• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

sklaven als tiere?

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
Also wenn ich die Mentalitaet der betreffende Laendern wo dieses normal ist richtig verstanden habe, dient dieses vermummen nicht als herabsetzung sondern vielmehr dazu sein Eigentum vor Blicken anderer zu schuetzen.
Da in diesen Laendern die Maenner ihre frauen als Besitz ansehen.
Mal abgesehen davon das es in solchen laendern halt Sitte ist nicht mehr haut zu zeigen als das was noch sichtbar bleibt um net for ne Laterne zu rennen.

Das bedeutet aber nicht das ich dieses toll finde, da es ja doch meist nur Frauen betrifft.
Aber herabsetzng sehe ich durch das vermummen als solches nicht.

Öhhhm.. wenn es in manchen arabischen Ländern für Frauen gesetzlich verboten ist, ihre Arme oder Beine zu zeigen, dann ist das keine Herabsetzung dieser Frauen?

Wenn ich dagegen (als emanzipierte Steuereinheit hinter dem PC) freiwillig beschließe, mir einen Ava zu basteln und in einer virtuellen Welt die Sklavin eines Mannes zu spielen, dem Emanzipation in RL ebenso wichtig ist wie mir, dann werde ich als Frau in RL herabgewürdigt?

Gor ist ein RollenSPIEL, Daemonika - und nichts, aber auch gar nichts geschieht in Gor oder in SL gegen den Willen der betreffenden Person (das rote Kreuz rechts oben hat bisher noch jeder gefunden).
 

Georg Rang

Superstar
@ Danziel Lane

Wiso hab ich das gefuehl das es voellig egal gewesen waehre was ich geschrieben haette.
Selbst wenn ich geschrieben haette das nen Apvel keine Birne ist haettest du es genau so zerlegt.
Ach das machst du ja immer, haett ich ja beinahe vergessen.
Ausserdem bin ich davon ueberzeugt das du nicht die se Frage mit EXAKT gestellt haettest wennst nicht selber schon die passende Antwort parat haettes oder zumindest etwas aus deinen schlauen Buechenr Zitieren koenntest.
Was mich doch wieder nur zu dem Schluss kommen laesst das diese Frage im grunde nur eine Herausforderung war.

Aber um es mal so auszudruecken, Jemanden als sein Eigentum zu betrachten kann auf gegenseitigkeit beruhen.

Jemand als Skaven zu halten sagt der begriff Sklave doch schon das es nicht auf gegenseitigkeit beruhen kann.

Nun denn, werd nun auch erst mal meinen Herd verskvlaven und ihn zu heissem Wasser noetigen, bis spaeter.

Ist nicht jede Frage eine Herausforderung, besonders wenn sie schwierig zu beantworten ist?

Jemanden als sein Eigentum zu betrachten kann aber muss bei weiten nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Genauso wie sich jemand freiwillig in die Position als Sklave begeben kann. Denn sobald man sich als Eigentum betrachten lässt ist man im Prinzip in der Position eines Sklavens, ganz einfach weil man eine bestimmte Menge Rechte an an seinen Besitzer abgibt.
 

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
Aber um es mal so auszudruecken, Jemanden als sein Eigentum zu betrachten kann auf gegenseitigkeit beruhen.

Jemand als Skaven zu halten sagt der begriff Sklave doch schon das es nicht auf gegenseitigkeit beruhen kann.

Mmmmmmh... da mein Master und ich uns sowohl auf BDSM-Sims als auch in Gor aufhalten bedeutet, das (entsprechend deiner Definition) folgendes:

Wenn mich mein Master auf der BDSM-Sim als sein Eigentum betrachtet und meinen Ava auspeitscht, dann beruht es auf Gegenseitigkeit..

Wenn wir dagegen 10 min später beschließen, nach Gor zu teleporten und er mich dort als seine Sklavin auspeitscht, dann ist das alles (switch switch) ganz böse und gegen meinen Willen?

Gut, dass ich jetzt Bescheid weiß.. :D:D:D
 
Eigentum zu haben, sei es einen Sklaven oder ein Tier bedeutet Verantwortung die der Herr/Herrin übernehmen in dem Augenblick in dem sie in ihr Eigentum übergehen.
Eigentum bedeutet nicht es schlecht zu behandeln.
Eigentum bedeutet nicht es zu killen.
Eigentum bedeutet nicht das man es nicht lieben kann.

Eigentum ist Verantwortung.
Eigentum muss man pflegen.
Eigentum muss man erhalten damit es seinen Wert nicht verliert.
Eigentum hat oft Anforderungen und Bedürfnisse die man erfüllen muss damit es das bleibt was es ist.
 

Felida Raleigh

Superstar
Na na na, es gibt durchaus auch auf der Erde Beispiele von Menschen, die sich - aus welchen Gründen auch immer - haben freiwillig versklaven lassen.

Ich finde es auch nicht wirklich gut, wenn jetzt die Situation von Frauen in gewissen Ländern beschönigt wird, da sie ja "nur" als Eigentum ihrer Männer betrachtet werden. Wenn ich an die vielen Opfer von Zwangsehe etc denke, wird mir schlecht. Und ist das nicht auch eine Art Sklaverei? Ganz real allerdings!
 

Danziel Lane

Superstar
@ Danziel Lane
Wiso hab ich das gefuehl das es voellig egal gewesen waehre was ich geschrieben haette.
Vielleicht weil ...
- es dir völlig egal ist, was geschrieben wurde?
- du deine Meinung als Maßstab nimmst, was die anderen zu posten haben?
- du davon ausgehst, dass eine Sache erledigt und geklärt ist, wenn du was dazu geschrieben hast?
- du Meinungsfreiheit als die Freiheit verstehst, deine Meinung in verschiedenen Versionen zu posten und die Freiheit, andere gepostete Meinung als Angriff zu verstehen?

Es kann viele Gründe geben, warum dir das nicht gefällt, was dein Gehirn aus den geschriebenen Gedanken eines anderen macht.

Aber denke dran: die Schlussfolgerungen finden in DEINEM Hirn statt, nicht in unserem.

Ach das machst du ja immer, haett ich ja beinahe vergessen.

Vorsicht mit dem Wort immer.
Ich mach das nicht immer.
Aber ich mach es bisweilen, weil es jeden Gedanken des anderen berücksichtigt und verhindert, dass man nach drei gelesenen Worten einen aggressiven Post schreibt.

Ansonsten: wenn dir meine persönliche Art, die Gedanken anderer in allen Details aufnehmen zu wollen, nicht gefällt ... ok, dann mache dich weiter lustig über mich.

Ausserdem bin ich davon ueberzeugt das du nicht die se Frage mit EXAKT gestellt haettest wennst nicht selber schon die passende Antwort parat haettes

Worüber du sicher bist, ist wieder eine biochemische Funktion deines Hirns, nicht meines.

Ich mag EXAKTE Antworten, kein Herumreden oder Fahne-nach-dem-Wind-drehen. Bedeutet: wenn ich nach exakten Unterschieden frage, dann ist ein Abweichen, was in modernen Ehen "normal" ist, nicht grad sinnvoll für eine exakte Antwort.

Was mich doch wieder nur zu dem Schluss kommen laesst das diese Frage im grunde nur eine Herausforderung war.

Sehr gut, Dr. Watson.
Jede Frage in einem Diskussionsforum ist eine Herausforderung.
Entweder die Herausforderung, dem Frager aus dem Nichtverstehen herauszuhelfen, oder die Herausforderung, von zu vielen Abirrungen wieder auf den Weg der Original-Fragestellung zu kommen, oder die Herausforderung, einen Widerspruch in einem Vorpost aufzuklären.

Aber um es mal so auszudruecken, Jemanden als sein Eigentum zu betrachten kann auf gegenseitigkeit beruhen.

Kann.

Jemand als Skaven zu halten sagt der begriff Sklave doch schon das es nicht auf gegenseitigkeit beruhen kann.

Dies ist keine Voraussetzung in der Definition des Wortes Sklave.
Es ist lediglich eine Assoziation, die du ganz persönlich zum Wort Sklave hast, und die bei dir so nicht beim Wort Eigentum vorhanden ist.

oookusamas Gedanken um die Worte finde ich da wesentlich hilfreicher, als die eigenen Assoziationen als "nicht kann"-Gesetze hinzustellen.

Und doch: ich kenne auch die Möglichkeit einverständlicher Sklaverei.

Nun denn, werd nun auch erst mal meinen Herd verskvlaven und ihn zu heissem Wasser noetigen, bis spaeter.

Viel Spaß dabei.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Daemonika, nur, dass ich das nicht falsch verstanden habe: Du läufst mit aktiviertem RLV rum und scheinst demnach ja BDSMerin zu sein?

Und dann wagst du es allen Ernstes uns für ein reines "SPIEL" zu verurteilen, während du auf BDSM Sims rumtollst und das natürlich völlig toll ist, NIEMAND sich dort menschenerachtend verhält, NIEMAND da petplay macht, NIEMAND dort einen andern demütigt? Wie lächerlich ist DAS denn?
*schüttelt völlig verständnislos den Kopf*

Mach dich einfach mal schlau was BDSM eigentlich ist... und was freier Wille und Einvernehmlichkeit bedeutet.

Und dann lies das hier:

Sklaverei ? Wikipedia
 
P

Paulchen Peapod

Guest
Also meiner Meinung nach sind Gor und BDSM in einer Sache völlig gleich: Alles geschieht in gegenseitigem Einvernehmen!!!! Ob es nun Versklavung,Demütigung oder sonstwas ist....es wird von beiden Seiten gewollt !!!! Wer es nicht will kann es (SL wie RL) abbrechen. Und bevor jetzt irgendjemand sagt dass dies so nicht stimmt: Spar es dir wenn du dich nicht völlig lächerlich machen willst!!!
 
Vielleicht sehe ich ja den ganzen Post falsch, aber in SL SPIELEN wir Gor - also ICH zumindest.
Will das nicht in die Köpfe der NichtGoreaner? Natürlich wollen wir NICHT gegen unseren Willen (und dann mit viel Pech vielleicht noch von irgendeinem verrückten Idioten) in RL versklavt werden... es ist ein SPIEL um Macht und Unterwerfung. Es ist eine Fantasie. Manche steigern sich mehr rein, manche weniger. Aber alle haben selbst beschlossen, dass sie das gerne mal SPIELEN möchten. Manche stellen auch fest, dass es nichts für sie ist - auch das ist ja in Ordnung. Nur hackt doch nicht immer auf denen rum, denen es halt gefällt.

Die Eingangsposterin, hat ja zum Glück wenigstens verstanden, dass es ein Spiel ist, auch wenn sie es trotzdem nicht versteht. Wäre schön, wenn der Rest das auch mal begreifen würde. *Haare rauft*

Und @ Daemonika:
Wenn du MEINEN Post gelesen hättest (ICH habe deinen durchaus gelesen^^) wüsstest du, dass ich es nicht verglichen habe, sondern nur sage, man kann nicht über das eine lästern und das andere gut heissen. Das passt einfach nicht zusammen.
 

Jenna Felton

Superstar
Hallo. Und wieder ein interessantes thread hier im Forum :)

Hier wird von einem Besitztum gesprochen eines Menschen über einen Menschen. In SL abr teilseise in RL. Und als etwas fremdartiges dargestellt. Aber darf ich bitte paar Sätze sagen die wird als Selbstverständlich empfinden?

"Mein Mann", oder "Meine Frau". Ist das nicht ein Ausdruck eines Besitzes? Gibt es einen "entschärften" Ersatzausdruck? Vielleicht "Ein Freund von mir". Druckt eigentlich genauso einen Besitz aus.

Oder noch einen: "Ich konnte mich nie gut verkaufen". Redet man da eigentlich von sich selbst nicht wie von einer Sache? Für mich klingt das bereits herabwürdigend, aber es wird ganz normal und ohne bedacht gebraucht.

Dann wurde hier von Menschen als Tiere gesprochen und auch auf BDSM und Einvernähmlichkeit bezogen. Ich halte keine tiere zwar, aber kannte einige die das tun. Es gibt eigentlich zwei Arten von Tieren. Die welche gefährlich sind oder zum Schlachten gehalten werden, die hält man tatsächlich in Käfigen. Aber wenn ich mir die Haustiere betrachte. In allen mir bekannten Fälltn werden sie so gehalten dass sie fliehen können. Tun sie aber nicht. Warum? Offensichtlich sehen die irgendwelche Vorteile darin, dass sie gehalten werden. Sei es Futter, Dach über Kopf oder Streicheleinheiten. Eigentlich ist sogar diese Beziehung gegenseitig einvernähmlich.

Schließlich habe ich eine Note im Inventar die einen Chatlog enthällt. Eine Stelle ist recht interessant, denn sie versucht zu erklären warum man sich unterwirft, erlaubt dass man hilflos gemacht und als Tier behandelt wird. Diejenige wer mir die note gegeben hat ist off, ich kann sie nicht um das vollzitieren fragen, daher übersetze ich sie frei.

Der Gedanke ist, dass die Hilflosigkeit einen Gefühl gibt, ins Zentrum der Szene zu rücken. Denn sie macht einen schwach. Wer schwach ist, benötigt Hilfe, löst also Beschützerinstinkt der anderen. Die beachten einen und auch akzeptieren eher. Man sucht damit die Aufmerksamkeit.

Ich glaube irgendwo hat sie recht. Wie gesagt, man sucht keine Herabwürdigung damit sondern verspricht eigene Vorteile durch so eine Beziehung, auch als unterworfene Person.

Ich habe einen echten Katzenavatar. Damit streiche ich ab und zu dirch SL (leider selten inzwischen). Man kann damit verrükte sachen machen wie auf Dächer von Häuser sitzen oder ännliches. Aber beim Thema hier. Ich konnte mit dem Avatar eine interessante Beobachtung machen. Wie sonst felsenherzige Mistressen plötzlich auf Knie gehen um dich zu knuddeln. Erst dann weiß man, dass manch diese Kälte einer mächtigen Herrin eine für Rollenspiel aufgesetzte Maske ist.

So paar verwirrten Gedanken zum Thema mensch und Tier.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Oh, eine "echte" BDSM Beziehung also, nicht nur "Wochenend-Spielspass" schon verstanden :)

Und klar ist alles Freiwillig. Zumindest wenn man fleißig Metaebene und Spielebene vermischt.

Ich belästige euch aber auch nicht weiter mit philosophischen Details zum Thema "Menschenverachtung" und widme mich wieder meinem Gulag5000-Simulator, immer in der Hoffnung noch irgendwann mal die ganzen Disssidenten auf dem Planeten Zomp ausgerottet und vernichtet zu haben. Sind ja nur Pixelwesen... *kichert*

PS: Paulchen, du hast die Einser zwischen deinen Ausrufezeichen vergessen...
 

Felida Raleigh

Superstar
Die Possessivpronomen heißen zwar so, weil sie "besitzanzeigend" sind, aber deine Interpretationen, Jenna, kannst du nicht verallgemeinern. Es gibt ja nicht nur "mein Freund", sondern z. B. "mein Gott"... und ähnliches. Das heißt natürlich nicht dass der angesprochene Gott dem entsprechenden Menschen gehört. Es gibt sicher auch Sprachen, auf der Welt, in denen das mit den Pronomen anders geregelt ist, oder eine andere Bedeutung hat. Aber das nur am Rande.

Ansonsten habe ich den Eindruck, dass sich die Diskussion seit einiger Zeit im Kreis dreht. Genausowenig wie sich diejenigen umstimmen lassen, die Gor grundsätzlich ablehnen, genausowenige werden dieses die andere vor "Gor retten"können, solange es denen nämlich Spaß macht! Also mir ist es immer noch lieber als Ballerspiele...
 

Teddy Pinion

Superstar
Zum Beispiel, weil man es (im Emerald standardmäßig vorhanden) leicht einschalten kann und mit wenigen Zeilen Script sich selber IM muten / deafen kann.

........ ruuuhee genießt :razz:

Und das stellt man dann so ein, dass jeder andere einem Items unterschieben und anlegen kann ohne das man zustimmen oder aktiv werden muss?
 

Felida Raleigh

Superstar
Ich weiß nicht, wie das geht im Emerald, wenn ich ein Collar aus dem Inventar anlege kommt immer nur "restricted life functions disabled". Aber ich hab das auch noch gar nicht gebraucht...
 

Herm Piek

Gesperrt
Und das stellt man dann so ein, dass jeder andere einem Items unterschieben und anlegen kann ohne das man zustimmen oder aktiv werden muss?

<OT>
Nein, andere können dann noch lange nichts machen. Dazu müßte ich ja ein sogenanntes Relay oder ein "Spielzeug, dass dieses bereits beinhaltet, tragen.
Tu ich ja nicht.
Man kann, wenn man mag sich genau das schreiben/scripten, was man von der RLV API nutzen möchte.

Was andere sehen können ist, dass ich den RLV aktiv habe (wenn ich ihn aktiv habe), weil ein bestimmtes Kommando in der IM die RLV Version als Antwort zurückgibt. Dazu müßte der Ava mir also eine IM schicken mit dem Inhalt "@version".

(siehe dazu LSL Protocol/RestrainedLoveAPI - Second Life Wiki unter
Manual version checking : "@version")
</OT>


LG, Herm (Entschuldigt sich für das OT)
 

Jenna Felton

Superstar
Mag sein dass ich zuviel hinein interpretiere, aber das stört mich schon seit langer Zeit dass ich es nicht ausdrucken kann, dass jemand, der zum Kreis meiner Familie oder Freunde gehört, eigentlich freie Seele ist. Irgendwie wenn ich 'mein' sage, stelle ich einen Quasi-Anspruch auf Besitzertum. Und einen Ersatzausdruck gibt es in der Sprache nicht. Was nicht in einer Sprache vorgesehen ist, ist in der Kultur auch nicht drin, die diese Sprache benutzt.

Das zweite Unterthema des Threads, RLV. Was mich dabei wundert, ist dass man die objekte unterschieben kann. Ich nutze Rainbow Viewer und da ist RLV Unterstützung eingebaut. Es ist zwar möglich: wenn Objekte für den Ordner "#RLV/~abc" übergeben werden, dann landen sie im Unterordner "~abc" des Ordners "#RLV" aber dafür muss ich die Übergabe immer noch akzeptieren. Tue ich es nicht, kommen sie nicht in mein inventar, dann kann mir keiner die Objekte anziehen.

Ist das beim Emerald anders? Wenn ja, ist dann der Viewer eigentlich nicht mehr offen als Marine Kelley selbst lieb ist? Ohne einen Objekt, also Collar oder Relay darf der Viewer auch bei der eingeschalteten RLV-Unterstützung nicht angreifbar sein.
 

Jenna Felton

Superstar
Angenommen jemand macht ein Objekt, das Nazi-Bilder als Partikel absendet oder sonst noch richtig dummes Zeug macht, und schiebt mir via RLV so unter dass ich es gar nicht ablegen kann. Dann bin ich meinen Account los weil ich als Griefer da stehe obwohl ich ein Opfer bin. Das Beispiel war irgendwo auf ihrem Blog.

Dann könnte auch Marine dran sein wenn sie sowas eingebaut hätte. Ich denke, das unkontrollierbares Unterschieben von Objekte nicht möglich sein sollte in einem Viewer der "RLV-Kompatibel" bezeichnet werden darf.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten