1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Second Life - war da was?

Dieses Thema im Forum "Medienberichte über Second Life" wurde erstellt von MystyMiracle DeCuir, 28. März 2012.

  1. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    63
  2. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    63
    Nur eine kleine Aussage aus dem Bericht, die ich persönlich unterschreiben würde:

     
  3. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    du denkst also wirklich, dass jeder
    - besiucher eines konzerts
    - besucher einer lesung
    - besiucher einer galerie
    - besucher einer schoenen sim
    ...
    - der sich mit leuten aus aller herren laender in sl "trifft"

    in second life eigentlich nicht "wirklich spass" hat?
    das ware so, als behauptetest du, kino-besucher in rl haetten keinen spass an dem film sondern nur die schauspieler und regisseure.

    was ich aber glaube: leute die in sl sachen erschaffen, die verbringen mehr zeit in sl. und ich glaube auch, dass alle artikel von redakteuren die "mal wieder einloggen" allesamt schlecht sein muessen, da ihnen letztendlich die informatonen fehlen (jede wette, der weiss nicht, was ein mesh oder sculptie ist). und somit entsteht einfach keine positive presse fuer sl. und somit entsteht leider nicht einmal richtig üble presse fuer sl, die zum "mal reingucken" verlocken wuerde.

    erst an dem tag, an dem sich der betreiber einer wlt von sl endlih entscheidet geld fuer werbung und pr zu investieren wird eine welt wie sl eine rieseige virtuelle plattform werden und nicht nur ein spiel sl geneneration des letzten jahrzehnts.
    da linden lab sl aber offensichtlich gar nicht groesser haben will oder kann wird die welt sich auch nicht vergroessern sondern langsam wegschrumpfen oder, wie es momentan der fall ist, sich langsam gesundschrumpfen.

    ruf jauch an oder dessen langweiligen nachfolger und sag ihm er moege berichten ueber sl - 5 jahre spaeter. setz einen produzenten von klamotten oder skins oder oder auf den sessel, der von einnahmen jenseits der 10.000 euro pro monat berichtet (die muss man nicht lange suchen, die ganz grossen nehmen das locker ein) und schon am naechsten tag loggen wie 2007 millionen deutscher internetuser ein...
     
  4. Sohi, ich vermute einfach, dass Linden Lab die Welt nicht viel größer haben kann. Die Architektur dahinter ist sehr zentralistisch ausgelegt und kaum verteilt, so etwas geht nur bis zu einem gewissen Grad wirklich gut, danach bricht es gnadenlos auseinander.
     
  5. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wer Vergleiche anstellt, sollte darauf achten, dass sie auch passen.

    Wenn Du Second Life mit einem Film vergleichen willst, dann bitteschön mit einem interaktiven Filmerlebnis, bei dem die Zuschauer auf das Geschehen im Film Einfluss nehmen können.

    Wenn man dann hier den Vergleich anstellt, dann haben doch wohl auch diejenigen mehr Spaß, welche sich aktiv am Geschehen teilnehmen, als diejenigen, welche nur passiv das Geschehen auf der Leinwand verfolgen.

    Ein gewöhnlicher Film wird hergestellt, um dem Zuschauer einen gewissen Kunstgenuss bzw. Zeitvertreib zu bieten. Die Schauspieler und der Regisseur arbeiten manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Spaß daran, diesen Genuss zu bieten.

    Second Life wurde als virtuelle Welt geschaffen, in der seine Bewohner diese Welt gestalten sollen. Die Ausstattung der Viewer mit zahlreichen Werkzeugen zeigt deutlich, dass hier in erster Linie an Bewohner gedacht wurde, die aktiv an der Gestaltung teilnehmen. Sicherlich ist es auch möglich durch Second Life zu wandern und sich nur einfach um zu sehen, aber dabei verzichtet man auf den halben Spaß. Dieses "nur Umsehen" wird dann auch oft schnell langweilig und diese Bewohner verschwinden dann auch meist bald wieder aus Second Life.

    LG

    Mysty
     
  6. sorry aber da muss ich Dir auch widersprechen ..
    was ist mit den ganzen
    -RP'lern
    -DJ's
    Leute die gern neue Leute kennenlernen ...usw
    da gibts Tonnen an verschiedenen Dingen die man machen kann wenn man eben nicht unbedingt ein kreativer Mensch ist , wieso sollte denen denn langweilig werden ?
    Ich kenn zig Blogger die überhaupt nicht kreativ sind(die nicht bauen können und wollen )aber einen riesen spass dran haben zu hunten und zu shoppen um die Sachen auf ihren Blogs zu veröffentlichen ...denen wird das ganze auch nicht langweilig .
    Ich stimme Sohi wirklich zu ...was will jemand der sich alle jubel Jahre mal einloggt um zu schauen ob es sl noch gibt sich denn da für ein Urteil erlauben ?
     
  7. MystyMiracle DeCuir

    MystyMiracle DeCuir Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wieso sprichst Du Leuten,

    die an Rollenspielen teilnehmen,

    die sich als DJ betätigen,

    die Second Life erkunden, um anderen von ihren Erfahrungen zu berichten,

    ab kreativ zu sein?

    Aktiv und kreativ an Second Life teilzunehmen heißt nicht unbedingt etwas zu bauen. Es heißt sich aktiv hier in Second Life zu betätigen und sei es nur zu shoppen und seinen Avatar zu gestalten(auch dies kann als eine kreative Tätigkeit angesehen werden).

    Will ich aber nur durch Second Life spazieren und mir alles ansehen, um dann sagen zu können "Schön wars", dann wird das ziemlich schnell langweilig. Ist jemand nur hier, um Leute kennen zu lernen, dann kann er das ebenso gut in irgendeinem Social Network Chat tun.

    Second Life unterscheidet sich von den meisten virtuellen Welten dadurch, dass man hier vielfältige Möglichkeiten hat diese Welt zu gestalten, nutzt man diese Möglichkeiten nicht, dann reduziert man für sich Second Life auf einen reinen 3D Chat.
     
  8. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.218
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich finde jeder hat in SL auf seine individuelle Weise Spass.
    Egal ob man jetzt ein Sexbett baut, oder ob man's da drauf krachen laesst.

    LG
    Dae
     
  9. entschuldige mal Mysty nicht ich spreche jemandem ab kreativ zu sein , sondern Du !
    da oben wollte ich nur aufzeigen das man sehr wohl wenn man nicht baut spass haben kann , man kann krativ sein auf vielerlei arten , und jetzt versteh wieder was du möchtest =)
     
  10. Sohi Moo

    Sohi Moo Gesperrt

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mysty, ich wollte damit nur deutlich machen, dass man in sl auch als reiner Konsument diverser angebote enorm viel spass haben kann. sl ist eine plattform auf der man kreativ sein kann, aber nicht muss. mein vergleich sollte nur aufzeigen, dass der rein passive akt eines "film schauens" dasselbe ist wie ein live-konzert o.ä. in sl eingeloggt zu verfolgen. in beiden faellen sitzt man vor einem bildschirm/leinwand und beobachtet und greift nicht ein. beides aber macht spass obwohl man nur konsumiert.

    bartholomew, das sehe ich genauso. darum wuensche ich mir nichts sehnlicher als einen neuen betreiber fuer sl, denn ich habe sl immer als eine (oder mehrere zusammengeschlossene) plattform gesehen, auf der irgendwann tatsaechlich jeder internetuser einen ava hat - sl eben als ein wesentlich besseres facebook. das ll das alleine nicht leisten kann ist klar. schlimmm ist es aber, dass sie es meiner meinung nach nicht wollen und diese tolle sache als vermutlich reichlich melkbare kuh im goldenen kaefig belassen und die milch dazu verwenden andere projekte aus der taufe zu heben. ich habe ja nichts gegen ein wenig diversifiikation, aber das geld das aus sl kommt muss mmn primaer dafuer verwendet werden, dass die welt stabil lauft und auch taeglich besser wird. ll schaut meiner meinung nach dabei zu wie die welt langsam in sich zusammenfaellt (schwindende simanzahl) ohne dagegenzusteuern. ll ist fuer ich eine einzige enttaeuschung. sl aber ist trotz fehlender innovationen immer noch grandios weil man immer wieder auf leute trifft die diese welt gestalten (wie zb momentan die leute der "Brennende Buchstaben" die momentan mit vielen anderen daran arbeiten die kulturschaffenden zu vernetzen um deren angebote auf einfachere art den usern zugaenglich zu machen) oder eben leuten begegnet, deren angebote man einfach nur bewundert.