• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

svchost lastet den physikalischen Speicher aus, was tun?

Johanna Gaelyth

Superstar
Hallo Leute, ich bin ratlos...

Jeden Tag gibt es eine Zeit von bis zu einer Dreiviertelstunde, wo der svchost um die 25% der CPU nutzt und den physikalischen Speicher zwischen 2,5 und 2,9 GB...

Selbst wenn ich kein einziges Programm laufen hab, arbeitet der Kühler vernehmlich, wenn ich Firefox und Thunderbird an habe, wird alles hochgradig nölig und hängt sich auch gern auf.
SL trau ich mich dann schon gar nicht aufmachen.
Stoppen lässt sich das nicht, im Taskmanager erscheint der gar nicht als Prozess, den ich beenden könnte.
Was soll das und was kann ich dran machen?
 

alwin Biddle

Superstar
Moin,

....wenn du den Prozess im Taskmanager nicht finden oder beenden kannst, hört sich das nach Windows Update (automatisch) an.

Probier mal folgenes:

Start - Ausführen - Services.msc [Enter]
Den Dienst "Automatische Updates" bzw. für Vista/Win7/Win8 "Windows Update" zunächst beenden.

Anschließend den Inhalt des Ordners
C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\DataStore löschen, sowie
C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\Download und
C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\EventCache.

Dadurch werden die im Updateverlauf gespeicherten Daten gelöscht.

Danach den Dienst "Automatische Updates" bzw. "Windows Update" wieder starten.

Restart.....damit sollte dein Problem gelöst sein.

Falls die hohe Speicherauslastung weiterhin besteht, melde dich mal wieder.....dann fahren wir grössere Geschütze auf.

Gruß, der Alwin
 

Johanna Gaelyth

Superstar
Moin,

~ snip ~

Anschließend den Inhalt des Ordners
~snip ~ und
C:\WINDOWS\SoftwareDistribution\EventCache.

Dadurch werden die im Updateverlauf gespeicherten Daten gelöscht.

~ snip ~

Ich finde nur einen Ordner namens "PostRebootEventCache". Ist der gemeint?

Außerdem hatte der Ordner "DataStore" einen Unterordner "Logs", auch die habe ich gelöscht.
 

alwin Biddle

Superstar
Ich finde nur einen Ordner namens "PostRebootEventCache". Ist der gemeint?

Außerdem hatte der Ordner "DataStore" einen Unterordner "Logs", auch die habe ich gelöscht.

Nein und Ja......Post Reboot Event Cache ist der falsche......gemeint ist "EventCache" bzw. "EventCache.v2".....
den "Logs" in "DataStore" zu löschen ist ok.

Welches OS hast du?
Hast du "versteckte Dateien und Ordner anzeigen" aktiviert?

Gruß, der Alwin
 

Johanna Gaelyth

Superstar
Nein und Ja......Post Reboot Event Cache ist der falsche......gemeint ist "EventCache" bzw. "EventCache.v2".....
den "Logs" in "DataStore" zu löschen ist ok.

Welches OS hast du?
Hast du "versteckte Dateien und Ordner anzeigen" aktiviert?

Gruß, der Alwin


EventCache oder EventCache.v2 Kann ich nicht finden.

Versteckte Dateien und Ordner werden angezeigt. Es handelt sich um Windows 7.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten