1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Unsozial weil "er" Ständig vorm PC hängt

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von ElecV Voom, 16. Januar 2009.

  1. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.761
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Unsozial weil zu lange vorm PC? Hm... najaaa....
    Aaaalsooo ...
    Ich zum Beispiel (vor '80 geboren ^^) sitzt mittlerweile den halben Tag am Rechner (manchmal auch den ganzen :oops: wenn ich grad beim Schreiben so schön im Schwung bin) - aber ich nutz den Rechner halt so ziemlich für alles: Office, Grafikbearbeitung, als TV, Radio, MP3- und DVD-Player, für Internet, chatten und Skype - und, natürlich auch für SL.
    Im RL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:a175453b17] habe ich eine funktionierende Beziehung und ein gutes Dutzend sehr enge Freunde - von denen ich ein paar sogar erst über Internetforen kennengelernt habe! Und ja: wir treffen uns wenn möglich, und wir chatten und telefonieren zu den unmöglichsten Zeiten, dass ich manchmal froh bin wenn mein Männe net zu hause ist weil er dann wieder brummen würde ... Obwohl, er war es der trotzdem als erstes gesagt hatte: "Wir fahren sofort los, ich bring dich hin", als eine meiner Freundinnen mich mitten in der Nacht sehen musste weil sie Probleme hatte ...
    In SL, da kann man schon einen miteinander trinken (jede vor ihrem Rechner), zig Kilometer weg und trotzdem füreinander da sein, zuhören, Freund sein ... die Freundin/den Freund in den Arm nehmen (wenn auch virtuell - das ist in Chats und per Telefon sooo nicht möglich) - aber natürlich ist es gleichzeitig klar dass es nur symbolisch ist, dass SL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Second Life][/libary:a175453b17] kein wirklicher Ersatz für RL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:a175453b17] ist.
    Macht SL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Second Life][/libary:a175453b17] unsozial? Generell, das Chatten, das Internet, das Zocken? JEIN. Nur dann wenn man das RL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:a175453b17] dabei vergisst, dann passiert das. Die Balance machts aus, oder wie bereits gesagt wurde: "alles in Maßen" (oje das sage grad ich :oops: )
    Wie sage ich immer: "Für mich ist SL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Second Life][/libary:a175453b17] die Erweiterung von RL [libary:a175453b17]Abkürzung für [Real Life] - das [Reale Leben][/libary:a175453b17] , sozusagen das Extensionpack" :lol:
     
  2. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin weit vor 1980 geboren und kann dir versichern das wir keine privaten Pornos gedreht haben , keine Cadmium verseuchten Trinkbecher hatten und es gab auch etwas anderes zu essen als Würmer :)

    Achja unsere Eltern wussten dazu immer wo wir uns rum trieben, da brauchten die keine Handys für.

    Und alles was Schmalzbrote und Schweinsbraten aß war sehr wohl fett ;)

    Autounfälle hatten dank fehlender Airbags und vor der Anschnallpflicht ( Einführung am 01.04.1974)
    oft verheerende Folgen für die Insassen, ob das so toll war mag ich jetzt mal bezweifeln.

    Aber so im Großen und Ganzen stimmt der Text schon.
     
  3. Aribeth Morgwain

    Aribeth Morgwain Nutzer

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *Kichert*
    Das war der erste Satz, der mir durch den Kopf geschossen ist, als ich den Text gelesen habe.
    Ging es mir doch genauso, nur daß ich eben Jahrgang 82 bin.

    Sei es drum.
    Trotz allem muss ich sagen, daß sich durchaus auch wirkliche Freundschaften entwickeln können.
    4 Jahre ists nun her, als ich meinen besten Freund über das Internet kennenlernte.
    Wir treffen uns Regelmäßig, Telefonieren häufig, aber genauso zocken wir zusammen (Nein kein Sl :D)
    Es gibt solche und solche Erfahrungen.
    Aber solange wie man oft genug an die "frische" Luft geht, sich verabredet und gemeinsam etwas unternimmt, sehe ich kein Problem darin.


    Lg
     
  4. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Jetzt redet mir mal nicht die Realität schlecht, bei uns war das damals so^^
    Na ok, Pornos haben wir nicht gedreht, hatten ja auch noch keine vernünftige Minidisc-Kamera :wink:
     
  5. DimSum Avro

    DimSum Avro Guest

    Nur mal am Rande: ich gehöre auch zu den Helden (rein geburtsmäßig *lach).

    Die Frage war: kann übermäßiger PC-Konsum zur sozialen Vereinsamung führen?

    Die Antwort: JEIN

    Kann, muss aber nicht. Ich denke, hier sind sehr viele Faktoren einflussgebend.
    Ein junger Mensch, der ständig nur vor dem PC sitzt, und seine gesamte "Sozialisation" lediglich virtuell durchlebt, kann durchaus Schaden nehmen. Soziales Verhalten lässt sich ausschließlich virtuell nicht erlernen. Ja, drei Stunden halte ich für zuviel. Denn was bleibt da noch für das RL? Diese Ansicht ist meine, und hat daher keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
    Hier sei an die Verantwortung der Eltern appelliert, die Kids nicht nur ruhigstellen zu wollen, indem man ihnen TV oder PC beizeiten bereitstellt und sie "machen" lässt. Es gehört zu einer verantwortungsvollen Erziehung, auch darauf zu achten, dass sie sich genug "Raum" im RL erhalten.
    Andererseits gibt es auch genügend Erwachsene, die sich in virtuelle Welten "flüchten", die Gründe hierfür sind vielfältig: Unfähigkeit zur Kommunkation, Ablehnungen und Enttäuschungen, Frustrationen und Depressionen.
    Auf die "Mischung" kommt es also an.
    Virtuelle Freundschaften und Kontakte können für das RL durchaus bereichernd sein. Besteht das Leben nur noch aus virtuellen Kontakten, sollte man sich u. U. Gedanken machen (btw: kennt jemand den Film "das Netz"???).
    Mein RL Partner würde wohl sehr schnell Theater machen, wenn ich täglich 3 Stunden "online" wäre. :shock:

    Ein schönes WE+LG
    Dim
     
  6. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heisst das deine Filme gibt es noch auf Super 8 ??

    << Mal schnell Projektor und Leinwand aufbaut.


    ...Duck und weg :mrgreen:
     
  7. Nathalie Rozenberg

    Nathalie Rozenberg Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Das klingt grad ziemlich nach Vereinsamung wenn ich ehrlich bin
     
  8. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also als die Dinger noch gebräuchlich waren, wie soll ich sagen? Für das Ansehen von dem Film hättest du dann wohl mindestens 2 Jahre Zuchthaus bekommen und zwar zurecht :p
     
  9. Doktor Schnyder

    Doktor Schnyder Superstar

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit 8 ? :mrgreen:

    Wohl eher ne Woche Stubenarrest ( ohne Fernsehen natürlich !! ) ...lol
     
  10. Catalina Losangeles

    Catalina Losangeles Superstar

    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36