1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Projekt: Wir bauen unser eigenes Grid!

Dieses Thema im Forum "Entwickler-Forum" wurde erstellt von aladin Bourne, 6. Oktober 2010.

  1. Jenna Felton

    Jenna Felton Superstar

    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    64
    Achso, Frebies. Das System soll sowieso andere Permissions haben wie in SL, alle Objekte sind fullperm, nür die Nutzungslizens wird eingeschränkt. Ich denke, man müsste mehrstufigere Permissions machen als bei SL, wenigstens bestimen können was der übernächte Besitzer machen darf.

    Der Ersellter könnte auch für seine Bilder selbst zahlen wie in SL üblig, und für Mesches, falls das Produkt dann von den Kunden kostenlos rezzbar sein soll, damit wären Freebies möglich.

    Erwirbt man den Stuhl, dann mit der zugehörigen Lizens, egal ob im Laden oder über den Copybot, die Lizens ist keine Eigenschaft des Stuhls die man im Editor verändern könnte, sondern wird beim Übertragen mit dem objekt verknüpft. Ist die Lizens copy, dann bezahlt man nur das erste Rezzen, danach hat man die Befreihung. Ist die Lizens nocopy, dann zahlt man bei jedem Rezzen und wenn nicht genug auf dem Konto, dann wird nichts gerezzt.

    Dadurch funktionieren auch die Betten oder autorezzene Skripte, da sie ein Objekt rezzen dass mit einer kopierbaren lizens verknpft ist, wobei die Posebälle möglicherweise den Lizenspreis von 0O$ (Opendollar) festgelegt sind.
     
  2. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Was wäre mit einem 4ten Haken?
    Also Copy . Mod , Trans und als 4ter Haken "Freebie"!

    Ist dieser Haken drinn kann das Objekt NUR mit folgenden Kriterien weitergegeben werden:

    - Kostenlos
    - Full Perm (ausser den Scripten , die kann man no Mod setzen)

    Den Haken kann nur der Ersteller eine Objekts reinsetzen , und ist der haken einmal drinn , kann den auch der Ersteller nicht mehr rausnehmen.
    Ich weiss nicht ob das gegen Copybots hilft, denn diese können zwar, soweit ich weiss, ein Objekt kopieren und dann auf Full Perm setzen, aber da sie ja nicht die ersteller sind den Haken rein oder raus machen.

    Ich denke das wäre auch wieder ein Stück Sicherheit, oder?
     
  3. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Ein Copybot kopiert nicht nur. Es exportiert alles was man will eine .xml Datei und kann die .xml Dtei importieren. Beim Importieren wird der Avatar, der den Import Vorgang durchführt als Ersteller angegeben und hat somit volle Rechte.
     
  4. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kann man eventuell mit der UIID arbeiten?

    Wenn ich etwas im copy Inventar habe und es rezze hat es eine andere UIID als das gleiche Objekt im Inventar ... richtig?

    Kann man die UIID nicht fest im Objekt verankern? , also so , das es auch beim wieder in die Welt Importieren die gleiche UIID bekommt?

    Wäre aber dann warscheinlich blöd für Scripter die manchmal die UIID von Objekten brauchen. Aber dafür gibt es sicher auch ne andere Lösung
     
  5. Jenna Felton

    Jenna Felton Superstar

    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    64
    Ich spinne mal weiter :)

    Es müssten beide Systeme parallel verwendet werden, SL-ännliches Prmissionssystem steuert die Übergabe und kopierbarkeit, also wie man auch in SL kennt, aber da muss man noch die rechte des Übernechsten Benutzers angeben können, damit der nächste Benutzer die Sachen fullperm haben kann aber sein Kunde nur copy oder nur trans.

    Und die Lizensangabe, die gibt den Nutzerrecht, und gibt auch an, wer das Geld für das rezzen/Nutzen der Objekte bekommt und wieviel. Der Lizensersteller ist der besitzer des Fingerabdrucks. Kommt es zur Übereinstimmung des Fingerabdrucks bei Objekten unabhängiger Ersteller, müssen sie dann miteinander klären. Meistens muss derjenige Recht bekommen wer den Fingerabdruck vorher erzeugt hat. Der Nacherstller muss dann nachweisen müssen, dass er mehr als nur die XML-Datei 'seines' Barhockers hat.

    Bei den einfachen Schöpfungen wie der Barhocker mit geringen Schörfungstiefe kann die Lizens auf sehr günstig stehen und auch verteilbar oder so, dann ist jedem erlaubt ohne Alarm den Barhocker nachzubauen, dann wird erstens kleiner preis kassiert, wenn jemand einen Hocker rezzt, und andererseits verteilt sich das Geld über alle Hockerbauer mit dem selben Fingerabdruck.

    Hat man aber einen Flugzeugträger gebaut, dann möchte man dass keiner es nachbaut oder copyboted, dann steht die Lizens auf Unikat, und für hohen Preis. Baut dann jemand den gleichen Flugzeugträger, also mit demselben Fingerabdruck, dann wird man alarmiert zuerst, dann kann man mit dem Anderen klären, der sollte auch beweisen können dass er den selbst gebaut hat.

    Akzeptiert man den als Kollege, und möchte der zweite Bauer sein Modell nicht umbauen, und ist der erste einverstanden, dann muss der Zweite den Lizenspreis des ersten akzeptieren. Schlagen sie ein, ist der Deal getroffen. Rezzt nun einer der Kunden den Flugzeugträger, bekommen beide das geld geteilt, aber da es jetzt doppelt soviele Flugzeugträger schwimmen werden, bekommt jeder genausoviel wie vorher.

    Damit ist Freeby ein Objekt, das mit einer kostenlosen Lizens versehen ist. Die Lizens wird einmal festgelegt wenn das Objekt auf den globalen Assetserver übertragen wird und kann nicht mehr verändert werden. Die Lizens kann übertragbar sein oder nicht. Muss man noch genauer nachdenken.

    Noch etwas. Im SL hat man im Inventar ein Library ordner. Man könnte den auch verwenden, der hat eine Struktur, und möchte man allen etwas übergeben was kostenlos ist, also ohne Lizensgebüren und auch fullperm (auch für den übernächstbesitzer fullperm) dann verschiebt man es unter Library in eins der Ordner. Danach hat jeder es in seinem Inventar zugreifbar. Wer dann eine textur etwa findet, die im falschen Ordner liegt, verschiebt es richtig. Entfernen geht aber nicht, auch nicht durch den Ersteller.
     
  6. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Deine Idee gefällt mir Jenna , ich weiss nur nicht ob sowas auch umsetzbar ist! Und ob es nachher nicht zu kompliziert zu handhaben ist.
     
  7. Gina Masala

    Gina Masala Guest

    Ich bin ja ein Fan von Vererbung.

    Das heißt jeder Ersteller, wer nur einfach den Avatar anmalt (wie in SL) erbt vom Avatar. Das kostet Geld (upload charge).
    Die angemalten kreativen Ergüsse kosten dann niemals weniger als die Vererbungskosten. Also wenn wer eine Klamotte mit einem neuen Mesh erstellt, kann er diesen für die Vererbung freigeben. Dann erbt der, welcher diesen Mesh anmalt (also neu texturiert). Das Endprodukt kann dann niemals billiger sein als die Vererbungskosten.
    Verkauft er was bekommt der Ersteller des meshes die Vererbungskosten gutgeschrieben.

    So oder so Ähnlich ist das System von IMVU. Auch wenn das Teil im Großem und Ganzen Scheiße ist, das gefällt mir daran.

    Das wäre ein total großer Vorteil für die ganzen Zulieferer, auf die ich ja auch von Zeit zu Zeit angewiesen bin.
     
  8. Magus Loon

    Magus Loon Superstar

    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ohne jetzt alle Beiträge gelesen zu haben ... und euch die Ideezu zerreden, aber eine Alternative zu SL wird nicht (so leicht) funktionieren.

    1) Wer soll es leiten? Ein wie auch immer gearteter Grid braucht klare Regeln, mindestestens in Form einer demokratischen Struktur.

    2) Wie wird es finanziert? Der Motor von SL ist nunmal das Geld. In einem anderen privaten Grid "muss" es limitierte Geldressourcen geben bzw. Geld etwas "wert" sein, sonst ist kaum Anreiz für Entwickler/Designer dort kreativ zu werden. Will mn das Problem lösen, muss eine zentrale Instanz her, die die Welt wirtschaftlich a laufen hält, siehe Punkt 1)

    3) Wie finanzieren sich die einzelnen Server im Grid?

    4) Wer kann mit seinem Server am Grid teilnehmen und wenn ja zu welchen Bedingungen? Wer legt diese Bedingungen fest und wer überwacht Regelverstöße?

    5) Eine Alternative braucht vor allem User. Wenn keiner da ist, kommt auch keiner hin. Welchen Anreiz bekommen die User um dort zu sein statt in SL?

    6) Jeglicher Mißbrauch ... wer trägt dann die Verantwortung bzw. haftet dafür?

    Usw .. Fragen lassen sich sicher noch viele finden. D.h. eine Alternative baut sich nicht ohne klares, verständliches und attraktives Konzept. Und wenn das so einfach wäre, wären nicht schon andere wieder gescheitert.

    PS: Ich hasse Laptop-Tastaturen...
     
  9. Miro Muni

    Miro Muni Freund/in des Forums

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ----------
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2012
  10. aladin Bourne

    aladin Bourne Superstar

    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ähh ... gibts doch schon.

    Open Grid
     
  11. Bei einem Grid, in dem Verkäufe getätigt werden sollen: keiner außer dem Gridbetreiber selber.

    Warum nicht? Weil sonst derjenige, der mal seinen Server eben so reinhängt, mittels OAR und IAR alles, was er bei sich im Inventar und auf der Sim hat, speichern könnte. Daher verbietet sich das.

    Es gibt übrigens bei Meta7 auch eine alternative, proprietäre Scripting-Engine namens XMRE, die schneller als der OS-Standard arbeiten soll und noch zu LSL ungleich kompatibler.
     
  12. Christoph Balhaus

    Christoph Balhaus Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Meinst du OSGrid? Das verbindet doch SIMs zu einem einzigen grossen Grid.

    Ich denke Miro meint etwas, das eine Verbindung zwischen den Grids schafft, z.B. um Hyperlinks effektiver nutzen zu können. Ich finde das ist eine interessante Idee.
     
  13. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Genau so etwas wäre mein Wunschtraum...die Zukunft des Internets praktisch :) Viele Grids miteinander verbunden und der User ist nicht mehr einer einzigen Firma wie LL ausgeliefert....
     
  14. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    Das gibt es unter der Bezeichnung Hypergrid.
     
  15. Milosh Glasgow

    Milosh Glasgow Freund/in des Forums

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja was daran ein Traum ist frag ich mich nur*S
    Das selbe Modell wird bei Domains und ncihts anderes ist auch eine SIM im Prinzip ja auch praktiziert.
    Lediglich ist es noch nicht soweit im "Mainstream" angekommen das es die entsprechenden Behörden dafür gibt.
     
  16. Christoph Balhaus

    Christoph Balhaus Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Technik ist da und wird weiterentwickelt.

    Was jetzt nützlich wäre, wäre z.B. ein "Google" fürs Hypergrid. Eine gridübergreifende Suche, in der ich dann z.B. Stari finden oder meine eigenen Dienste anbieten könnte. Ein fürs Hypergrid funktionierendes zuverlässiges AVS wäre auch etwas sinnvolles.
     
  17. Milosh Glasgow

    Milosh Glasgow Freund/in des Forums

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Christoph, AVS gibt es zu genüge.Nur will ja keiner was dafür zahlen.Deswegen ist SL ja so gross geworden;-)
     
  18. Christoph Balhaus

    Christoph Balhaus Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich gebe zu, daß ich bezüglich AVS noch Informationsbedarf habe ^^

    Was mir vorschwebt sind ganz allgemein Dienste, die den Umgang mit per Hypergrid verlinkten Grids genauso einfach machen wie innerhalb eines Grids - auch für die Betreiber diese Minigrids ... aber das ist natürlich auch nur eine Frage der Zeit bis so etwas entsteht :)
     
  19. Stari Novi

    Stari Novi Guest

    Hypergrid ist OpenSim und somit nur ein Tei, genauso wie SL nur ein Teil ist..und NexxtLife...BlueMars...alles nur kleine unabhängige und jeweis voneinander unerreichbre Teile...das sind alles in sich geschlossene Systeme und für die meisten brauchst nen extr Viewer....
     
  20. Milosh Glasgow

    Milosh Glasgow Freund/in des Forums

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Stari das ganze ist doch technisch "kein" Problem alles im Browser ablaufen zu lassen.
    Auch die unterschiedlichen Plattformen miteinander zu kombinieren sollte "kein" Problem sein. Was fehlt ist lediglich der Bedarf der so einen Aufwand finanziell rechtfertigt.
    Das Netz so wie wir es kennen bestand ja nun auch erstmal aus seperaten Netzen, Systemen was auch immer, und zwar solange bis man sich auf gewisse Standards geeinigt hatte weil einfach der Bedarf da war.