1. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  2. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden
  3. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
    Information ausblenden

Suche Gruppe für Land oder SIM-Kauf

Dieses Thema im Forum "Besitz, Erwerb, & Gruppen-Rechte von Land" wurde erstellt von Swapps Swenson, 21. Dezember 2006.

  1. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.744
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Planungen Stufe 2

    Ich fasse mal zusammen:

    Eine Insel (Sim) ist 65,536 Quadratmeter gross und kostet einmalig: 1675 US$ .
    Die monatlichen Kosten betragen: 295 US$
    Wir haben ca 15 Interessenten mit Landwünschen im Schnitt mit 2000 qm (Stand 28.12.2006)

    Ab hier denke ich mal laut (steht also alles immer noch zur Diskussion):
    1.Der Inselkauf und die Verwaltung der Insel soll ein Gemeinschaftsprojekt werden.
    2.Die Insel und die Gemeinschaft soll deutschsprachig sein (im weitesten Sinne)
    3.Die Gemeinschaft benötigt dafür einen rechtlichen Status: Juristische Person/Institution
    4.Der Gemeinschaft kann jedes deutschsprachige Mitglied beitreten gegen eine Geldeinlage.
    5.Die Mitglieder der Gemeinschaft tragen nur das Risiko, in der Höhe ihrer Geldeinlagen
    6.Entscheidungen werden demokratisch abgestimmt, wobei die Anzahl der abgegebenen Stimmen von diversen Kriterien abhängig ist (siehe Basisrisiko)
    7.Interessen der Gemeinschaft (eigener Diskussionspunkt): Community-Bindung, Treffpunkt und Landerwerb für Mitglieder der deutschsprachigen Community

    Nun komme ich zum kritischsten und wichtigsten Punkt, dem Risiko:

    Sponsoren, Investoren oder nennen wir sie mal "Landverwalter" tragen das Basisrisiko.
    Mit Basisrisiko meine ich den schlimmsten anzunehmenden Fall (Worst Case): Die Kosten können ganz oder teilweise nicht mehr gedeckt werden.
    In diesem Fall werden das Land und die Kosten von den Landverwaltern übernommen und im Einzelfall neuen Mitgliedern wieder zugewiesen.
    Den Landverwaltern fällt hier eine besondere Verantwortung und Risiko zu. Deshalb haben Sie bei demokratischen Entscheidungen mehr Stimmrechte als normale Mitglieder.
    Die Landverwalter haben die juristische Person/Institution gegründet und sind gegenüber LindenLab die Vertragspartner und somit Verantwortlich.
    Die Landverwalter sind sich im reallen Leben bereits begegnet und kennen sich persönlich.
    Die Anzahl der Landverwalter sollte zwischen 3 und 6 liegen.


    Eure Meinung bitte ...
     
  2. Estella Talon

    Estella Talon Nutzer

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ....

    ....ist mir einiges noch nicht ganz klar geworden :eek: .

    Zu 1. - ok
    zu 2. - deutschsprachige Gemeinschaft ok, deutschsprachige Insel - bin ich dagegen. Das schränkt doch absolut ein.
    Zu 3. - keine Ahnung, ist das wirklich erforderlich, gleich eine jur. Person zu begründen?
    Zu 4. - Mir ist der Unterschied zwischen "Mitglied" und "Landverwalter" noch nicht klar. Hier bäuchte ich mal eine Definition und "Rechte und Pflichten", zumindest grob umrissen.
    Zu 5. hört sich gut an
    Zu 6. - das die, die mehr Risiko tragen, auch mehr zu sagen haben, ist ok
    Zu 7. - halte ich für wichtig, muss m.E. als Erstes geklärt werden. Ich trete einer Community nicht deshalb bei, weil sie deutschsprachig ist. Es ist die Idee, die dahinter steckt. Deshalb sollte vordringlich abgeklärt werden, wie die SIM hinterher aussehen soll. Denn wenn es so aussieht, wie Rognir sich das vorstellt (nix für ungut Rognir :) ), dann dürfte das für mich nichts sein. Ich will auf jeden Fall auch jede Menge Entertainment, ein commerzielles Interesse steht bei mir nicht im Vordergrund. Mir reicht es völlig, wenn die SIM die Unkosten trägt.

    Beste Grüße
    Estella Talon
     
  3. Rognir Viking

    Rognir Viking Superstar

    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    soo, ja deutsche insel auf keinen fall, das hält ja 93% aller sl spieler fern^^

    so estella, ich schätz ma die landverwalter sind die schnittstelle zwischen linden und den membern. die tragen die 295 tacken tier. und member sind halt die ganz normalen holder, die ihr tier an die verwalter abdrücken..

    tja und so sind die menschen verschieden, ich bin kommerziell gelagert und du willst entertainment. aber wenn das tier dafür jemand freiwillig trägt is mir das egal, denn baut euer entertainment^^. ob nu nen kleidershop neben mir is oder nen casino, is mir völlig egal...
     
  4. Melina Loonie

    Melina Loonie Superstar

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh, interessant, da kommen ja ein paar Gedanken und Ideen ...

    Obwohl ich mich momentan an einem gemeinsamen Sim nicht beteiligen würde, möchte ich trotzdem einen Beitrag zur Diskussion leisten.

    Mir ist wohl bewußt, dass Sex der Haupt-Attraktor in SL ist. Warum ... das wissen wohl nur die Götter. Bisher finde ich das sexuelle Erlebnis in SL alles andere als "immersiv", um dieses viel verwendete Schlagwort zu verwenden. Da bietet mir jede Besenkammer in RL mehr.

    Oder anders herum ausgedrückt: Sims, die zu 90 von 70 Prozent Sex anbieten, interessieren mich überhaupt nicht. Ich mag da ein Einzelfall sein, auf den gut verzichtet werden kann, aber ich zeige euch damit, dass es auch andere Meinungen gibt.

    Ob es so sinnvoll ist, den Big Playern in SL nachzueifern (und mit ihnen zu konkurieren), oder ob man sich nicht lieber eine eigene Nische suchen sollte ... das wäre vielleicht auch noch zu diskutieren.

    Zum Punkt gemeinsame Verwaltung: da verweise ich gerne auf Neufreistadt oder Colonia Nova. Wenn ihr an einem Meinungsaustausch interessiert seid, stelle ich gerne einen Kontakt her, oder ihr macht das direkt. Die besitzen sehr große Erfahrungen mit selbstverwalteten Sims, inklusive politischen Parteien, Sitzungen usw. Ich warne allerdings: das Ergebnis ist meist ein extrem langsamer Entscheidungsprozess und viele, viele Kompormisse.

    Für Linden Lab gibt es die Form des gemeinsamen Sim-Besitzes auch nicht. Es wird also immer einer derjenige sein, dem der Sim faktisch gehört, weil er mit seinem Namen dafür gerade steht, selbst wenn die Abbuchung von einer gemeinsamen Kreditkarte erfolgen würde. Wie ihr das vertraglich regeln wollt, wäre interessant. Vor allem ist hier der Knackpunkt, das so zu regeln, dass auch RL Gerichte das im Streitfall anerkennen würden. Pixelland in einem Spiel ... na, einer muss damit ja mal anfangen.

    Zusammenfassend: wenn der Sim Besitzer den Sim verkauft, dann kann (momentan) niemand von den anderen Teilhabern irgendetwas dagegen tun. Linden Lab wird nichts tun und RL Gerichte auch nicht.

    Sich hier etwas anderes vorzumachen, wäre blauäugig. Das Modell kann funktionieren, hängt aber extrem von der Vertrauenswürdigkeit und dem finanziellen Status der Beteiligten ab. Finanziell heißt: du musst einen monatlichen Verlust von 295 USD über mehrere Monate verkraften können. :twisted:

    Ein anderes bewährtes Modell ist das der "benevolent dictatorship", also eines Alleinherrschers, der auf seine "Untertanen" hört bzw. dem ein Berater-Team zur Seite steht. Der Vorteil ist zum Beispiel, dass Abstimmungen, die zu keinem Ergebnis führen, irgendwann von dem Herrscher abgebrochen bzw. entschieden werden ... und von den anderen anerkannt werden. Dieses Modell ist im übrigen das, was wir auf Cosy Island (indirekt) praktizieren.

    Zum Thema Entertainment versus Business: Möglicherweise kann man beides auf einem Sim unterbringen, gegebenenfalls eben in zwei Sims. Ich persönlich kann Rognir folgen, für viele ist Business in SL wichtiger als Entertainment, aber beides hat sicher seine Existenzberechtigung.

    Wenn ihr Leute anziehen wollt, dann schlage ich Unterhaltungskonzepte auf Wettbewerbs-Basis vor. Als Beispiel möchte ich die neuen Golf-Sims von MarkTwain White nennen oder auch seinen Segelclub. Läuft hervorragend. Verlangt aber finanzielles Durchhaltevermögen.

    Mel

    Edit: Typo korrigiert
     
  5. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.744
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bevor die Diskussion bzgl. "Deutsche Insel" in die falsche Richtung geht:

    Wir sind uns wohl alle einig, das eine Sim mit Zwang zum deutschsprechen weder gewünscht noch erfolgreich wäre.

    Ich meinte Deutschsprachig im Sinne der Community: Planer, Verwalter und Landeigentümer sind ausschlieslich deutschsprachige Community-Mitglieder.

    @ melina

    Super Post von Dir *Thumbs UP*.
    Sicher wären "wir" an einem Austausch von Erfahrungen interessiert. Poste mal ein paar Kontaktdaten hier oder per PM.
    Das eine einzelne Person letztendlich alle Rechte an der Sim hat habe ich zwar befürchtet aber doch irgendwie verdrängt.
     
  6. in2fire

    in2fire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte da Melina Loonie mal zustimmen. Diese gleichen Gedanken hatte ich auch. Es muss einen Entscheider geben, der im Fall der Fälle auch das Risiko trägt. Ansonsten brauchen wir auch 10 Jahre für eine Reform und die rechtliche Sache wäre einfacher.

    Zu dem Punkt deutsche Sim hatte ich mir das nur wie folgt vorgestellt:
    Die Beschreibungen, Texte, etc. sind auf Deutsch und Englisch.
    Jeder darf Englisch etc. sprechen. Aber die deutsche Sprache dürfte sich von ganz alleine dann durchstzen.

    Eine goldene Marktregel: suche dir eine unbesetzte Marktnische.
    Kleines Rechenbeispiel: Es gibt ~2000 Sims und ~2 Mille Residents gesamt.
    Das macht pro Sim 1000 Residents. Wenn wir also nur 5% der deutschen Residents anlocken könnten, dann hätte sich das schon gelohnt.
    Es gibt glaube um die ~20000 deutsche Residents.

    Desweiteren würde ich darauf spekulieren, dass die deutsche Gemeinde stärker wächst, als die restliche. Und in diesem Falle hätte man als Vorreiter auch einen Wettbewerbsvorteil.

    Ich bastel meine Casinoautomaten jedenfalls schon zweisprachig.
    Und als Teilhaber bzw. Investor wäre ich natürlich auch an erster Stelle.

    *edit*
    Ich denke außerdem, dass man so ein Projekt eventuell in den Medien präsentieren könnte, die anscheinend ja doch immer mal Interesse an SL zeigen. Und wenn das geschafft ist dürfte man denke ich auch ohne Probleme 2-3 Sims voll kriegen.
    Z.B. könnte man sich an diesen Bildverschnitt da wenden.
    */edit*
     
  7. Sirfo Meijer

    Sirfo Meijer Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich mache es kurz und knapp da hier schon so viel geschrieben wurde..
    Bin der gleichen Meinung wie Rognir und Melina..
     
  8. Tarot Tae

    Tarot Tae Guest

    Gedanken zur Nutzung und Bezahlung

    geloscht von TT 3.9.2007
     
  9. Rognir Viking

    Rognir Viking Superstar

    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aaaalllssooo

    1. das muss man denn ganz einfach sehen, wer sein land gewerblich und wer privat nutzen will. haben die meisten leider nicht dazu geschrieben. ich bin generell für eine überwiegend kommerzielle nutzung. wer baut privat buden auf commercial land? ich kenn keinen. da können se auch auf schön ruhige wohn sims gehen.

    2. abstände halte ich ebenfalls für sehr wichtig. üblich is ja, das abstände AUF den grundstücken in den regeln verankert sind. das geht dann eben zu kosten der renter. wer da die entscheidung trifft? k.a. ich weiß nichtmal, wer hier verantwortlich is^^

    3. zur bezahlung: ...Verfolgungswahn? :D :D :D
     
  10. Melina Loonie

    Melina Loonie Superstar

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Gedanken zur Nutzung und Bezahlung

    Hallo Tarot,

    Solange du das von den Grundstücks-Besitzern verlangst, wirst du über kurz oder lang Probleme haben, weil entweder jemand diese Regel ignoriert, oder weil er mit dir darüber diskutiert, dass er genau 2 Meter Abstand hat, du aber 1,95 Meter ausgemessen hast, oder weil er einfach sagt, andere machen das ja auch nicht besser.

    Lösung dafür: dazwischen Streifen anlegen, die nicht verkauft werden, sondern als öffentliches Land gelten. Dort kann niemand bauen, die Prims kann man dann zum Beispiel für eine öffentliche Kneipe irgendwo auf dem Sim nutzen. Oder du gestaltest dort einfach die Landschaft schöner mit Bäumen, Wegen, Straßenlaternen, was auch immer. Die nächste Frage ist dann, wer das bezahlen soll. Entweder der (oder die) Besitzer des Sims, oder das wird auf sämtliche Käufer umgelegt, erhöht also die Quadratmeterpreise.

    Mel
     
  11. Rognir Viking

    Rognir Viking Superstar

    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja also doch lieber auf mieter land. und das mit den regeln is doch ne klare sache, wer dat nicht einhält, fliegt. dat is der sinn von regeln^^.

    weil dat wird sich doch sicher kein owner auflasten die ganzen kosten für das verschwendete land...
     
  12. Melina Loonie

    Melina Loonie Superstar

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer genau wird entscheiden, wann eine Regel gebrochen wurde und welche Maßnahmen das zur Folge haben soll? Die Besitzergemeinschaft mit 10 Leuten und 10 Meinungen?

    Und was das öffentliche Land betrifft: ich mach das genau so. Auf Cosy Island gibt es eine öffentliche Kneipe, eine öffentliche Event Area, einen öffentlichen Strand, Flüsse für alle, einen Leuchtturm mit Café, eine Bogenschießanlage ... alles, um die Gegend interessanter zu machen. Und es gibt Landschaftsschutzgebiete, die zwar auch gekauft werden dürfen, aber mit strengen Auflagen (kein Bauen erlaubt, keine Änderung der Landschaft usw.) Diese Gebiete stehen den Residenten somit nur zur Erhöhung der Prim-Zahl zur Verfügung.

    Ich sag es mal so ... wenn ihr wirklich gemeinsam einen Sim auf die Beine stellen wollt, dann gibt es eine Menge Fragen, die vorher einvernehmlich geklärt werden müssen.

    Mel
     
  13. Sepp Ochs

    Sepp Ochs Freund/in des Forums

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ja freilich dafür ist der thread ja gedacht oder?

    Wenn ich es richtig sehe, geht der Trend zur Business-Sim mit viel Entertainment. Das gefällt mir - bin dabei und brauche ca 6-8000 sqm.

    Schade, dass Swapps' Idee mit der juristischen Person offenbar nicht funzt. Gibt es da gar keinen Weg?

    Sepp Ochs
     
  14. Tarot Tae

    Tarot Tae Guest

    PayPal - und das Geld ist weg ???

    geloscht von TT 3.9.2007
     
  15. Rognir Viking

    Rognir Viking Superstar

    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jo ich les sowas ständig. die zeitungen müssen ja irgendwie voll werden. aber ob dat nu gebustete filesharer sind, irgendwelche tojans oder viren oder eben die paypal geschichte. mir is sowas nie passiert und wird auch nie sowas passieren. ich bin rund um die uhr online, irgendwas am saugen oder weiß der geier aber nie war was in den ganzen jahren. ich hab nichtmal ne firewall, weil eben nix passiert.
    darum, paypal 4 ever. dat andere muss irgendwie panikmache sein. :)
     
  16. Diego Packbiers

    Diego Packbiers Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es schweift hier ein wenig vom Thema ab oder? Wer wie womit zahlt ist doch erst mal zweitrangig.

    Mich würde jetzt eher interessieren ob sich schon Leute gefunden haben die die Verantwortung tragen also Landverwalter werden (oder wird)

    Davon hängt doch erst mal alles ab.
     
  17. in2fire

    in2fire Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde mich freiwillig melden die Verantwortung zu tragen.
    Vielleicht ja mit dem Swapps zusammen.
     
  18. Tarot Tae

    Tarot Tae Guest

    Zahlungsweise

    geloscht von TT 3.9.2007
     
  19. Diego Packbiers

    Diego Packbiers Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Tarot:

    nu lass doch mal eins nach dem anderen klären !
     
  20. um dann mal wieder aufs thema zurückzukommen: vielleicht lassen sich ja einige fragen und probleme auch mittels ganz gewöhnlicher tools wie raum- und städteplanung lösen.
    also entgegen voriger annahmen und viel rumfliegerei bin ich zu der meinung gelangt, daß doch einiges auf einer sim stattfinden kann.
    wenn man's z. b. nett auftrennt in wohngebiet, handwerk, industrie, und was städtisches (bankenviertel usw.), von mir aus auch ein vergnügungsviertel und n paar treffpunkten, strassen- und wegesystem... könnte doch was ganz nettes entstehen.
    vielleicht sollte man sich einfach mal ingame treffen, um sich n bischen zu beschnuppern.

    frohes neues und lg
    jerem
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden