• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Update für Premium-Members: Einführung von Tilia

Moe McAlpine

Freund/in des Forums
Tja, wie erwartend überraschend *morgendliches Gegrummel*
Ob es mich nun betrifft oder nicht, diese Information macht mich etwas mürrisch.
Kitten hat schon eine mögliche Auswirkung angemerkt.
Ausserdem ist mir aufgefallen, dass erst kürzlich im Rahmen der Premium-Gebühren Anpassung und dem damit verbundenen "Angeboten", viele Nutzer nochmal eben für 1 Jahr Premium verlängert oder gar erst neu abgeschlossen haben.
Geschickt eingefädelt.
Und wenn Ebbe ständig Marketplace-Händler-Provisionen mit RL-Werten vergleicht und teilweise von 20% faselt, wird mir ganz schwubberig.Für Händler und damit auch für die Konsumenten gleichermaßen ungünstig.

Was ich bei diesem ganzen Finanzierungs-Umstrukturierungs-Gewurschtel gar nicht verstehe ist, warum Linden nicht (wie z.B. Sinespace o.ä) den Speicherbedarf des einzelnen Users zu Geld macht.
Bei den Inventargrößen teilweise, bietet es sich doch förmlich an.
Also insgesamt: Wir leben in interessanten Zeiten.
 

kitten Mills

Superstar
Tja, wie erwartend überraschend *morgendliches Gegrummel*

Was ich bei diesem ganzen Finanzierungs-Umstrukturierungs-Gewurschtel gar nicht verstehe ist, warum Linden nicht (wie z.B. Sinespace o.ä) den Speicherbedarf des einzelnen Users zu Geld macht.
Bei den Inventargrößen teilweise, bietet es sich doch förmlich an.
Also insgesamt: Wir leben in interessanten Zeiten.

Sag doch nicht sowas. Du bringst die nur auf Ideen. fänd ich gar nicht gut und die Nutzer, die SL schon lange nutzen, die haben das Nachsehn? Keine gute Idee.
 

Niani Resident

Superstar
Also, ich kann nur sagen, dass LL es schafft, SL für ich immer uninteressanter zu machen.

Ob sie so einfach Gebühren je nach Volumen eines Inventars verlangen könnten, ist zweifelhaft. Immerhin habe ich bei Aktivierung von SL den TOS zugestimmt, wonach meine Käufe etc. ins Eigentum von LL übergehen.
Würde hier eine Gebühr erhoben, wäre LL zukünftig regresspflichtig.
 

Charlie Namiboo

Superstar
SL bleibt nach wie vor interessant, nur immer weniger als Einnahmequelle für's RL, was uns normalen Usern aufstoßen wird, wenn die entsprechenden Contentersteller die Schnauze voll haben und die Segel streichen.

Ich muss sagen, dass mich das Ganze doch schon erschüttert. Auch wenn es mich direkt wohl nicht betreffen wird, sind das mehrere wirklich derbe Schläge ins Kontor innerhalb kürzester Zeit. Es erscheint einem fast schon perfide, dass noch etliche Leute als Premium durch die Lindenhome Aktionen geködert wurden, was ja mit Sicherheit nicht unerhebliche weitere Einnahmen für LL sind, und jetzt auf diese Weise nach der Verdoppelung der Auszahlungsgebühren nun noch mehr Geld gescheffelt werden soll.
 

Niani Resident

Superstar
Ach so, ja - statt immer nur zu verlangen, sollte LL endlich mal Lösungen/Verbesserungen für das Geld liefern, was sie erhalten.
Ich spiele hier z.B. auf den sog. Alpha-Glitch an. Es nervt mich tiersich. (sorry, war OT)
 

Griseldis Exonar

Moderatorin
Teammitglied
Ich gebe zu dass ich zu faul bin es ins Detail zu erklären
Lasse lediglich das Stichwort "Geldwäschegesetz" zurück
Ein bisschen Recherche dazu sollte ein wenig Licht ins Dunkle bringen :)

Ich habe mich mit dem Thema nicht vertiefend beschäftigt, gehe aber ganz stark davon aus, dass LL die neuen Regelung nicht aus Jux und Dollerei einführt um die eigenen User zu schikanieren, sondern vom amerikanischen Gesetzgeber verpflichtet wird, anonyme Geldtransfers über Onlineplattformen zu unterbinden.
 

Fe McCarey

Superstar
Ich habe mich mit dem Thema nicht vertiefend beschäftigt, gehe aber ganz stark davon aus, dass LL die neuen Regelung nicht aus Jux und Dollerei einführt um die eigenen User zu schikanieren, sondern vom amerikanischen Gesetzgeber verpflichtet wird, anonyme Geldtransfers über Onlineplattformen zu unterbinden.

Genau so denke ich es auch.

Davon ab habe ich wie gesagt kein Problem denen noch einmal eine Kopie vom Personalausweis zu übermitteln. In den etwa 10 Jahren wo sie diese eh schon von mir haben, habe ich keinerlei Nachteile feststellen können. Thema Datenschutz usw scheinen die deutlich strenger anzusehen wie so mancher Deutscher. Spam habe ich auch nie bekommen und auch nichts anderes nachteiliges. Auszahlung ging in der Vergangenheit schnell und problemlos. War jetzt über die Jahre nicht übermäßig viel, etwa 2 Monatsgehälter, aber ohne Beanstandung. ich habe auch nie viel Geld auf dem US-Dollarkonto liegen sondern wenn in L$, wo bei sich das auch im Rahmen hält. Lieber lade ich bei Bedarf schnell was rein. Das liegt aber auch schon einige zeit zurück dank Premiummitgliedschaft. Das aktuelle Taschengeld langt mir nämlich meistens.

Außerdem kann ich LL durchaus wo verstehen. Sie nehmen bei den Onlinespielen eine absolute Sonderstellung ein und entsprechend heftig dürften die Auflagen wegen Geldwäsche usw sein. Und für die User dürfte es ein guter Schutz sein. Den wenn jemand ein Konto hakt, konnte das bisher einfach relativ anonym raus gezogen werden. Mit jeder Änderung in der Richtung wird das schwerer. Dürfte also auch in unserem Interesse liegen.

Aber was mich gerade stört ist hier die Aussage, dann macht man halt illegale Geldwäsche und scheißt auf die TOS. Den LL untersagt ganz klar das man als privater User € gegen L$ tauscht und das ganze auch noch außerhalb von SL. Ich hoffe das nicht mehr Leute auf diese blöde Idee kommen. Ansonsten hält sich mein Mitleid nämlich arg in Grenzen wenn es auffliegt und der Account dann entsprechend stillgelegt wird. Den genau solche Machenschaften tragen einen großen teil dazu bei das alle anderen immer mehr eingeschränkt werden.
 

Nikira Naimarc

Aktiver Nutzer
Wenn ich alles richtig verstanden habe, verstehe ich die meiste Aufregung nicht. Lediglich die Contenthersteller und Landvermieter, die aus SL heraus US$ wieder ins RL transferieren, hätte hier Grund sich aufzuregen.

Ich habe es nämlich so verstanden , wie es Maddy formulierte. So dass der Normalnutzer, der lediglich für seine Ausgaben (z.B. Landmiete) bzw. Einkäufe in SL oder auf dem Marketplace L$ umtauscht hiervon gar nicht betroffen ist.

Nur so macht es auch Sinn bezüglich der Geldwäschegesetze der USA (siehe Hinweis von Mylene). Und ich sehe es auch wie Griseldis, dass LL nicht aus Jux und Datensammelleidenschaft mal eben so etwas wie dieses "tilia" aus dem Boden stampft, sondern, dass da der amerikanische Staat mit gesetzlichen Forderungen dahintersteht. Denn tilia kostet LL ja auch etwas. Außerdem muss tilia dann auch eine Datenschutzerklärung gemäß DSGVO mitliefern, indem sie genau und verständlich (!) auflistet, was sie mit den Daten macht.

Was ich eher sehe, dass genervte Contentersteller und Landvermieter SL den Rücken kehren könnten und somit wieder ein Stück Vielfalt in SL verloren geht.

Und dann erinnere ich mich auch an meine ersten Tage in SL in 2010. Da war es normal seine Personalausweis-Nummer zur Altersverifikation zur Adult-Einstufung LL mitzuteilen. Das hatte man in der Zwischenzeit wieder abgeschafft.

Die Niki
 

Leora Jacobus

Forumsgott/göttin
Ehe ich mir das alles durchlese eine kurze Frage ...

Betrifft das nur Leute, die sich Guthaben auszahlen lassen , also Geld aus SL RAUSHOLEN ?? ... oder ALLE user?
 
... irgendwoher muss das Geld doch herkommen, wenn man die Landpreise senken möchte.

ist mir was entgangen ? sind die Landpreise gesenkt worden ? ...oder doch nur für Leute mit Ruth-Body ?
...und wer zahlt nun diese Nichtnutzungsgebühr ?
Naja, SL bleibt weiterhin frei verfügbar....nur das es eben hier und da etwas mehr kosten wird. So wirds wohl sein :p
 

Lilymaus

Aktiver Nutzer
Dass der wütende Mob und die Kopflosen Hühner in nullkommanix durchs Dorf rennen, ist wieder typisch ^^

So wie ich das verstehe, ist Tilia einfach eine Art von "Buchhaltungsabteilung" um die Geldtransferdaten zu managen und alles kompakt und legal griffbereit zu haben, wenn der Steuerprüfer mal anklopft. So ganz lapidar gesagt.
Überall wo Geld bewegt wird, sollte man jeden Tag damit rechnen, dass ein Identitätsnachweis eingefordert werden kann. Das ist doch völlig normal und sollte eigentlich selbstverständlich sein.
Ich verstehe gar nicht, wieso manche Leute so panische Angst davor haben, ihre reale Identität preis zu geben. LL ist da, wie Fe schon sagt, wesentlich vertrauenwürdiger als z.B. deutsche Versandhäuser (bei denen man nach Preisgabe der Anschrift plötzlich diverse Werbung von Tochter- und Schwesterunternehmen im Briefkasten hat).

Man soll also zukünftig bei Tilia nicht nur RL-Namen und Anschrift angeben, sondern auch eine Kopie des Reisespasses (mit Foto) abgeben sowie einen Beweis für die Anschrift als da wären:

- Stromrechnung
- Bankauszug
- Telefonrechnung
- Mietvertrag (!!!!)
- Steuererklärung (!!!!)
- Eintrag ins Wählerverzeichnis (!!!!)
- Versicherung (vermutlich eine Rechnung oder sowas)
Diese Auflistung mit Rechnungen und Mietvertrag etc, die man einreichen soll/kann, verstehe ich in den FAQ als optionalen Weg, um die eigene Anschrift zu verifizieren, wenn man NICHT bereit ist, sich über den Pass zu verifizieren. Da die Anschrift auf dem Personalausweis drauf steht, braucht man diese ganze lange Liste überhaupt nicht zu beachten.

So, und da nun ja geklärt ist, dass nur jene, die Geld auszahlen wollen, sich verifizieren müssen, sollte es still ums Thema werden. Denn jeder, der Geld geschäftsmäßig auszahlen lässt, sollte LL bereits jetzt seine Identität in Form von Pass und/oder Steuernummer übermittelt haben. Musste ich jedenfalls schon vor x Jahren tun, damit alles ganz legal ist. Ach ja, und in Deutschland sollte man üblicherweise die Einnahmen in der Steuererklärung angeben. Alles andere ist weit weg von legal ^^

Also bezüglich Tilia einfach mal tiiief durchatmen. Und dann lieber weiter über die verdoppelte Payout-Gebühr grummeln, die aber halt auch nur die traktiert, die Geld mit SL machen.
Die User bekommen Geschenke, die Geschäftsleute werden angepieselt. Das Zweite Leben ist irgendwie ein invertiertes Erstes Leben. :^^:
 

Abby Jun

Nutzer
Die Nichtnutzungsgebühr zahlen die, die 12 Monate ihr Konto nicht benutzt haben .... so wie ich das verstanden habe, reicht es aber, wenn man z.b. nur den Kontostand abfragt, um den Gebühren zu entgehen.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten