1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Voice macht aggressiver?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von ElecV Voom, 22. August 2008.

  1. ElecV Voom

    ElecV Voom Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    5.583
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    In letzter Zeit habe ich mit Leuten zu tun, du generell lieber Voicen als tippen. Was mir hier generell aufgefallen ist, das die Leute über Voice viel schneller aggresiver werden und auch schneller persönlich.. U.u. dadurch auch schneller Eingeschnappt sind oder mies drauf (man hört auch schlechte Laune direkt). Man hört Leute ins Mikro essen oder wie sie immer besoffener werden wenn sie sich die Kante geben...

    Angriffe treffen, während im Normalen Chat eher doch manchmal Sätze 3x korrigiert werden bevor sie abgeschickt wurden.. Im Voice erleb ich regelmässig dramen, weil Leute sich nicht beachtet fühlen oder lieber mit wem anderen gevoiced wird.. Oder weil man die Halbherzigkeit in Antworten hört.

    Auch sätze wie "guck mal da hinten wie scheisse die aussieht" im Open VOice kann hier schneller als Persönlicher Angriff gewertet werden.

    Nur mein Persönlicher Eindruck? Oder ist es generell so das es weniger Gefühl und Taktvoll wie im Textchat zugeht?

    Positiv bisher fand ich nur Organisatorisches über Voice zu regeln... Also eine Besprechnung vom CLubbesitzer oder ähnliche z.b. zu Partys etc. Hier sind die Leute komischerweise ruhiger wie in einer Modierten Unterhaltung... Hier wird auch selten bis gar nicht jemand persönlich angegriffen, sondern meist Aufgaben verteilt.
     
  2. Generell hast du recht Elec, deswegen voice ich nur noch mit meinem Schatz oder engsten Freunden. Außerhalb diesen Kreises wird Voice dicht gemacht. :roll:
     
  3. Chicco Runo

    Chicco Runo Guest

    hab eigentlich genau die gegenteilige erfahrung gemacht ... und selbst wenn mich im voice einer anfahren würde, kann man ja ganz ganz schnell beenden. :lol:
     
  4. silvester Binder

    silvester Binder Nutzer

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    schalt doch einfach ab, beim tippeln wird halt besser überlegt

    8)
     
  5. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Voice würde SL ja total entzaubern ... hätte man ja plötzlich echte Menschen vor sich :lol:
     
  6. Ja, weil sich manche Alvine als Alvinerisch entpuppt. Doof wenn die Maske fällt. :roll:
     
  7. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich glaub das ist es nicht mal... ich merk auch so oft genug, das hinter der netten Alvine mit großer Sicherheit ein Typ steckt, und das nicht nur, weil gewisse sekundären Geschlechtsmerkmale einfach gnadenlos überzeichnet sind, manchmal geradezu bis hin ins groteske.
    Trotzdem steckt da in den allermeisten Fällen ein ganz lieber Kerl dahinter, mit dem man in SL einfach wundervoll Spass haben kann, und wenn offiziell so 60% Männer online sind, dann können das in manchen Gegenden fast keine 60% Frauen sein. Vor allem, wenn die sich Männertypisch verhalten.

    Ich denk auch wie einige vorher, beim Voice kommen sich die Menschen eben noch mal ein Stück direkter näher, wie Ezian schon sagte. Man hört Ängstlichkeiten und vor allem unbewusste Aggressionen viel eher aus einer Stimme heraus. So kann ein simples "hach" im Textchat noch nicht viel aussagen, aber im Voice hat das immer eine Konnotation, da schwingt mal eine Sehnsucht mit, mal seufzt die Melancholie und mach kommt einem der Trotz wie Gift und Galle aus dem Mund.
    Im Chat hast du nach deinem hach zwei Sekunden alles zu realisieren und das wieder gradzubiegen.
    Im Voice hast du das eben nicht, und so kann dort eine simple impulsive Aussage, die man eigentlich nicht machen wollte, zu einem Aggressionsausbruch und zur Eskalation führen.


    Dazu kommt meiner Meinung nach noch, dass Voice ziemlich desillusionierend wirken kann. Wenn man einen Ava sieht, mit ihm interagiert, dann hat man eine gewisse Vorstellung, ein subjektives inneres Bild.
    Und wenn dann die hübsche Blondine plötzlich mit der Stimme einer 60 Jahre alten Kettenraucherin röchelt oder der leckere Typ mit den breiten Schultern eine Stimme wie Mickey Mouse hat, dann macht das Gehirn erst mal einen kleinen Realitätscheck und reagiert ein wenig mit Ablehnung und Vorsicht. So kann eine Nähe, die sich mal aufgebaut hat, schnell wieder zerbröckeln, bzw. es kann von einer Wertschätzung des Gegenübers, die durch sein Auftreten bedingt ist, zu einer neutralen Haltung kommen und, insbesondere wenn zwischen Stimme/Verhalten im Voice und dem sonstigen Auftreten das Avas in SL eine starke Diskrepanz herrscht, eine instinktiv ablehnende Haltung auftreten, eben weil der Mensch gegenüber "Nicht Echt" wirkt, da gehen dann möglicherweise unbewusste Alarmglocken an. Und sowas erhöht eben das Aggressionspotential.
     
  8. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich war Voicegegnerin und bin jetzt Befürworterin. Es macht vieles soviel einfacher.

    Ich hab persönlich mehr Streit und unangenehme Situationen erlebt, die durch Mißverständnisse im geschriebenen Wort zustandegekommen sind, als solche, die durch das gesprochene Wort entstanden sind. Die Stimme transportiert eben ein weiteres Spektrum an menschlicher Kommunikation als das geschriebene Wort. (Echtzeit-Gesten würden das Bild mehr vervollständigen.) Man ist also automatisch "echter", wenn man spricht. Dadurch natürlich auch "ehrlicher", was dann auch als negativ rüberkommen kann.

    Was Beleidigungen angeht. Im Gegensatz zur getippten Kommunikation, die eine Vorhaltezeit von 3 Tagen hat, wird Voice nirgends gespeichert. Man kann also in Voice alles sagen was man will - niemand kann das schwarz auf weiß nachvollziehen. Dann geht eine Beleidigung auch leichter von den Lippen, wenn man weiß, daß einem niemand so leicht dafür einen Abuse anhängen kann.
     
  9. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Ja, das meinte ich, und normalerweise bin ich mit der Pixelfigur zufrieden.

    Kann mir aber vorstellen, dass Voice in manchen Situationen gut ist. Wenn man jemanden eh schon gut kennt. Oder beim Business. Hab's aber noch nie ausprobiert.
     
  10. Jimmie Cioc

    Jimmie Cioc Nutzer

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was mir aufgefallen ist, dass einige beim voicen den geschriebenen chat völlig ausser acht lassen. meiner meinung nach kann es aggressiver machen muss aber auch nicht. es sollte glaub ich jeder selbst auf sich achten und vor dem sprechen überlegen was er/sie sagt......wie halt im rl auch.
     
  11. Rocco Brandenburg

    Rocco Brandenburg Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich war früher auch ein vehementer Voicegegner, aber finde immer mehr gefallen daran.

    Voice hilft schon sehr bei organisatorischen Dingen.

    Es ist auch interessant festzustellen, wie lustig und sympathisch jemand sein kann über Voice, obwohl derjenige vielleicht im Chat oder hier im Forum ganz anders wirkt und vielleicht auch ein wenig polarisiert.

    Trotzdem lebt SL für mich vom Chat und man urteilt über eine Location danach wie der Chat läuft.
    Für mich ist es auch unhöflich, dass viele Voicer den Chat ganz außer acht lassen.
    es gibt auch Avas unter uns, die vielleicht nicht voicen wollen, oder wo Voice gerade nicht verwendet werden kann wie z.B. Lärm im Hintergrund, Headset nicht zur Hand .........

    und ich gehöre zu der Spezies die Voice sehr selten verwenden und zu 97% den Chat verwenden.

    Aber agressive Erlebnisse über Voice hatte ich noch nie, eher im Gegenteil, da lassen viele gar nicht den großen Macker raushängen und wirken eher sympathisch.

    lg Rocco
     
  12. Benedetto Burger

    Benedetto Burger Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bevorzuge voice. Ich kann halt nicht so schnell tippen. Außerdem ist voice... persönlicher? Jedenfalls weniger "maskiert". Das finde ich gut. Mir geht es dabei nicht nur um die typische Frage Avine / männlicher User, sondern auch um Akzent / Dialekt etc. Ich persönlich möchte mit anderen Usern kommunizieren, nicht nur mit anderen Avataren.

    edit: Ich kann mir aber gut Situationen vorstellen, in denen eine "Maskierung" wichtig ist, um sich zu schützen. Ich will deshalb kein Negativurteil über Textchat fällen.
     
  13. Frederik Yalin

    Frederik Yalin Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Ich nutze Voice immer öfter, aber nur mit Leuten, die ich kenne.

    Außerdem finde ich Voice im öffentlichen Chat so schlimm, ie Gesten spammen :)

    Peace & Unity
    Frederik
     
  14. Torrid Luna

    Torrid Luna Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei der Diskussion sollte nicht unerwaehnt bleiben, dass Voice unter Linux fuer die meisten immer noch nicht vernuenftig funktioniert. Ich habe auf 3 Rechnern SL, und nur auf einem von denen bekomme ich Voice zufriedenstellend hin, trotzdem muss ich bei jeder neuen Clientversion basteln, bangen und hoffen.

    Oder, um die on-topic-Kurve zu kriegen: Voice macht zumindest dann aggressiver, wenn es nicht funktioniert, und bei Veranstaltungen, die Voice-Only ablaufen (einfach mal in die letzte Touch sehen...).


    Cheers,
    Torrid