• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

RLV Nutzung - Fragen

Sarah Lunardi

Freund/in des Forums
Möglicherweise hab ich noch nicht alles so wirklich verstanden, aber dafür gibt es ja das Forum. Wenn ich was falsches sage, bitte schreiben und erklären wenn möglich.
So langsam steige ich dahinter wie dieses RLV funktionieren soll, aber sehe schon die ersten Probleme auf mich zukommen:

Ausziehen/Strippen eines modernen Avatars

Wenn ich das richtig verstanden habe, benutzen die meisten vor allem ältere RLV-Dinge zum ausziehen der Kleidung immer noch so eine Art Dettach-Befehl. Würde dieser auf einen heutigen Avatar ausgeführt werden könnte ich mir so ziemlich die blödesten Situationen damit vorstellen. Zum einen ergänzen wir neuerdings unseren Körper mit Attachments um realistischere Füße, Nippel, Genitalien darzustellen und zum anderen sind Haare und Augen heutzutage auch des öfteren Objekte ala Mesh. Von daher gäbe es beim ausziehen eines Avatars ja dann...


... das erste Problem:
Das die Haare, Augen und so verschwinden würden. (bei Furrys sogar der komplette Körper)


... zweite Problem:
Zusätze wie Füße, Körper, Genitalien nicht einmal geladen werden.


Ich hab schon gehört, für das erste Problem soll es ja die Möglichkeit geben bestimmte Objekte zu "locken", so das diese niemals vom Relay/Viewer ausgezogen werden können. Aber was ist mit dem zweitem Problem, das die für das Nackt/Bade/Unterwäsche Outfit fehlende Attachments wie Füße, Nippel, Genitalien gar nicht geladen werden?

Mein einfachster Gedanke dazu war: Dann müsste es doch ein Relay geben der bei einem Detach-All Befehl, wenn er diesen bekommt auch andere Befehle ausführen könnte, anstelle diesen. Heißt, wenn typische Befehle zum vollständigen Strippen des Avatars kommen, wird stattdessen ein bestimmter Ordner angezogen und alles andere ausgezogen.

Sozusagen eine Befehlsumleitung.

Irgendwie muss das Problem ja gelöst werden oder geworden sein, also müsste es ja sicherlich flexibere Relays geben, oder?
Wenn ja, welche? Die kostenlosen zwei Relays die ich im Store fand, kennen gerade mal Blacklist, Safeword und Relay sperren sowie Modi-Wechsel und das wars.
Oder wie löst ihr das Problem?





Shared Folders

Ich habe schon verstanden das man mit > und + arbeiten soll, wenn man den RLV Ordner erstellt. (Die Klammer symbolisiert das es darin noch Unterordner gibt und das Plus das dies nur Zusätze sind die man optional dazu schalten kann)

Wie funktioniert das dann aus der Sicht des/der Dom/Miss?



  • Wenn sie einen Ordner auswählen der kein Zeichen davor hat, wird dann alles darin angezogen? Oder hüpft er/sie dann auch in den Ordner und muss jedes einzelne Kleidungs/Objekt-Stück einzelnd auswählen?​
  • Ich hab gelesen das man Attachmentpunkt-Namen mit verwenden soll, ist das immer noch aktuell oder kann man sich das sparen? (klingt ziemlich aufwendig)​
  • Muss man beim benennen ansonsten noch auf irgendwas achten?​



Das sind sicher nicht meine letzten Fragen, aber das sind die Fragen die mich momentan einwenig beschäftigen.
Ich hoffe die Fragen und mein Unwissen machen keine Umstände.
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Über RLV lassen sich auch Attachements sperren. So wird verhindert das alles ausgezogen wird. U.a. werden so auch Fesseln, Collar, Kleidung und Schuhe verschlossen.
 

Georg Rang

Superstar
Dann versuch ich auch mal meinen Senf dazu zugeben.

Also Dom/Domse schaut ja nicht direkt in das Inventar sondern sieht ja im RLV-Menu nur den Namen der Ordner die sich im #RLV Ordner befinden. Der Name sollte aussagekräftig sein so das man weiß was man da aus- oder anzieht. Wenn man dann diesen Ordner anklickt wird alles was sich in dem Ordner befindet angezogen oder abgelegt. Man kann da nicht separieren. Sub sollte sich hier also schon Gedanken machen wie sie den Ordner sinnvoll packt. Will man einzelne Kleidungsstücke oder Attachements ablegen, dann geht das nicht über den #RLV Ordner sondern über die Un/Dress Funktion. Dabei muss man dann aber wissen an welchen Attachementpoint sich das Anhängsel befindet bzw welchen Layer man ausziehen will.
 
*schüttet auch noch ein bißchen Senf darüber*

Also da gibt es eine Menge unterschiedlicher Lösungen.

Erst mal ein sehr empfehlenswertes Tutorial von Marine, recht alt und auf englisch, da es aber noch in ihren Stickies ist, dürfte es wohl noch aktuell sein:
http://realrestraint.blogspot.de/2008/08/objects-sharing-tutorial.html
http://realrestraint.blogspot.de/2008/10/shared-outfits-tutorial-part-2.html

Aus- und Anziehen per RLV Befehl gibt es die verschiedensten Lösungen für.

Zum einen halt diverse Relays, die Befehle von inworld Gegenständen an dich weiterleiten.
Thinkink Relay z.B. löst das über einen sogenannten Locker, du ziehst dein Minimumoutfit an und lockst es. Die betreffenden Layer und Attachmentpoints werden dann gelocked. Kommt der Strip Befehl, sollte alles außer dem Minimumoutfit entfernt werden, bzw. nur die entsprechenden freien Layer/Punkte. Ich gehe mal davon aus, wenn du z.B. alpha Layer für Meshfüße gesperrt hast und noch einen anderen alpha Layer für ein Mesh shirt benutzt, wird das vermutlich nicht funktionieren.

Satomi's Relay hat ein sogenanntes Smart Strip, d.h. es entfernt alle anderen Gegenstände aus einem shared folder, wenn einer davon entfernt wird. Wird vermutlich nicht mit Links funktionieren.

Es gab mal ein Relay von Cozy Chaotics, das hatte einen basis shared folder und alles was da drin war, wurde nicht entfernt, das war sozusagen das Minimumoutfit. Ich glaube, das ist aber nicht mehr erhältlich.

Was ich nutze ist die Wardrobe von Carlyle Theas. Daher habe ich praktisch meine gesamte Garderobe in den #RLV Ordner verschoben, nicht nur mit Links, da die sonst nicht erkennt was getragen wird. Kann ich sehr empfehlen.
http://www.carlyletheassolutions.com/wardrobe.php
Hilft dir jetzt nicht wenn du von einem relay gestripped wirst. Für langfristige Beziehungen, kannst du deiner/m Dom(me) einen Link einrichten und der/die kann in aller Gemütsruhe deine Garderobe durchstöbern, sieht (bei vernünftiger Einrichtung) genau was getragen wird, kann an- und ausziehen, macht viel Freude und du hast zu jedem deiner Kleidungsstücke ein kleines Bild, so dass du wieder weisst, was du eigentlich da in deinem Inventar hast. Kostet natürlich viel Aufwand einzurichten und zu sortieren. Aber was nützt die schönste Kleidung wenn sie nur im Haufen im Inventar rumfliegt.

Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen.
 

Sarah Lunardi

Freund/in des Forums
Ich habe mir eure Antwortungen durchgelesen, da ich keine Angst habe eventuell etwas an Scripten zu ändern, sieht mein Wunsch nach einem Ausziehen Dinge zu attachen oder anzuzeigen dank euren Antworten gar nicht so unmöglich aus.
Danke Nicoletta, zum RLV-Lock: Eine RLV Lock ins Verzeichniss kopieren bzw. verknüpfen. Klingt einfach, aber ich verstehe nicht woher RLV weiß, das dies nicht detached werden darf, wenn er das Outfit noch gar nicht angezogen hat. Und selbst wenn er es anzieht, woher weiß der Script, das und was macht er? Locked er wirklich oder attached er einfach nur wieder?


Danke Georg!
Heißt die Objekte werden nur hinzugefügt und wieder abgelegt wenn man den Ordner über entsprechenden Script anwählt. Alle anderen Dinge die nicht in dem Ordner sind, aber getragen werden, werden gar nicht angerührt, richtig?

Den zweiten Punkt mit dem Ablegen verstehe ich auch, wobei wenn wer das nutzt müsste RLV doch auch senden können welche Attachmentpoints gerade belegt sind, oder nicht?


Danke Carina
, genau dieses Tutorial habe ich auch überflogen wobei es mich eher verwirrt hatte, als wirklich geholfen. Gerade weil zur damaliger Zeit ja noch das Umbennen nicht automatisch gescharr oder der Luxus mit Verknüpfungen ausblieb.

Zum Thema "Strip-Befehl". Reden wir hier von einen allgemein verbreiteten Befehl der zum entkleiden gesendet und gebraucht wird, oder meinst du damit dieses dettach-all:force Dings? Wenn es wirklich einen Allgemeinen Befehl dafür gibt und der auch üblicherweise dafür gebraucht wird, müsste man doch nur noch einem offenen RLV schauen wo man die Funktion mit eigenen Konditionen/Funktionen erweitern könnte. (Beispiel: Wenn Strip, alles dettachen und danach alles aus RLV-Ordner "blupp" anziehen)

Anderer Lösungsansatz ist momentan die Attachments wie Nippel und Co. attached zu lassen und zu sperren. Sind bei mir zum Glück Mod und von daher könnte ich problemlos ein Alpha und LocalPos-InDenKörper Schalter-Script schreiben.

Danke für den Wardrobe-Tipp, für die Zukunft ganz sicher zu gebrauchen. Toller Fund!


Und angelika, danke! Das hilft ungemein und so kann ich es in mein eigenes HUD legen. Je weniger Fremd-Huds desto schöner!
 

Georg Rang

Superstar
Heißt die Objekte werden nur hinzugefügt und wieder abgelegt wenn man den Ordner über entsprechenden Script anwählt. Alle anderen Dinge die nicht in dem Ordner sind, aber getragen werden, werden gar nicht angerührt, richtig?

Den zweiten Punkt mit dem Ablegen verstehe ich auch, wobei wenn wer das nutzt müsste RLV doch auch senden können welche Attachmentpoints gerade belegt sind, oder nicht?

Ja es werden nur die Dinge an oder ausgezogen die sich in dem Ordner befinden. Zum Zweiten, wenn ich jetzt nicht völlig daneben liege werden nur die Attachmentpoints angezeigt die belegt sind, bzw sind diese extra hervorgehoben. Aufpassen muss man aber trotzdem weil man ja nicht unbedingt alles ablegen will. Bei den Layern ist es tatsächlich so das nur die genutzten angezeigt werden. Shirt, Tattoo etc aber eben auch der Alphalayer, den man ja unter Umständen mit ausziehen muss wenn man da nichts unsichtbares rumstehen haben will.
 

Jenna Felton

Superstar
Es sind zwei Punkte hier, auf die es hinausläuft, das Ablegen von verschiedenen Sachen, die zusammen einen geschlossenen Element ergeben, aber über verschiedene Attachmentslots und Kleidungslayer verteilt sind, und das Ersetzen von fehlenden Elementen, die durch das Abgenommene Element representiert wurden, und jetzt angelegt werden müssen.

1. Ablegen eines komplesen Elements erzwingen und verbieten.

Das hatte ich schon mal angesprochen bzw. einen Vorschlag im RLV jira gemacht. Seit man durch angezogene Objekte (noch vor Mesh) Kleidung und Avatare darstellen kann, haben wir zunehmend das Problem, dass der Viewer gar nicht weiß, welche Objekte zu einer Jacke gehören, welche sind das Korsett, welche sind die Schue und wleche gehören zum Körper.

Zum Beispel Furries können 20 Felllattachments an 20 Attachmentpunkte tragen plus ein Alpha und keines davon darf man alleine ablegen. Eigentlich überhaupt nicht. Dabei kann am Brustpunkt das Fell hängen, eine Jacke, und ein Collar. Man zieht die Jacke aus und hat man plötzlich auch noch die Brust kahl gemacht.

Deshalb war der Vorschlag, dass man die Elemente mit ihren Rollen belegt, zb mit Angabe der Rolle im Objektnamen. Man benennt also alle Elemente, die den Körper ausmachen mit der Rolle "Shape", also sowohl Objekte (das Fell, den Schwanz und Ohren,) aber auch den Alpha oder die Alphas. Die Geräte sehen die Objekte dann gar nicht als Objekte, sondern der Viewer behandelt sie nach innen und außen als Shape. Ist der Shape gelockt, kann man die nicht mehr ausziehen.

Das selbe mit der Jacke (die auch aus mehreren Objeten + Alpha bestehen kann) und die Schue, die dann womöglich alle als je ein Kleidungslayer dargestellt werden, also die Rollen "Jaket" und "Shoes" belegen und nicht mehr als Objekte nach Außen gemeldet sind, die Attachmentslots "Chest" und Left/Right/Upper/Lower-Feet belegen. Nach innen werden sie dann gesperrt oder abgenommen, wenn man diese Kleidungslayer per RLV Befehl sperrt oder abniimmt.

Die Diskussion ist dann darauf hinausgelaufen, dass man das vermuttlich via Verzeichnisse und nicht Objektnamen organisieren kann/sollte, vermuttlich durch einen Verzeichnisbaum in einem zusätzlichen #RLV-Roles oder so Verzeichnis, via Links.

Solange man das nicht hat, kann man sich nur mit Ordner und Links behelfen, die man dann in entsprechende Verzeichnisse ablegt und nach der Rolle der Objekte auch organisiert. Das geht prinzipiell schon, die Namen der Ordner müssen aber so genommen werden, dass dieser auch das System versteht, für den Viewer und auch RLV Geräte haben die Namen keine Bedeutung.

Edit: Hier kann man aber auch ansetzen und ein Namensystem so festlegen, dass das Relay diese Struktur und vor allem Bedeutung der Inhalte darin auch verstehen und damit umgehen kann. Der Inventarbesitzer (also der Relaybenutzer) muss sich dann an dieses System auch halten.

2. Anlegen von Ersatzelementen

Das ist schon schwieriger, weil es auf den konkreten Avatar und seine Bekleidung ankommt, und man vielleicht schwer generalisieren kann, um dafür was zu skripten. Ich habe zB, den Avatar 2, der besteht aus einem Einzelstück, also wenn völlig nakt ist das nur 1 Attachment (plus Haare). Bis ich diesen Skin genommen habe. Jetzt muss ich die Nippel dazu tragen als ein zusätzliches Element. Die muss ich abnehmen, wenn ich ein Bikini anziehe oder ein BH, weil es dadurch sticht. Und wieder anlegen wenn ich oben-ohne bin, weil die Brüste dann ohne Nippel sind (im Original waren die in der Brusttextur drin, aber jetzt sind sie in 3D :) )

So, ich müsste aso meinem Relay beibringen, wenn ich oben ohne bin, dann dise Nippel anlegen als Ersatz und wenn ich was oben trage dann wieder abnehmen. Dabei bin ich nicht völlig nackt, nur oben.

Vielleicht kann man das noch irgendwie generalisieren. Noch interessanter wird es ganz unten. Da trage ich diese Meshschue. Damit die Füße vom Avatar nicht zu sehen sind, muss ich die via HUD ausblenden (die werden da an der stelle wie mit einem Alpha unsichtbar gemacht) Das Relay müsste also in diesem Fall dem Körper sagen bitte Füße ein/ausblenden, je nachdem ob ich die Schue aus oder anziehe oder man mir ablegt.

Und bei den Boots muss ich auch noch die Unterschenkel ausblenden, bei Heels nur Füße. Das kommt also an jedes einzelne Outfit und jedes einzelne Avatar an. Ich wüste nicht, wie man das einem Relay generell einprogrammieren kann.

Für den Avatar 2 konkret wollte ich deshalb ein Skriptsystem schreiben, wo die an/ausgezogene Sachen dem Avatar mitteilen was er aus/einblenden soll. Aber ich komme dazu irgendwie gar nicht und es ist eine spezielle Lösing. Vermuttlich bleibt es in diesem zweiten Fall bei solchen Spezallösungen.

Edit: Wenn das Rollensystem inkraft tritt, das ich oben angesprochen habe, dann würden die Nipples zum Körper gehören und die Rolle "Shape" tragen. Dann wären sie nicht ausziehbar. Das Relay oder das Skriptsystem müsste die also gar nicht ausziehen versuchen, sondern durch Unsichtbarkeit diese aus und Einblenden. Oderdas Rollensystem muss die verdeckte Rollen unterstützen, die durch andere Objekte verdeckt werden lasssen und abgenommen werden, wenn diese Objekte angezogen werden. Das verkompliziert die Sache dann noch mehr.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Jenna...also nur um mal kurz auf die Piercings zu kommen. Ich trage Piercings die sich beim anlegen des betreffenden Layers automatisch hide setzen und beim ausziehen des Layers wieder sichtbar werden. Man kann sie allerdings auch über ein Menue Manuell stellen. Vorraussetzung hierfür ist ein aktiver RLV.

Leider funktioniert es nur bei Layern und leider nicht bei Meshkleidung. Da muss ich dann die Piercings manuell auf hide stellen. Vielleicht sollte man mal mit dem Ersteller sprechen ob man das Script nicht umschreiben kann.
 

Jenna Felton

Superstar
Hallo Angelika :)

Ich vermutte die Piercings haben Notifications eingeschaltet, um die Layer Undershirt, Shirt und Jaket zu überwachen. Zumindest steht da, dass "@notify" seit RLV v1.20 funktioniert, der Firestorm 4.5.1 sagt er könne RLV v2.7.0. Könnte man testen, ob er das kann. Jedenfalls, meldet der Viewer bei der gesetzen Notifikation jedes Mal wenn was angezogen, ausgezogen, angelegt oder abgelegt wurde.

Damit kann man die Layer beobachten, die die Piercings verdecken und die entsprechend ein/ausblenden. Wenn der Firestorm (ich nehme den einfach, weil der mw. am häufigsten genutzt wird.) den Befehl nicht kennt, dann kann man etwas weniger effizient und mehr laggy einmal pro 3 bis 5 Sekunden (soviel dauert es bis die Änderung sowieso sichtbar wird) aber permanent die getragenen Layer abfragen, um dann die Sichtbarkeit zu ändern.

Das geht aber nur mit den Layern. Man kann aber auch bei Attachments vielleicht raten, ob die vielleicht auch die Brust verdecken könnten. Man kann dabei in beiden Fällen mal daneben liegen, es gibt auch Layerkleidung, die die Brust gar nicht verdeckt, der Skript würde aber nicht wissen. Dasselbe mit einer frivolen Jacke aus Prims, die mehr auf als verdeckt. Dafür gibt es dann ja diese Menüsteuerung.

Bei geriggten Meshkleidung wäre der Fehler aber viel wahrscheinlicher. Hier kann alles auf einem Punkt liegen und einem anderen folgen bzw diesen überdecken, zb. können Schue an der rechten Hand hängen (war das nicht mal ein Gesturenwitz damals vor Jahren? Jetzt ist das fast normal und fällt keinem auf, weil es richtig aussieht.)

Zumindest bei so Kleidung sollte es dadrin schon ein Skript liegen, der dem Avatar (zum Glück ebenfalls ein Objekt, also skriptbar) oder den Nipples sagen, dass die den Bereich der Brüste überdecken und gerade an/abgelegt werden. Dann reagieren die Nipples. Könnte evtl. auch für Piercing gehen, aber wer weiß wann ich es skripte.

Edit: Der Notifikationbefehl geht im FS, habe kurz getestet:

[11:53] RLVNotify: @notify:2000000=add
[11:53] RLVNotify: /notify:2000000=add
[11:55] RLVNotify: /detached legally Pelvis
[11:55] RLVNotify: /attached legally Pelvis
[11:56] RLVNotify: /detached legally Spine
[11:56] RLVNotify: /attached legally Spine
[11:56] RLVNotify: /detachthis:naked/avatar20=y
[11:56] RLVNotify: /unworn legally alpha
[11:56] RLVNotify: /worn legally alpha
[11:56] RLVNotify: /detachthis:naked/avatar20=n

getestet mit diesem Skript

Code:
default {
    state_entry() {
        integer chan = 2000000;
        
        llOwnerSay("@notify:"+(string)chan+"=add" );
        llSay(0, "@notify:"+(string)chan+"=add" );
        
        llListen(chan, "", "", "");
    }
    on_rez(integer nix) {
        llResetScript();
    }
    
    touch_end(integer nix) {
        llOwnerSay("@clear" );
        llSay(0, "@clear");
    }
    
    listen(integer chn, string name, key id, string message) {
        llSay(0, message);
    }    
}

Nach paar mal was abnehmen und anlegen (Objekte und Layer), dann bevor man das Objekt wieder löscht oder aufnimmt, einmal ankliken, dann wird die Notifikation gelöscht. Sonst spammt der viewer weiterhin beim mit RLV spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jenna...wie es genau funktioniert kann ich nicht sagen. Da habe ich leider keine Ahnung von und dass Script in den Piercings kann man sich nicht anschauen. Und es funktioniert tadellos mit jedem FS Viewerstand bisher. Aktuell auch mit dem Beta. Ich muss nur halt im Viewer den RLV aktiviert haben. Und wie ich schon sagte funktioniert es nur mit den Layern. Bei normalen Attachments oder Mesh bleiben sie weiterhin sichtbar. Da muss ich dann via Menue auf Manuell stellen und dann auf hide.

Peinlicherweise vergesse ich es manchmal und dass sieht dann etwas blöde aus....:oops:
 

Jenna Felton

Superstar
Ich weiß auch nicht genau, wie es im konkreten Fall realisiert wurde :)

Aber ich würde es so machen, den Notifier setzen, entweder auf Aus-/Anziehen aller Layer oder der drei für den Brustbereich. Wird dann irgendwas dort verändert, frage ich den Viewer nochmal darüber was der Ava an hat. Dann werden die Piercings angezeigt, falls keiner der drei Layer belegt ist und sonst verborgen.

Für Objekte würde ich es vermuttlich so machen, dass die Nipples bzw Piercing auf eine Nachricht An und Aus hört. In der Kleidung liegt dann ein Skript, der An sagt wenn die Kleidung ausgezogen wird und Aus wenn angezogen wird. Zusätzlich bekommen auch diese Skripte diese Nachricht mit und reagieren auf die NAchricht "An".

Also, wenn ich etwa Bikinitop trage und die Jacke "An" sagt weil die ausgezogen wird, sendet der Top wieder die Nachricht "Aus", weil er noch da ist. Die Nippels sammeln dann die Nachrichten und wenn auf An kein Aus folgt, dann zeigen die sich.

Das ist die einfachste Lösung die mir einfällt, aber ist etwas kritisch weil hier auf Nachricht eine Gegennachricht kommt. Man muss also testen, wie es bei Abnahme oder Anziehen eines ganzen Outfits dann funktioniert. Aber weil hier nur eine Nachricht die Gegennachricht auslöst, könnte das funktionieren. Evtl müssen noch Verzögerungen eingebaut werden, eben weil hier ein ganzes Outfit abgenommen oder getragen werden kann.

Ich vergesse die Nippels auch öfters verstecken oder anzeigen. Ist in der tat blöd dann. Weil ich die mit dem Ordnerlock verschlossen habe kann ich sie nicht abnehmen. Ich kann zwar, aber dazu muss ich etwas kliken (Lock aus, dann an) und dann wieder suchen um aufzusetzen. Daher editiere ich die manuell und ändere die Transparenz :) Kommt nicht öfter vor, daher geht das manuell.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten