Ziffern zu ersetzen.
 
Danke Mini, damit hauts hin ..

hätt ich eigentlich selbst drauf kommen können/müssen, aber manchmal ists wie ne Blockade im Schädel ;-)

Nu kanns also weitergehen mit der Idee :)

MfG
Hannibal
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten