1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Vendor(Verkaufspräsenter)

Dieses Thema im Forum "Marktplatz - Sonstiges" wurde erstellt von VirtualGameNetwork, 27. Juni 2017.

  1. VirtualGameNetwork

    VirtualGameNetwork Neuer Nutzer

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo an alle Mitglieder,

    ich arbeite schon seit einiger Zeit an einem neuen Vendor System.

    Jetzt hätte ich einfach mal gerne gewusst ob diese Art von Venoren auch für andere Mitglieder von Interesse ist.

    Jeder kennt die Vendor Systeme von zum Beispiel Casper oder Hippo.
    Der Ersteller erstellt die Produkte und gibt dann den Vendor an seinen Verkäufer.

    Mein Gedanke war, dass wir im RL ein anderes System handhaben und ich dieses gerne auch in SL umsetzen möchte.

    Wie ist es im RL?

    Wir kaufen Waren bei Herstellern und vertreiben diese direkt im Shop oder Online.
    Jedoch benutzen wir keine fertigen Vorlagen.
    Wir haben auch keinen festen Preis (in der Regel) sondern einen UVP (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers).

    Daher war mein Gedanke folgender:

    Man erstellt seine Produkte und stellt diese danach auf einer Online-Plattform anderen Verkäufern zur Verfügung. Dabei kann man gezielt einzelne bestimmte Verkäufer benennen oder den Wiederverkauf für alle freigeben.

    Man kann dann den Verkaufspreis festlegen der bindend ist oder festlegen ob der Wiederverkäufer diesen frei bestimmen darf. Natürlich gibt es einen Mindestpreis aber nehmen wir mal ein Beispiel.

    Produkt A habe ich hergestellt und möchte es für mindestens 500 L$ verkaufen.
    Meine Verkäufer verkaufen es aktuell für 999 L$ und bekommen 50% Provision.

    Was ist wenn Verkäufer A das Produkt gerne für 800L$ verkaufen möchte und somit auf ein Teil seiner Provision verzichten möchte?

    Das kann verschiedene Gründe haben. Zum Beispiel möchte er seinen Kunden einen besseren Preis bieten wenn diese 2 oder 3 Produkte bei Ihm kaufen oder er möchte einfach einen Preis der sich von den anderen abhebt.

    Als Hersteller braucht man sich keinen Kopf mehr um ein Vendor-System machen denn das besorgen sich die Wiederverkäufer.

    Außerdem können die Wiederverkäufer selber die Optik bestimmen. Sie können somit den Preis festlegen aber auch das Präsentationsbild.

    Was haltet Ihr davon?

    Ist das für den einen oder anderen Interessant?

    LG
     
  2. Charline Kling

    Charline Kling Nutzer

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    das hört sich ganz gut an.

    Dann könnte ich mir auch ein Vendor mit verschiedenen Herstellern bauen wenn ich das richtig verstehe?
    Könnte ich dann diesen Vendor dann auch anderen Verkäufern zur Verfügung stellen?
     
  3. VirtualGameNetwork

    VirtualGameNetwork Neuer Nutzer

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    So ist es :)

    Wenn du die Rechte zum Verkauf hast und der Ersteller es erlaubt dann kannst du die Produkte auch anderen zur Verfügung stellen. Du könntest sozusagen als Großhändler (Zwischenhändler) fungieren.

     
  4. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    99
    Also ich bin ja praktizierender Wiederverkäufer und die Vendoren die man zur Nutzung bekommt
    sind eben zum großen Teil Hippo oder eben Casper. Casper hat den Vorteil, das die Vendoren einen
    sehr kleine Land Impact haben. Große mit mehreren Panelen haben z.B nur 1 Li. Die Hippos sind
    zum Teil sehr alt und werden vom Verkäufer nicht mehr aktualisiert und haben da schon mal bis
    zu 15 Li. Für mich ist das ein Ausschlusskriterium. Wichtig ist vor allem das die Dinger "mod" sind,
    damit ich sie in der Größe anpassen kann - sonst landen die teilwese ebenfalls in der Tonne.

    Das Prinzip des UVP sehe ich teilwese etwas kritisch, gerade in RL. Das ist aber ein anderes Thema.
    Ich weiß auch nicht ob SL Hersteller bereit sind, ihre Waren an Wiederverkäufer zu geben, wenn der
    dann den Preis bis zu einem gewissen Grad selber bestimmen kann. Dann kauft keiner mehr beim
    Hersteller selber. Ich persönlich würd das wohl nicht machen.

    Die Sache mit dem Verzicht auf Provision, um den Preis etwas günstiger zu gestalten, den gibt auch
    schon. Bei Casper weiß ich das, dort wird das über einen Website realisiert. Die Vendoren melden
    sich ja am Server an.

    [​IMG]

    Was eine nette Idee, aber wohl nur schwer umzusetzten ist, ist das man das Produktbild anpassen
    oder selber einstellen kann. Ich sehe da nur zwei Probleme. Sollte ich zum einen 100 Vendoren haben
    dann könnte/müsste ich 100 Bilder erstellen oder anpassen. Zum anderen, wie mache ich diese Bilder
    wenn ich das Produkt garnicht besitze. Ich hab ja nichts zum abfotografieren außer das Bild, welches
    im Vendor selber angezeigt wird. Gut das könnte ich im gewissen Rahmen nachbearbeiten, nur stellt
    sich die Frage wie ist dann die Qualität von dem was dabei raus kommt. Es stellt sich aber auch die
    Frage ob ich das überhaupt darf ? Möchte der Anbieter das ich sein Bild verfremde oder ein komplett
    neues erstelle - falls ich das Original Produkt gerade vor mir stehen haben. Diese Produktbilder sind
    ja oft sehr schön und aufwendig gestaltet und sollen bestimmt auch einen Wiedererkennungswert
    haben könnte ich mir vorstellen.

    Deine Idee ist an sich gut, aber Du solltest vorher prüfen ob das alles dann am Ende so umsetzbar
    ist und ob der Verkäufer bzw. Ersteller überhaupt sein ok dazu geben würde. Es macht wenig Sinn
    ein Vendorsystem zu kaufen, welches dann für seine eigentliche Bestimmung so nicht wirklich oder
    zum Teil nur einsetzbar ist. Dann hätte man ein weiteres System im Gepäckt, das ich dann aber leider
    nur so nutzen kann wie die ganzen anderen Vendoren.

    Eine Idee die ich hätte, aus aktuellem Anlass, das ich als Wiederverkäufer die Möglichkeit habe, alle
    Vendoren des selben Herstellers gesammelt zu bedienen. Sonntag hatte ich das Problem, das ich bei
    vielen Vendoren den Hovertext auf "Auto-Hide" stellen wollte/musste. Jeden Vendor einzeln. Da das
    aber nicht immer auf Anhieb klappt, muss man das zig mal wiederholen bis der Hovertext verschwunden
    ist. Das kann zeit- und nervenaufreibend sein. Leider setzen viele Wiederverkäufer diese Option nicht
    auf Standart, so das man selber ran muss. Da fehlt eine Art Fernbedienung, das man Vendoren in einem
    gewissen Umkreis oder die sich an der Fernbedienung registriert haben, alle gesammelt bedienen kann.

    Eine andere Sache ist ja auch immer das Updaten der Vendoren und der Produkte. Da gibt es ja diese
    "Update-Bee" Keine Ahnung vom wem die jetzt genau ist. Das Ding fliegt los und updatet die Vendoren.
    Nur ist es extrem nervig, wenn das Ding losdüst und alles an Vendoren updaten will, was es findet.
    Gestern erlebt. Ich rezze einen Vendor, der Hinweis "out of Date" kommt mit der Frage ob man den
    Vendor updaten will per Bee.. Ja gesagt und anstatt den Vendor zu update vor dem die Bee gerade fliegt,
    düst das dumme Ding los und überprüft alle möglichen anderen Vendoren.. Alles nicht so schlimm
    wenn diese überprüften Vendoren nicht plötzlich alle resetet werden und man die Erlaubnis für den
    Zugriff auf das Konto neu geben müssten. Bis ich diese Bee gefunden hatte.... [​IMG]

    Naja, soviel zu meinen ersten Gedanken beim lesen Deiner Idee [​IMG]
     
  5. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    99
    Wie funktioniert das denn [​IMG] Ich bekomme von verschiedenen Hersteller die Vendoren.
    Wie bekomme ich denn da nun die Produkte raus und in den "neuen" Vendor wieder "rein" ?

    Da sind doch Serversysteme hinter. Ich kann doch nicht Anbieter A und Anbieter B in meinen
    neuen Vendor kombinieren.. oder hab ich da einen Denkfehler.. [​IMG]
     
  6. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.148
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Ich verkaufe via Vendoren und würde außer, daß der Wiederverkäufer auf einen Teil seiner Kommission verzichtet nichts sonst machen, und das hat Casper gut umgesetzt, somit gibt es das schon.

    Produkte mehrerer Anbieter in einem Vendor, wäre möglich, wenn man dann Verkäufer hätte, die dem zustimmen.
    Ich selbst würde es nicht, da ich dann einen Teil der Kontrolle über meine Produkte verliere.
    - Ich hab keine Lust, daß z.B. ein Fawn Display als nächster Artikel nach einem Dildo oder sowas kommt, das passt einfach nicht.

    Bis vor 4 Wochen hatte ich einen Mix aus eigenen und Hippo Vendoren, bin nun aber zu Casper gewechselt, da dieser Hersteller auch wirklich Support leistet.
    Noch ein neues Vendrsystem hätte bei mir somit keine Chance.

    Als nächstes kommt der Urheberschutz, also im Bezug auf Vendorbilder zu den Produkten.
    Nein, ich möchte nicht, daß andere Bilder verwendet werden, ausser denen, die ich den Produkten zugeordnet habe.

    Hippo Affiliate Vendoren kann man auch super einfach so umstellen, daß der Originalersteller kein Geld bekomme, sondern man selbst 100% des Ganzen behält.
    Casper hat es geschafft dies sicher zu machen, so daß es nicht passieren kann.
    Hat wasmit den Transaktions-IDs von Vendor und Item-Box zu tun.
     
  7. Sixx McMahon

    Sixx McMahon Superstar

    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    99
    Es sei denn es ist etwas wirklich innovativ neues. Dann muss es sich aber schon extrem von Casper
    abheben. Man darf ja auch nicht die Mühe unterschätzen die ein Umstieg bestimmt mit sich bringt.
    Hab ich nur 30-40 Produkte hält sich das in Grenzen. Nutze ich aber ein System seit Jahren und hab
    da hunderte Produkte laufen.. würd ich wohl auch nur unter bestimmten Umständen umsteigen.

    Was Hippo betrfft. Ich denke das System hat es hinter sich. Es läuft zwar noch, aber sonst kommt
    doch da nichts mehr nach. Die aktuelle Version 5.65 ist doch schon 2-3 Jahre alt und die Vendoren
    sind noch immer diese Primlastigen Dinger. Mich würd es nicht wundern, wenn Hippo über kurz
    oder lang auch verschwindet.. Casper ist da wohl zur Zeit Marktführer.
     
  8. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.148
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Hippo hatte ich Hilfe angeboten beim anpassen der scripte an die neuen Gegebenheiten, aber es war nicht erwünscht.
    O-Ton war, daß das System so perfekt ist und keiner Updates bedarf.
    Für den O-Ton hab ich sogaar eine Supportgebühr entrichten müssen....
     
  9. Roya Congrejo

    Roya Congrejo Moderatorin Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    113
    Aus Hersteller-Sicht mag das gut klingen, aber als Affiliate würde ich so ein System nicht einsetzen - wenn mich dann Hinz und Kunz unterbieten könnten. Als Affiliate wird man eh nicht reich, und unter einer Mindestmarge von 40-50% lohnt es sich sowieso nicht, wenn man mal Zeit, Aufwand, Werbe- und Mietkosten gegenrechnet.

    Ich hätte keine Lust, mir das eh schon schwierige Geschäft durch Dumpingpreise Anderer noch weiter vermasseln zu lassen, zumal man dann eigentlich immer beobachten müsste, wie die Konkurrenz gerade anbietet.


    Die Idee, dass der Affiliate seine Vendoren selbst gestalten kann, ist eigentlich heute schon möglich, wenn die Hersteller die Dinger mit Mod-Rechten weitergeben (außer dem Anzeigebild halt).

    Sinnvoller fände ich dagegen das von Sixx erwähnte Feature zur Remote-Massenbedienung, und vielleicht auch einfachere Web-Interfaces zur Bedienung und Auswertung.

    Zu den bestehenden Systemen: Da ist Hippo tatsächlich veraltet; Casper hat sich dagegen einen guten Ruf erarbeitet, und inzwischen auch viele nützliche Features eingearbeitet. Letztendlich ist es aber auch eine Frage der Zuverlässigkeit, dass man sich darauf verlassen kann, dass die Server auch langfristig betrieben werden, und dass es auch einen vernünftigen Support gibt ... und sich so einen Ruf zu erarbeiten ist sicher nicht einfach.