1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Würdet ihr Kunst kaufen wenn das Geld nicht an den Künstler geht?

Dieses Thema im Forum "Kunst & Kultur" wurde erstellt von Ojay McCallen, 17. Juli 2010.

  1. Ojay McCallen

    Ojay McCallen Nutzer

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Folgende Situation:

    Ein Künstler malt im RL Bilder, fotographiert sie und lädt diese in SL hoch. Er macht die Textur auf ein prim und gibt diesen full perm an den Gallerist.
    Der Gallerist stellt diese Bilder aus und bietet sie (nicht full perm) zum Verkauf an.

    Frage:
    Würdet ihr das Bild kaufen, auch wenn ihr in den Objektinformationen seht, dass der Creator ein anderer ist als der Owner, der das Geld letztendlich bekommt?

    Es ist zwar natürlich intern geregelt, dass das Geld auch an den Künstler geht, aber das kann der potentielle Käufer erst einmal so nicht wissen.
     
  2. AmilyShivana Singh

    AmilyShivana Singh Nutzer

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm, schwere Frage.

    Ich würde davon ausgehen das das ein freebie vonirgendwo ist und sich da mal wieder wer ne goldene nase auf kosten anderer verdienen will.
    Ich würde es wohl eher nicht kaufen.
     
  3. Daemonika Nightfire

    Daemonika Nightfire Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Bei Resell-Wahre is der Creator auchn anderer als der Verkaeufer.
     
  4. oookusama Hirano

    oookusama Hirano Superstar

    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm...das ist eine schwierige Frage..

    Ich sehe oft die Bilder von Royo das sie angeboten werden zum Verkauf, ich kenne nun mal alle seine Bilder weil ich sie vor Steinzeiten mal gesammelt habe, das war lange vor SL noch.
    Als ich sie das erste Mal in SL gesehen habe war ich schon schwer von der Rolle weil ich es nicht fassen konnte das sich andere Leute in mit seinen wirklich guten Bildern eine goldene Nase verdienen.

    Nein, heute kaufe ich kaum noch ein Bild in SL.
     
  5. Ich habe ein paar wenige Bilder, die die Künstlerin aber selbst verkauft hat und ein paar Geschenke von befreundeten Künstlern bekommen. Über Dritte würde ich die glaube ich nicht kaufen, aber Bilder kaufe ich in SL auch äusserst selten.
     
  6. Ojay McCallen

    Ojay McCallen Nutzer

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob und wie häufig Bilder gekauft werden ist auch nicht so sehr das Problem. Das sich Kunst in SL kaum verkaufen läßt ist ja bekannt ;)

    Hatte aber schon befürchtet, dass die Geschichte eher in Richtung "nicht kaufen" geht.
     
  7. AlexanderThe Benelli

    AlexanderThe Benelli Nutzer

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kommt ganz darauf an - das der "Creator" in Second Life nur der "Ersteller" des prims ist, sollte allen klar sein.
    Das jemand in seinem Shop Objekte verkauft, die ein anderer account (sei es alt oder andere Person) "created" hat, ist auch völlig normal (wenn auch seltener).

    Die Frage ist hier also: Um was genau geht es, und wie wird es präsentiert?
    Wenn ich irgendwo in einem schlecht gemachten Shop Fotos von Gemälden bekannter RL Künstler zum Verkauf sehe:
    Nein danke, für 10L$ Upload fee kann ich meine eigene illegale Kopie haben ;-)

    Sehe ich aber in einer netten "Gallerie" Bilder von eher unbekannten Künstlern, und wird dort der Künstler auch gennant (vielleicht noch mit einer NC die erklärt, dass der Künstler zustimmt und mitverdient), dann hätte ich damit kein Problem

    mfg
    Alex

    PS: Unabhängig davon halte ich importierte 2D Kunst (unbewegte Bilder) in SL für relativ witzlos.
     
  8. Laetitia Koenkamp

    Laetitia Koenkamp Freund/in des Forums

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte so eine Art von "Geschäft" einst selbst betrieben. Meine Galerie hieß "Windhunter's Gallery", und gezeigt habe ich ausschließlich Bilder von Künstlern, die ich zumeist persönlich kannte und von denen ich vorher die ausschließliche Erlaubnis eingeholt hatte, ihre Bilder sowohl auszustellen als auch zu verkaufen. Ich lieferte zu jedem Bild auch eine NC mit Infos zum jeweiligen Künstler. Ach ja, ein paar Bilder waren auch wirklich von mir, da ich in RL auch zeichne/male (ist aber leider lange her).

    Speziell für die Malerin Eva Moll, eine liebe Bekannte von mir, habe ich Ausstellungen gemacht, nachdem ich ihr die Möglichkeit einer virtuellen Galerie vorgeschlagen hatte. Sie stellte mich auf ihren Vernissagen anderen Leuten sogar als ihre "virtuelle Galeristin" vor :) Da einige ihrer Bilder auch ganz real zu kaufen waren, wollte sie auch nichts von den Erlösen, sondern nur die Möglichkeit, dass potentielle RL-Kunden den Weg zu ihr finden würden. Ich hatte ja auch selbst Kosten durch Miete bzw. Landpacht etc.

    Da ich also ganz offen und ehrlich mit der Tatsache umging, dass die Bilder nicht von mir, sondern von jemand anderem waren, in dessen Namen ich die Ausstellungen machte, kriegte ich - wenn überhaupt - nur positives Feedback. Aufgegeben habe ich es irgendwann, weil es wirklich so gut wie nichts einbrachte, trotzdem Kosten verursachte und Zeit beanspruchte, die ich nicht mehr hatte, weil sich meine Schwerpunkte verlagerten.

    Hätte ich mehr Zeit, würde ich sofort wieder eine Galerie mit Evas Bildern aufmachen, zumal sie so schöne neue gemacht hat. Ein paar habe ich selbst in meiner RL-Wohnung hängen. Aber ich schweife ab...

    Achso wie war die Frage? Also wenn der Galerist erklärt, dass der Künstler die Erlaubnis gegeben hat und ich die Möglichkeit habe, das über Weblinks etc. nachzuprüfen, dann würde ich bei Gefallen ein Bild kaufen. Also ja.
     
  9. Yistin Usher

    Yistin Usher Guest

    hmmm...

    wenn man da konsequent nein sagt, dürfte man RL auch praktisch keine CD mehr kaufen - das Geld geht nur zum allergeringsten Teil an die Künstler.

    Inworld bin ich allerdings mitunter erstaunt bis entsetzt, wie freizügig manche Leute schlicht aus dem Internet geladene Bilder auf eigene Kasse verkaufen. Das auf den Bildern im Internet (grade bei Furry Paintings) oft vermerkte "Do not redistribute or repost" wird schnell rauseditiert..... Die Mentalität "Was im Internet steht, kann ich laden, was ich laden kann, kann ich verwenden" ist noch weit verbreitet.

    Für meinen Teil fass ich das möglichst nicht an, sofern ich nciht genau weis, dass die Artists das freigegeben haben - deswegen verwende ich für mich auch nur Bilder, die von solchen Künstlern stammen und die ich selbst geladen habe - dann ist da kein DNP-Vermerk herauseditiert.

    Irgendwann wird das einem Künstler zu bunt und er geht dagegen vor - der folgende Klamauk in SL darf gern an mir vorbeigehen.
     
  10. Ojay McCallen

    Ojay McCallen Nutzer

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Gallerie in der die Bilder zu sehen sind ist schon schick aufgemacht (in einem Schloss). Und es gibt dort auch nur Bilder des einen Künstlers zu sehen, plus ein Notecard-giver für ein "artist statement". Denke an "Seriösität" dürfte es in dem Falle nicht mangeln.
     
  11. Iron Core

    Iron Core Gesperrt

    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also wenn ich ehrlich bin muss ich zugeben das ich auf derlei Details nicht achte. Das Bild sieht gut aus, der Preis stimmt und ich kaufe einfach. Was der Künstler nun vom Galeristen bekommt oder nicht müssen diese ja unter sich aus machen. Da mach ich mir als Betrachter oder potentieller Kunde keine Gedanken. Auf das RL ist dieser Fall ja nicht ganz übertragbar. Da wird ja das Original ausgestellt und verkauft, aber selbst da sind mir als Kunde die Regelungen zwischen Künstler und Galeristen nicht bekannt, was ich in SL erwerbe ist ja nicht das Original ... eher ein Art Druck.
    Dem Künstler der in SL ausstellen will ist also anzuraten das er klare Vereinbarungen mit dem Aussteller trifft und vertraglich festlegt. Das schützt mich auch als Kunden. Wenn ich nämlich Bilder erwerbe die gegen den Willen des Künstlers vom Galeristen an mich verkauft wurden habe ich ja so eine Art Plagiat oder Hehlerware erworben.

    LG