1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Quo Vadis Star Wars The Old Republic

Dieses Thema im Forum "Sonstige Virtuelle Welten und MMO" wurde erstellt von Baertram Beerbaum, 31. Mai 2012.

?

Ist Swtor gescheitert?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 30. Juni 2012
  1. JA

    5 Stimme(n)
    62,5%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. noch nicht, aber bald

    2 Stimme(n)
    25,0%
  4. Man muss den Entwicklern mehr Zeit lassen

    1 Stimme(n)
    12,5%
  1. Baertram Beerbaum

    Baertram Beerbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SWTOR ist wirklich leer geworden.

    Wenn jetzt irgendwann die Transfers kommen reichen bestimmt 5 Server für den deutschsprachigen Raum.

    Ist das Spiel gescheitert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2012
  2. Ich denke, wir werden bald eine Umstellung des Geschäftsmodells von SWTOR auf "Free to Play" erleben. Viele MMORPGs haben das schon vorgemacht, wenn die Spielerbasis verschwand und auch das hier wird keine Ausnahme sein... mit allen bekannten Vor- und Nachteilen, die so ein Schritt mit sich bringt.
     
  3. Baertram Beerbaum

    Baertram Beerbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn es F2P wird sind sie ja gescheitert, denn das war nicht vorgesehen.

    Wobei ich gelesen habe das es nur in Europa so schlecht läuft.
     
  4. Morren Carnell

    Morren Carnell Nutzer

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist gescheitert.

    Gemessen an den (extrem) rückläufigen Spielerzahlen und der Aussicht für die kurz- bis mittelfristige Zukunft lässt sich das nicht mehr anders sagen oder gar verschönigen.

    Selbst auf den gut bevölkerten Servern sind zu Stoßzeiten selten mehr als 400-600 Spieler online, auf den schwachen teilweise nicht einmal mehr 50. Das auf Servern die für 1500+ Leute ausgelegt sind! Und das weltweit - nicht nur im europäischen Raum. Für ein Spiel mit solcher Lizenz im Rücken, das ein Budget über 200 Millionen gefressen hat, dermaßen durch alle Medien hinweg beworben wurde, mehrere hundert Entwickler beschäftigte und als "WOW-Killer" gehandelt wurde ist es ein einziges Desaster. Sehen wohl auch die Köpfe EA's so wie man erst kürzlich mit den Entlassungswellen von Bioware-Mitarbeitern beobachten konnte, die durch alle Abteilungen reichten. Von Community-Betreuern über ein QA-Team bis hin zu Grafikern und Storyschreiberlingen. Entgegen oft zu lesender Meinung gehört dies eben nicht zum normalen Werdegang wo nach der eigentlichen Hauptentwicklung des Spiels große Teile der an der Entwicklung beteiligten Personen abgezogen werden. Normal werden diese Leute an neue Projekte gesetzt - hier wurden äußerst kurzfristig die Leute gleich komplett gekickt.

    Es war früh abzusehen. Das ganze war von Beginn an mehr Singleplayer wie MMO und konnte somit kaum eine andere Entwicklung nehmen weil es schlicht an langzeit-motivierenden Inhalten fehlt. Man hat sich viel zu sehr auf die Marke "Bioware", die Lizenz "Star Wars" und das Hauptfeature "Komplett durchinszenierte und vertonte Questdialoge" verlassen. Gerade letztere waren toll, das steht völlig außer Frage, aber eben deswegen hat man vergessen sich um völlig wesentliche und für ein MMO notwendige Elemente zu kümmern. Gerade manche Entscheidungen in Sachen Konzept sind für mich absolut unbegreiflich. Beispiel: Crafting. Man reduziert dieses Thema auf eine Klickorgie in zwei Fenstern die eben nebenbei vom Spieler abgehandelt werden kann und gestaltet die Berufe dann auch noch so, dass ohnehin nur zwei davon auch nur ansatzweise Sinn im Spiel ergeben. An völlig belanglosen Stellen wurde künstlich Spielzeit "gestreckt" aber dort, wo es auch "ruhig mal etwas länger dauern darf" und Einsatz und Teamwork gefragt sein sollten, einfach damit Spieler auch mal eine Zeit lang beschäftigt sind, dort wurde gespart und man hat die Inhalte den Spielern mit Überdruck regelrecht in den pixeligen Allerwertesten geblasen.

    Ich bin kein 18h am Tag Zocker sondern würde mich eher im Bereich Casual mit leichter Tendez zum Vielspieler einordnen. Und trotzdem: Nach wenigen Wochen hatte ich meinen ersten Char auf 50 (ohne die Dialogsequenzen zu skippen) und nur wenige darauf hatte ich nahezu ein komplettes Battlemaster-Set zusammen und den ersten Raid fast vollständig bewältigt. Das völlig ohne regelmäßig zusammenspielende und vor allem eingespielte Gruppe die solche Inhalte noch um ein vielfaches schneller bewältigt. Man hatte also schnell so ziemlich alles gesehen und ab diesem Punkt waren zu erreichende Ziele eher nur noch kosmetischer Natur. Man kam viel zu schnell voran.

    Die Möglichkeit des Servertransfers oder die wohl im Raum stehende Idee des "Mega-Server-Prinzips" wird das langatmige Sterben bestenfalls verlängern aber ganz sicher nicht aufhalten. Sie beseitigt nämlich nicht die Ursachen für den extremen Spielerschwund und kann bestenfalls dafür sorgen, dass dieser eben nicht gar so extrem auffällt. Es bringt keine Spieler zurück die bereits gegangen sind. Befasst man sich mit den angekündigten Inhalten die mit Patch 1.3 oder 1.4 kommen sollen so findet sich auch dort eigentlich absolut gar nichts was einen Anreiz bieten sollte das gekündigte Abo wieder zu reaktiveren. Belanglose Kleinigkeiten die keine Sau interessiert.

    Das ganze noch gepaart mit ner ziemlich fiesen Kommunikationspolitik. Beispiel: Ranked Warzones mit Patch 1.2. _Die_ Ankündigung für PVP-Interessierte schlechthin und dieses Völkchen macht einen nicht unerheblichen Teil der Spielerschaft aus. Bioware macht neugierig, platziert Werbung intelligent um die Skeptiker schon zu diesem Zeitpunkt davon abzuhalten den "Quit Abonnement-Button" zu drücken, zögert den Release in das folgende Abo-Intervall hinaus um _einen_ Tag vor Live-Gehen auf den Servern anzukündigen, dass man die Rankes Warzones doch noch nicht implementieren kann und will. Noch merkwürdiger mutet das ganze an wo selbst jetzt mit dem bevorstehenden Update 1.3 die Veröffentlichung dieses "Features" bis heute nicht gewährleistet und bestätigt wird. Bis jetzt klingt es nicht so, als würde man es in naher Zukunft geschweige denn mit 1.3 im Spiel finden. Wer sich an dieser Stelle als Spieler also in gewissem Maße verarscht vorkam hat in meinen Augen auch allen Grund dazu. Nein. Stattdessen nutzt man mit 1.2 die Möglichkeit und verschlimmbessert das Spiel auch noch. Eine bis dahin für MMO-Verhältnisse nahezu perfekte Klassenbalance wird über den Haufen geworfen (und ja, sie war es wirklich), viele Klassen werden umgekrempelt weil "sie noch nicht unseren Vorstellungen entsprachen".. dummerweise wird damit ein viel größeres Ungleichgewicht geschaffen und offensichtlich hatten die Spieler an der Pre-1.2 Fassung deutlich mehr Spaß.

    Man könnte jetzt noch viele Punkte aufzählen. So zum Beispiel die Entscheidung hin zur Nutzung der HeroEngine ein Griff ins Klo war und so manch angekündigtes Feature wie Massenschlachten auf Illum schlicht unmöglich macht. Offensichtlich reicht die Performance einfach nicht. Weitere Aufzählungen bringen aber nix. Ich persönlich glaube auch nicht an einen Wechsel hin zum F2P-System. Den wird es in meinen Augen nicht geben solang a) LucasArts seine Griffel im Spiel hat und b) es keine Inhalte gibt die man lohnenswert verkaufen könnte. Das Hauptspiel selbst bietet nicht einmal genügend.

    Die Vergangenheit hat es zur Genüge gezeigt. Ein MMO das es im ersten Jahr verkackt hat es das nun einmal auch langfristig. Im besten Fall wird sich das Spiel bei konstanten 300-500.000 Spielern weltweit einpendeln wenn Bioware es schafft doch noch Wunder zu vollbringen. Aber selbst das ist im Verhältnis zum Hype und Aufwand um das Spiel ein blanker Flop.
     
  5. "Wir können die Server mit einer Population von 500 k halten" pahahahahahahahah hahahahahahahahahahhahah

    loooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

    Das war von anfang an eine Totgeburt, wollte aber mal wieder keiner hören.
     
  6. June Trenkins

    June Trenkins SLinfo-Freebiehunter

    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    1.860
    Punkte für Erfolge:
    139
    Wir sparen uns die 12 € im Monat auch schon seit paar Wochen, weil sich keiner mehr das Spiel interessierte und einloggte.
     
  7. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dito.

    Die größte Frechheit aber war, das trotz Kündigung EA nochmal 2 Monate abgebucht hatte.
    Das wird mir ein Lehre sein. Definitiv nie wieder EA-Spiele!


    Das störte mich persönlich am meisten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2012
  8. Ysanne Korpov

    Ysanne Korpov Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Mein erster Gedanke nach dem Kauf war: OMFG ist das hässlich!

    Then I met the char screen and waz like "MEEH"
    Then I waz like "Ok, Grafik ist nicht alles"
    Then I waz like "Shiny, Dialogues!"
    And then I waz like "MEEH, wie wow, nur öde und hässlich."
    And in teh end I waz like "Boah, nee, das ist mir echt zu hässlich"

    And then I waz back in SL and waz like "Shiny! Looks pretty nao!"


    Warum sterben bei mir immer Gehirnzellen ab wenn ich was zu MMORPGs schreiben will?
     
  9. Baertram Beerbaum

    Baertram Beerbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe meinen account nun auch Stillgelegt

    Ich bin in der Summe doch zu sehr enttäuscht.

    Bei mir liegts gar nicht mal an den PVP Features oder an den leeren Servern, aber beim 4. char wird das questen echt langweilig. Das war in WOW anders.
    Dann wurden ja vollmundig Weltraumschlachten versprochen und rausgekommen ist ein Railwayshooter. (Würgs)

    Ich habe schon die X-Wing Serie gespielt.....via ISDN (X-Wing vs Tie Fighter) konnte man dort wunderbar gemeinsame Schlachten schlagen im Lan sogar mit 8 Spielern. Das war 1997. Wo ist da der Fortschritt?

    Nach den Entlassungen ist nun mit einer Fertigstellung nicht mehr zu rechnen.

    Schade um die verbrannte Lizenz.
     
  10. Carter Silversmith

    Carter Silversmith Nutzer

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was fehlte (und was den meisten MMO's heute fehlt) ist der Erkundungsaspekt. Als WoW frisch war, bin ich stundenlang durch Auberdine und Darkshore gerannt, hab mir alle Nischen und Ecken angeschaut - weil es überall mal was zu entdecken gab, ein verborgenes Quest, ein cooler Gegenstand, ein Event oder ein Gegner. WoW hat alle das inzwischen zugunsten eines völlig glatt laufenden Spiels bei der auch der letzte Trollo noch irgendwie in der Lage ist den ganzen Content zu sehen rausgeklöppelt - aber WoW zehrt eben auch von viel, viel erworbenem Goodwill aus früheren Zeiten. Wäre WoW heute NEU, wäre es nicht so durchgestartet.

    Swtor hat - ohne das entsprechende Goodwill zu haben - diese glatt gebügelte Erfahrung nachgebaut. Erkunden und entdecken hat nicht wirklich Spaß gemacht - das liegt zum einen an den grenzwertig öden Questgebieten, zum anderen auch daran, das natürlich inzwischen jeder im Internet nachlesen kann wie und wo man das beste Zeug findet.

    Das große Problem, das IMHO bei so gut wie allen MMORPGs besteht ist die wirklich grenzwertige Spielerverachtung. Man hält mich offensichtlich für einen Vollidioten, der nicht damit klar kommt wenn Quests auch mal scheitern können, wenn man ein wenig nachdenken muss und wenn man - im Falle von Swtor - mal echte moralische Entscheidungen treffen muss.

    Da kommen wir zum anderen großen Haken - das "Moralsystem" von Kotor war cool, weil es neu war. Heute, ein paar Jahre später, in Zeiten von Storytelling wie in "Witcher 2" wirkt das alles irgendwie... schlicht bis dümmlich. Die Entscheidungen sind entweder himmelschreiend gut oder bösartig grausam. Die einzigen bei denen ANSATZWEISE sowas wie Philosophie aufkam, waren die Startquests der Jedi, aber die waren ja irgendwann leider vorbei.

    Nein, insgesamt hat es mich nicht wirklich gekickt.
     
  11. Mel17 Gibbs

    Mel17 Gibbs Guest

    Mir macht SWTOR immer noch Spaß. Unsere Gilde "funktioniert" noch, mich ziehts immer noch fast jeden Abend ins Spiel.

    Zum Thema Craften: Sicher gibt es da verbesserungswürdiges, aber wenn ich das jetzt mal mit dem Craften in AoC oder Lotro vergleiche, ist mir das so schon lieber. Was ist schön daran, seiner Spielpuppe 30 Minuten lang dabei zuzuschauen, wie sie aus Holz Bretter herstellt oder aus Eisenklumpen Eisenbarren? Es war nett animiert, aber angeschaut hat sichs doch keiner. In der Zeit war man dann eh afk, Essen machen, Wäsche aufhängen und sowas ... In AoC musste man sich das Inventar mit unzähligen Sachen vollmüllen, damit man "was ordentliches" bauen konnte. Das ging dann aber auch mit einem Klick...
     
  12. Also mal ein paar Neuigkeiten, Quelle hier: Star Wars The Old Republic: Bioware denkt über Free-to-Play nach - Golem.de

    SWTOR hat innerhalb von zwei Monaten ca. 400.000 Abonnenten verloren, die Zahl sank von 1,7 Millionen auf 1,3 Millionen, also etwa ein Rückgang von 24%. Das ist massiv. Bioware hat inzwischen vielen Entwicklern des Spieles gekündigt, auch kein gutes Zeichen.

    Und man denkt inzwischen über eine Free-To-Play-Variante oder gar Umstellung darauf offiziell nach. Was das bedeutet, kann sich jeder selber ausmalen.
     
  13. Mel17 Gibbs

    Mel17 Gibbs Guest

    Jup, ich weiß. Den ersten Servertransfer haben wir auch schon hinter uns. 5 von 8 Namen musste ich ändern.

    Hmpf
     
  14. Baertram Beerbaum

    Baertram Beerbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich musste zum Glück nur einen von 4 Namen ändern.

    Wir haben nun nach den Transfers wieder gut besuchte Server, aber es werden auch nur sehr wenige Server übrig bleiben.
    Die Tage der Geisterserver sind sicher gezählt.
    Von 30 EU Servern runter auf 10 - 12 ......... ganz schön blamabel für Bioware und EA.
    Vieles spricht für einen deutlich zu frühen release Termin. Es war einfach noch nicht fertig, das Spiel nicht und das Serviceteam schon gar nicht.

    Was mich nach wie vor nervt, ist das cheaten im PVP. Auf Jar Kai hat man derzeit wieder in jedem zweiten Spiel "Freezes".
    Das die nicht automatisch rausbekommen können welche Idio... das sind. Zumal der Mechanismus ja bekannt ist.

    Wenn keiner schummelt ist verlieren durchaus ok, aber Freeze ...... und der Ball ist im Ziel...... macht keinen Spaß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2012
  15. Man sieht eben, dass ein paar questende Casuals kein Game Hypen können.

    Die Torgilde von For The Horde hat übrigends auch seine Pfoten geschlossen.
     
  16. Jaja, die bösen Casuals immer, die den armen armen Hardcores immer das Leben ach so angeblich schwer machen. Mal ernsthaft, um ein Spiel wie SWTOR, WoW, Everquest und ähnliches mehr dauerhaft profitabel betreiben zu können, muss man beide Fraktionen bedienen und mengenmäßig dürfte es mehr Casuals als Hardcores geben.

    Ohnehin gibt es ja keinen Casual-Separator, mit dem man sie einfach mal so abtrennen könnte, und mehr als nur schwarz und weiß.
     
  17. Baertram Beerbaum

    Baertram Beerbaum Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ein paar questende Cassuals :p

    Sehr witzig. Die dürften überwiegend die wirtschaftlich Basis für jedes MMO stellen.
    Eher können die sog. Pros sicher kein Spiel hypen. Die fühlen sich zwar als Mittelpunkt aller Spiele und machen auch sehr viel Wind. Aber.....

    Ich denke die Zahlen welche Blizzard mal erreicht hat sind nicht mehr zu toppen, war wohl ein Allzeit Hoch. Heute gibt es ein so großes Angebot an unterschiedlichen MMOS client oder Browser gestützt, von unterschiedlichster Machart und Optik. Jeder kann sich sein Spiel aussuchen.

    Auch die Spielerseite ist heute sehr viel bunter als zum Beginn der MMO Ära.
    Das Altersspektrum ist deutlich breiter,auch spielen sehr viel mehr Frauen.
    Es gibt die ein bis zwei Stunden pro Woche Gamer und jene die gefühlte 24 online sind.
    Es gibt Leute die questen, die craften, die handeln, die erkunden und es gibt die PVP Gruppe.
    Und natürlich erwartet jede dieser Gruppen das das Spiel für sie optimiert wird.

    Und dann gibt es jene die ihr Spiel nur Mausbedienen und damit naturgemäß nicht ganz so schnell sind.
    Es gibt jene die echte Tastenjunkies sind, jene die zusätzlich noch jede Macromöglichkeit nutzen die sich bietet. Hierzu wird ein Vermögen in Hardware wie spezielle Spielepads/Tastauren/Mäuse gesteckt. Darüber hinaus nutzen dann einige noch unerlaubte Hilfsmittel (cheats oder bots(angelbot, farmbot)) zum Geldverdienen.

    Die sagenumwobenen Pros spielen eigentlich gar kein Spiel, sie erleben keine Geschichten sondern versuchen eigentlich nur durch besonders gute Nutzung der Spielmechanik möglichst effektiv zu sein. Für sie ist es mehr E Sport als ein Spiel. Stundenlanges Training an Puppen nur um das letzte bisschen an DPS rauszuholen deutet für mich darauf hin. Pros reden auch nur über die Spielmechanik, kennen alle Zahlen. Ich hab noch nie so einen Pro sagen hören: "da musst du mal hingehen, da ist das superschön....."

    Ich selbst bin schon Vielspieler ca. 30 h die Woche. Aber ich versuche die Geshichten in den MMOS zu erleben. Es ist wie ein Film in dem man mitspielt, der Held ist. PVP nutze ich als Übung um mein Tastenspiel auch unter hektischen Bedingungen unter Kontrolle zu behalten.
    Das Erleben können ist in SWtor wirklich schön umgesetzt
     
  18. Ysanne Korpov

    Ysanne Korpov Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nein. Weil EVE.

    Genauer: Es gibt verschiedene Spieler die verschiedene Spiele bevorzugen. Neben WoW ist EvE das Spiel mit der stabilsten Abonnentenzahl. Und EVE frühstückt mit Begeisterung Anfänger. Das ist aber auch das was die EVE-Spieler bindet. Die Komplexität des ganzen.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2012
  19. Ysanne Korpov

    Ysanne Korpov Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nein, ist es nicht. Genau das ist auch das Problem von SWTOR, nimm die Vertonung weg und es bleibt ein lieblos dahingeklatschter Abklatsch von WoW über.

    Kein Tag und Nachtwechsel, kein Housing, Gebiete total verschlaucht und ohne Leben, Gebäude und Gebiete nicht ohne Quest betretbar. Du kannst eben nicht wie in WoW oder Rift einfach eine Stunde in eine beliebige Richtung laufen.

    Du findest nicht am Hintern der Welt in Tanaris in irgendeiner Höhle zwei poppende Elfenweibchen. Erstens weil die Welt keinen Hintern hat und selbst wenn sie einen hätte, wäre der Eingang der Höhle am Hintern der Welt mit einem Kraftfeld verschlossen.

    Du kannst nicht mal deinen Avatar wirklich individualisieren, da es nur 4 Körperformen gibt von denen nur eine nach was aussieht. Und wenn du als Mädel lange Haare willst - Tja Pech gehabt.

    Die viel gelobte Immersion die das Spiel angeblich durch die Vertonung haben soll habe ich nirgends gesehen. Einfach nur die Vertonung macht keine lebende, glaubhafte Umgebung.

    Und ja, Grafik ist nicht alles aber.... boah das war mit Abstand das hässlichste moderne Spiel was ich seit langem erlebt habe.
     
  20. Pandora Valiant

    Pandora Valiant Freund/in des Forums

    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen zusammen.
    Wir haben nun paar Jahre drauf gewartet das dieses Spiel endlich raus kommt.
    Haben und sehr gefreut das wir die beta spielen konnten und fanden das Spiel super toll.
    Doch nach 1-2 Monaten wurde es uns langweilig.
    -sehr leblose Welt. (da krabbelt ja nix wirklich auf dem Boden rum)
    -Die Welt an sich schön gestaltet, aber es fehlt etwas, mir kommt nicht das Gefühl auf das diese Welt belebt ist.
    Wie schob erwähnt auch die Anpassungen und und und.

    Wir haben dann aufgehört. dachten uns, OK Lasst sie mal Patchen und dann schauen wir später mal wider rein.
    Gesagt getan hatten wir vor 1 Monat noch mal versucht.
    Mein Freund hat Bezahlt und kam auch sofort rein.
    Dann hab ichs versucht. und Fehlanzeige, Gemeinschaftskonto geht nicht weil da ein Fehler irgendwo ist. Wir angerufen bei dem Verein. konnten uns nicht weiter helfen. Also konnte nur er spielen. mich sauer und hab lieber WOW weiter gespielt ^^
    Ich hatte dann aber mal etwas gegoogelt und siehe da, der Fehler besteht seit ende letzten Jahres.
    Selber die ganzen Fehler die ich schon mal in der Beta angeschrieben hatte waren noch da, und es kam eine Standard Mail von denen, die ich vor7 Monate auch bekommen hatte.

    Ich bin sehr enttäuscht vom ganzen Spiel. Vom Support und Spiel.
    Ich werde dort nicht mehr rein schauen. dafür gibt es andere bessere spiele.

    LG Pandora