• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Spieleplätze/Abzocke

Casino darf man in Sl ja nicht mehr sagen.
Ich finde es schlimm wie sehr hier die User abgezockt und für dumm verkauft werden.
Die Owner behaupten Lindenlab ist verantwortlich für den Lag und die Probleme.

Ich sage die verursachen den Lag selbst. Komischerweise funktionieren die Gewinnmöglichkeiten bei
Events (speziellen Contests) manchmal über mehrere Wochen wunderbar da kannst gewinnen ohne Ende.
So nach und nach geht dann nichts mehr. Dies habe ich bereits auf mehreren Spieleplätzen beobachten können. Also sind sie da doch auch in der Lage dafür zu sorgen, dass man gewinnen kann.

Des öfteren kommt es mir so vor als würden die auch eigene Avatare einsetzen damit die Spieler nicht den Hauptgewinn einsacken können sondern der wieder aufs eigene Konto fließt.
Es sind nämlich eigenartiger weise immer dieselben die die höchsten Gewinne kassieren.

Ein bisschen Fairness wäre nicht schlecht. Die Leute nur abzuzocken finde ich oberhammerheftig.
Leider geschieht das derzeit auf allen sogenannten Spieleplätzen ( eher Abzockplätze)

Eins noch: Keiner der derzeitigen Spielplatzbesitzer darf sich auch nur annähernd an Ziggy Hicks und seinen Gold Rush Casinos messen. Die Gold Rushs zu unterbinden war wohl das schlechteste was Lindenlab vorgenommen hat. Ich denke da hätte sich damals eine Lösung für die Genehmigungen finden lassen. Dann hätten nämlich die heutigen „Spieleplätze“ keine Chance Spieler derartig abzuzocken.

Dazu erwähnen möchte ich noch dass ich dies schon sehr lange beobachte
 

Sleen Squall

Superstar
Moin

Wer da spielt ist selber schuld.
Soviel Dummheit muss bestrafft werden, denn anscheinend lernen manche Leute nur durch Verluste.

/me kopf schuettel

Der Sleen
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Es hat damals seine guten Gründe gehabt, warum Linden Lab die Casinos aus Second Life verbannte - die US-Gesetzgebung sprach nämlich dagegen. Nach wie vor sind Glücksspiele aller Art - bis auf diesen einen Automaten, der aber auch stark eingeschränkt wurde - in Second Life verboten.

Wer also dennoch an Glücksspielen in Second Life teilnimmt, der tut dies auf eigene Gefahr. Er kann und darf auf die Hilfe der Lindens nicht bauen, und Mitleid habe ich dabei auch keines.
 

Wiffelbottom Resident

Freund/in des Forums
Und herzlichen Glückwunsch an alle, die bisher hier Antworten geschrieben haben. Es ist echt schön, dass ihr alle die auf Bauernfänger reinfallen oder etwas zu gutgläubig bei einem "Spiel" wie SL sind gleich mal wieder in die doofe Ecke stellt.

Danke an den Threadersteller auf das Thema hinzuweisen. Vielleicht bewahrt es ein paar Leute davor darauf hereinzufallen.

Das Problem kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen. Aber wie Bart schon sagte ist aufgrund der Lage LL wohl da nicht heranzuziehen. Und da es sich dann offenbar um kein Glücksspiel handelt (entnehme ich Barts Post als Umkehrschluß) wird überhaupt jede Handhabe auch gegen die Betreiber eher schwierig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katka Vollmar

Guest
Und herzlichen Glückwunsch an alle, die bisher hier Antworten geschrieben haben. Es ist echt schön, dass ihr alle die auf Bauernfänger reinfallen oder etwas zu gutgläubig bei einem "Spiel" wie SL sind gleich mal wieder in die doofe Ecke stellt.

Sorry, aber auch mein Mitleid hält sich da in sehr engen Grenzen.
Wer seine Zeit in SL mit solchen "Spielen" totschlagen muss, sollte evtl. mal über ein anderes Hobby nachdenken...
 
Sorry, aber auch mein Mitleid hält sich da in sehr engen Grenzen.
Wer seine Zeit in SL mit solchen "Spielen" totschlagen muss, sollte evtl. mal über ein anderes Hobby nachdenken...

Katka...soll es nicht so sein, dass jeder sein SL so leben soll wie es dem einzelnen Spaß macht? Und ist es nicht einfach toll, wenn jemand auf solche Sachen hinweist? Auch um Newbies oder Leute die noch nicht damit konfrontiert wurden vor solchen Sachen zu warnen? Gerade solch ein Forum wie SLinfo sollte auch dafür da sein.

Es ist genauso in fast allen Clubs mit einem Contest das gleiche Spiel. Gewinnen tut selten die Person die die Vorraussetzungen des Contest am besten erfüllen, sondern die Leute die mit den meisten Alts schnell On kommen um zu voten, egal ob es sich um die Personen handelt die daran teilnehmen oder die Contestbetreiber selber. Ich möchte damit nicht alle über einen Kamm scheren, aber meist ist es so.
 
K

Katka Vollmar

Guest
OK. Ich bin wohl doch schon zu lange dabei, um auf solchen "Mist" reinzufallen...

Hast wohl recht. Auf so nen Schwachsinn hinzuweisen ist nicht verkehrt. Aber leider lesen zuwenige "Frischlinge" in den Foren... :(



Edit: Über das Thema "Gier" sollten wir hier besser nicht diskutieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Casino darf man in Sl ja nicht mehr sagen.

Doch, Casino darf man in SL schon noch sagen. Man darf die Dinger sogar noch bauen und dort Roulette oder Poker spielen.
Nur ist das Glückspiel mit L$ oder gar realem Geld eben komplett verboten in SL.
Erlaubt ist das Spielen nur noch, wenn man L$ Gewinnen kann ohne dass man überhaupt L$ investieren muss (bzw. wenn der Gewinn unabhängig von der Investition ist), wenn man L$ bei Geschicklichkeitsspielen ohne Zufall gewinnen kann oder wenn man erst gar nicht mit L$ spielt (und auch die Chips nicht kaufen kann).

Ich finde es schlimm wie sehr hier die User abgezockt und für dumm verkauft werden.
Die Owner behaupten Lindenlab ist verantwortlich für den Lag und die Probleme.

Ich sage die verursachen den Lag selbst. Komischerweise funktionieren die Gewinnmöglichkeiten bei
Events (speziellen Contests) manchmal über mehrere Wochen wunderbar da kannst gewinnen ohne Ende.
So nach und nach geht dann nichts mehr. Dies habe ich bereits auf mehreren Spieleplätzen beobachten können. Also sind sie da doch auch in der Lage dafür zu sorgen, dass man gewinnen kann.

Des öfteren kommt es mir so vor als würden die auch eigene Avatare einsetzen damit die Spieler nicht den Hauptgewinn einsacken können sondern der wieder aufs eigene Konto fließt.
Es sind nämlich eigenartiger weise immer dieselben die die höchsten Gewinne kassieren.

Ein bisschen Fairness wäre nicht schlecht. Die Leute nur abzuzocken finde ich oberhammerheftig.
Leider geschieht das derzeit auf allen sogenannten Spieleplätzen ( eher Abzockplätze)

Mal so ganz doof gefragt: Spielst du immer noch in SL um L$? Wenn ja, dann sei froh, dass man dich dort nur abzockt.
Du könntest wegen dem Zocken auch den Account ganz los sein. D.h. LL setzt dein L$-Konto dann einfach auf 0. leert dein Inventory, nimmt dein Mainland zurück und sorgt dafür, dass du nicht mehr einloggen kannst.

Ansonsten gilt in SL das, was auch im RL gilt: Es gibt keine "fairen Glücksspiele" in Casinos und "Spielplätzen".
Meinst du wirklich, es gäbe überhaupt Casinos und Spielbanken, wenn die Spieler dabei wirklich gewinnen könnten?
Sämtliche Spiele in Casinos (selbst Roulette) sind darauf ausgelegt, dass die Chance auf den Gewinn langfristig gesehen immer <= 50% ist. Bei den meisten Spielen liegt die Chance auf den Gewinn sogar deutlich kleiner. Was eben bedeutet, dass du langfristig gesehen alles verlieren wirst, was du in dieses Spielen investieren wirst. Und je länger du spielst, desto mehr wirst du verlieren.
Und ob du denen die L$ gibst, weil sie das Spiel manipulieren, oder ob du denen das Geld gibst, weil du durch das Spielen an sich verlierst, das macht genau genommen doch keinen Unterschied. Eine realistische Chance dieses Spielen langfristig zu gewinnen und irgendwann mit einem dicken Plus dazustehen hast du sowieso nie. Also wozu die Aufregung?

Eins noch: Keiner der derzeitigen Spielplatzbesitzer darf sich auch nur annähernd an Ziggy Hicks und seinen Gold Rush Casinos messen. Die Gold Rushs zu unterbinden war wohl das schlechteste was Lindenlab vorgenommen hat. Ich denke da hätte sich damals eine Lösung für die Genehmigungen finden lassen. Dann hätten nämlich die heutigen „Spieleplätze“ keine Chance Spieler derartig abzuzocken.

Da SL recht offensichtlich kein Indianerreservat ist wird sich da keine Lösung finden.
In Kalifornien (und SL unterliegt in erster Linie der kalifornischen Rechtssrechung, da der Betreiber LL dort seinen Sitz hat) ist schon der Besitz von Glücksspielautomaten und die Einrichtung eines Raums für das Glücksspiel strafbar. Und Casinos wie in Las Vegas oder Atlantic City sind generell verboten und dürfen auch per Gesetz nicht vom Staat genehmigt werden. Daher gibts auch in SL keine Ausnahmen und keine Casino-Lizenzen.
 
B

Bartholomew Gallacher

Guest
Eigentlich könnte die Welt sooo einfach sein, wenn die Menschheit nur einmal lernen würde, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen.

Bei Glücksspiel jedweder Art geht es um Geld, und bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Bei Glücksspiel sollte man keine Beträge einsetzen, deren Verlust man nicht verkraftet, denn eine Garantie auf Gewinn oder gar sichere Systeme gibt es nicht. Im wirklichen Leben zum Beispiel ist es immerhin noch so, dass bei Spielautomaten eine gesetzlich vorgeschriebene Mindestgewinnquote eingebaut ist, in Second Life fehlt dies sicher völlig.

Aber auch so sollte man sich da fragen: mit wem spiele ich denn da überhaupt? Wenn man wirklich um nennenswerte Beträge spielt, habe ich dann eine Möglichkeit, den Gegenüber rechtlich zu belangen, wenn ich der Meinung bin da läuft was schief? Darüber sollte man einfach nachdenken, und wenn man sich da nicht sicher ist, besser die Finger davon lassen.
 

Baroness Rivera

Freund/in des Forums
Na, da nutze ich doch mal die gelegenheit für ein bischen werbung *g.

Wenn du lust hast ein bischen zu spielen und ein paar Linden (nicht viel, sag ich gleich) zu gewinnen, ohne das du einen einsatz zahlen musst, dann besuch uns doch mal in den Old London Docks.
Wir bieten da "Bingo". Alle zwei Stunden, rund um die Uhr beginnt eine neue runde. "Kein Einsatz : Also komplett "free".

SLurl: Location-Based Linking in Second Life

Allerdings ist unsere Sim jetzt Adult, also musst du Altersverifiziert sein.

Desweiteren kannst du bei unserem wöchentlichem Shopvoting 1000 L$ gewinnen.

Ist alles sicher nicht so spannend wie echtes Zocker Glücksspiel, aber wir haben schon einige dankbare rückmeldungen gehabt von Avis die sich durch unsere kleinen angebote den Start in ihr zweites leben erleichtern konnten.

lg baro
 
K

Katka Vollmar

Guest
Nein, Zocker/Gewinner gehen doch nicht in eine ehrlich, kontrolliert geführte Spielbank um am Roulettetisch zu gewinnen sondern um den unfähigen Spielsüchtigen die Therapie zu finanzieren.

*hust* die finanzieren aber eher die "Gewinnsüchtigen", die theraphieresisitent sind ;)

Edit: Wobei ich bezweifle, dass es für solch Typen ne Therapie gibt... Die sind doch sowas von erwünscht... *grummel*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Des öfteren kommt es mir so vor als würden die auch eigene Avatare einsetzen damit die Spieler nicht den Hauptgewinn einsacken können sondern der wieder aufs eigene Konto fließt.
Es sind nämlich eigenartiger weise immer dieselben die die höchsten Gewinne kassieren.


Leider ein altebekanntes Problem, viele Clubs zahlen letztendes die Gewinne nur an sich selber aus, indem Alts einem Contest beiwohnen und andere Alts für diesen voten...(wobei man das auch nicht pauschal sagen kann))

Eins noch: Keiner der derzeitigen Spielplatzbesitzer darf sich auch nur annähernd an Ziggy Hicks und seinen Gold Rush Casinos messen. Die Gold Rushs zu unterbinden war wohl das schlechteste was Lindenlab vorgenommen hat. Ich denke da hätte sich damals eine Lösung für die Genehmigungen finden lassen. Dann hätten nämlich die heutigen „Spieleplätze“ keine Chance Spieler derartig abzuzocken.

Reden wir jetzt über Spielhallen Sims oder Clubs?

Casinos gibt es in SL immer noch..die schimpfen sich jetzt Zyngo Sims..und No Devil und noch weitere Varianten vom gleichen Genre..von LL toleriert und genehmigt da laut Creator ja diese Spiele eine "Interaktion" verlangen in sachen von Nummern auswaehlen etc..und deshalb unter "Geschicklichkeit" aber nicht Gluecksspiel fällt..die Grundlage all dieser Games ist Bingo.

Gruss, Alex
 
X

Xenos Yifu

Guest
Ist das jetzt so eine VT wie 9/11 , die Mondlandung oder das es Bielefeld gar nicht gibt?
 

Durandir Darwin

Forumsgott/göttin
Zu einigen Statements der Vorredner:

Es gibt durchaus auch Spiele in Second Life, bei denen das Können des Spielers über Gewinnmöglichkeiten entscheidet.

Beispiele dafür sind u.a. die Scrabblevarianten. Also bitte nicht jeden, der in SL spielt, als Idioten hinstellen, der keine anderen Hobbies hat.

Lindenlab nimmt es im übrigen mit den eigenen Bestimmungen der Wagering Policy nicht sehr genau.

"Erlaubt ist das Spielen nur noch, wenn man L$ Gewinnen kann ohne dass man überhaupt L$ investieren muss (bzw. wenn der Gewinn unabhängig von der Investition ist), wenn man L$ bei Geschicklichkeitsspielen ohne Zufall gewinnen kann oder wenn man erst gar nicht mit L$ spielt (und auch die Chips nicht kaufen kann)"
Das wird von Lindenlab nicht konsequent durchgesetzt, besonders nicht Teil zwei der Aussage. Im Gegenteil, auf Zufall basierende Glücksspiele werden (wieder) toleriert.

Klar ist bei Zyngo, No Devil oder was auch immer die "Interaktion" erforderlich - nur Skill ist in den meisten Variaten (Zyngo Hunt ausgenommen) nicht erforderlich. Es sind eindeutig keine "Geschicklichkeitsspiele ohne Zufall".

Es sei denn, jemand bezeichnet "Klicken von Zahlen" als "Skill". Durch "Teufel" und Punktverluste, die nicht vom Spieler beeinflusst werden können, müssten diese Spiele illegal laut Wagering Policy sein. Bzw. sie waren es auch, bevor LL da einen Rückzieher gemacht hat.

Übrigens, auch Roulette erfordert Interaktion - ich muss Chips auf ein Zahlenfeld legen. Von Poker ganz zu schweigen. ;-)

Und bestimmt haben einige von Euch hier auch schon mal einen Lottoschein ausgefüllt, auf ein Fußballspiel gewettet oder ein Los auf dem Rummelplatz gekauft. Gewinnchancen da zuvor ausgerechnet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Poker und Roulette sind im Verbot von LL sogar explizit erwähnt. Laut dem Gesetz von Kalifornien sind dort im Staat (und daher auch in SL...da LL den Sitz dort hat) zudem "Casinos, wie es sie gerade in Nevada (--> Las Vegas) und New Jersey (--> Atlantic City) gibt" generell verboten. Über Poker und Roulette um L$ oder sonstige Geldwerte muss man gar erst reden in SL, die sind dort schlicht illegal. Genau wie alle anderen Spiele, bei denen es allein auf den Zufall und einen gewissen Geldeinsatz ankommt.
Dass LL aber im Wiki oder auf secondlife.com etwas wie "diese Dinger sind jetzt offiziell erlaubt" veröffentlicht hätte ist mir entgangen, und es würde mich auch sehr wundern wenn dem so wäre. Eine offizielle Liste der "erlaubten" Games gibt es meines Wissens nämlich nicht. Und so gibt es eigentlich nur den Hersteller, der von dem Produkt, welches er zu verkaufen hofft, behauptet es wäre legal. LL hat aber so weit ich das sehen kann einfach aufgehört Zygno Maschinen aus SL zu entfernen.
Was a) nicht automatisch bedeutet, dass es erlaubt ist und b) noch weniger bedeutet, dass LL nicht die Dinger von heute auf morgen für illegal erklären, aus SL entfernen und den ein oder anderen Account gegebenfalls aus SL entfernen wird. Denn der Wortlaut der Policy lässt sich sehr wohl so auslegen, dass Zygno in Kalifornien illegal ist.
Daher ist Zygno spielen in SL allenfalls so etwas wie "rechtliche/juristische Grauzone". Und alles, was man darüber mit Sicherheit dazu sagen kann ist: Weder LL noch das FBI (und damit gegebenenfalls auch die deutsche Justiz) haben sich bis zu diesem Moment ernsthaft für Zygno interessiert. Und wo kein Kläger, da kein Richter, da kein Urteil.

Eine andere Sache ist die mit den Gewinnchancen. Einmal abgesehen davon, dass man bei Glücksspielen langfristig gesehen generell nur dann gewinnen kann, wenn man eine mittlere Gewinnchance (über alle gespielten Spiele) > 50% hat (und Zygno hat da deutlich weniger...wie alle kommerziellen Glücksspiele), und dass man prinzipiell bei Zygno, wie auch bei Lotto am wahrscheinlichsten Gewinnen wird, wenn man das genau 1 mal spielt, so kommt bei SL-Zygno noch was dazu:

Die Skripte für die Geräte sind closed Source und nur dem Ersteller bekannt. Und ob die Dinger nun fair spielen oder nicht, das kann nur er sagen. Es gibt also an diesen Geräten keine Sicherheit wie etwa im RL Casino, wo die Geräte amtlich geprüft werden, genau damit die nicht zu unfair sind. Ein wenig unfair sind sie aber immer, d.h. da wird normalerweise im Programm immer dafür gesorgt, dass ein Spieler kurzfristig zwar kleinere Mengen gewinnt (wie viel ist gesetzlich vorgeschrieben), langfristig gesehen aber all sein Geld + den Gewinn wieder verliert. Wer z.B. in Deutschland an Automaten spielt, der wird langfristig gesehen 30€ pro Stunde Spielzeit verlieren, das ist die gesetzliche Grenze. Und nutzen die Unternehmen natürlich auch aus. Nur kurzfristig kann man mal 100€ oder 200€ pro Stunde aus den Kisten holen. Verluste in SL sind aber nicht wirklich begrenzt, sondern nur durch den maximalen Einsatz und die Spieldauer pro Runde.

PS: Ja, ich habe durchaus schon Lotto gespielt, so alle paar Monate mal, wenn der Pott wirklich voll war. Aber dann nur den absoluten Mindesteinsatz um das Ding zu kriegen - und auch nur dann, wenn ich grade das Kleingeld irgendwo im Auto oder in der Jackentasche rumliegen hatte. Wer gar nicht spielt, der kann auch nicht gewinnen.
Aber ob ich nun hin und wieder 2€ in die Chance auf den Jackpot investiere oder mehrmals im Monat 50€, das macht nur den Unterschied, dass mich die 2€ nicht groß stören.
Und die Gewinnchancen sind bei mehreren gleichzeitigen Wetten im Monat gleichzeitig auch nicht wirklich größer. Einfach weil die generell nur im Promille-Bereich liegen.
 
Klar ist bei Zyngo, No Devil oder was auch immer die "Interaktion" erforderlich - nur Skill ist in den meisten Variaten (Zyngo Hunt ausgenommen) nicht erforderlich. Es sind eindeutig keine "Geschicklichkeitsspiele ohne Zufall".

Gebe ich dir Recht, nur der Creator und vor allem LL sieht es wohl so, als Spieler würde ich natürlich ebenfalls sagen, das Zyngo und ähnliche Spiele, reines Glücksspiel sind..egal ob Interaktion oder nicht. Finde ich auch immer sehr amüsant wie LL das auslegt..

Gruss, Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten