• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Stiftung Warentest in SL

Kim Finchy schrieb:
Maymay Matova schrieb:
Soll das Ganze denn Inworld laufen oder über eine Webseite?


Sowie meine Pläne momentan aussehen nur Ingame! Da wo sich "Neulinge" normalerweise auch aufhalten, anstatt in irgendwelchen Blogs oder Foren zu suchen..
(wenn man jetzt mal nur von Anfängern ausgeht)

Zielgruppe Neulinge? Newbs sind ja zwar die Kunden von morgen, aber ich denke mal das Shops eher am kaufkräftigen Publikum interessiert sind (ausserdem müsstest du vlt. dort noch erklären, was über ein Vendor, geschweige ein Prim ist... ;))
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Huhu Kim,
Was auch noch interessant wäre, Luke hat das schon teilweise angesprochen:

Die Bewertungen anderer User sind denk ich auch sehr wichtig, d.h. wenn du da auch andere Stimmen reinbekommst wird das nicht so subjektiv und um einiges Glaubwürdiger.

Du kannst die User ja nach Verifizierung/Bewerbung freischalten und eben bestimmte Kriterien vorgeben für die Bewertung, nach denen die sich dann richten sollten. Z.B. "wirkt die Textur unscharf" (Klamotten haben nebenbei immer 512x512 Texturen nach dem Anziehen...), "ist das Outfit zusätzlich noch gerendert worden um Lichteffekte zu erzielen", "stimmen die Übergänge" usw., hast du ja schon teilweise erwähnt.


Oder hast du vor, von den Spenden alleine shoppen zu gehen?*grins*

Und was das rechtliche Anbelangt, da bist du als "Tester" sicher auf der sicheren Seite, vor Gericht wirst du immer Recht bekommen, wenn du obektiv bewertest (die Stiftung Warentest wird auch öfters mal verklagt und gewinnt in der Regel), aber das wird den ein oder anderen "durchgefallenen" Designer nicht dran hintern trotzdem verbale Breitseiten gegen dich zu fahren und zu etwas "unsauberen" Mitteln zu greifen um dir eins reinzuwürgen. Mit sowas musst du bei der Geschichte leider rechnen...
 

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
Und was das rechtliche Anbelangt, da bist du als "Tester" sicher auf der sicheren Seite, vor Gericht wirst du immer Recht bekommen, wenn du obektiv bewertest (die Stiftung Warentest wird auch öfters mal verklagt und gewinnt in der Regel), aber das wird den ein oder anderen "durchgefallenen" Designer nicht dran hintern trotzdem verbale Breitseiten gegen dich zu fahren und zu etwas "unsauberen" Mitteln zu greifen um dir eins reinzuwürgen. Mit sowas musst du bei der Geschichte leider rechnen...



Dieses Problem hat man nicht, wenn man nur die empfehlenswerten Shops aufführt. Alle anderen getesteten erscheinen dann eben nicht.

Verschiedene User/ Helfer zu haben ist sicher eine gute Idee. Aber auch hier werden dann Verdächtigungen kommen... "Vetternwirtschaften" usw...

Muss man dann eben drüberstehen:)
 

Maymay Matova

Aktiver Nutzer
Eine andere Möglichkeit wäre, gar nicht erst den Anspruch zu erheben, objektiv sein zu wollen, sondern eben Sachen vorzustellen, die du und ggf. eine Testergruppe gut finden - nach bestimmten nachvollziehbaren Kriterien.

Wenn Newbies deine Zielgruppe sind, interessieren sowieso in erster Linie Freebies und relativ günstige Artikel, da wird es auch nicht so teuer, Testobjekte zu besorgen. :)
Was von euch für gut befunden wird, könntest du dann vorstellen oder auch evtl. von den Erstellern gleich bei dir anbieten lassen.
 

Chazem Twine

Neuer Nutzer
Jo, moinsen zusammen erstmal!

Die Idee von Grund auf erscheint mir auch wie vielen anderen ersteinmal gut.
Mit Sicherheit gibt es dabei zwar etliche Dinge die berücksichtigt werden müssten.
Hierzu sollten sich die Leute hier, die Interesse daran gefunden haben ersteinmal untereinander kurzschliessen in wie weit die Umsetzung machbar wäre und wie diese konkret aussehen sollte, da es doch so einiges beinhalten würde ein solches Projekt >vernünftig< auf die Beine zu stellen.

Für mich persönliches als Builder-Neuling mit beschränktem Budget gestaltet es sich sehr schwierig seine Werke an die Leute zu bringen.
Zumal dieses ohne ein entsprechendes Grundkapital sowie mangelnder Kontakte für mich ein echte Hürde ist.

Eine Anlaufstelle für Newbies die in SL gerne etwas kreieren wollen aber nicht wirklich wissen wie man sich gezielt am Markt positioniert wäre hierbei unter Umständen auch sehr interessant.

Mit Sicherheit hat da jeder von Euch seine eigenen Ideen und Vorstellungen dazu, ich denke die Leute die dran Interesse haben müssen sich zusammen an einen Tisch setzen und gemeinsam an einem ersten Konzept arbeiten.

Ich werde diesen Thread weiterverfolgen und würd mich auf jeden Fall an diesem Vorhaben beteiligen wollen.

liebe Grüße

Chaz
 

Kim Finchy

Nutzer
cool danke nochmal für die vielen Antworten.

xD Von den Spenden shoppen gehen ;? Ich bitte dich, da wird wohl nichts von übrig bleiben, wenn man ein team langfristig motivieren will, wollen Sie auch bezahlt werden. Ich habe nicht vor damit L zu verdienen, werde wohl nen Haufen dauerhaft reinbezahlen, was jedoch nicht das Problem darstellt..

Newbies sind nicht NUr meine Zielgruppe.

Vermartungskonzept gibts solang noch nicht, bis die Basis steht ;P
 

Kila Shan

Moderatorin
Teammitglied
Hallo,

Ich habe die Beiträge mal überflogen und mir kam gleich der Gedanke, irgendsowas wollte man hier schon mal gründen.
Es war in der Marketing Projektgruppe, die wollte so eine Art Gütesiegel rausbringen, wo sich Händler von anderen Händlern abheben könnten.
Irgendwie ist dieses Projekt im SAnde verlaufen. Warum auch immer.
Gucke doch einfach mal in dem Unterforum.

Für Beschreibgungen und auch teilweise Beurteilungen, ob nun subjektiv oder nicht, gibt es hier auf SLInfo schon Blogs. Dort kann jeder nachlesen, was gut oder schlecht ist.
Einmal der Fashion Blog, für Mode und alles was dazugehört, und dann der Home & Style Blog für den ganzen anderen Rest.
Für den H&S Blog kann ich sagen, wir würden gerne an solch einer Sache mitmachen. Man müsste nur darüber sprechen, wie und in welcher Art.

Gruß

Kila
 
S

Stari Novi

Guest
Die Idee ist prinzipiell gut zieht aber bei der Umsetzung sicherlich einiges an Ärger nach. Keiner der grossen Designer wird sich die Butter vom Brot nehmen lassen durch schlechte Kritik. Zumindest werden die versuchen gegen alles negative vorzugehen. Beispiele dafür hatten wir auch schon auf slinfo.

Ich denke das niemand das Risiko auf sich nehmen kann verklagt zu werden. Da ist jeder einzelne zu schwach...aber wie schon der Marx sagte: Gemeinsam erreichen wir mehr :) oder so ähnlich.

Ich trage die Idee eine Inwörld Directory mit User Voting mit mir herum und denke das ist wesentlich eleganter da niemand wirklich belangt werden kann, hoffe ich zumindest.

Das Voting könnte mehrere Punkte berücksichtigen wie Qualität, Preis, Kundendienst, usw.

Kundendienst bedeutet bei den meisten grossen Designer "Send me a Notecard...shalalala" demnach dürfte hier einiges los sein denke ich.

Aufgrund der Erfahrungen mit der Selbsverpflichting der Sim-Owner hier korrekt zu arbeiten nach dem Sim-Owner Kodex rate ich eher davon ab die betroffenen Shops und Designer zu fragen ob es ihnen recht ist das sie bewertet werden. Viel mehr würde ich da auf Uservorschläge bauen.

Ich will mich gerne bei so einer Sache engagieren und obwohl ich selbst indirekt an einem SL-Modelabel mitwirke würde ich dennoch so weit gehen das ich die Location für so ne Sache kostenlos zur Verfügung stelle. Konkret heisst das ca. 2000 qm Land neben dem Arbeitsamt auf Aufgsburg City Maxx. Dort hätte man die Möglichkeit zu voten und auch die Ergebnisse zu präsentieren.
 
S

Stari Novi

Guest
Kila Shan schrieb:
Hallo,

Einmal der Fashion Blog, für Mode und alles was dazugehört, und dann der Home & Style Blog für den ganzen anderen Rest.
Für den H&S Blog kann ich sagen, wir würden gerne an solch einer Sache mitmachen. Man müsste nur darüber sprechen, wie und in welcher Art.

Gruß

Kila

Das sehe schon ein wenig differenzierter...es wird dort eher reklame für Designer betrieben die sich entweder selbst in der Gruppe befinden oder zum Dunstkreis der Gruppe gehören. Aussenstehende bekommen da weder Kritik noch Lob noch sonst was. Halte ich daher eher für ungeeignet um eine objektive Meinung bilden zu können wo ich einkaufen soll und wo nicht. Im selben Licht sehe ich auch den Sim-Owner-Kodex mittlerweile. Hat kaum Nutzen für die User und stellt auf keinen Fall eine sichere Richtlinie dar wo man sein Land kaufen oder mieten sollte, weil die meisten beteiligten Simowner (mich eingeschlossen) nicht mal mehr ihre Angebote in der dazugehörigen Landbörse sondern lieber im Forum präsentieren.
 

Marsha Auer

Superstar
Ich würds begrüßen, dann würd ich (als selten Shopper) nicht so häufig "daneben" greifen, wenn ich denn mal blauäugig etwas kaufe.
Wäre vlt. hilfreich, bei dir eine Suchrubrik einzurichten, wo man den Shop / Verkäufer/ Designer eingibt, und man die Nachricht erhält: Jo, mach man (salopp ausgedrückt), oder eben "no comment".
Nach deutschem Werberecht ist vergleichende WErbung ja seit einigen Jahren nicht mehr verboten, und das, was Stiftung Waren test macht, warum sollte das in SL (unter anderem Namen) rechtliche Folgen haben?
Dort wird auch von 1+ bis 6- bewertet.
Und jedem ist klar, dass die Wertung auch hier nicht von einer Person alleine geschafft werden kann. Wer "Schmuh" vermutet: Vermutet ihr es bei Stiftung Warentest auch? Wenn dort nicht, warum dann hier?
Klar, Unterstellungen gibt es hüben wie drüben, aber als Richtschnur ist jede Bewertung schon mal für den Käufer hilfreich.
Unbestechlichkeit ist nie auszuschließen. Aber warum immer vom Negativen ausgehen? Es wird ja nicht die Optik, die Mode oder der Zeitgeist eines Produktes bewertet, sondern die Qualität. Da lässt sich nicht so viel Mauscheln.
Was ich wirklich super fände, wäre eine Gruppe, eine inworld Plattform, wo man seine G0? or NoGo?-Fragen mit zeitnaher Antwort loswerden könnte.
Nicht nur bei Klamotten!!!
 

Maymay Matova

Aktiver Nutzer
Kila Shan schrieb:
Hallo,

Ich habe die Beiträge mal überflogen und mir kam gleich der Gedanke, irgendsowas wollte man hier schon mal gründen.
Es war in der Marketing Projektgruppe, die wollte so eine Art Gütesiegel rausbringen, wo sich Händler von anderen Händlern abheben könnten.
Irgendwie ist dieses Projekt im SAnde verlaufen. Warum auch immer.
Gucke doch einfach mal in dem Unterforum.
Kila

Ich wollte mal sowas starten, es ist aber in meinem Fall daran gescheitert, dass meine Kunden ein Gütesiegel - was eine Umfrage ergeben hat - nicht groß interessiert.

Dabei ging es aber um Kundenservice, nicht um die Qualität der Artikel.

Letztens Endes spricht sich herum, welche Sachen gut sind und welche nicht - zumindest ist das meine Erfahrung.
Aber so eine Art Warentest könnte durchaus ein Beschleuniger sein. :)
 

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
Ein Ranking von 1-6 ( oder wie auch immer ) würde ich nur Intern erstellen.
Nur das Ergebnis sollte dann veröffentlicht werden. Kurz und bündig am Besten.
(Die angewandten Kriterien kann man ja selber nachlesen dann)

Vielleicht so:

Als gut befunden wurden folgende von mir(uns) geteste Shops:

Shop xyz
Shop 123
Shop ...




So schliesst man Ärger mit den schlecht bewerteten Shops von vornerein aus. Sie erscheinen erst gar nicht mehr auf der Liste:)
 
S

Stari Novi

Guest
Lucky Bekkers schrieb:
So schliesst man Ärger mit den schlecht bewerteten Shops von vornerein aus. Sie erscheinen erst gar nicht mehr auf der Liste:)

Man sollte schon vor den schlechten Shops und Abzockern die 1000-e von linden für Pixelsocken nehmen irgenwie warnen...wenn nur die guten erscheinen wird das sehr schnell ne reine Werbeveranstaltung eben für die guten oder die, die dafür gehalten werden...sowas gibt es hier schon in diversen Projektgruppen :)
 
Hmmm.. wenn schon so eine Art Benchmark, dann braucht es IMHO auch Test relevante Kriterien. Und da wird es schwierig. Vielleicht zähl ich einfach mal ein paar Sachen auf, die mir spontan so durch den Kopf gehen:

Kundensupport:
- Umtauschmöglichkeit
- Rücknahme eines Teils bei versehentlichem Doppelkauf
- Customizing
- Mengenrabatt
- generelle Erreichbarkeit des Erstellers
- Demo verfügbar
- Testaufbau vor Ort (z.B. bei Häusern)

Qualität Aussehen
- Texturen
- Verhalten/Aussehen bei Bewegung
- Sculptiedetailierung
- Passgenauigkeit

Qualität Funktion
- Zutreffen beworbener Eigenschaften
- Scriptqualität
- Usability (Menu / Hud etc.)

....und so weiter. Auch Wertungen in Preis/Leistung (Schwierig!) und Eigenschaften wie mod/copy/trans bis hin zu Originalität könnten einfließen.

Einfach gesagt: Wenn es einen Mehrwert gegenüber den bestehenden Blogs und Seiten mit Userwertungen haben soll, braucht es einiges an Arbeit. Aber das hat ja auch keiner bestritten :wink:

:) Balt
 

Kim Finchy

Nutzer
Balthasar Trebuchet schrieb:
Hmmm.. wenn schon so eine Art Benchmark, dann braucht es IMHO auch Test relevante Kriterien. Und da wird es schwierig. Vielleicht zähl ich einfach mal ein paar Sachen auf, die mir spontan so durch den Kopf gehen:

Kundensupport:
- Umtauschmöglichkeit
- Rücknahme eines Teils bei versehentlichem Doppelkauf
- Customizing
- Mengenrabatt
- generelle Erreichbarkeit des Erstellers
- Demo verfügbar
- Testaufbau vor Ort (z.B. bei Häusern)

Qualität Aussehen
- Texturen
- Verhalten/Aussehen bei Bewegung
- Sculptiedetailierung
- Passgenauigkeit

Qualität Funktion
- Zutreffen beworbener Eigenschaften
- Scriptqualität
- Usability (Menu / Hud etc.)

....und so weiter. Auch Wertungen in Preis/Leistung (Schwierig!) und Eigenschaften wie mod/copy/trans bis hin zu Originalität könnten einfließen.

Einfach gesagt: Wenn es einen Mehrwert gegenüber den bestehenden Blogs und Seiten mit Userwertungen haben soll, braucht es einiges an Arbeit. Aber das hat ja auch keiner bestritten :wink:

:) Balt


Ui, das sind aber ein Haufen Kriterien, woraus man ja fast einen Rl JOb draus machen kann ;D

Nun ich werde euch innerhalb des Wochenendes ein etwas klareres Konzept aufzeigen.

Und vielen Dank für das Angebot mit dem Land zur Verfügung stellen, ich denke das wird vorerst nicht nötig sein, das ich eine eigene Sim zur Verfügung habe. ;P

Mfg KIm
 
Ich hätte mal eine andere Idee für dich, welche viel besser sein könnte.

Mach am Anfang an mal, deine Erfahrungen als Berater. Das heisst:

Stari z. B. will wissen, was er an seiner Mall / Shopp / Sim etc. verbessern könnte und will auch bewertet werden, auch im Vergleich mit Anderen. Für dieses Vorhaben, könntest du natürlich etwas verlangen.

Was du dann machst, geht Richtung Marktforschung, bzw. Produktverbesserung.

Dann sammelst du mal Erfahrung als Berater und lernst quasi die Standarts eines Shops, also was Standarts sind und so weiter. Wenn du das gut machst, spricht sich das sicher umher.

Natürlich wäre es auch sinnvoll, gut bewerten Shops etc. ein Zertifikat zu schreiben, auch mit einem detailierten Bericht. Diese detailierte Berichte würde ich jedoch nicht öffentlich so herausgeben, sondern ein Abstract oder ähnliches rausgeben, da wahrscheinlich nicht viele gerne lange Texte lesen.

Vorteile dieser Aktion

- Keine Verfeindung
- Keine roten Zahlen
- Sammlung von Know-How
- Bekannt werden durch die Zertifikate


Ich weiss nicht mal, obs da schon was gibt in SL... aber wäre vielleicht eine Marktlücke, wenn man es richtig macht, richtig vermarktet und ein gutes Konzept vorgelegt werden kann...
 

Mona Eichel

Aktiver Nutzer
Ich wollte kürzer treten und mich öfters mal zurück halten, aber hierzu muss ich meinen Sermon einfach ablassen und zwar ohne Berücksichtigung der vorherigen Antworten, sondern ganz gezielt und speziell nur von mir, was wie immer heißt, dass dies hier nur meine persönliche Meinung ist und für keine Gruppe jedweder Art steht. (Mein Gott, zu was für Formulierungen lasse ich mich da mittlerweile hinreißen, nur weil hier im Forum fast jeder Beitrag sofort ein potenzielle Ziel für Angriffe ist.)

Das Projekt ist arbeitsintensiver, als du dir in deinen kühnsten Träumen ausmalen kannst. Gehe ingame [libary:83ca4c7fc3]Verweist auf Personen, Dinge oder Tätigkeiten innerhalb der [Spielwelt] von [SecondLife][/libary:83ca4c7fc3] auf die Karte und zieh den Zoom auf ganz klein. Warte eine Stunde, bis alles aufgebaut ist und bedenke dann, dass jeder Pixel eine ganze SIM ist. Die willst du abklappern? Never ever auch nur im Ansatz, also bleibt das ganze Projekt auf ein 'paar' Shops beschränkt, egal, wie viel Zeit du investierst.

Wenn die schlechten Shops nicht erscheinen, ist das ganze auch nichts wert, denn dann weiß ich ja nicht, wo ich besser 'nicht' einkaufe. Ich stehe dann vor einem Shop und weiß nicht, ob der schon bewertet wurde (und nicht aufgeführt, weil er schlecht bewertet wurde) oder ob du ihn einfach noch nicht aufgesucht hast.

Also müsste es zumindest eine Rubrik geben wie "Besucht, aber nicht gelistet". Aber selbst dann werden die Shopbetreiber jener Shops dich angreifen. Lassen wir mal das juristische außen vor, aber alleine die Beschimpfungsmails, welche dich zwangsläufig erreichen, können dich an den Rand der Verzweifelung bringen. Okay, vielleicht hast du da ein dickes Fell, und die dreißigste negative Mail schockt dich nicht, aber wie ist das mit der dreihundersten?

Dann wäre noch die Geld-Frage. Testen kannst du nur, was du besitzt, folglich müsstest du alles, was du testen willst auch kaufen. Ich bin wirklich nicht kleinlich, aber da ginge mir schnell die Puste aus. Selbst mit Bannerwerbung oder Anzeigen kannst du das dazu benötigte Kapital unmöglich aufbringen.

Okay, und da wäre noch der persönliche Geschmack. Ein technisch perfekt gemachtes Stück muss mir ja nicht zwangsläufig gefallen, also könnte ich (und ich steh' dazu) auch fast unmöglich zu einer guten Meinung darüber gelangen. Ich bin halt nur ein Mensch, mit persönlichen Gefühlen, Geschmäckern und Empfindungen. Egal wie top das Teil designed oder gescrippted ist, wenn es mir ganz persönlich nicht gefällt, kann ich doch keine Kaufempfehlung aussprechen. Kannst du das?

Lass mich mal ein Beispiel nennen: Ich will einen Baum (muss ja nicht schon wieder ein Paar Pumps sein). Ich finde einen Baum. Ich find den toll, also kauf ich den. Der nächste Ava (alle finden den Baum toll) sieht den Baum, sagt aber 'Zu viele Prims, da ich nur noch wenige zur Verfügung habe, also ist der nichts für mich.' Der übernächste Ava sagt 'Prims sind mir egal, habe noch genügend zur Verfügung, nur ist der zu groß für meinen Garten.' und ein weiterer meint 'Ich habe genug Prims [libary:83ca4c7fc3]Kleinste Baueinheiten von [Objekt]en in [SecondLife][/libary:83ca4c7fc3] und genügend Platz, bin aber nicht bereit den Preis zu zahlen.' - Für wen sprichst du jetzt den magischen Satz: ' Im Shop XY findet ihr tolle Bäume!' - Damit wäre aufgezeigt, dass jedwede Bewertung nur dann auf den geneigten Leser eine Wirkung hat, wenn auch die weiteren Umstände auf diesen zutreffen.

Das Abarbeiten einer 'Checkliste' lässt sich nur extrem schwer realisieren, denn dann müsste es fast unzählige Checklisten geben, da es nicht möglich ist, die gleichen Kriterien anzulegen für z.B. Augen und Schuhe. - Die Checkliste für den Shop/-Betreiber selber könnte da schon eher für alle besuchten Shops gleich gehalten werden, aber dazu müsstest du auch noch für jedes Teil versuchen es zurückzugeben, umzutauschen oder eventuell an deine Wünsche anpassen zu lassen. - Ich wünsche dir ein langes Leben, aber so alt wirst du nicht.

Und mal ganz beiläufig gefragt: Was passiert, wenn du einen der Top-Shops in SL, für dich ganz persönlich einfach nur Sch...e findest? Bewertest du den schlecht und ziehst dir den Zorn vieler User zu, die dort regelmäßig einkaufen und den Shop toll finden? Vielleicht sogar einer, der hier auf slinfo viel Werbung schaltet, bei vielen gut ankommt (auch als Mensch) und nur eben (aus welchem Grund auch immer) keine Gnade vor deinen Augen findet. Kommt der dann ins Kröpfchen oder ins Töpfchen?

So kurios das klingt, aber (abgesehen von der ewigwährenden Unvollständigkeit) einzig sinnig wäre eine Liste in der schlechte Dinge und miese Shops stehen.

Aber dazu müsstest du vorher auswandern...

Nicht vergessen: Alles IMHO
 
@Mona Deshalb finde ich meine Idee dafür die beste, da deine Schwachstellen nicht existieren.

Aber die gennanten Schilderungen: Wenn du eine transparente, objektive Analyse machst, dann könnte man das durchziehen.

Das mit dem Auswandern glaube ich mal weniger.... gut, wobei wenn ich mir so paar Geschichte Revue passieren lasse..... dann könnte es sein, dass man sogar eine neue Identität braucht, da bringt Wegzug nichts mehr ;)
 

CK Winx

Aktiver Nutzer
dein Idee is gut, nur kann es sein das du wirklich krass mit designer dann zu kämpfen hast. das is ziemlich heftig wie sich einige unter einander versuchen fertig zu machen. dsa sollte dir direk klar sein. fashion is ein hartes buis.

zweites problem was ich sehe is: ihr werdet am anfang null bekannt sein, dsa heisst das wird langezeit dauer bis ihr einen gewissen gekanntheitsgrad habt.

und da es schon sau viele fashionblogs gibt, die teilweise auch ranks machen, nun ja. wie gesagt kein leichtes unterfangen
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten