• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

So groß ist also das Interesse an Gor

andera Shermer

Superstar
eine sim demokratisch zu führen funktioniert nur wenn alle Mitglieder sich dessen bewust sind und sich eben auch beugen wenn es nicht nach ihrer fasson geht.

aber leider ist es so das man gerne diskutiert und abstimmt aber wenn man verliert nun dann wandert man weiter.

diese Erfahrung durfte ich auch machen, das ist keine Demokratie das ist Erpressung.

zudem gehören zu einer Demokratie nicht nur rechte sondern auch pflichten.
 
T

Tanja Faulds

Guest
...., er entscheidet, Punkt.

und das ist durchaus diktatorisch. aber in dem fall nichts schlechtes.

bei mir zuhause bin ich auch nich demokratisch.... oder ein kneipenwirt in seinem gastraum auch nicht....nennt sich hausrecht. funktioniert echt gut.... schätze deshalb hat man an dem prinzip seit der zeit der höhlenmenschen nicht mehr gerüttelt.

demokratie auf kleinstem raum iss ne illusion und eher hinderlich. dort herrscht zu recht eben nach wie vor das rudelprinzip.....wuff!

willkommen im leben!
 

Guru Randwick

Superstar
eine sim demokratisch zu führen funktioniert nur wenn alle Mitglieder sich dessen bewust sind und sich eben auch beugen wenn es nicht nach ihrer fasson geht.
So sehe ich das auch, vielleicht noch etwas dezidierter, so wie Haron schon schrieb: Beugen ist das Eine, das Andere ist das Mittragen eines Entscheides, der durch eine Mehrheit gefällt wurde, egal ob man zur Mehr- oder zur Minderheit gehört. Zum Dritten wäre da noch die (sehr wichtige) sogenannte Minderheitsakzeptanz der Mehrheit zu erwähnen. Nur wenn die Mehrheit die Anliegen der Minderheit zur Kenntnis nimmt, ist ein demokratisches Zusammenleben möglich. Überheblichkeit ist da fehl am Platz.

Dies gilt nicht nur für eine SL-Sim; - dies sind fundamentale Grundsätze, ohne die keine Demokratie dieser Welt auch nur halbwegs funktioniert.

Dazu kommt: Bei Meinungsverschiedenheiten gibt es Instanzen, sprich Gerichte die aufgrund bestehender Gesetze und Fakten, Beweisen endgültig entscheiden. Bis auf die Kapitalverbrechen braucht es dazu einen Kläger, das heisst eine Sache wird bewusst eskaliert.

Klar ist es auf der einen Seite so, dass wenn ich als Simowner in letzter Instanz einen Entscheid fällt damit rechnen muss, dass dies zum Wegzug der "unterlegenen Minderheit" führt, doch ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass sich Kendrik im von ihm beschriebenen Fall mies, hintergangen fühlte, und dies hier auch formulierte.

Ich denke schon, dass man als Simowner eine grosse Portion Selbstvertrauen braucht, um eben in diesem überhaupt nicht demokratischen SL-Umfeld immer wieder Spass daran finden zu können, den Spielern ein Umfeld zur Verfügung zu stellen in dem sie spielen können. Gor ist in seiner Anlage im Speziellen ein sehr konfliktreiches Umfeld. Daraus lässt sich für mich schon auch ableiten, dass es in Gor in vielen, meist Dramafällen gar keine demokratischen Entscheidungen möglich sind.
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Weder noch Kim, er entscheidet, Punkt.

Und wie nennt man so was?

Dies "er entscheidet, Punkt" ist für den Simowner sicher die einfachste Art Probleme zu lösen. Wurde schon in Jasmin so gemacht.


Es gibt noch etwas zwischen "demokratisch" und "diktatorisch". Das nennt sich "kollegial".

Ich weiß, daß Simowner meist recht viel Geld in ihre virtuelle Welt stecken und von daher auch erwarten können, daß sie in etwa das dort passiert was sie sich vorstellen. Nun hat Rollenspiel immer eine gewisse Eigendynamik. Dadurch kann es zu Konflikten kommen. Wie du das gerade benennst ist eine erwachsene Art damit umzugehen sicher eine gute Lösung. Und persönlich wollte ich natürlich nicht werden. Nur höre ich immer gerne beide Seiten bevor ich mir eine Meinung bilde.
 

andera Shermer

Superstar
nur Kim, was hat das offene tragen von grossen waffen von Frauen mit Goreanichen Rollenspiel zu tun?

vieleicht kanst du uns das allen mal erklären?

und wie weit kann man den kompromiss noch machen?
ich ein die haben doch alles erlaubt nur eben gewollt das der anschein erweckt wird als seien Frauen unbewaffnet und eben normale goreanerinnen?

nun ganz im ernst wer auf so was nicht eingehen will den verstehe ich nicht ich finde das eine wunderbare sache.

frauen haben da sogar einen vorteil weil sie das sheat von den bogen nicht tragen müssen ^^
 

Guru Randwick

Superstar
Und wie nennt man so was?

Dies "er entscheidet, Punkt" ist für den Simowner sicher die einfachste Art Probleme zu lösen. Wurde schon in Jasmin so gemacht.
Ich lebe in einem Land, welches Demokratie seit Jahrhunderten mehr oder weniger erfolgreich, meiner Meinung nach oft auch ad absurdum betreibt. (Jede Gemeinde hat ein eigenes Steuergesetz, dazu jeder Kanton, und dann noch der Bund, 24 Schulsysteme, 38 Polizeien etc ...).

Ich muss Dir da leider schon wieder widersprechen: Selbst in einer Demokratie ist ein (Volks)-Entscheid eben ein "Urteil" wird somit zur Norm, zum Gesetz. Vor der Abstimmung, die dann ja sakro-sankt ist fand der Meinungsaustausch statt.

Als Simowner ist es mir hundert Mal lieber einen Entscheid zu fällen, der von möglichst vielen Spielern getragen wird, keine Frage, nur: Die Ansichten der Spieler müssen sich mit meinen Vorstellungen und deren der Gesetzgebung decken.

Langer Rede kurzer Sinn: Mag sein, dass eine Entscheidung des Simowners zwar der schnellste Weg zur Klarheit ist, niemals jedoch der einfachste! Demokratie ist immer langsamer als die Diktatur, was nicht immer nur vorteilhaft ist.
 

Melanie Spad

Gesperrt
Im besten Falle würde die Entscheidung 50/50 lauten, keiner der beteiligten Lenker hätte Recht. Die Enstcheidung könnte dann weitergezogen werden, in CH bis zum Bundesgericht, welches dann endgültig entscheidet. Je "höher" die entscheidende Instanz, desto unumstösslicher das Urteil.

jo Guru..und für beide Lenker würde es erstmal bedeuteten jeder bleibt für sich auf seinem Mist hocken über Jahre*gg
Während die sich noch rumstreiten haftet auch keine der beiden Versicherungen für den Schaden.

Auf Ken´s Gruppe gemünzt heisst es, daß auch da keiner der "Gewinner" ist
Schade das man sich innerhalb einer Gruppe nicht mal einig werden kann ohne andere unterbuttern zu wollen.
 

Hanes Himmel

Aktiver Nutzer
Wenn es nach der Mehrheit (60% in dem Fall) gegangen wäre, dann würden die Frauen immer noch ihre Äxte schwingen und den Bogen tragen sowie sich Kriegerinnen nennen. Aber da dies eben so garnicht den Büchern entspricht hat Kenny die Regel eingeführt wie er sie beschrieben hat und die "nur" von 40% befürwortet wurde.

Aber dafür ist Kenny eben der Simowner und sein Wort zählt da. Wieso soll er eine Sim betreiben wo er selber nie wieder spielen würde, weil ihm das Spiel zuwider geworden ist?

Wie Kim schon sagte, das RP entwickelt eine gewissen Eigendymanik. Aber wenn das Spiel dadurch in eine völlig verkehrte Richtung geht müssen die Admins auch mal eingreifen und das Ruder rumreissen, in die richtige Richtung (in dem Fall hin zu Gor). Es war zudem immer noch ein Kompromiss da, der für sie keine so großen Änderungen gebracht hätte, aber das erschütternde ist ja auch, dass die Frauen weiter Kriegerinnen bleiben wollten ohne wenn und aber. Das ist nunmal gelinde gesagt Schwachsinn, wenn man von Gor redet. :roll:

Die schlimmste Ausrede die sie hatten war übrigens folgendes: Wir spielen ja nur SL-Gor, sind also selber real normale Erdenbürger auf der es die Emanzipation gibt, also sollte man die Emanzipation auch auf SL-Gor umsetzen. :shock:

Ich für meinen Teil bin also froh das ich Logstor in meine Liste der goreanischen Sims aufnehmen kann und nun endlich nicht mehr von Amazonen umgeben bin. Danke Kenny. Und wir bekommen die Sim schon wieder zum leben, denn ich denke es gibt mehr die goreanisch spielen wollen als man meint.
 
K

Kendrick McMillan

Guest
Jetzt, nachdem man mal darüber geschlafen hat, nachdem die Nerven sich wieder beruhigt haben seh ich das alles in einem anderen Licht.

Aber erstmal zu Diktatur und Demokratie.
Hätte ich das Thema demokratisch ausdiskutieren lassen , hätte es tagelange Diskusionen gegeben, womöglich auch noch heftigen Zoff zwischen den beiden Parteien.
Dann hätte es eine Abstimmung gegeben und die befürworter hätten gewonnen. Die Gegner beugen sich, spielen ihr RP murrend und ohne Spaß und am Ende gehen die, die Gor BTB wollen und steigen vielleicht auch noch ganz aus Gor aus. Sieg für die schwarze Manschaft, wieder eine Sim assimiliert.
So, jetzt wurde gesagt: "Frauen an Waffen gibbet nicht, Onkel Norman sagt das so" und ich möchte BTB Gor (ist ja nicht so, als wenn es von jetzt auf gleich passiert wäre, erwähnt wurde es immer und immer wieder) und von beiden Seiten wurde es laut ausgesprochen , das ICH dazu was sagen soll und das habe ich gemacht.
ANMERKUNG: Wobei die Damen im Vorfeld sogar gesagt haben : Kenny wenn du es verbietest, legen wir die Waffen auch sofort ab o_O

Für mich ein klares Bild: Sag was dazu, du bist der Chef und nur du kannst das entscheiden, wie du bist nicht unserer Meinung, wir fordern sofort eine Demokratie (weil man vielleicht weiß, das man dann die Stimmenmehrheit hat)

Das was jetzt übrig bleibt sind Leute die ein wirkliches interesse haben ein Gor btB zu spielen (so gut man es halt machen kann) und nun kann man sich hin setzten und vielleicht das ein oder andere Detail, was einen auch gestört hat, wo man aber keine Kaiilas scheu machen wollte, auch noch ändern.

@Archon
die Idee mit der Gruppe und der Plotplanung ist wirklich gut
 

Melanie Spad

Gesperrt
Die schlimmste Ausrede die sie hatten war übrigens folgendes: Wir spielen ja nur SL-Gor, sind also selber real normale Erdenbürger auf der es die Emanzipation gibt, also sollte man die Emanzipation auch auf SL-Gor umsetzen. :shock:

hahahahaha ,ihr habt Sorgen ihr Städter*grinst..Empanzipation...pfff*winkt ab

..ist das alles? wir hatten eine in der Gruppe die ooc einen Krieg angefangen hat wegen einer Wohnhöhle im Wald..sie hatte nebenbei eine andere Rolle und flog bei uns raus..gibbet halt nicht bei uns..also wurde ihre Höhle jemand anderem gegeben..Möööörderstress..bildlich zu sehen :twisted:

Sie kauft oder verkauft auch keine Sklaven..ist für Menschenrechte,Emanzipation usw...man wusste gar nicht wo man zuerst anfangen soll.
:rofl
 
Wenn es nach der Mehrheit (60% in dem Fall) gegangen wäre, dann würden die Frauen immer noch ihre Äxte schwingen und den Bogen tragen sowie sich Kriegerinnen nennen.

Lieber Hanes vielleicht hast du ja dort geschlafen aber es ging nicht um Äxte oder so,sondern nur um Bögen.Wenn plötzlich 8 Piraten oder so imme rgekommen wären dann würden wir immer ein elichtes Opfer sein und dauernd verschleppt wurden.
Und nicht wegen den Waffen sind so viele gegangen ,sondern es ging um die Art und weise der Diskussion die betrieben wurde.Die Simleitung ausgenommen Kendrick sagte sogar das welche die Frauen mit Waffen akzeptieren kein Gor spielen.Scheinbar hast du die Feinheiten vergessen die der zusammenschluss der Simleitung uns an dne Kopf gewurfen hat.Ich war eigentlich mehr neutral und wurde beleidigt das ich kein Gor mache.Das muss ich von solchen arroganten mir nicht bieten lassen die denken sie wären was besseres weil sie vielelicht ein Buch mehr gelesen haben.So sahen es die anderen.Wie soll man sich richtig schützen wenn man nicht wirklich Krieger hat ? Also müssen leider auch die Frauen mal aushelfen.Und warum sollten sie dne bogen tragen ? Weil sie sonst immer sofort down wären aber das wurde ja leider nicht berücksichtig.Und du Kaibur zähle ich auch zu dne arroganten wobei du es früher auch nicht warst.
Leider ist Gor so wie alles in der Welt.Wer die Kohle hat regiert die Welt oder halt hier Gor udn GMkämpfe.Scheinbar geht es nicht mehr um das wohl ergehen der Einwohner sondern nur was arrogante Simleiter wollen.Leider wurden auch viele Intrigen gesponnen von beidne Seiten wobei die Waffensache nur die Spitze des eisberges war und ihn zusammen brechen liess
@ Kendrick du zählst zum Glück nicht zudenen

Nur ein paar Worte von einem Einwohner Logstors der nun auch eigentlich ohne richtige Heimat da er Logstor nicht mehr als solches empfindet
 

andera Shermer

Superstar
ich versteh dein argument nicht Ulric,

Kenndrik hat doch gesagt das es den frauen gestattet sein sollte bei einem Angriff zum bogen zu greifen.

zudem dürfen sie auch weiterhin kleine verborgene Armbrüste tragen.
und nun die kleinen die ich kenne und auch verkaufe, machen genau so viel aua wie die grossen, sprich sie haben das selbe skript nur eben andere passende Animationen.

was bei euch nur vermieden werden sollte ist der Anschein der waffentragenden Amazonen.

frauen hätten sogar einen taktischen vorteil weil Angreifer die die regeln nicht lesen auf einmal überrascht sein könnten wie viele bewaffnete Verteidiger es auf einmal gibt.

also nix von wegen das ihr auf einmal reine opfer sein solltet.
 

Sheila Moonwall

Aktiver Nutzer
@ Ulric
Warum musst Du so auffahren? Wir haben vorgeschlagen dass die Bögen unter den Bänken versteckt werden könnten. Einen Waffenstand in der Longhall. Es waren diverse Vorschläge da, die sogar noch das RP bereichert hätten für alle. Es ging nie darum dass die Frauen nicht mithelfen wenn es einen Angriff gibt. Ich muss wirklich gerade etwas Luft holen weil ich nicht verstehe was es daran zu rütteln gibt, dass Frauen keine Waffen, ausser die der Frauen tragen. Eben die Haarnadeln, kleine Armbrust. Man kam ja entgegen in dem man sagte dass bei einem Angriff auch von den Weibers zu den Bögen gegriffen werden darf. Nur dass sie halt nicht den ganzen Tag mit den Waffen rumrennen sollen.

Wobei ich auch noch immer nicht verstehe wie sich eine Freie Frau in Gefahr bringen soll, wenn sie sich wie eine verhält. Wir sprechen immer noch von RP welches man bewusst lenkt. Will eine freie Frau angegriffen werden, soll sie es dann auch so ausspielen und dann aber auf keinen Fall jammern, dass sie sich ja nicht verteidigen konnte. An dieser Stelle wünsche ich auch keine Diskussion denn darum geht es in diesem Thread nicht. Aber seien wir mal ehrlich. Wie Du schon sagtest war das wohl nur die Spitze. Und hier muss ich dann sagen, dass jeder mal vor seiner eigenen Türe wischen soll und sich mal Gedanken zu den Themen wie "Ehre", "Ehrlichkeit", "Miteinander", "sich erwachsen verhalten" zu machen.

Ich will hier gar nicht erst Persönlich werden das liegt mir fern. Aber wenn wir ehrlich sind, war von der Seite derer die dagegen waren von Anfang an keine Kompromissbereitschaft da. Man hat sich meiner Meinung nach im Vornherein zusammengeschlossen, den ganzen Tag sich noch daran aufgerieben dass das zur Sprache kommen wird, und ist dann stinkig und wild entschlossen das auf keinen Fall zu akzeptieren dahin gekommen. Wenn du den Chatlog nochmals haben willst gebe ich ihn dir gerne. Denn ich konnte von Seiten der Simleitung und Admins kein einziges Beleidigendes Wort lesen.
Dass man dann einfach geht spricht dafür dass keine Möglichkeit bestand eine Einigung zu finden. Ich hoffe Du findest einen Ort wo es Dir besser gefällt. Und ich wünsche Dir, dass die Regeln da zu Deiner Zufriedenheit sind. Es ist schade einen Spieler wie Dich zu verlieren aber das weisst Du auch.
Alles gute,
Sheila
 

Mascha Petrova

Freund/in des Forums
Also ganz verstehe ich den Thread hier nicht.

Es scheint so, als würden Interna mal wieder in einem öffentlichen Forum ausgetragen.

Gruss

Mascha
 
zwar gute idee aber man emotet es schön und da liegt man schon plötzlich down beim tippen:habe das mit dme emoten selber schonmehrmelas erlebt da ich selbst den Bogen von der schulter nehmen emote und schon oft dabei plötzlich down war.Nein Mascha es geht mehr um solche Amazonen die dauernd mit Waffen rumrennen zum angreifen.
Unsere trugen halt nur welche zur Verteidigung und nicht um zu raiden wie solche Piratenbikerbräute
 

Melanie Spad

Gesperrt
hmmm..ich hatte Ulric gar nicht so verstanden das er Logstar verlassen hatte Sheila..beruhigt euch doch erstmal wieder alle und setzt euch dann nochmal mit kühlem Kopf in die Longhall..müsste doch möglich sein da eure Ansichten von Gor zumindest gar nicht so weit auseinander zu liegen scheinen.:frieden

Melanie schreibt auf ihre Liste..alle aus Logstar einfangen und eine Hand gemeinsam in den Käfig sperren
Melanie fügt hinzu..wenn das nicht reicht sie Menschrechts Emanze dazu mit reinsperren
 

andera Shermer

Superstar
weiste was, wenn anfreifer plötzlich da stehen, ohne das sie den Angriff Emoten dann must du auch nicht das suchen des bogens emoten einfach ziehen und gut ist.


und gegen ständige raids kann man ganz einfach was machen man muss nur die regeln ändern.

oder ihr verbietet einfach das waffentragende frauen euch angreifen dürfen und gut ist.
das ist eh ein unsin das irgenwelche piraten überall raiden, und wenn der gesunde Menschenverstand nicht ausreicht dafür gibt es reglen.

und das schlechteste was man machen kann ist mit denen wettzurüsten, denn sonst gibt es bald die ersten seidenvergnügungskampfsklavenbonds
 

Melanie Spad

Gesperrt
stimmt*nickt zu Andrea..wenns die eigenen Weiber nicht tragen dürfen dann die fremden erst Recht nicht.
aber ich krieg so ein kleines bisschen das Gefühl das es gar nicht so sehr um die Frauen ging sondern eher um Hahnenkämpfe? *zwinkert ;)

ist nicht ganz so ernst gemeint,aber bissl schon..schiebt jetzt bloss nicht alles auf die Frauen wieder*gg :catmilk
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten