• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Stiftung Warentest in SL

Tanja Porta

Neuer Nutzer
CK Winx schrieb:
dein Idee is gut, nur kann es sein das du wirklich krass mit designer dann zu kämpfen hast. das is ziemlich heftig wie sich einige unter einander versuchen fertig zu machen. dsa sollte dir direk klar sein. fashion is ein hartes buis.
Na ganz so hart ist es auch nicht, in der Regel sind sie sie ganz nett unterreinander. :wink:

Noch ist es kein BigBuisness in SL, auch wenn einige davon in RL leben,
reich wird man davon nicht.

Und ansonsten ist man eher froh wenn man sich gegenseitig Tipps gibt.
 
S

Stari Novi

Guest
Tanja Porta schrieb:
CK Winx schrieb:
dein Idee is gut, nur kann es sein das du wirklich krass mit designer dann zu kämpfen hast. das is ziemlich heftig wie sich einige unter einander versuchen fertig zu machen. dsa sollte dir direk klar sein. fashion is ein hartes buis.
Na ganz so hart ist es auch nicht, in der Regel sind sie sie ganz nett unterreinander. :wink:

Noch ist es kein BigBuisness in SL, auch wenn einige davon in RL leben,
reich wird man davon nicht.

Und ansonsten ist man eher froh wenn man sich gegenseitig Tipps gibt.

Na das würde ich so ml ned unterschreiben. Erstrens sind nicht alle Nett zueinander wie ich aus eigener Erfahrung mit LaRosa weiss.
Zweitens gibt es Leute in SL die wöchentlich 500000 nur für die SL Anzeige ausgeben. Ich würde da sehr wohl von BigBusiness in SL reden. Mit RL Massstäben gemessen erscheint diese Summe nicht besonders hoch aber in SL ist das ein Vermögen.
 

erich Boa

Nutzer
Die Idee ist nicht schlecht, nur wird es an der Umsetzung scheitern.
Wie willst du "hoch wertige" Freebies gegen Andre unterscheiden?
Somal die Leute im SL nicht alle den gleichen PC haben, die werden nie
den Unterschied merken :wink:
Gekauft wird in heute und in Zukunft die Primarmsten und günstigstens
Waren! :wink:
Mit dem Geld steht es im RL nicht zum Besten, jeder muß sparen und weiß nicht ob er Morgen ohne Arbeit ist.

Was villeicht Interresannt währe eine Liste wo man primarme Sachen kaufen kann :wink:

Aber ich wünsche Dir Glück zu deinem Vorhaben :wink:
 

Matteo Tedeschi

Freund/in des Forums
' Im Shop XY findet ihr tolle Bäume!'
Das wäre natürlich etwas platt. Warentest schreibt ja auch nicht 'xxx baut tolle Mikrowellen'.

Ein Warentest im Sinne des Wortes versucht, ähnliche Artikel nach mehr oder weniger objektiven und natürlich auch ein paar subjektiven Gesichtspunkten zu vergleichen - wenn Bäume keine Blätter haben oder schief stehen oder keine überzeugende Anmutung haben, dann gibt es halt Punktabzug. Ich finde, man kann auf dieser Ebene sehr wohl verwandte bzw. ähnliche Produkte vergleichen, und niemand sollte sich angegriffen fühlen, wenn objektiv verglichen wird. Aber das wird es natürlich geben.

Daran würde sich ein solches Projekt letzten Endes messen lassen müssen. Wenn zu wenig objektiv oder gar tendenziös bewertet wird, dann kann solch ein Projekt nicht überleben. Wenn man sich aber innerhalb von Zeitgeist und -geschmack bewegt, sollten die meisten Designer bzw. Verkäufer das eher als Chance für gute Reklame erkennen. Hoffen wir mal.

In dem Sinne - viel Erfolg.
Matteo
 

erich Boa

Nutzer
Ach was ich noch vergessen habe

Die Trafficen werden hier mit Boots hochgepuntsch :wink:
Keine der hohen Trafficen ist ok :wink:
Nach etlichen versuchen die Stellen anzufliegen wo die Traffic besonders hoch ist war 99% nur Boots ( Roboter) dort!
Und das ist das größte Übel im SL !!!!!!
Bin immer noch dafür das Boots verboten gehören!! Um endlich ehrliche
Ergebnisse reinzubekommen.:wink:
Es fehlt an der Ehrlichkeit im SL !!!!!
An der Traffic hat der Kunde nichts drum schmeist die Boots raus, hast du gute Ware bekommst >Ihr Kunden, Mundwerbung ist die beste Werbung!
Die hier jetzt noch große Geld machen wollen die Zeiten sind vorbei!
Es wird sehr Schlecht werden, auch wenn ich jetzt einige Verärgert haben sollte, ist egal es mußte mal gesagt werden was mir an der Abzogge hier nicht gefällt. Die Arbeit ist ok aber die Preise sollen wie im RL mit Preis Leistung abgeglichen sein. Und wer glaubt rießen Preise für seine Arbeit zu verlangen wo er nur copy machen muß, der soll auf der Ware sitzen bleiben! Nur wehr Preis Leistung anpaßt wird im SL mit dem Geschäft überleben. Wenn ich an die Freebie Sammler denke die etwas ändern und sie teuer verkaufen :(
Bin gespannt wie Du es da schaffen willst einen gute Shop oder Ware
zu erkennen :wink:
 
S

Stari Novi

Guest
erich Boa schrieb:
Die Arbeit ist ok aber die Preise sollen wie im RL mit Preis Leistung abgeglichen sein. Und wer glaubt rießen Preise für seine Arbeit zu verlangen wo er nur copy machen muß, der soll auf der Ware sitzen bleiben! Nur wehr Preis Leistung anpaßt wird im SL mit dem Geschäft überleben. Wenn ich an die Freebie Sammler denke die etwas ändern und sie teuer verkaufen :(

Wo Du Recht hast haste Recht. das stimmt schon. Das mit den Bots ist nur 1 Problem von vielen und bei den meisten angesagten Klamottenläden, Hausbauern, Gadgetsherstellern sind die Kaum im Einsatz, höchstens als Models, das wiederum sehe ich als Service an weil die Kunden die Kleidung begutachten können und nicht nur die Bilder davon.
 

Sumy Sands

Forumsgott/göttin
Naja, habe ein wenig mitgelesen und will auch ein paar Kommentare abgeben:

Die Preisgestalltung sollte doch in einer freien Markwirtschaft nicht Kriterium sein um die Qualität einer Ware zu beurteilen. Wie im RL spielen auch hier wesentlich mehr Faktoren eine Rolle, wie sich der Preis einer Ware zusammensetzt. Unter anderm wurde hierzu schon der Service erwähnt. Einen weiteren Faktor möchte ich gerne noch dazu ergänzen, das Erlebnis Einkauf. Wer durchstreift nicht gerne einen gut ausgestattetetn Laden mit breiten Gängen, Stizgelegenheiten, Blumen als Deko, alles gut sortiert und vieleicht noch Kundenberater dazu. Auch hier gibt es Kosten für den Händler, die er auf die Waren aufschlagen muss. Neben der Ware wird hier auch eine Dienstleistung mitverkauft, das Shoppinggefühl.

Auch die hier angesprochene Abzocke mit Freebies muss an der Stelle zurückgewiesen werden, da erst mal geklärt werden muss, was ein Freebie ist. Nur weil irgendjemand in SL das Zeug kostenlos herrausgibt sind nicht alle gezwungen dies auch zu tun. Wie im RL bleibt es dem mündigem Kunden offen sich über den Marktwert einer Ware zu informieren und seine Kaufentscheidung danach abzuwägen.
 

Joshua Philgarlic

Aktiver Nutzer
Diese Idee mit Warentest, Gütesiegel oder wie auch immer man's nennen will geistert beinahe im Wochenrhythmus durch diverse Foren. Umgesetzt wurde es allerdings noch nie.

Warum? Zum einen ist das Angebot schlichtweg unüberschaubar; und zum anderen: wer soll das bezahlen?

Wenn man mal einen relativ kleinen Anbieterkreis nimmt, z.B. bei Häusern, dann kommt man sicherlich schon auf etliche Dutzend Hersteller. Wer soll da die Produkte testen, und wer stellt das Budget zur verfügung? Ich denke auf freiwillige "Spenden" der Hersteller dürfte man dabei nicht hoffen: plötzlich würde es von selbsternannten Warentestern nur so wimmeln :roll: .

Als Konsumentin habe ich schlichtweg keinen Bedarf für solch eine Testinstanz. Was Klamotten angeht verlasse ich mich auf diverse Modeblogs (und meinen persönlichen Geschmack natürlich), und bei anderen Produkten vergleiche ich die Angebote bei Xstreet SL [libary:e71dc8fde8]Abkürzung für [Second Life][/libary:e71dc8fde8] und OnRez. Zumindest bei Xstreet gibt's ja auch ein vielgenutztes Bewertungssystem. Gerade letzteres macht eine "Stiftung Warentest" eigentlich völlig überflüssig - weil's sowas schon gibt, und zwar in einer Verbreitung, die Warentester nur schwerlich einholen könnten.
 
S

Stari Novi

Guest
Lukeone Greggan schrieb:
Genau aus den Gründen, wäre es sinnvoller, als Berater einzusteigen und den Shops ein professionelles Feedback zu geben!

Von selbsternannten Profis? Jetzt ned dein Ernst oder?n Wer ist Profi in SL auf diesem Gebiet? Wer hat wirklich so viel Ahnung das er ein geeignetes Team um sich scharen kann für jede Produktgruppe oder Dienstleistung in SL.

Du weisst ich bin ein Fan von solchen sachen, tendiere aber ehrlich gesat, nicht zuletzt durch das Uservoting auf Yellowlanes richtung Userbewertung. Aus diesem Grund hatte ich schon früher eine Userbefragung in bestimmten Bereichen meiner Aktivitäten in SL. Im Moment zwar nur als Würfel mit Inhalt sozusagen aber bald vielleicht auch als Beigabe in jede Verkaufsbox so das unsere Kunden jeden Kauf bei uns beurteilen können.
 

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
Die Trafficen werden hier mit Boots hochgepuntsch
Keine der hohen Trafficen ist ok
Nach etlichen versuchen die Stellen anzufliegen wo die Traffic besonders hoch ist war 99% nur Boots ( Roboter) dort!
Und das ist das größte Übel im SL !!!!!!
Bin immer noch dafür das Boots verboten gehören!! Um endlich ehrliche
Ergebnisse reinzubekommen.


Ich bin grundsätzlich Deiner Meinung was Bots angeht, aber um die Qualität einer angebotenen Ware zu beurteilen dürfte das benutzen von Bots jawohl nicht relevant sein.

Wenn an allerdings den GESAMTEN Shop beurteilen will, dann ist das natürlich zu beachten ob Bots verwendet werden.
 

Joshua Philgarlic

Aktiver Nutzer
Nur mal so als Fallbeispiel:

Bei SLinside hatte sich kürzlich jemand über eine Architektin beschwert (siehe hier). Da wurde ein Haus zuerst besichtigt und dann gekauft. Bei näherem Hinsehen zeigten sich allerdings erhebliche Baumängel: die Texturen flackerten, die eine oder andere Kante war nicht sorgfältig bearbeitet und die Bedienelemente für Türen und Fenster lagen als nackte Prims fest verlinkt irgendwo im Garten rum. Außerdem war das Haus noMod und zu allem Überfluss reagierte die Herstellerin auch noch ziemlich pampig.

Was hätte eine Stiftung Warentest hier geändert? Ich denke nichts, was nicht auch durch einen umsichtigen Einkauf hätte verhindert werden können: Wenn man ein Haus kauft trotz Textureflicker, schiefen Prims und herumliegenden Steuerelementen, dann ist man gelinde gesagt selber Schuld. Und noMod bei einem Eigenheim? Wie soll man das bitteschön vernünftig tapezieren???

Abgesehen davon, daß die Reaktion der Herstellerin natürlich unverschämt war ("ihr braucht meine sachen nicht kaufen und hier den affen machen mag ich gar nicht" ist keine angemessene Reaktion Kunden gegenüber): beim Einkaufen sollte man einfach eine gewisse Umsicht walten lassen - gerade wenn man sich überlegt, 2.000L$ auszugeben. Da kann auch keine Testinstanz helfen.

Würde mich übrigens mal interessieren, wie die Warentester das machen wollten: "Großer Testbericht: 10 Häuser in der 2.000er-Klasse". Habt ihr schon irgendwo eine Spendenbox stehen 8) ?
 

Fe McCarey

Superstar
Hi

Mhh, Stiftung Warentest in SL ...

ich halte persönlich schon im RL nicht viel davor, liegt zualler erst daran, daß die Prüfer bestimmte Schwerpunkte setzen, das müssen aber nicht die sein welche für die Kunden wichtig sind. Dem entsprechend ist die Idee in Sl zwar nett, aber mehr auch nicht. Besser fände ich es die verschiedenen Sachen zB in entsprechenden Blogs zu "bewerten".

Wenn man zB etwas sieht was einem sehr, sehr gut gefällt, das einfach mal in einem Blog vorstellen. Hier auf slinfo haben wir den Fashion-Blog für alles rund um Kleidung udn Aussehen, und für Möbel, Deko, Häuser der Home & Style-Blog. Dann kann man auch durchaus auch als "Kunde" mal sagen, Moment mal, das Haus hat mir so gut gefallen was Hr xY dort gezaubert hat, das will ich anderen auch mal vorstellen.

Ich für meinen Teil bekenne zB das ich beide Blogs regelrecht süchtig verschlinge :lol: , tät es zB einen für andere Dinge wie zB Fahrzeuge oder so geben, würde ich da auch regelmäßig reinschauen. Mir fehlt einfach die zeit immer tagelnag durch den Grid zu suchen wenn ich mal was besteimmtes benötige, oder mal wieder ein paar neue Klamotten benötige, da langt dann oft ein Blick in den entsprechenden Blog.

Wie gesagt, ich will die Idee nicht madig reden, nur halt zeigen, das es durchaus bereits sehr gute Möglichkeiten gibt andere auf schöne, nützliche Dinge hinzuweisen.

viele Grüße

Fe
 

Lucky Bekkers

Forumsgott/göttin
Nur mal so als Fallbeispiel:

Bei SLinside hatte sich kürzlich jemand über eine Architektin beschwert (siehe hier). Da wurde ein Haus zuerst besichtigt und dann gekauft. Bei näherem Hinsehen zeigten sich allerdings erhebliche Baumängel: die Texturen flackerten, die eine oder andere Kante war nicht sorgfältig bearbeitet und die Bedienelemente für Türen und Fenster lagen als nackte Prims fest verlinkt irgendwo im Garten rum. Außerdem war das Haus noMod und zu allem Überfluss reagierte die Herstellerin auch noch ziemlich pampig.

Was hätte eine Stiftung Warentest hier geändert? Ich denke nichts, was nicht auch durch einen umsichtigen Einkauf hätte verhindert werden können: Wenn man ein Haus kauft trotz Textureflicker, schiefen Prims und herumliegenden Steuerelementen, dann ist man gelinde gesagt selber Schuld. Und noMod bei einem Eigenheim? Wie soll man das bitteschön vernünftig tapezieren???

Abgesehen davon, daß die Reaktion der Herstellerin natürlich unverschämt war ("ihr braucht meine sachen nicht kaufen und hier den affen machen mag ich gar nicht" ist keine angemessene Reaktion Kunden gegenüber): beim Einkaufen sollte man einfach eine gewisse Umsicht walten lassen - gerade wenn man sich überlegt, 2.000L$ auszugeben. Da kann auch keine Testinstanz helfen.

Würde mich übrigens mal interessieren, wie die Warentester das machen wollten: "Großer Testbericht: 10 Häuser in der 2.000er-Klasse". Habt ihr schon irgendwo eine Spendenbox stehen ?


Bei Stiftung Warentest werden auch nicht a l l e Anbieter getestet, geht doch gar nicht. Es besteht also kein Anspruch auf Vollständigkeit...


Du hast Recht man sollte Umsicht walten lassen beim einkaufen, und in dem o.g. Beispiel war es ja auch so, dass man das Haus tatsächlich als Demo ja sehen konnte.
Allerdings braucht man eine gewisse Erfahrung um tatsächlich die Spreu vom Weizen unterscheiden zu können.

Bei Kleidung sieht das aber anders aus. Ich habe mich schon oft genug geärgert ( und das auch bei teueren Stücken manchmal!) das die Kleidung nicht dem entspricht wie sie auf dem Vendor abgebildet ist.
Einige Läden bieten Ihre Kleidung ja vorab als Demoversionen an. DAS finde ich am fairsten!
 

Sumy Sands

Forumsgott/göttin
Lucky Bekkers schrieb:
Bei Kleidung sieht das aber anders aus. Ich habe mich schon oft genug geärgert ( und das auch bei teueren Stücken manchmal!) das die Kleidung nicht dem entspricht wie sie auf dem Vendor abgebildet ist.
Einige Läden bieten Ihre Kleidung ja vorab als Demoversionen an. DAS finde ich am fairsten!

Also niemand sollte glauben, dass er er auch genauso aussieht wie die Modells in der H&C Werbung, allerdings wünsche ich mir, dass ich auch halbwegs das bekomme, was mir BurgerMax auf seinen Bildern anpreist.

Bots und Demoversionen sind sicher das Beste um Kleidung zu testen. Hier möchte ich aber auch gerade einen Blick auf die Kleinen lenken, die sich sowas einfach nicht leisten können und froh sind, wenn wenigstens die Miete wieder herreinkommt, denn dies Angebot braucht nicht nur Zeit sondern kostet auch richtig Geld.
 

Kim Finchy

Nutzer
Hi, also zuerst mal vielen dank für diese Diskussion, echt super Feedback und Kritik dabei die mir noch offene Stellen im Plan aufgedeutet haben..

Es sieht folgender Massen aus..

Ich kann natürlich selbst wenn mein Team 100 Mann betragen würde niemals jeden hersteller bewerten das ist absolut unmöglich, das ist klar.

Blogs und Foren um nach Fashion zu suchen mache ich nie und wahrscheinlich ein grosser Teil der Residents ebenso.. ich meine es ist klar, das wenn ich in ein Forum poste, das die Antworten indem Fall von euch (sry *g) Forenjunkies kommt. Aber viele bleiben auch einfach nur ingame,


Weiterhin ist es wie gesagt klar das man nicht alles abklappern kann, deswegen habe ich mein Spektrum runter gebschraubt und werde nicht bei Freebies anfangen, sondern bei überragender Qualität und spreche damit die mittelklasse und höher an *hust.

Als Beispiel bei den Häusern würde mir was die QUalität der Texturen, die Details bei Modernen Baustil... nur "Botha Architectures" und das ist nicht subjektiv betrachtet, ich hab bisher nichts besseres gefunden für modernen Baustil.
Das gilt es natürlich auszuformulieren, Beispiele aufzuzeigen evtl. Gegenbeispiele (ohne Namen zu nennen) was natürlich in der Preisklasse liegt.

Das wäre mein Plan das umzusetzen.. ich meine es sieht so aus.. ich geh irgendwo hin, und erkenne meist schon auf PIcs egal ob retuschiert worden ist, ob es sich hierbei um Qualität handelt, obs nen neu aufgemachter Freebie ist oder whatever. Natürlich hab ich mich auch schon getäuscht, aber meistens ist es richtig. Nun wenn ich aber dann sehe das Leute das kaufen und dann enttäuscht sind, denk ich natürlich auch.. hätte er oder sie sich mal genauer umgeschaut.. er hätte sicher was viel besseres gefunden für den Preis..

Weiterhin wie auch schonmal jemand hier erwähnt hat als QUalitätstester ingame zu arbeiten, ist eine recht nette sache... aber folgendes...

wenn ich zum Beispiele folgendes Beispiel ingame sehe... ihr erinnert euch bestimmt noch an den Blaze CLub equipment shop mit den ganzen Lights die es mal in der Resellversion gab und noch immer für 50L zu haben ist..
Es gibt soviele Leute die es unter ihrem Logo vermarkten und mehr als 50k L$ in Werbung stecken, wobei sie soeinen crap anbieten der nicht mal von ihnen modified ist...
und wenn ich dann newbies sehe die gar nicht wissen, dass es den gesamten Shop für 50L im nächsten Resell Laden gibt, kommt mir einfach das kotzen.

Weiterhin werden anzeigen von selbstbewussten Designern geschaltet für mehrere hundertausend Linden.. ich geh in den neuen Shop und seh nur überteuerten Crap für den ich keine 20L hinlegen würde. Gibts momentan einige Beispiele bei den ANzeigen!

Ich kann doch dann wenn ich sowas machen würde nicht hingehen und sagen setz die Preise runter auf ein viertel dann hast Kunden, alles andere ist Abzocke. Ich meine natürlich steckt da vile Arbeit drinn, keine Frage und ich meine die guten Stuff herstellen werden keinen Qualitätsteste brauchen weil sie Freunde oder Bekannten mehr vertrauen .. dementsprechend zahlt keiner dafür


So vielleicht darauf ein paar comments, ich muss ins Bett gn8
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten