1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Warum gibt es den neuen Viewer Firestorm SL go nicht für Deutschland.

Dieses Thema im Forum "Phoenix / Firestorm" wurde erstellt von Bernhard McIntyre, 17. Dezember 2014.

  1. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Firestorm verkündet auf seiner Website, dass ab gestern der Service von Onlive "SL go" den Viewer schneller (mehr Fps) macht auch für ältere Pcs. Ich meldete mich dort an. Auf der Länderliste ist Germany nicht aufgeführt. Bisher komme ich da auch nicht wesentlich weiter. In FS ist keine Spur von SL go zu finden.
     
  2. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Serive GO macht den Viewer nicht schneller, da hast du was falsch verstanden.
    SLGO ist ein Service, bei dem nicht mehr du mit deiner Grafikkarte die Grafik berechnest, das macht jetzt eine Grafikkarte auf einem Server für dich. Und du kriegst dann einen Video-Stream von dort.

    Dass dieser Service derzeit nicht für Deutschland angeoten wird liegt u.a. (neben eventuell fehlenden Rechten) wohl auch daran, dass SLGO komplett Servergesteuert gerendert wird. Was leider zu lags führt. In den USA selbst hast du z.B. in nicht all zu weiter Entfernung mit einer guten Netzanbindung einen Ping von 20ms auf deren Server. Das ist die Zeit, die ein Signal von dir zum Server und wieder zurück so braucht. Klickst du nun die Maus, dann dauert es 20ms, bis sich bei dir eine Reaktion zeigt. Was zwar für Ego-Shooter, Rennspiele usw. nicht wirklich gut geeignet ist - aber für Services wie SL und viele 2D Games noch passt.

    Das Problem ist nun, dass das Signal von Deutschland aus in die USA zu deren Server eine weite Strecke zurücklegen muss. Rund 5000km bis 6000km. Dabei läuft das Signal zwar meist durch Glasfaserleitungen mit rund 2/3 Lichtgeschwindigkeit (das ist wegen der Reflexionen im Kabel sogar langsamer als in Kupferleitungen, wo es mit 3/4 vc durch geht... ) und mit ca. 200000 km/s - aber insgesamt braucht eben das Signal durch die große Strecke rund 150ms und mehr für einen ping. Wenn mal viel los im Netz können das aber auch locker mal 250ms, also 1/4s sein.
    Und damit sind nicht nur Rennspiele und Shooter außen vor - sondern eigentlich auch alle anderen Spiele/Anwendungen, die irgendwas mit Bewegung zu tun hat. Einfach weil alles recht schnell recht schwammig wirkt.
     
  3. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke für diese info. aber: warum sind dann alle anderen länder, die genauso weit weg von den us-servern sind, angeschlossen?
     
  4. Durandir Darwin

    Durandir Darwin Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.091
    Zustimmungen:
    4.535
    Punkte für Erfolge:
    139
    Dass SLGO in Deutschland nicht verfügbar ist, hat wohl weniger mit Ping, sondern eher mit OnLive und deutschen Zensurbestimmungen zu tun. In den meisten anderen europäischen Ländern (u.a. Andorra, Liechtenstein, Vatikanstadt - ist der Papst auch in SL?) ist SLGO verfügbar.

    Solltest Du es trotzdem nutzen wollen, könnte ein Proxy hilfreich sein...
     
  5. Maddy Gynoid

    Maddy Gynoid Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    43
    Dazu hat sich vor kurzen Dennis Harper bei der Drax Radio Hour geäussert. Das ist der Produktmanager für SL Go bei OnLive. Außer im verlinkten Kommentar, hat er sich auch in der Radiosendung mit Drax darüber unterhalten. In Europa ist Deutschland so ziemlich das einzige Land, für das SL Go nicht verfügbar ist. Und das, obwohl OnLive superschnelle Server in Luxemburg stehen hat.

    Laut Harper liegt das an den gesetzlichen Zensurbestimmungen in Deutschland bezüglich Gewalt in Videospielen. Die sind bei uns so restriktiv, das fast alle Spiele die OnLive neben SL Go noch in seinem Stream-Service anbietet, unter diese Zensur fallen. Ein Zugang wäre aber möglich, wenn der SL Go Account allein auf SL Go beschränkt wäre. Zur Zeit kann man damit aber alle Dienste von OnLive nutzen. Das ist laut Harper das Problem.

    Außerdem hat OnLive auch noch Vereinbarungen mit verschiedenen Spieleanbietern, deren Titel sie vertreiben. Und dort gibt es wohl ebenfalls eine Klausel, die für Deutschland den Zugriff auf diese Titel verbietet. Immerhin sucht OnLive aber nach einem Weg, den Zugang zu SL Go exklusiv anzubieten, ohne dass man damit dann auf andere Dienste Zugriff hat. Solange aber keine Lösung gefunden ist, bleibt Deutschland als einziges europäisches Land geblockt.
     
  6. Mania Littlething

    Mania Littlething Superstar

    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nicht zu vergessen das der Spaß nicht ganz billig ist. Hab ich das recht in Erinnerung das da per Stunde abgerechnet wird? Das wär für SL bei mir das Armageddon^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2014
  7. aviva Sparta

    aviva Sparta Superstar

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    568
    Punkte für Erfolge:
    124
    Ich glaube das war zu Beginn, kurz darauf wurde es "billiger":

     
  8. Maddy Gynoid

    Maddy Gynoid Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wenn man es genau nimmt, könnte es bei Hardcore-Nutzern sogar rechnerisch gar nichts kosten, wenn man die 10 US-Dollar (ca. 8 Euro) pro Monat für SL Go investiert. Dadurch, dass alle Berechnungen für Grafik, Physik, Animationen, usw. auf den Servern von OnLive durchgeführt werden, muss die eigene Grafikkarte und auch die CPU nicht so viel Leistung erbringen. Der eigene PC wird etwa so stark gefordert, wie beim Ansehen eines HQ-Videos auf YouTube. Das ist auch der Grund, dass viele SL Go Nutzer begeistert sind, dass sie mit steinalten Notebooks und PCs in SL unterwegs sind und dabei Ultra-Grafik und 512 Meter Sichtweite aktiviert haben (z.B. Jo Yardley).

    Was man allerdings braucht, ist eine schnelle Internetverbindung. Für SL Go dürfte DSL 16.000 gerade noch ausreichend sein und Mobil sollte man wohl LTE haben. Aber da kommt dann bei uns wieder in vielen Verträgen die Volumenbegrenzung (Drosselung) ins Spiel.

    Wäre SL Go in Deutschland verfügbar (ohne die Krücke eines Proxy mit auslandischer IP-Adresse), würde ich mir das auch holen, zumal ich jetzt ein Galaxy Tab 4 habe. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2014
  9. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    OnLIve streamt bei den meisten Anwendungen 720p@60fps (also 1280x720 Pixel) im Mittel mit ca. 5 Mbits, d.h. man sollte wegen der hin und wieder Peaks mindetens 7Mbits bis 8 Mbits haben. Sonst ruckelt es.
    FullHD @60 FPS (1920x1080p) braucht dann schon mindestens 10 Mbit im Mittel - und 12 Mbit bis 14 Mbit peak. Allerdings ist das nur bei wenigen Titeln überhaupt verfügbar.

    Was das Volumen an geht:
    Der HD-Stream (720p) verbrät pro Stunde rund 2GB bis 3GB. Der Full HD Stream liegt schon bei rund 5GB bis 6GB pro Stunde mindestens. 5 mal die Woche 3h SL täglich macht so 160GB bzw. 350GB an Daten für den OnLive Stream jeden Monat.

    Für LTE ist damit eine längere Nutzung in der Praxis unmöglich in Deutschland (weil viel zu teuer..). Und selbst einige Kabel- bzw. DSL-Provider könnten da unangenehm mit einer Drosselung reagieren wenn man alles in allem dann ständig monatlich rund 450GB bis 600GB Datenvolumen mit seinem Anschluss hat. Machen nicht alle Provider (bei der Telekom gibts keine Drossel mehr, Unitymedia hat auch keine AFAIK), aber bei O2 gibt es z.B. in vielen Tarifen die 300GB/500GB-Drossel: wenn man mehrere Monate hintereinander über die 300GB kommt (500GB im XL-Tarif), dann wird bei 500GB auf 2Mbit gedrosselt - und man muss für den vollen Speed ein "Volumenpaket" dazu buchen. Bei einigen Stadtwerken usw. schaut es ähnlich aus.