• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

script limit

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Das mit dem Land war nicht so ganz ernst gemeint sondern nur eine Analogie zur sozialen Komponente *g*

Aber:

Auch die Sim ist nicht irgendwo ganz allein, auf dem Server laufen noch 3 weitere Sims. Und die sind dann davon auch betroffen, z.B. weil Teleports nicht gehen, weil die Sim langsam läuft usw. Und eine langsame/nicht reagierende Sim kann u.Umständen das Grid stören.

Das Problem ist einfach, dass sich die 4 bzw. 16 Sims (falls Homestead) leztztlich den RAM und die Netzwerkanbinung und indirekt auch die Rechenzeiten teilen. Und das eine Sim eben ständig mit anderen Knoten im Grid kommuniziert. Die 4 Sims sind eben nicht "sauber getrennt".

Ich find es da dann schon ein bisschen unsozial zu verlangen dass LL eben dann die Server aufrüsten soll (sprich: die Allgemeinheit der User soll eben die Kosten dann tragen...) wenn es den andern Usern nicht passt, dass man auf seiner einen Sim die Ressourcen nutzt, die eigentlich für 4 Sims sind.

Und genau deswegen bin ich sehr dafür, den Skriptspeicher pro Simulator ebenfalls auf z.B. 25% des auf dem Server Gesamt verfügbaren Skriptspeichers zu begrenzen, genau wie die Prims normalerweise auch auf 15 000 begrenzt sind und ein Simwoner eben nicht einfach mal 100 000 Prims rezzen kann "weil es ja seine Sim ist und man mit den anderen reden kann...".

Das ist einfach eine Frage der Fairness, an die sich einige User eben nicht von alleine halten. Und da reicht ein "Ressourcenschmarotzer" um im Zweifel 10 oder gar 30 andern Usern z.B. das RP auf ihrer Sim unmöglich zu machen.
 
Hallo,
ich möchte nicht das überhaupt irgendwer Kosten trägt. Ich meinte nur für das Geld was LL pro Server kassiert sollte doch ohne Preiserhöhung ein Bissel mehr Ram drin sein:) Kostet ja auch nicht die Welt.
Ob mich irgendein Limit jeweils beeinflussen würde weis ich nicht. Ich bezweifel es sogar aber mir geht es einfach ums Prinzip, weil man dann zukünftig für den gleichen Preis weniger Leistung bekommt. Und was kommt dann als nächstes? Weniger Prims oder sonstwas vielleicht...

LG:)
 

Selina Hienrichs

Aktiver Nutzer
Was ich halt witzig finde ist das sie mit Mono den speicher pro Script erhöht haben und jetzt wollen sie ein script limit machen!!

@Shirley Iuga
ich finde es schon das Linden die sehr überteuerten server aufrüsten kann wenn man mal schaut was ein server im net kostet und wie du schon schreibst sich 3-4 in SL einen teilen dann liegt der mietpreis eines SL servers mal so geschätzt um 300-400 % über dem marktwert!
 

netfreak Goodman

Aktiver Nutzer
"Wenn zu viele Skripte in einer Region ausgeführt werden, gerät der Server, der genau diese Region simuliert, in einen Speicherüberlauf, was drastisch den Lag in allen Regionen auf dem gleichen Server erhöht."


Meiner Meinung nach ganz schlecht gelöst.
Statt nun die Benutzer dafür zu reglementieren sollte man doch lieber jeden Simulator auf 25 % von der Serverkapzität begrenzen, dann löst sich das Problem von Script-Missbrauch doch von ganz alleine.

Ausserdem sehe ich das ganze Thema genau so wie Cecania, Linden nimmt pro Server bis 1180$ jeden Monat ein, es kann doch nicht wahr sein das sie die Leistung ohne Rückfrage derjenigen die dafür Geld bezahlen einfach immer weiter begrenzen.
Mono sollte doch mehr Performance bringen, nicht weniger.
Ich denke auch nicht das sich das alle gefallen lassen und ihre Tier eher kündigen.
 

TKT Klaar

Nutzer
juhhhu das doch ne tolle nachricht :D

Wir selbst haben auf der Sim Twisted Turtle einen Terminal aufgestellt, damit die user ihre Skriptzeit prüfen können.

Schon schlimm das man das machen muss, und dies noch nicht durch LL veranlasst wurde.

Aber wir gehn noch weiter :)

Es hilft nicht usern diese Möglichkeiten zubieten, sie würden dennoch vollgepackt mit skripten rumlaufen....manche verbrauchen durch ihre anwesenheit 20% der serverleistung

also 3-5ms sieht man recht oft o_O

Naja und da selbst das nicht hilft , ich und viele andere aber ein Interesse an einer flüssigen Bewegung auf der sim haben, werden wir sicher noch vor LL ein AVAscripttime limit einführen, was ein bot gut mit einem Kick von der sim hinbekommen wird :)

Wer meint LL beschneidet damit leistungen, der irrt.

Selbst mit doppelter SIM leistung.... das Problem das hier Skripte und Objekte vorhanden sind eine ganze sim lahmlegen bleibt!

Manche nutzen dies auch gezielt um die Konkurrenz in SL lahmzulegen. kein griefen oder so einfach nur rumstehn und zu sehn wie die SIM FPS gegen 0 geht !

Und wieso brauchen attachments resize skripte ? Mod recht geben und gut ist.

Fazit: LL verbessert die Leistungen( es wäre dann sicher möglich mit 60 leuten ohne server lag auf einer sim zu sein, derzeit reichen schon zwei um Lag zuhaben im schlimmsten fall )

Skripter und Builder können endlich selbst prüfen was sie da SL antun wollen.

Vieles hat seine Grenzen. Die Möglichkeiten die eine SIM liefert halte ich für ausreichend, genauso wie das zuladbare Gewicht in meinem PKW.
Würde ich den Überbeladen muss ich halt damit leben das ich später zu fuss unterwegs bin :D - und in SL das es in eine DIASHOW endet
 

Jenna Felton

Superstar
Du hättest den Simnamen nicht verraten sollen, TK. Jetzt darfst Du Dich auf einen Besuch von halben SLInfo freuen die nur kommen um an Eurem Terminal eigene Skriptlast zu überprüfen :) Es sei denn man darf da einfach so nicht hin.

Und man konnte das schon am Beispiel ARC schon mal beobachten. Als es rauskam, wurde heftig diskuttiert was die Zahlen/Farben bedeuten und wie man diese nach unten drückt. Wäre der Zusammenhang ARC ~ Lag besser gelöst, hätte das auch bessere Konsequenzen auf Lagminimierung gehabt. Nur weil der ARC einen Richtwert vorgibt und nicht alle Faktoren erfasst die Lag erzeugen, und dann auch nicht alle richtig, haben die Diskussionen letztendlich in den guten Absichten abgeklungen.

Diesmal scheint LL das richtig anzufangen. Erst einen Tool rausgeben mit dem man eigene Skriptlast messen kann, und dann ankündigen, dass die Lagerzeuger es schwer haben werden. Falls die Fortsetzung auch ein fair bemessenes Limit wird, würde ich die Maßnahme nur beführworten.
 

Brais Xaris

Aktiver Nutzer
Dann soll LL zusehen das die Performance Grenzen erweitert werden und nicht anfangen zu beschneiden und somit Rückschritte zu machen. Als nächstes kommt dann wahrscheinlich pro Sim nur noch 5000 prims..........

Hallo Cecania
Performance steigern heisst mehr und schnellere Server einsetzen und das kostet Geld und viele SL Kunden würden das nicht wollen, denke ich. Wir können nicht beides haben, viel Leistung und tiefe Preise.
Mir scheint der Ansatz von Linden sinnvoll zu sein. Ich kann zwar nicht scripten, aber mit knappen Ressourcen (hier Serverleistung) sollte man effizient umgehen.
Wir sollten auch immer daran denken, dass wir ja freiwillig in SL sind. Niemand zwingt uns dazu und wir brauchen SL auch nicht zum Leben. Es macht irgendwie keinen Sinn, auf jede Ankündigung und Aenderung von Linden reflexartig mit Ablehung zu reagieren. Wer das macht und Linden sozusagen als Feind betrachtet, der sollte sich mal gründlich überlegen, ob er in SL noch am richtigen Ort ist.
Aenderungen bieten immer auch Chancen. Kreative Entwickler werden Möglichkeiten finden, auch mit den neuen Limiten gute Produkte zu machen.
 
Hallo Brais,

alsooooo: ein Server= 4 Sims. Macht beim Kauf 4 X 1000 US Dollar für LL. Dazu gibt es dann jeden Monat 4x 295 US-Dollar Tier. Zwischendurch evt. mal ein paar Dollar Gebühren für Ownerwechsel usw. Bei den Peisen kann man doch wohl verlangen, dass nicht noch irgedwas reduziert wird oder?
Und zumindst ich persönlich möchte kein SL mit günstigen Preisen ich möchte Qualität, Leistung und Service. Und mit diesen 3 Punkten ist es nicht vereinbar dass immer wieder mal was gestrichen wird.

LG:)

Edit: Und nein ich betrachte LL nicht als Feind ich habe sogar für viele Entscheidungen Verständniss. Aber (auch wenn laut tos erlaubt) Leistungen aus einem bestehenden Vertag zu streichen ist ein Unding. Wenn LL im Gegenzug was anderes anbietet sähe es natürlich anders aus.
 

Dada Runo

Forumsgott/göttin
@Cecania: hast du überhaupt eine Ahnung was ein Server kostet ?, die monatlichen Unterhaltungskosten, der Strom, Wartung ECT ? Die ganze Infrastrukture das kostet eine Menge Geld und LL bereichert sich bestimmt nicht an den SIM-Besitzern.
 

viola Baxter

Superstar
Also zufällig habe ich einen Experten für Serveradministration und Kosten gerade gegenüber sitzen. Da geht man von einem Schnitt von 400 Euro (für ein all-in Paket ) pro Monat an Serverkosten aus. Lass es verdoppeln, was vollkommen illusorisch ist und Linden verdient da immer noch gut dran.
 

Brais Xaris

Aktiver Nutzer
Hallo Brais,

alsooooo: ein Server= 4 Sims. Macht beim Kauf 4 X 1000 US Dollar für LL. Dazu gibt es dann jeden Monat 4x 295 US-Dollar Tier. Zwischendurch evt. mal ein paar Dollar Gebühren für Ownerwechsel usw. Bei den Peisen kann man doch wohl verlangen, dass nicht noch irgedwas reduziert wird oder?
Und zumindst ich persönlich möchte kein SL mit günstigen Preisen ich möchte Qualität, Leistung und Service. Und mit diesen 3 Punkten ist es nicht vereinbar dass immer wieder mal was gestrichen wird.

LG:)

Edit: Und nein ich betrachte LL nicht als Feind ich habe sogar für viele Entscheidungen Verständniss. Aber (auch wenn laut tos erlaubt) Leistungen aus einem bestehenden Vertag zu streichen ist ein Unding. Wenn LL im Gegenzug was anderes anbietet sähe es natürlich anders aus.


Hallo Cecania
Mit dem Serverkauf ist es für LL nicht getan, das sind noch die kleinsten Kosten. Die Server müssen in einem Rechenzentrum stehen, das kostet Miete, Strom, Kühlung. Die Rechenzentren müssen am Internet angeschlossen werden, die schnellen Datenleitungen sind nicht gratis. Es braucht Reservesysteme, falls mal etwas kaputt geht, damit der Betrieb nicht unterbrochen wird. Und schliesslich laufen die Server auch nicht von selber, es braucht Menschen, die sie betreiben und diese arbeiten auch nicht gratis. Die Hardwarekosten machen nur einen kleinen Teil der Gesamtkosten aus. LL will ja Geld verdienen und ich nehme deshalb nicht an, dass sie ihre Kunden verärgern wollen.
Ich will auch Qualität, Leistung und Service, aber das hat halt seinen Preis.
 
Nein ich kenne die genauen Kosten nicht, aber natürlich bereichert sich LL daran. Was sie ja auch sollen sonst hätten sie ihr Ziel als gewinnorintiertes Unternehmen verfehlt.
Und nochmal: Mich interessieren die Preise nicht, es kann nur nicht sein das ein Produkt verkauft wird und dann hinterher Leistungen gestrichen werden. Openspace war ja so ähnlich...

Edit: Von mir aus kostet eine Sim 400 Dollar tier auch gut solange die Gegenleistung stimmt. Aber wenn immer Sachen gestrichen werden stimmt sie nicht mehr.
 

Dada Runo

Forumsgott/göttin
@Viola: Linden ist nicht nur Serverbetreiber, der Client und die SIM-Software muß ja auch weiterentwickelt werden und die Seiten von denen das ist ALLES im Preis mit drin und 400 Dollar ist für kleinrechenzentren gerechnet ? bestimmt nicht für so eine riesige Infrastruktur wie bei LL mit mehreren Rechenzentren Weltweit.
 

Jenna Felton

Superstar
Es gibt noch andere Server, die man nicht direkt kauft, die man aber immer vergisst - die Asset Server. Ich weiß nicht, wie hoch sie in der Unterhaltung sind, aber ich weiß dass das Datenvolumen das die verwalten, mit jedem Abspeichern einer Notenkarte oder jedem Bewegen von Sachen vom Agenteninventar in die Welt oder Zurück ansteigt, also mit jeder Minute wo die Grid besteht und jemand eingeloggt ist. Beim Einsatz von Temporezzer für das Wetter oder ännliches sogar ohne dass jemand auf der Sim ist.
 
Eine Frage am Rande sei mir noch erlaubt. Wenn LL's Kosten so hoch und offensichtlich auch knapp kalkuliert sind warum kostet eine estate sim dann fast 100 Dollar mehr im Monat als eine mainland sim? Ist das ganze mainland ein Verlustgeschäft für LL? Zumal ein mainlandsimowner denen mehr Arbeit macht als ein estate simowner. Da dieser für jeglichen Kram wie Simneustart einen LL Mitarbeiter bemühen muss.
 

Kila Shan

Moderatorin
Teammitglied
Was mich etwas wundert bei der Kalkulation ist, diese Gebühren gab es schon seit mindestes drei Jahren (solange ich dabei bin, was davor war, weiss ich nicht). Mittlerweile sind aber die Gebühren für Technik, Server Internet usw drastisch gesunken. D. h im Umkehrschluss macht LL heute mehr Gewinn an den Servern als am Anfang, da die Kosten gesunken sind, aber nicht die Gebühren.
 
Vielleicht sollte man mal klarstellen, dass eine Verdoppelung von Speicher oder CPU Power etc. eben nicht eine Verdoppelung am Ende bringt (als sichtbares Ergebniss). Wieviel mehr CPU etc. müsste man denn wohl haben, um den derzeitigen 'Missbrauch' abzufangen?
Und noch etwas, Mono nutzt nur den Speicher, den es wirklich braucht und nicht immer die 64k.
 
Mich interessieren die Preise nicht, es kann nur nicht sein das ein Produkt verkauft wird und dann hinterher Leistungen gestrichen werden. Openspace war ja so ähnlich...

OT: Openspace wurde von vielen NIE so genutzt, wie LL auf der Produkthomepage beschrieben hat. Man hat den Namen der Sim(art) ignoriert. Als ehemaliger SL Mentor habe ich mir oft genug die Beleidigungen anhören dürfen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben