• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Sony's freerealms.com

administrator

Administrator (Lurch Swindlehurst)
Teammitglied
Gerade eben endeckt, schnell installiert, kostenlos, total süss und mal ganz was anderes:

Free Realms - Welcome To Free Realms

Außerdem ist das Spiel bereits freigegeben ab 12 Jahre ... ist also auch was für Kinder.

wer mal reinschauen will und das süsse Tutorial hinter sich hat kann mich ja mal auf Server 8 unter dem Namen Kevin Sunhat ansprechen.

Viel Spass
 

administrator

Administrator (Lurch Swindlehurst)
Teammitglied
Ich schiebe mal einige Infos nach:

Die Grafik, NPC, Animationen und Sound sind sehr ansprechend und niedlich. Dabei legte man weniger Wert auf Fotorealismus, sondern auf einen völlig eigenen Comic-Stil der mal eine völlig neue Grafikerfahrung darstellt und wohl eher als kindlich bezeichnet werden kann.

Man kann mehrere Berufe erlernen die teilweise in kleinen Minispielen gesteigert werden können. Dabei existiert keine Begrenzung. Man kann also alle Berufe gleichzeitig erlernen und steigern:

Ninja, Brawler, (Archer, Wizard und Warrior)
... sind Kämpfer-Berufe. Man bekämpft Gegner (natürlich unblutig) und erzielt damit Goldmünzen, Stardust (XP) und/oder Items. Alle Kämpfe (auch Spieler-Duelle) finden in einer instanzierten Umgebung statt. Die sich mit der Zeit sehr ähneln. Ca. alle paar Level ändert sich das Umfeld aber komplett so dass es nicht allzu eintönig wird. Die Berufe: Archer, Wizard und Warrior sind nur zahlenden Mitgliedern vorbehalten. Sie unterscheiden sich ausser im Kampfstil aber scheinbar nicht oder kaum von den zwei anderen Kampfberufen Ninja und Brawler.

Chef - Koch
Man kann Speisen erstellen und benötigt dafür Zutaten die man auf den umliegenden Feldern bekommt. man startet dafür kleine Minispiele in denen man in einer Art Bubbles/Tretis-Variante versucht die Zutaten zu ernten. Einige Zutaten kann man nicht ernten sondern muss man über die verdienten Goldmünzen kaufen. Die Zusammenstellung der Zutaten zum fertigen Menü selbst passiert wieder in einer Art Minispiel. Letzteres ändert sich allerdings nicht. Zumindest habe ich bis Level 10 (ausser dem Schwierigkeitsgrad) keine große Änderung am Spielverlauf feststellen können.
Die fertige Speise kann mit anderen Spielern getauscht, verkauft oder selbst gegessen werden um seine Attribute zu steigern.

Kart-Driver & Demolition Derby Driver:
Habe ich selbst kaum ausprobiert. Ist aber eine Art Nintendo-Rennspiel-Variante in der man gegen andere Spieler antreten kann. Wie die meisten Minispiele integrieren sich diese sehr gut in das Gesamtspiel, so das man ausser dem kurzen Ladescreen kaum bemerkt das man sich in einem Minispiel befindet. Als Kart-Driver werden einfach nur Rennen gefahren. Der Derby Demolition Driver-Beruf hingegen ähnelt wohl eher einem Stockcar-Rennen mit dem Ziel die anderen Fahrzeuge möglichst stark zu zerstören.

Postman:
Briefträger spielen. Man verteilt die Post in den Städten... wer das unspannend findet sollte es mal ausprobieren und dabei versuchen den Hunden auszuweichen die nach einem schnappen oder Kühe die so laut muhen, dass man kurz die Besinnung verliert *g*. Überhaupt tauchen immer wieder lustige Gimmicks auf die einen wirklich zum Schmunzeln bringen.

Pet-Trainer:
Wer Hunde und Katzen mag und seinen Lieblingen lustige Tricks beibringen möchte sollte sich auf ein kostspieliges Hobby einstellen. Die Tierchen wollen gepflegt und gefüttert werden. Dafür wird eine Menge an Dingen und Mittelchen benötigt die teilweise erst mit Goldmünzen gekauft werden müssen. Zumindest war dies mein erster Eindruck, denn ich selbst habe in diesem Beruf nur bis Level 2 reingesehen.

###################

Die nachfolgenden 3 Berufe sind eher für zahlende Mitglieder interessant:

Card-Duellist:
Kann man zwar auch ohne Mitgliedschaft machen, aber dieser Beruf soll wohl nur die Merchandise-Produkte von Sony anheizen. Also die Card-Sets zum Spiel freerealms. Die man natürlich kaufen soll. Dazu kann ich sonst noch nichts sagen.

Miner:
Auch diesen Beruf kann man ohne Mitgliedschaft ausüben, jedoch sind die wertvollen Erze für Mitglieder leichter abzubauen oder bleiben nur diesen vorbehalten. Genau kann ich das nicht sagen.

Blacksmith:
Der einzige Crafter-Beruf der nur zahlenden Mitgliedern vorbehalten ist. Auch hier muss ich mit weiteren Infos passen. Zumindest werden die notwendigen Metalle von den oben genannten Minern geliefert. Da aber jeder jeden Beruf ausüben kann werden die Blacksmith wohl nur selten Metalle von anderen Spielern ankaufen, sondern den Miner-Beruf selbst ausüben.

###################

Kindgerecht:
Das Spiel ist schon ab 12 Jahre freigegeben. Ich konnte aber nichts entdecken warum man Kinder nicht schon ab 6 dieses Spiel spielen dürfen. Wie bei jedem Online-Spiel mit integriertem Chat sollte man seine Kinder natürlich nicht unbeaufsichtigt daran spielen lassen. Zahlen können im Chat nicht eingegeben werden um zu verhindern das Kinder ihre Telefonnummer gedankenlos eintippen. Das dies leicht zu umgehen ist sollte jedem trotzdem klar sein.

Mein Fazit:
Der Grafikstil ist außergewöhnlich und fern ab von Fotorealismus ... aber auch nicht zu knuddelig. Mir gefiel es jedenfalls sehr gut. Man kann sich ein paar Tage damit beschäftigen ... aber eine Langzeit-Motivation oder Suchtpotential kann man wohl ausschliessen.

Wer tatsächlich die Absicht hat nicht nur kostenlos zu spielen, sondern als Mitglied 4,95 Euro im Monat zu bezahlen hat für sich wohl doch eine langfristige Motivation entdeckt oder ist einfach nur neugierig was sich hinter den Mitglieder-Berufen und -Quests noch versteckt. Ich befürchte nur, da kommt nicht mehr viel. Bei allen Berufen ist bei Level 20 Schluss. Die Welt ist in unterschiedlichste Klimazonen aufgeteilt und sollte unbedingt komplett erforscht werden. Jede Klimazone hat seinen eigenen Charme.

Die Welt-Karte lässt sich von links nach rechts in ca- 1 bis 2 Stunden durchlaufen. 3 Weitere Kontinente sind aber wohl schon in Planung.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten