1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Spielbare Etikette für Sklaven

Dieses Thema im Forum "Rollenspiel Gor" wurde erstellt von stiller Himmel, 1. April 2011.

  1. Aphris Myoo

    Aphris Myoo Freund/in des Forums

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sind dies IC Regeln oder OOC regeln? Einige scheinen mir OOC an.

    Hier mit wird den Sklave verboten zu para emoten.

    Oder nicht mit alle rollen zu spielen.
     
  2. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wieso, Aphris? Grade diese Regel find ich mehr als sinnvoll. Wenn ich an diese Situationen denke, eine Handvoll Freie und doppelt soviele Sklaven sind irgbendwo. Kommt ein weiterer Skalve/Sklavin hinzu und dann gehts los: "Tal Master" - "Tal girl" - "Greetrings Mistress". - "Greetings lil one (bah)" - ... ca. gefühlte 10 Minuten lang... bis alle durchgegrüßt sind.

    Dana hat immer freundlich in die Runde "gelächelt" (geändert,06.04) und sich dann etwas entfernt...

    Wobei das lästige Gegrüße eigentlich genauso für Freie gilt!

    Ich hab das eigentlich als absolut IC aufgefasst! OOC wär das nichts für mich...
     
  3. stiller Himmel

    stiller Himmel Superstar

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aphris: Es sind natürlich IC Regeln. OOC gebe ihm Freiheiten sich zu bewegen wenn ich nicht on bin und natürlich ist er OOC mir gleichgestellt und mein "Rp Partner" und Mit-Rollenspieler und Mitbenutzer meiner NSCs. ;)

    Gerade wenns darum geht Freie zu erfreuen. Es gibt für alles einen ZEit und einen Ort. Die Kunst besteht darin zu erkennen, wann die rechte ZEit und der rechte Ort für ein Verhalten sind.

    Leute die gleich im ersten Post schon einen Roman raushauen sollten sich trotzdem von mir fernhalten. Und wer mit den Regeln da oben nicht einverstanden ist, auch. Die Regeln passen MIR wie Arsch auf Eimer, das heißt nicht das sie JEDEM passen müssen. Alles andere- siehe 1.
     
  4. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Stiller, deine Regeln sind eigentlich so, wie ich sie von selbst voraussetze!
    Sowohl für meinen Kajirus als auch für jegliche Kajirae.

    Die Regeln sind logisch, handfest und eben... handlich...
     
  5. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich find das ist mal echt eine interessante Diskussion, vor allem weil es innerhalb des RPs immer mal wieder vorkommt das da verschiedene grundlegende Meinungen aufeinander treffen.

    Allerdings gibts da einen Punkt mit dem ich selbst jetzt nicht so ganz konform gehe..

    Klar sollen im RP keine Begrüßungsorgien stattfinden, vor allem nicht wenn es gleich um eine Gruppe geht die da zusammen steht... aber ich denke es ist immer auch abzuwägen wann es sinnvoll ist.

    So stand ich schon teils mutterseelen alleine auf einer anderen Sim und suchte was bestimmtes, kein Ava weit und breit in der Nähe.. wenn mir dann ein Sklave über den Weg läuft halt ich es allerdings schon für angebracht das der/die grüßt wenn man schon mit IC-Tag im Meter unterwegs ist.

    Ich tue dies als Heilerin ja ebenfalls und rausch nicht wortlos an Kriegern etc einfach so vorbei, vielleicht setze ich selbst aber auch das falsche voraus und im RP ist zumindest an diesem Punkt eine gewisse Akzeptanz und Achtung voreinander komplett fehl am Platz, keine Ahnung.

    Auf der anderen Seite finde ich es schade dass das RP auf Deutsch-Gor teils dermaßen auseinander driftet das ich teils wirklich nur noch den Kopf schütteln kann, und ja, das Ding das Sklavin versuchte einer Freien zu erzählen was die zu tun und zu lassen habe, auch das erlebte ich bereits!

    Da wird eine Schreiberin aus einer Heilerei geworfen, von einer Kajira, und dann anschließend erstmal großes OOC-Drama... alles schon passiert.

    Ich denke, Regeln sind gut, die braucht es auch im RP, und ich bin jedesmal wieder begeistert wenn ich merke und sehe das zumindest versucht wird das so zu handhaben, auch wenn ich selbst da zwecks Durchsetzung immer wieder Probleme habe, ich glaube ich bin zu nett und weich für Gor *g*

    Aber was ich nicht wirklich gut finde ist der Wechsel zwischen "hier spielt man so, und hier spielt man anders"... falls es einen Weg geben würde da mal einfach Übergänge zu schaffen anstelle ständig immer wiederkehrenden OOC-Dramas, wär ich da sofort mit dabei.

    Stillers Aufzählung ist klasse, ich kenn allerdings nur wenige Spieler die sich in ihrer Rolle als Sklave/Sklavin auch so danach richten, und das sind vorwiegend die aus dem eigenen RP-Umfeld, muss ich so wirklich sagen, ich wünschte das wäre anders.

    LG Irmgard, Aurelia im RP
     
  6. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo "Irmgard" :mrgreen::mrgreen:,
    das ist für mich eine Frage der Höflichkeit, wenn ich einer einzelnen Person (sei's Sklave oder Freier) über den Weg laufe, dass ich den dann auch grüße! Vielleicht auch noch wenn's zwei sind, insbesondere wenn die IC grade nicht miteinander reden o.ä., aber bei mehr artet's wirklich aus. Dana wartet erst mal, in gebührendem Abstand und lächelt freundlich in die Runde... dann sieht man schon, wie das aufgenommen wird.:lol:
     
  7. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    53
    Hallo Dana :)

    Ja, das ist genau der Punkt den ich meinte, diese Art von Höflichkeit gehört für mich mit dazu, es zeigt dem gegenüber "ich habe dich gesehen, falls du was brauchst, bin ich da"...

    Das muss noch nicht mal mit direktem Grüßen passieren, da reicht, wie von Dir beschrieben ein einziger kurzer Emote aus. Ein Spieler der auch nur mit einem Quentchen gesundem Menschenverstand ins RP geht wird dann auch darauf reagieren.

    Wenn ich es mal eilig habe weil ich weiß da wartet jemand oder ich auch mal keine Lust habe mit demjenigen RP zu machen, was ab und zu genauso vorkommt, dann bleib ich meistens kurz stehen, emote einfach:

    /me rauscht mit fliegenden Röcken vorbei, grüßt mit einem freundlichen "Tal" und entschwindet mit einem Berg von Schriftrollen in der Heilerei

    oder so ähnlich... ausdenken kann man sich da vieles, witzig ist es vor allem dann wenn ich dann wirklich was IC erledigen muss, denn ich bin so der Typ, ich spiel die Sachen knallhart aus...

    Würde ich von meiner Heilertante Kusa im RP dazu verdonnert werden jetzt neue Heilkräuter für die Heilerei zu besorgen.. da wär ich wahrscheinlich nen halben Tag mit beschäftigt *lol*... da hab ich für andere Sachen dann eben keine Zeit, das kommt IC in meinen Emotes dann aber auch so rüber und ich lass keinen dann einfach grundlos stehen.

    Ich mein, diese Art von Höflichkeit kann man von jedem erwarten, so es eben der Rolle auch entspricht... :)
     
  8. viola Baxter

    viola Baxter Superstar

    Beiträge:
    3.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kenne einige, die sich danach richten, das liegt aber sicher auch daran, mit welchen Leuten man sich umgibt und wo man spielt.:cool:
     
  9. severine Luik

    severine Luik Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Super threat

    Endlich mal was gutes. STiller hat genau das getroffen was der Rollenbeshcreibung einer Sklavin wie es der Autor vorgesehen hat beschreibt.

    Lustig finde ich nur die Rede in der 3 Person, da dies auf der Erde nur den königen früher vorbehalten war in der 3 Person von sich zu sprechen.


    Hoffe viele lesen diesen threat und kommen dann mal von dem Terrorbond oder plapper Kjira VErhalten weg und begreifen endlich mal im Rollenspiel das nicht sie die Kette führen sondern Ihr Besitzer.
     
  10. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58

    Ich glaube, da verwechselst du was? Könige und sonstiger Herrscher haben von sich selbst in der Mehrzahl gesprochen, der soganannte "Pluralis maiestatis". Dabei kommt dann eben so was raus: "Wir, von Gottes Gnaden König, verfügen, dass bla bla bla"

    Ich glaube nicht, dass irgendwo ein König von sich selbst so geredet hat: "Dieser König verfügt... " Das wär dann Dritte Person.

    Bei den Sklaven ist das eben: *Herrin, dies Mädchen bittet um Erlaubnis, servieren zu dürfen." Oder: Herr, darf diese sprechen?"
     
  11. severine Luik

    severine Luik Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stiller Himmel , vollkommen richtig, was du da schreibst, Thx das du mir das wieder richtig in meiner Erinnerung an den Geschichtsunerricht korrigiert hast. Natürlich Könige in der Wir Form geredet haben.
     
  12. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    53
    *geht mal ganz leise her, zückt einen Kohlegriffel, streicht den Namen Stiller Himmel und setzt da Johanna rein :)*

    Breit grinst, hast die Namen verwechselt :)
     
  13. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Herrje, Lesen hilft ungemein, ich hab jetzt ewig rumgegoogelt, severine, bis ich dann endlich bis zu Ende gelesen habe!

    :mrgreen:Aber, auch was dazu gelernt: grammatikalisch gibt es einen pluralis modestiae und diese 3. Person-Manie kann man dann auch als eine art singularis modestiae sehen, damit wäre es wieder gerechtfertigt...aber halt trotzdem nicht generell, immer und überall. Wobei hier wieder das Problem der Anrede in SL kommt: ich finde das "Euch", altmodisch wie es ist, ja eigentlich sehr schön. Aber Norman hat halt drauf verzichtet, im Englische da Unterschiede zu machen; was er gekonnt hätte, s. Thou - Wikipedia, the free encyclopedia. Außerdem, wenn ich mal Sleen's Erläuterungen zu den irdischen Vorbildern folge, gibt's im Lateinischen (wenn ich richtig erinnere!) keinen andere Möglichkeit, als jemanden mit du oder der 3. Person anzureden; Altgriechisch weiß ich nicht... lol

    Aber wie gesagt, hätte Norman so starken Wert darauf gelegt, hätte er sicher um die Bedeutung von "thou" gewusst und das Wörtchen dann auch angewandt.

    Will sagen: im Prinzip dürfte auch niemand was dagegen haben, wenn Freie mit "du" angeredet werden. Im Prinzip wohlgemerkt..Aber ich persönlich finde das "Ihr" schöner, auch die Entsprechungen in anderen Sprachen.
     
  14. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Irmgard: hehe, wahrscheinlich wollte Severine "Gütiger Himmel" oder sowas sagen ...
     
  15. Irmgard Apfelbaum

    Irmgard Apfelbaum Freund/in des Forums

    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    53
    Du hast da auch Recht. Ein paar der Bücher hab ich mittlerweile jetzt endlich auch gelesen und in allen ist hauptsächlich die Anrede "Du" enthalten. Es gibt glaub ich nur eine einzige Stelle wo Normal "Euer" verwendet, ich weiß aber nicht mehr wo das war.

    In meinem RP handhabe ich das so das ich Freie, von denen ich weiß das die nur ein paar Jahre älter sind als ich auch mit "Du" anrede.. bei mir unbekannten oder wesentlich älteren nehme ich zuerst auch das "Ihr"... "Euer"... ja nach dem.

    Ich müsste das zwar nicht, tue das IC aber mit purer Absicht, denn Aurelia ist noch jung, in der Ausbildung und hat somit noch den nötigen Respekt vor den älteren die schon logischerweise alles können was sie selbst noch zu lernen hat.

    Grade aus dem Grund baue ich gewisse Höflichkeiten einfach mit ein, für mich gehört das einfach mit dazu und zeigt dem Gegenüber im RP: Ich achte Dich und respektiere Dich und nehme Dich auch ernst.

    Aber wenn Ausbildung später beendet ist, ich mit einem FC und nem Haufen Kinder in Aspe sitze, spätestens dann gibts von mir auch nur noch das "Du" *g*
     
  16. Johanna Gaelyth

    Johanna Gaelyth Superstar

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Herrlich, wie so Threads (Thread = Faden, nicht Threat = Bedrohung, übrigens ^^) abdriften!

    Ich verwende das Ihrzen dazu, mich selbst und vielleicht auch die anderen in eine "archaischere" Stimmung und Welt zu versetzen.
    Nach oben = älter, höhere Kaste, nicht nah bekannt ihrze ich, nach unten oder gleich hoch, wenn nah bekannt oder sehr jung, duze ich.

    Ähnlich sehe ich es mit "Be well". Das hat man in Deutsch-Gor sicher deshalb nicht übersetzt, weil es dann einfach "Lass es dir gut gehen" hieße und das klingt so flapsig und "heutig" und "un-besonders".
    Ich bin dazu übergegangen, "ich wünsche euch/dir alles Gute" zu sagen.

    Um zu den Sklaven zurückzukommen, wird an der deutschen Übersetzung "lass es dir gutgehen" auch klar, warum Freie (und andere Sklaven) das nicht zu Sklaven sagen. Die haben es nicht selbst zu entscheiden, ob es ihnen gutgeht. :mrgreen: Sicher, sie können sich so benehmen, dass es ihnen gut gehen SOLLTE, wenn Gor gerecht wäre. Ist es aber nicht mit Sklaven. Shit happens.
     
  17. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und umgekehrt verwenden die Sklaven das natürlich auch nicht, weil das grammatikalisch ein Imperativ ist, und das würde unsereiner sich niemals nicht erlauben.

    Irgendwo hab ich mal erwähnt, als Übersetzung fände ich das gleichermaßen archaische "gehabt Euch wohl" auch nicht schlecht.

    Ich muss gerade an eine frühere Nachbarin denken (die wäre heute so um die 80), und dass die ihre Schwiegereltern immer mit "Ihr" angeredet hat.... höflichkeitshalber
     
  18. Teddy Pinion

    Teddy Pinion Superstar

    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *knurrt leicht*
    Ja sicher und "Sichere Wege" ist auch ein Imperativ...
    "Herrin, Eure Milch" ist im übrigen auch ein unterschwelliger Befehl, mich um die Kajira zu kümmern und ihr meine Milch abzunehmen. Ausserdem ist es klugscheisen, denn ich WEISS, das es meine Milch ist, hält die mich eigentlich für dämlich, das sie mir das sagen muss?

    Ich dachte aus DER Phase sind wir mittlerweile raus. Ob die Sklavin das als Befehl oder ähnliches gemeint hat oder einfach nur nett, sollte doch wohl ein Freier oder eine Freie mit Verstand auch situativ entscheiden können. Der Umgang miteinander ist keiner Checkliste unterworfen. Ob ich respektiert werde oder nicht, das merke ich schon am generellen Verhalten der Kajiri, das muss ich nicht mit kleinkarierten Formalismen durch drücken.
     
  19. Loredana Varonia

    Loredana Varonia Superstar

    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nö, "eure Milch" ist lediglich die Feststellung eines Besitzverhältnisses und "sichere Wege"ist auch kein Imperativ, da das Verb fehlt!

    Aber ich hab schon kapiert, dass der leichte ironische Unterton in meinem Beitrag wohl zu leicht war... konnte ich nicht wissen! Sorry :twisted: