• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Sex mit Tieren in SL

Danziel Lane

Superstar
Selbst wenn ?

Nutz mal die google Bildersuche mit dem Begriff Nonne.

Habe ich zufällig vorgestern gemacht. Ich war schon ziemlich erstaunt was da so unter den ersten Treffern ist.

Let me google that for you

Das unterstreicht die Aussage ja sehr gut.

Der Fortpflanzungstrieb ist uns nun mal von der Natur gegeben.
Ihn auszuschalten, die Bilder, die - auch Tiere - in unserem Kopf entstehen lassen können, haben ein Ziel der Evolution: das Überleben der Art.

Zu fordern, dies auszuschalten, zu verbieten, einzuschränken, ist letztlich gegen unsere Natur.

Die Frage für mich wäre eigentlich nur: Wie weit schaffen wir es, unsere Triebsteuerung auch mal so zu kontrollieren, dass wir in SL auch die anderen schönen und spaßmachenden Dinge entdecken können.
 
OK, dann füge ich eine dritte Frage hinzu:
3. Wen will der Benutzer dieser animiert geskripteten Ziege beeinflussen?....
....Wir waren bei Primziege plus Ani plus Skript.
Wo ist die Frau, wenn es sich um eine weibliche Ziege handelt?
Bei welcher Frau kommt da was rüber?

Ich denke, du weisst, worum es mir geht. Um die Macht der Bilder. Da ist es egal, ob es sich um eine Ziege oder eine Frau handelt.


Und zu deinen Beispielen:
Sollten wir nicht mal statt des Fantasierenden über den Animationsersteller reden? Ist nicht der der eigentliche Schlimmling, wenn er die Bewegungen Zentimeter für Zentimeter auf seinem Computer erstellt?

Ja natürlich. Aber leider bestimmt auch die Nachfrage das Angebot. Die Ersteller und Händler solcher Animationen finde ich auch schlimm.

Schau, mir wurde in diesem Thread sehr heftig die Benutzung von "wir" angekreidet, nun sagst du: "Ihr".

Ich erlaube mir hier nur das "ihr", weil ich ja im Moment gegen die gesamten Teilnehmer dieses Threads argumentiere. Sonst würde ich es nicht verallgemeinern.

Bedenke folgendes:
Eine Fantasie, in der ich über üble Fantasien eines anderen nachdenke, die der hat oder haben könnte, ist immer noch eine Fantasie in MEINEM Kopf.
In einer reinen Welt könnte ich der einzige sein, der Fantasien darüber hat, dass mein Nachbar schlimme Dinge fantasiert.
In so einer reinen Welt gäbe es keine Verderbtheit, außer in meinem eigenen Kopf.

Dem kann ich nicht zustimmen. Hunderte dieser sexualiesierten Gewalt-Sims und -Animationen sind in SL öffentlich. Dadurch können die Fantasien mit anderen geteilt werden. Bis dahin, dass wenn viele Leute sich zusammenfinden und soetwas spielen, eine große Übereinkunft entstehen kann, dass diese Fantasien ganz ok sind und gar nicht probematisch.

Und bedenke auch:
Verbote bewirken oft das Gegenteil. Unser Gehirn kennt keine Verbote. Wenn ich dich bitte, eine Weile NICHT an den Eiffelturm zu denken, entsteht sofort ein Bild in deinem Kopf.
Das Gleiche passiert beim Verbieten von Fantasien. Das regt die Fantasie erst einmal an.
In Zeiten von Verboten/Prohibition wird die Anzahl der nachgewiesenen Verfehlungen sinken, es wird aber drastisch und deutlich das Ausmaß der Verfehlung steigen. Motto: wenn ich schon Verbotenes tu, dann aber richtig.

Da kann ich dir nur bedingt zustimmen. Ein Beispiel: In Schweden ist es seit 1999 verboten Sex zu kaufen. Die Prostituieren haben nichts zu befürchten, aber die Freier werden bestraft, wenn sie erwischt werden. 1996 fand es nur ein Drittel der Bevölkerung als einen Verstoß gegen die Menschenwürde, wenn ein Mann eine Frau kauft. Nach 6 Jahren zeigten Umfragen, dass drei Viertel der Bevölkerung das Gesetz befürworten und Prostitution als menschenunwürdig ansehen. Es hat sich also anscheinend die Einstellung der Bevölkerung zu diesem Thema verändert.

Was ich meine ist, dass sich die Einstellung zu gewissen Themen durchaus ändern kann, wenn die Leute genügend aufgeklärt werden. Und ich bin der Meinung, dass die Würde des Menschen - und auch des Tiers - immer VOR der SL-Verwirklichung von Sex- und Gewaltfantasien gehen sollte.

Schließlich ist das alles ja nichts Ausgedachtes, das es in der Realität nicht gibt. Sondern in der Realität leiden echte Menschen und Tiere.

Verstehst du, was ich meine?
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Was mich ja extrem stört, ist dass es Leute gibt, die anscheinend so notgeil sind, dass sie in ihrer Vorstellung nahezu alles sexualisieren.
So wie der Kommentator unter dem Bild mit dem Schwan (siehe mein voriger Beitrag), oder wie die Leute die laut "Childporn" schreien, wenn sie mal ein Bild eines (auch nur halb-)nackten Kindes sehen, oder die "Sodomie!" rufen, wenn ein Tierarzt mit seinen Händen ein Kalb aus einer Kuh holt, oder oder oder - der sexuelle Aspekt existiert meist nur in der Vorstellung derer, die "perverse Bilder" zu sehen glauben.

Das mit Ziege oder Schaf als "Sexualobjekt" ist eigentlich nur ein Meme aus Zeiten lange, lange vor dem Internet, und entstand irgendwann man wegen der Überlegung, was so ein Hirt denn macht, wenn er "Druck" hat, da ja Masturbation Sünde war... Anscheinend kam wohl keiner auf die Idee, die Hirten selbst zu fragen... :twisted:

ETA:
Ich glaube dass es falsch ist, in SL von dem RL- Marktgesetz "Die Nachfrage bestimmt das Angebot" auszugehen. In SL werden Sachen gebaut weil es dem Ersteller einfällt sie zu bauen - ob er die für LULZ baut oder mit Hintergedanken, sei dahingestellt. Gibt es Leute denen das Angebotene gefällt, wirds gekauft, gibts keine Käufer, ists trotzdem da - Weder bestimmt in SL das Angebot die Nachfrage, noch die Nachfrage das Angebot. Ok, wenn ich als Ersteller nach etwas Bestimmtem gefragt werde oder sehe dass etwas ankommen könnte, UND ich hab Lust dazu das zu basteln dann mach ich das auch, aber hauptsächlich bastle ich alles was mir grad so einfällt, vom Klapptisch über Gebäude bis zur Hochseeyacht. Wenn mir mal was einfällt :blush:
Ich hab auch nicht erst nach der eventuellen Nachfrage für einen Brunnen geforscht, bevor ich meinen ersten Brunnen gebaut hab - ich hatte die Idee, hab drauflos gebaut, und bin anschließend nur noch losgerannt wegen der Scripterei.
 

Jenna Felton

Superstar
In der Pubertät sexualisiert man alles. Kann mich gut an Gelächter der Jungs erinnern, die das aufgeschlagene Biologiebuch herum gereicht haben, auf der Seite war Schnitt einer Zelle abgebildet. Ich musste erst darauf kommen was die da gesehen haben.

Aber ich denke es ist normal, zu sexualisieren. Nur sind die Diskussionsplatformen dafür da um gerade dieser Meinungsbuldung entgegen zu treten.
 
Marian, es gibt die sogenannten "Rules of the Internet":
Man braucht noch nicht mal perverse Ideen an sich visuell umzusetzen, die Ideen entstehen schon so in den Köpfen der Leute, die die Bilder sehen.

Ich denke, das ich verstehe, was du meinst, eightdwarf, aber was ist mit in SL umgesetzten Fantasien, die wiederum Fantasien und Wünsche noch befeuern und fördern. Was, wenn jemand zum Beispiel eine Tier-Sex oder Folter-Animation sieht, kauft, benutzt und seine Fantasie dadurch nur noch weiter gefördert wird, als dass sie befriedigt wird?
 

Leeloo Graves

Superstar
Was, wenn jemand zum Beispiel eine Tier-Sex oder Folter-Animation sieht, kauft, benutzt und seine Fantasie dadurch nur noch weiter gefördert wird, als dass sie befriedigt wird?

Das ist es ja. Hier verschliesst man die Augen vor möglichen Konsequenzen solange das nicht bewiesen ist.

Nur eins bleibt: Man kann das genauso wenig belegen wie man es wiederlegen kann.
 

Danziel Lane

Superstar
Ich denke, du weisst, worum es mir geht. Um die Macht der Bilder. Da ist es egal, ob es sich um eine Ziege oder eine Frau handelt.
Ja, Bilder sind mächtig.
So wie Worte auch.

Aber Bilder haben nur Macht, wenn man sie vorzeigt.
Bilder, die nur in meinem Kopf existieren haben nur Macht über mich, über keinen anderen Menschen.
Bilder, die nur auf meinem Bildschirm existieren und auf keinem anderen, haben nur Macht über mich und über keinen anderen Menschen.

Und sie schaden auch keinem anderen Menschen, selbst wenn sie aus irgendwelchen Gründen abzulehnende Fantasien zeigten.
Das solche Fantasiebilder eher zur RL-Untat anregen, ist definitiv nicht beweisbar, ist das Gegenteil der Fall, dass sie nämlich den Trieb mindestens teilweise befriedigen und es nicht zur Untat kommt.

Und mit "Untat" meine ich im Sinne des Threads zum Beispiel Kopulieren mit einer Ziege.

Ja natürlich. Aber leider bestimmt auch die Nachfrage das Angebot. Die Ersteller und Händler solcher Animationen finde ich auch schlimm.

Nun, unsere Natur schreibt uns nun einmal vor, dass wir unsere Art erhalten, dafür hat die Natur starke Triebe und wirkungsvolle Hormone geschaffen.

Deine These verlangt von allen, das total, in Fantasie, Gedanken, Wort und Bild ausblenden. In der Neuzeit allerdings sind wir nicht mehr gezwungen, uns 24/7 mit dem Erhalt der Art zu beschäftigen, weil Überleben und Partnerschaft recht gut gesichert sind.

Welche Vorschläge hast du, mit der dennoch stattfinden Hormon- und Fantasieproduktion in unseren Körpern fertig zu werden, ohne das die von dir so mächtig gesehenen Bilder produziert werden?

Ich erlaube mir hier nur das "ihr", weil ich ja im Moment gegen die gesamten Teilnehmer dieses Threads argumentiere. Sonst würde ich es nicht verallgemeinern.

Damit machst du aber recht krasse Aussagen über ALLE ANDEREN Poster in diesem Thread.

Dem kann ich nicht zustimmen. Hunderte dieser sexualiesierten Gewalt-Sims und -Animationen sind in SL öffentlich. Dadurch können die Fantasien mit anderen geteilt werden. Bis dahin, dass wenn viele Leute sich zusammenfinden und soetwas spielen, eine große Übereinkunft entstehen kann, dass diese Fantasien ganz ok sind und gar nicht probematisch.

Es ging mir um die Fantasie in DEINEM Kopf, die stattfindet, ohne dass du dir total sicher sein kannst, ob da auf der anderen Sim was stattfindet oder nicht.

Da kann ich dir nur bedingt zustimmen. Ein Beispiel: In Schweden ist es seit 1999 verboten Sex zu kaufen. Die Prostituieren haben nichts zu befürchten, aber die Freier werden bestraft, wenn sie erwischt werden. 1996 fand es nur ein Drittel der Bevölkerung als einen Verstoß gegen die Menschenwürde, wenn ein Mann eine Frau kauft. Nach 6 Jahren zeigten Umfragen, dass drei Viertel der Bevölkerung das Gesetz befürworten und Prostitution als menschenunwürdig ansehen. Es hat sich also anscheinend die Einstellung der Bevölkerung zu diesem Thema verändert.

Ja, in Skandinavien ist das eine oder andere anders.
In Dänemark kann ich für eine Flasche Rum (brauner, nicht weißer) eine Reparatur meines Schiffsmotors bekommen oder auch ein gebrauchtes Ruderboot.
Um meine Aussage über die Folgen von Verbot/Prohibition zu unterstreichen, empfehle ich mal eine Fahrt mit der Fähre von oder nach Skandinavien, die länger als nur ein paar Stunden dauert.

Dass sich anscheinend was geändert hat ist gut formuliert. Anscheinend, es hat den Schein, es ist nicht mal offensichtlich.
Das stützt meine These (hehe, bzw. die Untersuchungen dazu) dass Verbote die Quantität der Verfehlungen (anscheinend!) runterfahren, aber diese in der Qualität und den Folgen und Kollateralschäden wesentlich schlimmer werden.

Was ich meine ist, dass sich die Einstellung zu gewissen Themen durchaus ändern kann, wenn die Leute genügend aufgeklärt werden. Und ich bin der Meinung, dass die Würde des Menschen - und auch des Tiers - immer VOR der SL-Verwirklichung von Sex- und Gewaltfantasien gehen sollte.

Sex ist ein Bestandteil unseres Lebens und unserer Natur.
Sex ist gesund und etwas Gutes.
Unsere Entwicklung hat es uns ermöglicht, weniger an Sex denken zu müssen als unsere Vorfahren. Aber sie hat die Hormon-, Botenstoff- und Bilderproduktion in unseren Körpern nicht verändert.
Und das ist mit Aufkärung und kognitivem Wissen nicht zu ändern.

Vielleicht ist es ja gerade so eine Haltung, dass Sexfantasien übel sind, die Grund gibt, dass Menschen auch bei Tieren an Sex denken und Fantasien entwickeln, die umweltverträglicher und sozialverträglicher sind, als hemmungsloses Flirten von Morgens bis Abends.
Wenn Frau in der S-Bahn einen attraktiven Kerl nicht anschauen darf, ohne mit der Zunge über die Lippen zu fahren und Mann am Arbeitsplatz keine lächelnde Bemerkung mehr machen darf ohne Sexualmobber genannt zu werden, dann weichen Frau und Mann vielleicht aus auf Fantasien, bei denen vielleicht sogar der Tierkalender an der Wand zum Stimulus wird.

Schließlich ist das alles ja nichts Ausgedachtes, das es in der Realität nicht gibt. Sondern in der Realität leiden echte Menschen und Tiere.

Nein, wenn die Ziegenanimation in SL läuft, dann leidet im RL weder ein Mensch noch eine Ziege.

Diese Folge gibt es höchtens vereinzelt, wird aber gerne fantasiert.
In der Regel verläuft das RL glatter und angenehmer, wenn man überschüssige Hormone anders abbauen kann als durch RL-Aktion.

Verstehst du, was ich meine?

Ich verstehe dich ... glaube das zumindest, verstehe aber auch, dass wir nicht einer Meinung sind.

Was ich nicht verstehe ist: Was machst du ganz persönlich, das sich so sicher macht, trotz deiner Natur als Wesen dieser Erde und dieser Evolution, dich ganz persönlich vor diesen schlimmen Fantasiebildern zu schützen?
 
G

Ganzbaf Rasmuson

Guest
Die Frage für mich wäre eigentlich nur: Wie weit schaffen wir es, unsere Triebsteuerung auch mal so zu kontrollieren, dass wir in SL auch die anderen schönen und spaßmachenden Dinge entdecken können.

bei deiner frage kann ich nur für mich sprechen. ich bin neulich in sl karussell und schiffschaukel gefahren. die sache hat spass gemacht, ohne meinen sexualtrieb anzusprechen. dafür wohl eher den spieltrieb. davon ausgehend vermute ich, dass es noch mehr leuten so geht und diese ihren sexualtrieb unter kontrolle haben. ;)

Ich denke, das ich verstehe, was du meinst, eightdwarf, aber was ist mit in SL umgesetzten Fantasien, die wiederum Fantasien und Wünsche noch befeuern und fördern. Was, wenn jemand zum Beispiel eine Tier-Sex oder Folter-Animation sieht, kauft, benutzt und seine Fantasie dadurch nur noch weiter gefördert wird, als dass sie befriedigt wird?

wie schon mehrfach in diesem thread dargelegt, sind das reine phobien, vermutungen und kaffeesatzlesereien. "wenn das wörtchen wenn nicht wär, dann wär mein vater millionär." bedenkenträger argumentieren auf diese weise schon seit jahrhunderten und wären diese beim wort genommen worden, dann würde die menschheit die erde noch immer als scheibe ansehen, nur eben ohne elefanten die auf einer schildkröte stehen.

fazit: du kannst bedenken haben, soviele du magst. du darfst gerne deine phantasie dazu nutzen, dir vorzustellen, was wäre wenn.... aber ganz sicher nicht andere menschen bevormunden, was diese zu tun, zu denken oder zu lassen haben. das betrifft sowohl sl-bewohner wie auch gonzo-porno-konsumenten.

bzgl. der ignore-funktion... einfach in die einstellungen gehen, auf ignore, den user auswählen und auf (vermutlich) ok klicken.

edit: aber in dem eröffnungsbeitrag ging es um sex zwischen sl-furries. ;)
 

Danziel Lane

Superstar
Ich zitiere mal einen Menschen, der sich extrem gut auskennt.
Man kann ihn gut und gerne Wissenschaftler und Forscher nennen.
Terry Pratchett

In "Heiße Hüpfer" schreibt er auf Seite 290:
Das Gehirn hat weit weniger Kontrolle über den Körper als der Körper über das Gehirn.

Wir können bei aller Aufgeklärtheit und allem Intellekt die Biochemie unseres Körpers derzeit noch nicht besiegen.

Aber die echten Forscher streiten sich nicht wirklich darüber ob Bilder und Fantasien im Kopf eher anstacheln oder beruhigen.
Die Natur hat uns die Möglichkeit gegeben, uns auch durch Ausgleichshandlungen (Putzbewegungen, Verlegenheitsgesten, usw.) und durch Gedanken vor a- oder antisozialen Handlungen zu schützen.
Das sollten wir nutzen und nicht hemmungslos verdammen.
 
Ja, Bilder sind mächtig.
So wie Worte auch.

Aber Bilder haben nur Macht, wenn man sie vorzeigt.
Bilder, die nur in meinem Kopf existieren haben nur Macht über mich, über keinen anderen Menschen.
Bilder, die nur auf meinem Bildschirm existieren und auf keinem anderen, haben nur Macht über mich und über keinen anderen Menschen.

Die Animationen sind aber doch nicht in irgendeinem Kopf, sie sind auf sl-marketplace. Und so haben sie Macht, weil viele Leute sie ansehen können.

Das solche Fantasiebilder eher zur RL-Untat anregen, ist definitiv nicht beweisbar, ist das Gegenteil der Fall, dass sie nämlich den Trieb mindestens teilweise befriedigen und es nicht zur Untat kommt.?

Ok, da glauben wir beide unterschiedlichen Forschungsergebnissen.

Welche Vorschläge hast du, mit der dennoch stattfinden Hormon- und Fantasieproduktion in unseren Körpern fertig zu werden, ohne das die von dir so mächtig gesehenen Bilder produziert werden?

Dass diese Fantasien da sind, das ist so und wird immer so sein. Die Frage ist, sollten wir Fantasien, die unter Umständen dazu führen könnten, dass ein Mensch oder ein Tier im RL dadurch geschädigt oder erniedrigt werden könnte, tatsächlich noch befeuern, indem wir noch die schrecklichsten Grausamkeiten visuell machen. Was, wenn jemand diese Bilder für seine Fantasie benutzt und nach einiger Zeit mehr will, stärkere Bilder, schlimmere Erniedrigungen. So wie sich z.B. mittlerweile die Pornobranche entwickelt hat.

Oder auch, was, wenn jemand irgendwann gerne eine echte Ziege will und ihm die Animation nicht mehr reicht? Ist es das wirklich wert? Die sexuelle Erfüllung seiner Wünsche (oder auch von Macht. Denn darum geht es insbesondere) ist es niemals wert, dass dadurch irgendein Lebewesen erniedrigt, verletzt oder gar getötet wird.


Ich erlaube mir hier nur das "ihr", weil ich ja im Moment gegen die gesamten Teilnehmer dieses Threads argumentiere. Sonst würde ich es nicht verallgemeinern.
Damit machst du aber recht krasse Aussagen über ALLE ANDEREN Poster in diesem Thread. ?

Echt? oh bitte sag mir, wer hier auch meine Meinung vertritt? Das wäre natürlich schön.:p


Es ging mir um die Fantasie in DEINEM Kopf, die stattfindet, ohne dass du dir total sicher sein kannst, ob da auf der anderen Sim was stattfindet oder nicht.?

Was meinst du. Dass ich z.B. die Bohrer-Animation komplett falsch verstanden habe. Oder dass nur ich denke, eine Ziege wird ge... und eigentlich sollte sie bloß von hinten gefüttert werden. Und naja, da steckt dann halt zufällig was hintendrin...???

Dass sich anscheinend was geändert hat ist gut formuliert. Anscheinend, es hat den Schein, es ist nicht mal offensichtlich.
Das stützt meine These (hehe, bzw. die Untersuchungen dazu) dass Verbote die Quantität der Verfehlungen (anscheinend!) runterfahren, aber diese in der Qualität und den Folgen und Kollateralschäden wesentlich schlimmer werden.

Nein, nein. Die Folgen sind, dass der Menschenhandel in Schweden weniger geworden ist. Und das dadurch junge Menschen lernen, dass man sich keinen Menschen, keinen Körper kaufen sollte, ist ja auch nicht schlecht, oder?

Sex ist ein Bestandteil unseres Lebens und unserer Natur.
Sex ist gesund und etwas Gutes.
Unsere Entwicklung hat es uns ermöglicht, weniger an Sex denken zu müssen als unsere Vorfahren. Aber sie hat die Hormon-, Botenstoff- und Bilderproduktion in unseren Körpern nicht verändert.
Und das ist mit Aufkärung und kognitivem Wissen nicht zu ändern.

Sex ist gesund und toll. Da stimme ich dir zu. Allerdings nicht der sexuelle Mißbrauch von Menschen und Ziegen, der immer dann vorliegt, wenn es um die Erfüllung von sexuellen Machtgelüsten geht. Wenn ein anderes Lebewesen als simples Gebrauchsobjekt benutzt wird.

Um Sex zu haben bräuchten wir die Gewaltbilder nicht. Sie sind vor allem das Ergebnis von Machtverhältnissen. Wir würden uns auch ohne Gewaltsex- und Ziegensex-Bildern weiter fortpflanzen.

Vielleicht ist es ja gerade so eine Haltung, dass Sexfantasien übel sind, die Grund gibt, dass Menschen auch bei Tieren an Sex denken und Fantasien entwickeln, die umweltverträglicher und sozialverträglicher sind, als hemmungsloses Flirten von Morgens bis Abends.
Wenn Frau in der S-Bahn einen attraktiven Kerl nicht anschauen darf, ohne mit der Zunge über die Lippen zu fahren und Mann am Arbeitsplatz keine lächelnde Bemerkung mehr machen darf ohne Sexualmobber genannt zu werden, dann weichen Frau und Mann vielleicht aus auf Fantasien, bei denen vielleicht sogar der Tierkalender an der Wand zum Stimulus wird..

Das sehe ich gar nicht so. Unsere Gesellschaft ist was das Sexuelle angeht, meiner Meinung sehr liberal. Wir dürfen ja den ganzen Tag flirten, wenn wir wollen. Leider werden allerdings ständig Gefühle, besonders die von Schwäche unterdrückt. Und gerade diese unterdrückten Gefühle sind das Gefährliche und das, was Gewaltsex-Fantasien hervorbringt. Und die ständige Steigerung der Bilder und Videos in den Medien und im Internet und auch in SL zeigen vor, was man dem anderen Menschen oder der Ziege noch alles antun könnte.

Nein, wenn die Ziegenanimation in SL läuft, dann leidet im RL weder ein Mensch noch eine Ziege...

Es leidet die Psyche, die bei der immerwährenden Wiederholung solcher und ähnlicher Bilder abstumpft oder gar verroht.

Was ich nicht verstehe ist: Was machst du ganz persönlich, das sich so sicher macht, trotz deiner Natur als Wesen dieser Erde und dieser Evolution, dich ganz persönlich vor diesen schlimmen Fantasiebildern zu schützen?

Tja, wir sitzen halt nicht mehr auf den Bäumen. Es kommt sicher immer darauf an, wie ein Mensch sozialisiert wurde. Wie er Menschen- und Tierwürde empfindet. Als hohes unantastbares Gut oder verhandelbar? Und selbst, wenn ich die heftigsten Ziegen-Sex-Folter-Fantasien hätte, würde ich nie auf die Idee kommen, davon eine Animation zu machen und die zu verbreiten.
 

eighthdwarf Checchinato

Forumsgott/göttin
Ich denke, das ich verstehe, was du meinst, eightdwarf, aber was ist mit in SL umgesetzten Fantasien, die wiederum Fantasien und Wünsche noch befeuern und fördern. Was, wenn jemand zum Beispiel eine Tier-Sex oder Folter-Animation sieht, kauft, benutzt und seine Fantasie dadurch nur noch weiter gefördert wird, als dass sie befriedigt wird?

Was wäre wenn...
Die Frage ist zwar gut als Aufhänger für das Schreiben von Geschichten, aber kein Argument für Diskussionen - da solltest du schon mit Fakten kommen. Ist es Fakt, ja oder nein?
WIrd jede SL Aktion von jedem im RL gespiegelt, ja oder nein? Ist alles was man im SL macht ein Spiegel dessen was man im RL macht, ja oder nein? Ist es Fakt dass Virtuell == Real, dass Primfigur == Lebewesen, ja oder nein? Dass Fantasie == Realität, ja oder nein?
Genauso gut kannst du fragen: Ist es Fakt dass in Shootergames echte Menschen getötet werden, ja oder nein? Ist es Fakt dass alle Egoshooterspieler Amok laufen, ja oder nein?
Ist es kein Fakt, dann - bei allem Verlaub - fantasierst du dir bloß ein extrem unwahrscheinliches Szenario zusammen.
 

Jenna Felton

Superstar
Also wie ich über das im Thread denke.

* Sex, wenn nicht alle der Beteiligten zum Genuss kommen, ist eine Vergewaltigung, auch dann, wenn das unter Eheleuten geschiet.

* Eine Ziege kann man durch Sex mit einem Menschen nicht verletzen, sie ist anatomisch groß genug und kann sich sehr wohl wehren wenn sie schmerzen spürt. Trotzdem ist das eine art Vergewaltigung, "eine Art" weil man einer Ziege als Tier weniger bewustsein zuordnet als einem Menschen. Trotzdem ist das nicht schön.

* Eine Ziege kann man viel eher ohne Sex verletzen, indem man sie schlägt, einsperrt, Futter entzieht, oder auch sexuell, indem man einen Zuchtbock für sie aussucht.

* Sowohl eine geskriptete Ziege zum Koppulieren, als auch die Animationen dazu, müssen im Marketplace im Erwachsenenbereich (genauer Adult) stehen. Wenn nicht - eindeutig AR. Wenn ja, dann haben nur Erwachsene da einen Zutritt.

* Einem Erwachsenen wird unterstellt, dass er die Tragweite seiner Handlungen versteht und nicht gegen Gewaltszenen labil ist. Also müsen diese Bilder keine Gewaltphantasien bei erwachsenen hervorrufen. Falls bei wem das nicht so ist, braucht er hilfe eines Psychologen. Ich sage nicht eine geschlossene Anstallt, aber zumindest muss er erkennen können, dass mit ihm was nicht stimmt.

* Wenn jemand nach Kauf einer Ziegenanimation zum Psychiater gegangen ist, dann war sie das vielleicht wert.

Edit. Die Thesen haben keinen absoluten Wahrheitswert und können gerne diskutiert/wiederlegt werden. Auch wenn sie etwas bestimmend formuliert sind. Ich bin aber erst abends wieder da.
 

Danziel Lane

Superstar
Die Animationen sind aber doch nicht in irgendeinem Kopf, sie sind auf sl-marketplace. Und so haben sie Macht, weil viele Leute sie ansehen können.
Die Bilder im Marketplace bewirken bei mir praktisch nichts.
Da gibt es im gesamten Internet wesentlich Schlimmeres.

Ok, da glauben wir beide unterschiedlichen Forschungsergebnissen.
Es kommt auch darauf an, wie man Forschungen liest.
Oft sind es zwei Symptome einer dritten Ursache, die miteinander in Verbindung gebracht werden.
Beispiele:
Wenn Egoshooter auch nur im Promillebereich Amokläufe hervorriefen, würden wir uns nicht kaum noch auf die Straße oder ans Fenter trauen. Dennoch hat praktisch jeder Amokläufer solche Ballerspiele auf seinem PC. Ursache-Wirkung?
Oder: wenn Bilder nackter Frauen die Männer zu Vergewaltigungen anstachelten, auch wieder nur im Promillebereich ... sollte man dann nicht den Playboy verbieten?

Dass diese Fantasien da sind, das ist so und wird immer so sein. Die Frage ist, sollten wir Fantasien, die unter Umständen dazu führen könnten, dass ein Mensch oder ein Tier im RL dadurch geschädigt oder erniedrigt werden könnte, tatsächlich noch befeuern, indem wir noch die schrecklichsten Grausamkeiten visuell machen.
Die Frage ist auch, ob nicht das Anfeuern durch Wettern dagegen stimulierender wirkt und neugieriger macht, als das Hinnehmen.

Aber das Wesentliche: die Gedanken und die Fantasien sind frei. Niemand kann sie verbieten, und die meisten Menschen können sie nicht derartig kontrollieren, dass sie deinen Wünschen entsprechen würden. Du kannst die Menschen nicht so verbiegen, dass sie von ihrem Körper unabhängig denken.

Was, wenn jemand diese Bilder für seine Fantasie benutzt und nach einiger Zeit mehr will, stärkere Bilder, schlimmere Erniedrigungen. So wie sich z.B. mittlerweile die Pornobranche entwickelt hat.

Das ist eine Therorie, wie es funktioniert. Die andere läuft genau andersrum, sieht die Bilder als Ventil, die Fantasien zu befriedigen und ad akta zu legen.

Die Frage ist, wo du aufhören willst mit dem Verbieten. Ein Fußballspiel ist ein Kampf, und die Wirkung von Fußballspielen erzeugt unter den Zuschauern mehr Tota als die Amokläufer. Willst du die Bundesliga verbieten ... und dann bis runter zur E-Jugend?

Du magst dieses Beispiel als unpassend bezeichnen. Aber denk nach: die Aggression, die sich auf die Fangruppen überträgt, bringt uns häufiger Todesmeldungen in den Medien als Amokläufer die Egoshooter auf dem PC haben.

Oder auch, was, wenn jemand irgendwann gerne eine echte Ziege will und ihm die Animation nicht mehr reicht? Ist es das wirklich wert?
Denk dran, du willst jetzt etwas verbieten/unterdrücken/nicht haben, was hier in Deutschland legal ist. Das hatten wir mehrmals.
Damit stehst du immer auf einsamem Posten.

Die sexuelle Erfüllung seiner Wünsche (oder auch von Macht. Denn darum geht es insbesondere) ist es niemals wert, dass dadurch irgendein Lebewesen erniedrigt, verletzt oder gar getötet wird.
Und wenn du das als schlimm empfindest, ist es dann nicht sogar gut, dass viele ihre sexuellen Wünsche erfüllt sehen, weil sie fantasieren können und das sogar auf dem Bildschirm sehen können ... ohne das irgendjemand oder irgend ein Tier geschädigt wird?
Die Alternative bei einem Verbot aller sexueller Darstellungen ist, dass die sexuelle Erfüllung der Wünsche auf einem anderen Weg gesucht wird ... und der ist, wenn Fantasien, Bilder und Animationen mit Pixeln wegfallen, die RL-Aktion wirklichen Opfern.

Wenn du akzeptierst, dass es solche sexuellen Wünsche gibt, dann musst du auch einen Weg vorschlagen, welches Ventil für dich angemessen wäre.

Echt? oh bitte sag mir, wer hier auch meine Meinung vertritt? Das wäre natürlich schön.:p

Ist das schlimm? Passiert mir oft hier, dass ich mit meiner Meinung gegen alle anderen Poster eines Thread stehe.
Das Schöne ist: wir dürfen das. Wir dürfen unsere eigene Meinung haben, sie sagen, und mit ihr leben.
Das macht die Menschheit reicher, dass es auch andere Meinung gibt.
Ich stimme dir und deinen Befürchtungen nicht zu, ich bin anderer Meinung, aber ich sehe es als sehr wertvoll an, dass du deiner Meinung Ausdruck geben kannst, und dich auch traust.

Wir werden bei diesem Thema nicht übereinstimmen, aber ich bin froh, dass es auch deine Meinung gibt.
Und wenn es mir nur nützt, bestimmte Reaktionen und Aktionen im RL und SL besser zu verstehen.

Was meinst du. Dass ich z.B. die Bohrer-Animation komplett falsch verstanden habe. Oder dass nur ich denke, eine Ziege wird ge... und eigentlich sollte sie bloß von hinten gefüttert werden. Und naja, da steckt dann halt zufällig was hintendrin...???

Ja, es gibt schon extreme Fantasien.
Aber mal ehrlich ... hast du dich noch nie über einen anderen Menschen so geärgert dass so ganz ganz kurz der Gedanke kam: Dem könnte ich einen reinhauen! oder gar: Den könnte ich grad umbringen!
Unser Gehirn funktioniert so, dass wir bisweilen übertreiben in unserer Fantasie, und dass mit solcher Übertreibung unser Intellekt wieder eingeschaltet wird und den anderen Hirnteilen den Befehl gibt: "OK, ist gut jetzt, nun werden wir alle wieder Mensch!"

Nein, nein. Die Folgen sind, dass der Menschenhandel in Schweden weniger geworden ist. Und das dadurch junge Menschen lernen, dass man sich keinen Menschen, keinen Körper kaufen sollte, ist ja auch nicht schlecht, oder?
Hast du dafür eine zuverlässige Quelle, die nicht im Regierungsauftrag entstanden ist?

Sex ist gesund und toll. Da stimme ich dir zu. Allerdings nicht der sexuelle Mißbrauch von Menschen und Ziegen, der immer dann vorliegt, wenn es um die Erfüllung von sexuellen Machtgelüsten geht. Wenn ein anderes Lebewesen als simples Gebrauchsobjekt benutzt wird.
Die wichtige Frage hier: Wer ist der Richter, der sich das anschaut und entscheidet, ob es Machtgelüste waren oder nicht?

Um Sex zu haben bräuchten wir die Gewaltbilder nicht. Sie sind vor allem das Ergebnis von Machtverhältnissen. Wir würden uns auch ohne Gewaltsex- und Ziegensex-Bildern weiter fortpflanzen.
Wir haben nun mal Hormone und Botenstoffe im Körper, die Aggression, Flucht, Angst und auch Schmerzen auslösen.
Wenn diese in Stresssituationen zu viel werden, muss man sich abreagieren, um sie abzubauen.
Früher hab ich mal empfohlen, dann einen Baum zu fällen.
Macht aber unsere Wälder kaputt.
Bei allem Verständnis für deine Position, du brauchst Ventile, damit wir Mensch bleiben. Solche Ventile nennst du aber nicht.

Es leidet die Psyche, die bei der immerwährenden Wiederholung solcher und ähnlicher Bilder abstumpft oder gar verroht.
Bist du dir sicher, dass die Psyche der Menschen allgemein so schach ist?
Meine Eltern haben den Krieg erlebt, haben extreme Grausamkeiten erlebt.
Haben sogar sexuelle Gewalt in dieser Zeit erlebt.

Sie sind dennoch nicht zu psychischen Krüppeln geworden, sondern haben sich eine neue Existenz aufgebaut, haben mir das Leben geschenkt und mir eine glückliche und sehr fördernde Kindheit ermöglicht.

Ich glaubt, und die schlimmen Bilder täglich im öffentlich rechtlichen TV bestätigen mir das: die meisten Menschen können sehr gut unterscheiden zwischen echter Gewalt und ihrer Darstellung und haben viele Möglichkeiten, ihre Psyche zu schützen davor entweder zu verrohen oder Opfer zu werden.

Tja, wir sitzen halt nicht mehr auf den Bäumen. Es kommt sicher immer darauf an, wie ein Mensch sozialisiert wurde.
Bestimmte physikalische und chemische Dinge lassen sich per Sozialisation nur bedingt beeinflussen.
Wir sind lebende Wesen und das Leben äußert sich in uns.
Und vieles vom Baumleben ist immer noch in uns. Es darf nicht unterdrückt werden, sondern braucht angemessene Ventile.

Wie er Menschen- und Tierwürde empfindet. Als hohes unantastbares Gut oder verhandelbar? Und selbst, wenn ich die heftigsten Ziegen-Sex-Folter-Fantasien hätte, würde ich nie auf die Idee kommen, davon eine Animation zu machen und die zu verbreiten.
Ich denke, jedermann im Thread hier, jeder, ohne Ausnahme, sieht die Würde des Menschen und auch des Tieres als eines der obersten Güter. Bei mir steht die Menschenwürde noch über meiner Freiheit.

Fantasien und Bilder stellen das erst einmal nicht in Frage ... das ist etwas, was in diesem Thread permanent wiederholt wird, als pro und contra.

Du magst Fantasien nicht, insbesondere solche, die du nicht der Sozialisation entsprechen empfindest. Ich sage: man kann Fantasien nicht verhindern, auch die a- und antisozialen nicht.
Der Unterschied ist, wie man damit umgeht, und ob man sich selbst für unmenschlich hält, wenn einem mal ein unmenschlicher Gedanke durch den Kopf geht.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten