1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Sex in SL und die RL Beziehung

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Leon Malvogen, 7. Januar 2010.

  1. Navah Constantine

    Navah Constantine Nutzer

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen miteinander,


    ich stimme Griseldis zu; die Versorgungsehe hat ausgesorgt *g.
    Wer sich aus einer Beziehung/Ehe lösen möchte, kann dies tun ohne Existenznöte leiden zu müssen.
    Im schlimmsten Fall halt für ein Weilchen ALG II.
    (Über die ungerechte Chancenverteilung bei der Familienneugründung, bei denen viele Männer/Frauen benachteiligt sind weil sie sich im wahrsten Sinne des Wortes keine neue Familie leisten können, da die Unterhaltszahlungen an die „alte“ Familie sie an den Rand des Existenzminimums bringen, gehe ich nicht näher ein. Ist ein anderes Thema für einen anderen Thread)


    Wer gehen will, der geht.


    Aber auch heute ist eine Trennung mit einigen Repressalien verbunden, hab vergessen wer`s gesagt das in den alten Sinnsprüchen viel Wahrheit steckt. Hier fällt mir ein :


    [FONT=Times New Roman, serif]Drum prüfe, wer sich ewig bindet,[/FONT]

    [FONT=Times New Roman, serif]ob sich das Herz zum Herzen findet. [/FONT]

    [FONT=Times New Roman, serif]Der Wahn ist kurz, die Reu’ ist lang.[/FONT]



    [FONT=Times New Roman, serif]Mhmm, ernüchternd die Erkenntnis das die lebenslang haltenden Ehen einen ganz pragmatischen Hintergrund haben.[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Schön zu wissen das es doch Menschen gibt, die Beziehungen nicht mit einer Fastfood- Mentalität angehen, sondern sich intensiv und ernsthaft mit dem Thema „Liebesbeziehung“ auseinandersetzen und wissen: Der oder die Eine ist eben nicht austauschbar. Den oder die Eine will ich, so wie er oder sie ist, ohne Wenn und Aber. Solange es eben währen mag...[/FONT]


    [FONT=Times New Roman, serif]Mir persönlich tun die Leutz die als Partner die eierlegende Wollmilchsau haben wollen ein bisserl leid. Ihr wisst schon, die mit der Rechtfertigung: „Ich bekomme bei meinem/r Partner/in nicht was ich brauche“[/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Da fehlt mir die Fähigkeit der Reflektion und das Wissen um die eigene Unvollkommenheit.[/FONT]


    [FONT=Times New Roman, serif]Ich wünsche einen sonnigen Tag, [/FONT]
    [FONT=Times New Roman, serif]Navah[/FONT]