• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Tribute-Konzerte: Rechte/Pflichten und sonstiges

Durandir Darwin

Forumsgott/göttin
Rein rechtlich gesehen mag das alles stimmen.

Aber glaubt irgendwer wirklich, DIE Vanessa Mae tritt in SL auf? Ohne großes Medienspektakel?

Personen der meisten anderen Nationen hätten wohl das Tribute-Konzert genossen - Deutsche suchen verbissen nach Gesetzeskonformität...
 

Jaqueline Msarko

Aktiver Nutzer
Ja, leider hat der Gestalter des Plakates das Wort "Tribute Show" vergessen, ich habe es, im Glauben, dass es selbstverständlich ist, dass es sich hier nur um ein Tribute handeln kann, ohne Zusatztext hier reingesetzt.
Schade, dass einem durch solche Kommentare die Lust genommen wird, etwas einem Publikum zu präsentieren - auch wenn es sich hier natürlich nicht um eine anspruchsvolle Veranstaltung handelt, aber so etwas suche ich selbst als "Konsument" auch vergeblich, aber vielleicht kann mir ja jemand von Euch welche nennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Ich halte es nicht für selbstverständlich das es in SL sich nur um Tribute Shows handelt, denn ich war schon auf echten Life-Konzerten in SL von Künstlern die Ihre Kunst präsentierten. Vor langer Zeit erlebte ich ein Konzert, ich weiß den Namen nicht mehr, das fand RL wie SL statt und es gab noch etwas Probleme mit den zeitlichen Verzögerungen.

Das ist für mich aber auch kein Grund eine Tribute Show schlecht zu reden. Kritik ist ja gut und hilft den Machern es besser zu machen, aber auch positive Kritik tut denen gut die alles in ein solches Event hineingesteckt haben. Es mag ja sein das der Sound nicht gut war aber es kann dennoch sehr viel Spaß gemacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaqueline Msarko

Aktiver Nutzer
Erleichtert, dass es auch Menschen gibt, die (auch wenn es vielleicht nicht ihr Geschmack ist) die Bemühungen hinter einer Sache sehen, muss ich auch sagen, dass ich natürlich über konstruktive und aufrichtige Kritik dankbar bin und sie dann auch annehme, wenn ich sie ok finde.
 

Berenike Nansen

Aktiver Nutzer
Rein rechtlich gesehen mag das alles stimmen.

Aber glaubt irgendwer wirklich, DIE Vanessa Mae tritt in SL auf? Ohne großes Medienspektakel?

Personen der meisten anderen Nationen hätten wohl das Tribute-Konzert genossen - Deutsche suchen verbissen nach Gesetzeskonformität...

Leider kann man bei so etwas in Deutschland (wie das in anderen Ländern aussieht weiß ich nicht) rein rechtlich ganz schön Probleme bekommen. Der kleinste Verstoß gegen irgendwas und schon kann es passieren, dass eine Abmahnung ins Haus flattert (ganz egal wie die Qualität der Darbietung war). Es gibt da ja mittlerweile einen gewissen Berufszweig, der sich auf sowas spezialisiert hat...
 

Bobsi Suppenkraut

Freund/in des Forums
Nun sicher ist es schön, wenn sich jemand Gedanken macht und kreativ wird.

Aber es gilt eben hier wie im restlichen Leben auch, dass wer sich vorher nicht absichert, dass das eben böse Folgen haben kann. Nur habe ich von solchen in Second Life bisher nie etwas gehört, da war immer eine gewisse Panik da, aber das was passierte, bekam ich nie mit (was nicht heißt, dass nichts passieren kann).
 

luisa2 Resident

Aktiver Nutzer
Nun sicher ist es schön, wenn sich jemand Gedanken macht und kreativ wird.

Aber es gilt eben hier wie im restlichen Leben auch, dass wer sich vorher nicht absichert, dass das eben böse Folgen haben kann. Nur habe ich von solchen in Second Life bisher nie etwas gehört, da war immer eine gewisse Panik da, aber das was passierte, bekam ich nie mit (was nicht heißt, dass nichts passieren kann).

Das bestreitet doch niemand.

Es geht um die Art und Weise, wie Hinweise gegeben werden, wo es evtl. Probleme geben könnte.

Und da seh ich das genauso wie viele hier. SL lebt von den kreativen Aktivitäten der Residents. Und man kann das eine tun (erst mal sagen, dass man es solche Aktivitäten gut findet) und das andere nicht lassen (aufmerksam machen, wo es nach eigener Meinung ein Problem gibt oder geben könnte)
Sowas kann man auch als SOLIDARISCHE Kritik bezeichen
 

Bobsi Suppenkraut

Freund/in des Forums
Was hier stattfand, das war oberlehrerhaftes und selbstgerechtes Besserwissertum. Wem wirklich an einer konstruktiven Kritik in der Sache gelegen wäre, der hätte sie entweder per IM in Second Life angesprochen oder ihr hier ganz dezent eine PN geschickt.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Das war lediglich der dezente Hinweis, dass man sich mit dem Verwenden von fremden Namen ziemlich (vor allem finanziellen) Ärger einhandeln kann. Das kann schnell ein paar hundert bis paar tausend Euro kosten, wenn es doof läuft. (Stichwort: Nachlizenzierung). Und eine IM/PM ist deswegen nicht wirklich sinnvoll, weil es nicht nur für den einen Veranstalter interessant ist. Sondern auch für andere Veranstalter von derartigen Veranstaltungen. Die hier im Forum eventuell auch mit lesen.

Offensichtlich ist aber wohl nur Lobhudelei erwünscht...
 

luisa2 Resident

Aktiver Nutzer
Das war lediglich der dezente Hinweis, dass man sich mit dem Verwenden von fremden Namen ziemlich (vor allem finanziellen) Ärger einhandeln kann. Das kann schnell ein paar hundert bis paar tausend Euro kosten, wenn es doof läuft. (Stichwort: Nachlizenzierung). Und eine IM/PM ist deswegen nicht wirklich sinnvoll, weil es nicht nur für den einen Veranstalter interessant ist. Sondern auch für andere Veranstalter von derartigen Veranstaltungen. Die hier im Forum eventuell auch mit lesen.

Offensichtlich ist aber wohl nur Lobhudelei erwünscht...

Hallo Shirley

ich kann nur für mich sprechen. Mir ging es nicht darum, kritische Anmerkungen madig zu machen. Mir ging es um die Haltung mit der man solche "Hinweise" gibt.
Ob man das in einer Art und Weise tut, dass das man den Eindruck hat, hier wird eine Aktivität runtergemacht ("Was ist das bloss für ein Mist")
Deine Anmerkungen empfand ich eher unterstützend.

Und ich bin mit dir der Meinung, dass solche Hinweise von allgemeinem Interesse sind, weil sie anderen helgen können, einen solchen Fehler zu vermeiden. Und von daher hier ins forum gehören.
Es geht mir darum, solche Aktivtäten zu ermuntern und sie nicht einfach nur niederzumachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobsi Suppenkraut

Freund/in des Forums
Ist ja nicht so, als hätte man das hier nicht schon früher tausendfach durchgekaut. Ist ja nicht so, als hätte man da nicht schon längst ein FAQ draus machen können.
 

luisa2 Resident

Aktiver Nutzer
Ist ja nicht so, als hätte man das hier nicht schon früher tausendfach durchgekaut. Ist ja nicht so, als hätte man da nicht schon längst ein FAQ draus machen können.


Ist ja nicht so, als wären hier nicht immer neue Leute unterwegs oder Leute, die nur ab und an mal reingucken. Ist ja nicht so, als ob irgendwer hier systematisch suchen würde (na ja vielleicht, die eine oder der andere);-)
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Ist ja nicht so, als hätte man das hier nicht schon früher tausendfach durchgekaut. Ist ja nicht so, als hätte man da nicht schon längst ein FAQ draus machen können.

Aber noch gibts keine. Vermutlich weil das u.a. nicht allzu oft Thema ist.
Und weil man das dann wohl nicht nur als unverbindliche Usermeinung (wie in einem Kommentar hier), sondern irgendwie als halbwegs belastbare Aussage machen müsste. Was aus rechtlicher Sicht in Deutschland leider nicht so ganz trivial ist. Den Nazi-Rechtsberatungs-Paragrafen gibts z.B. immer noch.

Und selbst "früher"... ist relativ, ich bin nun schon eine Weile hier und soo oft kam das Thema nun noch nicht in den letzten Monaten und Jahren.

Aber: es bleibt dir völlig unbenommen eine Solche FAQ bezüglich der Verwendung von Band- und Markennamen in SL zu veröffentlichen.
 

Gundier Zenoria

Freund/in des Forums
Ich geh mal davon aus, dass die deutschen Tributeveranstalter, die das ganze etwas professioneller betreiben (so viel sind es ja nicht), sich schon schlau gemacht haben, was geht und was nicht und meistens auch genau wissen was sie machen.

Im übrigen denke ich, dass da die Gefahr auf nen Abmahnanwalt zu treffen bedeutend kleiner sein, als dass man von irgendeinem Neidhammal direkt bei der Gema und co angeschwärzt wird.

Dürfte übrigens bei den Clubs und DJs das Gleiche sein.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Ich geh mal davon aus, dass die deutschen Tributeveranstalter, die das ganze etwas professioneller betreiben (so viel sind es ja nicht), sich schon schlau gemacht haben, was geht und was nicht und meistens auch genau wissen was sie machen.

Im übrigen denke ich, dass da die Gefahr auf nen Abmahnanwalt zu treffen bedeutend kleiner sein, als dass man von irgendeinem Neidhammal direkt bei der Gema und co angeschwärzt wird.

Dürfte übrigens bei den Clubs und DJs das Gleiche sein.


Jup, das Problem sind vermutlich z.B. Betreiber anderer Clubs... die sich warum auch immer als "Konkurrenz" verstehen. Das ist wohl manchmal nicht anders als bei gewissen Shops, die in SL Skins verkaufen ;-)
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten