• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Second Life hauptberuflich?

Mea Carnell

Aktiver Nutzer
Hallo Ihr Lieben,

ich hab da mal ein Thema welches mich schon lange beschäftigt.
Wer von Euch hat das große Glück und kann seinen Lebensunterhalt von den Einnahmen in SL finanzieren?
Was wäre dabei alles zu beachten?
Steuern RL, Einnahmen/Ausgaben....Ein Steuerberater sollte in SL mal ein Büro aufmachen für Beratungen hihi....

Mein Traum ist es schon ich glaube seit ich mit SL angefangen habe, jedoch bekomme ich meinen Hintern erst die letzen Monate so richtig hoch und hab auch das Glück einige gute Freunde und Bekannte zu haben die mir dazu verhelfen ich sage mal " gutes" Geld in SL zu verdienen.

Wie sieht es bei Euch aus?

Ganz liebe Grüße
Mea
 

Nofu Nagy

Freund/in des Forums
Ich glaube da wirst Du nicht viele finden. Gehen wir mal von einem sparsamen Leben aus, dass man mit 1500 Euro im Monat bestreiten kann. Leisten kann man sich da nichts.

Also um 1500 Euro im Monat zu haben, reicht es ja nicht 1500 Euro in SL zu verdienen. Man hat da als Selbständiger noch so Kleinigkeiten wie Steuern, Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung, Rente, Rücklagen usw...

Also ca. noch mal MINDESTENS 1500 Euro und da ist man weder gut abgesichert, noch kann man als Rentner davon leben.

3000 Euro = ca. 800.000 L$ pro Monat

Sportliches Ziel...
 

Charlie Namiboo

Superstar
oh da muss ich doch gleich mal ins OT gehen und mich als (neuer) Fan outen. Ich wusste doch nicht, dass Du Deutsche bist! Mir wurde Dein Laden neulich empfohlen und ich bin ehrlich gesagt ganz bestrampelt, trage viel von Deinem Schmuck.

Bei der Qualität Deiner Sachen und auch, wie Dein Store konstruiert ist (vor allem mit wirklich erstklassigen Vendorenbildern) sehe ich Dich auf dem aufsteigenden Ast und kann Dir nur die Daumen drücken, dass sich hier gute Ratschläge sammeln, die Dir helfen!

/me verschwindet wieder und entschuldigt sich nochmals für das OT :)
 

Mea Carnell

Aktiver Nutzer
Ohh Charlie dankeeeee schön, das freut mich riesig, das Dir meine Sachen und der Laden gefällt....ich habe vorhin auf einem Bild hier im Forum gesehen, das Du was von mir anhattest und es gleich auf Flickr gesucht hihi.

@ Nofu das wissen wir sicher alle das es ein sportliches Ziel ist, aber absolut nicht unmöglich. Und es gibt viele in SL die es können, ich möchte nicht wissen...obwohl eigentlich ja doch ....was Glam Affair im Monat verdient. Ich bin kein großer Fan von denen weil ich die Skins einfach zu wenig detalliert finde, da gibt es wesentlich schönere Skins, aber Glam ist auf jedem größeren Event in SL zu finden, die haben bestimmt ne Goldene Nase ;)
 

Uli Jansma

Inworld Koordinator
Teammitglied
Ich stimme Nofu zu. Unsere kroatische Sängerin Dani - die auf unserer 10 Jahres Feier gesungen hat, wohnt in Bulgarien. Sie lebt von dem, was ihr SL gibt. Neben dem Singen (4000 L$ für eine Stunde) macht sie auch noch sehr gute Mesh Kleidung. Alles zusammen reicht ihr zum leben ... jedoch in Bulgarien, wo man mit wesentlich weniger Geld auskommen kann ;-)
 

Charlie Namiboo

Superstar
Glam Affair hat in meinen Augen den Business Coup des Jahres 2015 gelandet. Ihre Kollaboration mit Lelutka (Meshköpfe) und Maitreya (Meshbody) ist DER wirtschaftliche Geniestreich schlechthin. Ich glaub, diese drei Läden fallen derzeit aus dem normalen Ranking raus ;)

Mich würde da eher mal der Arbeitsaufwand im Hintergrund interessieren. Denn als One-man-show wird man das mit Sicherheit nicht gewuppt bekommen. Und dann muss ja der Gewinn logischerweise auch geteilt werden …… und wie schon Uli eben anmerkte, hängt das dann ja letztendlich auch vom RL Standort ab, ob es ein Gewinn ist, von dem man leben kann oder ob es nur ein Taschengeld ist.
 

Mea Carnell

Aktiver Nutzer
Nicht nur die Kollaboration auch bei jedem Event sind sie vertreten. Ich glaube sie kommt aus Italien, bin mir aber nicht ganz sicher.
Die 3 Fallen allerdings schon immer aus dem Rahmen des normalen Rankings die sind einfach echt spitzeeee, wobei mir da wenn ich so überlege, noch eine ganze Reiche von Designern einfällt.

Gibt es eigentlich eine offiezielle Liste der SL Top Verdiener?

ach ja noch vergessen...ich glaube nicht das Glam viel Auffwand hatte nur mit den Skins, die malst einmal und dann machst für jeden Neuen mal ein Punkt hier hin und mal ein Strich dahin und schon ist ein neuer Skin entstanden ;) Aber das Marketing, das ist der größte Aufwand. Ein Produkt erstellen geht manchmal recht schnell, aber dann geht es los, man muss Fotos davon machen, dann in Boxen packen, an Blogger schicken, in das jeweilige Verkaufssystem packen, in Gruppen posten, im Blog posten, in Flickr und FB posten und und und....ich sage immer Produkt erstellen 20 % der Arbeit der Rest ist das drum herumg ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
Ich glaube, die Frage, ob man das SL-Business hauptberuflich betreiben sollte oder nicht, hängt von den eigenen Lebensumständen ab.

Wenn du als Hausfrau oder EU-Rentnerin eh zu Hause bist, der Partner ausreichend verdient, spricht ja nix dagegen, sich in SL was dazu zu verdienen. Wenn die Nutzerzahlen aufgrund von SL2 mal wegbrechen, ist das dann keine Katastrophe, man ist ja abgesichert.

Einen guten, unbefristeten Arbeitsvertrag mit ausreichendem Verdienst würde ich allerdings für SL keineswegs aufgeben, dafür wäre mir die Lage viel zu unsicher. Du machst dich von einer amerikanischen Firma anhängig, die dir unbekannten Gesetzen unterworfen ist, hast keine Garantien, dass die Parameter einigermassen unverändert bleiben, um dein Business zu betreiben. Zumal ja in nächster Zukunft Sansara aufmacht und du nicht weißt, wie viele Nutzer dorthin abwandern und ob und wie du dort weiter Geld verdienen kannst. Ich vermute auch mal, dass du mit deinen Fähigkeiten als Content-Creator real noch mehr verdienen könntest - wenn du nicht den Umweg über Lindenlab nimmst.

OT: Jetzt hat mich die Charlie neugierig gemacht, deinen Laden schau ich mir mal an. XD
 

k2 Loon

Superstar
Wenn ich von Nofu's Rechnung ausgehe - und die ist realistisch - muss ich etwa 2000 Items für 400 L$ pro Monat verkaufen.
400 L$ nehme ich mal als Durchschnittspreis.
Das sind fast 80 Teile pro Tag.
Egal ob Klamotten, Skins, Haare oder sonst was.
Tag für Tag, Monat für Monat.

Und SL ist extrem schnellebig, was heute gut geht ist schon bald ein Ladenhüter.
Also werden ständig Neuheiten gefordert um im Geschäft zu bleiben.
Das ist alleine kaum zu stemmen, also braucht es Mitarbeiter.
Dadurch wird es aber noch schwieriger auf seine Kosten zu kommen.

Da gibt es mit Sicherheit bessere Möglichkeiten seinen Lebensunterhalt zu verdienen :)
 

Mea Carnell

Aktiver Nutzer
Ich zitiere auch mal aus dem Beitrag von Ebbe Altberg:

Um den Erfolg von SL zu verdeutlichen, erwähnt Ebbe die folgenden Zahlen. Im letzten Jahr haben Content-Ersteller in Second Life über 60 Millionen US-Dollar verdient bzw. sich diesen Betrag durch Umtausch von L$ ausbezahlen lassen. Und der Gesamtbetrag aller Umsätze in SL im letzten Jahr betrug eine halbe Milliarde US-Dollar.
 

Charlie Namiboo

Superstar
Ja aber da darf man echt nicht außer Acht lassen, dass gerade Slink mit den Meshattachments wie eine Bombe eingeschlagen und ein Bedürfnis sehr vieler User nach schöneren Händen und Füßen zufriedenstellend erfüllt hat, das man in diesem Umfang gar nicht nochmal wiederholen kann - außer es werden endlich wirklich ansehnliche und vor allem individualisierbare Meshköpfe entwickelt ;)
 

Sirena Mureaux

Superstar
Ebbe Altberg hat mal erzählt, dass die Ownerin von SLink wohl Hunderttausende US $ in SL verdient: http://echtvirtuell.blogspot.de/2015/05/ebbe-altberg-auf-der-svvr-2015.html
Solche Glücksfälle gibt es natürlich vereinzelt.
SLink hat mit den Meshfüßen und Händen zur rechten Zeit das richtige Produkt auf den Markt gebracht und hat damit auch noch eine marktbeherrschende Stellung erreicht.
Nur, wie lange wird diese Goldgrube noch fördern?
Die Meshbody's (allen voran der von Maitreya) machen den SLink Füßen jetzt schon Marktanteile streitig, weil für sie keine extra Meshfüße mehr benötigt werden.
Und für Sansar, das neue SL, muß sich die SLink Ownerin ganz neue Geschäftsideen einfallen lassen.
Dort sollen die Avatare von Hause aus ja viel besser aussehen und müssen dadurch nicht mehr mit "Anbauteilen" optisch verbessert werden.

Der große Geldfluß aus SL wird also nur temporär sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumy Sands

Forumsgott/göttin
...Der große Geldfluß aus SL wird also nur temporär sein.
Ay so ist es ... habe damals die ersten Primbrüste mit entwickelt...ging eine zeitlang gut, bis die Mitbewerber aufgetaucht sind.
Der Markt teilt sich und irgendwann lohnt sich der Aufwandt nicht mehr ... Zeit ist Geld ... und von dem Geld von damals lebe ich heute noch ^^
 

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
Zumal ich auch das Gefühl hab, dass der Markt sehr gesättigt ist .. man hat irgendwie fast schon alles und das meiste wiederholt sich einfach nur noch. Ich denke, zum jetzigen Zeitpunkt noch ne lukrative Nische zu finden, dürfte verdammt schwer sein.

Wenn Sansara startet sieht das vielleicht wieder besser aus - da braucht man ja alles neu. XD
 
Die meissten, die mit SL gutes Geld verdienen, sei es als Vollerwerb oder als (guten) Nebenerwerb, werden sich hier sicherlich nicht dazu äussern. Auch ich denke, dass da mehr Leute sind, die Geld aus SL ziehen können, als man uns hier erzählen möchte. Das sagte ich schonmal und ich stehe dazu.
Was du so alles zu beachten hast, wird hier in mehreren Threads schon mehrfach erläutert und diskutiert, u.a. Dexx Magic hat da viel zu geschrieben. Guck dich mal nach seinen Artikeln um. Wenn du das alles so beachtest, solltest du so ziemlich auf der sicheren Seite sein.
 

Nofu Nagy

Freund/in des Forums
...
@ Nofu das wissen wir sicher alle das es ein sportliches Ziel ist, aber absolut nicht unmöglich. Und es gibt viele in SL die es können, ich möchte nicht wissen...obwohl eigentlich ja doch ....was Glam Affair im Monat verdient. Ich bin kein großer Fan von denen weil ich die Skins einfach zu wenig detalliert finde, da gibt es wesentlich schönere Skins, aber Glam ist auf jedem größeren Event in SL zu finden, die haben bestimmt ne Goldene Nase ;)

Viele der "großen" Marken bestehen aus ganzen Gruppen von Personen, die unter einer Marke auftreten. Und ich kenne Content Ersteller, die für alles jemand haben. Einer wird bezahlt, dass er Sachen in den MP stellt, einer für die Fotos usw. Ich glaube nicht, dass da 3000 Euro im Monat für eine einzelne Person hängen bleiben. Slink mag da die Ausnahme sein oder auch Humanoid und ein paar andere Läden. Aber was ist wenn SL 2.0 kommt. Braucht man da noch extra Mesh Hände?

Also seinen Lebensunterhalt mit SL zu verdienen, halte ich für äußerst schwierig und sehr unsicher. Die Lindens denken sich ja auch immer mal wieder einfach was neues aus. Und dann: Friss oder stirb!
Oder nimm GOS - ich kenne da keine Zahlen ABER der hatte sein eigenes System für Schuhe und die Skin Anpassung und hat da bestimmt ne Zeit lang gut verdient. Dann kam Slink... Ich glaube nicht, dass er heute noch die Zahlen erreicht.

Und was man so an Zahlen in SL hört, ist meist der übliche SL Bullshit Gossip. Mir wurde auch schon von diversen Leuten zugetragen, was unser Laden pro Monat macht. Ich konnte da bisher immer nur herzlich lachen. Dann würde ich jetzt schon aus der Karibik tippen...
 

k2 Loon

Superstar
Im letzten Jahr haben Content-Ersteller in Second Life über 60 Millionen US-Dollar verdient...
Jo.
Aber schätze mal wieviele Content Creatoren es in SL gibt?

Unbestritten, es gibt einige die große Gewinne machen, aber auch der Aufwand dafür ist nicht zu unterschätzen.
Professionell arbeiten heißt auch aktuelle Hard- und Software einzusetzen.
Wenn man für die Erstellung eines einzigen Items 20 Stunden ansetzen muss, hat man schon verloren.
Maya und PS sind für Hobbyartisten nicht gerade billig, abgesehen von einem leistungsstarken Rechnersystem.

Der Aufbau eines soliden Kundenstammes in RL ist in jedem Falle besser als die Unsicherheit in SL.

Und lukrativer :)
 

Durandir Darwin

Forumsgott/göttin
Mea fragte:

Gibt es eigentlich eine offizielle Liste der SL Top Verdiener?

Wohl nicht, die meisten "Großverdiener" dürften heutzutage auch etwas verschwiegener sein betreffs ihres Profits als früher Anshe Chung oder Stroker Serpentine.

Aber es gibt wohl einige Branchen, in denen manche (nicht alle) noch ganz gut verdienen.

Zusätzlich zu den genannten Designern betrifft das imho z.B. noch manche Game Operators & Creators, einige der größeren Landlords und fähige Scripter.
 

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
Mea fragte:



Wohl nicht, die meisten "Großverdiener" dürften heutzutage auch etwas verschwiegener sein betreffs ihres Profits als früher Anshe Chung oder Stroker Serpentine.

Aber es gibt wohl einige Branchen, in denen manche (nicht alle) noch ganz gut verdienen.

Zusätzlich zu den genannten Designern betrifft das imho z.B. noch manche Game Operators & Creators, einige der größeren Landlords und fähige Scripter.

Kann mir vorstellen, dass Siddean Munro auch nicht gerade erfreut war, dass der gute Ebbe ihr Einkommen geleakt hat. XDDDDD
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten