• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Was ist RP?

Becky Nemeth

Superstar
Kim Vuckovic schrieb:
Was soll denn z.B. Sylvie machen soll sie sich die Hände auf dem Rücken zusammenbinden wenn sie kämpft?

Was hat man mir den vorgeworfen, als ich einen Tribe mit ca 15 - 20 aktiven schwestern hatte? das ich einen Kampf gegen 3 - 4 Männer verliehren sollte?
natürlich soll Sylvie sich wehren, udn auch gewinen, wen sie dazu in der Lage ist. und das sie es ist, weiss ich aber auch. Aufder anderen Seite soll sie sich dann aber nicht zur letzten moralischen Instanz aufschwingen. Fas ist es, was ich meinte, das man tollerant gegenüber dem anderen sei. Ich gestehe jedem (fast) alle Freuheiten zu. Warum l#sst man mir das nicht auch angedeihen?
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Zeus Edelman schrieb:
Kim Vuckovic schrieb:
Ha, Judy lass uns den Spiess einmal umdrehen. Kritik an den Frauen die Männer besiegen ist nun genug gewesen.
Ein Krieger, sei er nun Commander oder was auch immer, sollte seiner Rolle gerecht werden. Wenn er das nicht kann und er verliert gegen eine Frau im Kampf, sollte er seiner Rolle entsprechen schnellst möglich Selbstmord begehen. Wenn er kein Krieger sein kann (weil er einfach zu schlecht ist), sollte er Arzt, Bauer, Händler oder sonst einen unkriegerischen Beruf ergreifen. Sklavinnen besteigen kann er dann immer noch. Das Problem wird bei den Meisten sein, daß sie dann RP machen müssen, aber das kann man ja auch lernen.

Nachdem nun die Krieger sind, die auch die Fähigkeiten eines Kriegers haben, kann Sylvie sowas nicht mehr geschehen. Sie wird dann besiegt. Lasst Krieger, Krieger sein und keine Waschlappen dann können Frauen auch Frauen sein.

Ich glaube, ich bin nun über einem Jahr einem Missverständnis aufgesessen. Ich habe Rollenspiel so interpretiert, dass ich eine "Rolle" spiele, wie ein Schauspieler in einem Theaterstück. Das meine gewählte Rolle aber anscheinend erfordert, dass ich c00l und 1337 meine Skillz im C0mbat ins Maximum steigere (da Kriegerrolle), und dies der Unterschied zwischen guten Spielern eines männliches Charakteres und Weicheiern ist, muss ich mir eine andere Rolle überlegen. Ich habe diese Skills nicht. Mag daran liegen, dass ich schon Onlinespiele wie Counterstrike total scheisse fand.

Verdammt, ihr habt mich enttarnt. :twisted:

Aber mal gut das dies jetzt mal geklärt ist.

2cents vom Zeusel, scheiss Rollenspieler, da Weichei und wohl unfähig jeden CM Kampf gegen weibliche Spieler zu gewinnen.

Siehste mal wie das ist Zeus, wenn mam selber immer über Realitätsbezug redet und nun einmal drauf angesprochen wird, wie realitätsnah die eigene Rolle ist. Ein Krieger auf Gor der nicht kämpfen kann ist entweder ein Veteran oder wenig realitätsnah.
Was ist jetzt?
Kommt jetzt der Beitrag mit der Tolleranz?
Aber das wollten wir doch nicht sein?
Vielleicht doch Berufswechsel?
 

Zeus Edelman

Superstar
Kim Vuckovic schrieb:
Zeus Edelman schrieb:
Kim Vuckovic schrieb:
Ha, Judy lass uns den Spiess einmal umdrehen. Kritik an den Frauen die Männer besiegen ist nun genug gewesen.
Ein Krieger, sei er nun Commander oder was auch immer, sollte seiner Rolle gerecht werden. Wenn er das nicht kann und er verliert gegen eine Frau im Kampf, sollte er seiner Rolle entsprechen schnellst möglich Selbstmord begehen. Wenn er kein Krieger sein kann (weil er einfach zu schlecht ist), sollte er Arzt, Bauer, Händler oder sonst einen unkriegerischen Beruf ergreifen. Sklavinnen besteigen kann er dann immer noch. Das Problem wird bei den Meisten sein, daß sie dann RP machen müssen, aber das kann man ja auch lernen.

Nachdem nun die Krieger sind, die auch die Fähigkeiten eines Kriegers haben, kann Sylvie sowas nicht mehr geschehen. Sie wird dann besiegt. Lasst Krieger, Krieger sein und keine Waschlappen dann können Frauen auch Frauen sein.

Ich glaube, ich bin nun über einem Jahr einem Missverständnis aufgesessen. Ich habe Rollenspiel so interpretiert, dass ich eine "Rolle" spiele, wie ein Schauspieler in einem Theaterstück. Das meine gewählte Rolle aber anscheinend erfordert, dass ich c00l und 1337 meine Skillz im C0mbat ins Maximum steigere (da Kriegerrolle), und dies der Unterschied zwischen guten Spielern eines männliches Charakteres und Weicheiern ist, muss ich mir eine andere Rolle überlegen. Ich habe diese Skills nicht. Mag daran liegen, dass ich schon Onlinespiele wie Counterstrike total scheisse fand.

Verdammt, ihr habt mich enttarnt. :twisted:

Aber mal gut das dies jetzt mal geklärt ist.

2cents vom Zeusel, scheiss Rollenspieler, da Weichei und wohl unfähig jeden CM Kampf gegen weibliche Spieler zu gewinnen.

Siehste mal wie das ist Zeus, wenn mam selber immer über Realitätsbezug redet und nun einmal drauf angesprochen wird, wie realitätsnah die eigene Rolle ist. Ein Krieger auf Gor der nicht kämpfen kann ist entweder ein Veteran oder wenig realitätsnah.
Was ist jetzt?
Kommt jetzt der Beitrag mit der Tolleranz?
Aber das wollten wir doch nicht sein?
Vielleicht doch Berufswechsel?

Nö, da ich Ballerspiele wie schon oben erwähnt nicht mag, suche ich mir besser mal ein Rollenspiel. Zumindest eines, welches auch den Anspruch gerecht wird, nicht alles in die Hand von krassen Skillz beim Ballern/Kloppen zu legen.

Wer unfähig ist sich mit erfahrenen Spielerinnen am Combat in SL zu messen, hat eben nichts in diesem "Rollenspiel" verloren. Das ist der Fakt, den du gerade schonungslos aufgedeckt hast.

Boah, und ich war echt wirklich der Meinung, Rollenspiel hätte mit was anderem zu tun. Ich Idiot ;)
 

Judy Baxter

Superstar
Zeus Edelman schrieb:
Ich glaube, ich bin nun über einem Jahr einem Missverständnis aufgesessen. Ich habe Rollenspiel so interpretiert, dass ich eine "Rolle" spiele, wie ein Schauspieler in einem Theaterstück.


Tz tz tz, Zeuselmann.......
Nein, so stimmt das nicht. Roleplay ist normalerweise dynamisch. Meins zumindest. Ha, Zeusel, der große Unterschied zu einem Theaterstück und Schauspielerei ist, ein Schauspieler spielt eine Rolle nach. Nach einer Vorlage. Getreu Wort für Wort. Szene für Szene. Ich glaube ncht, dass es dieses ist, was Du machst. Ein Schauspieler macht nix eigenes. Was Du machst, du spielst einen Krieger. Das heisst, Du verhälst dich so wie ein Krieger, BIST aber der Zeusel. Was Du tust, was Du sagst, was Du denkst, wie Du handelst, das bist DU, der Zeusel. Wenn Du Angst zeigst, Deinen Stahl schlecht führst, bist Du trotzdem noch der Zeusel, vielleicht ein schlechter Krieger, aber trotzdem noch der Zeusel. Der Zeusel ist vielleicht kein ruhmreicher Krieger, aber trotzdem kann er ein Mitglied der roten Kaste sein. Vielleicht wäre der Zeusel ja IG viel glücklicher als einfacher Fischer oder Handwerker? Das ist es doch, was ein Leben als Zeusel interresant machen kann. Weisst Du, ich glaube, wenn man "nur" eine Rolle spielt, also zB "nur" Krieger, dann wird das schnell langweilig. Soll heissen, es füllt einen nur kurz aus. Weil was macht denn ein Krieger ohne Kriege? Das ist doch wie ein fischer der nicht fischen geht, oder ein Schmied der nicht schmiedet, oder ein Hausbauer der kein Haus baut. Ich glaube, die Kunst ist, seiner Rolle so ne Art Bestimmung zu geben. Und da denke ich, liegt der Zeusel gar nicht so verkehrt. :p

Gruss

Judy
 

Judy Baxter

Superstar
Zeus Edelman schrieb:
Wer unfähig ist sich mit erfahrenen Spielerinnen am Combat in SL zu messen, hat eben nichts in diesem "Rollenspiel" verloren. Das ist der Fakt, den du gerade schonungslos aufgedeckt hast.

Boah, und ich war echt wirklich der Meinung, Rollenspiel hätte mit was anderem zu tun. Ich Idiot ;)

Pah,

also so ein dummfug. Tz tz tz. Erinnerst Du dich noch damals an unsere Begegnung in Tarn? Obwohl Du ja genau wusstest, dass ich da war, und ich Dich sagen wir mal, dass ich mit Dir eher leichtes Spiel gehabt hätte, bist Du trotzdem in das Wäldchen gegangen um nach der Sklavin zu schauen um sie heimzuschicken, weil ja dieses gefährliche Panthermädchen :roll: in der Gegend gesehen wurde. Du konntest ja nicht wissen, dass ich grade ein dringendes "Geschäft" erledigen musste. :p . So, und eben genau so verhält sich ein Krieger. Er kümmert sich eben. Was habe ich hinter dem Bildschirm gelacht. :p Und glaube mir, ich war richtig froh, nicht meinen Bogen oder Speer benutzen zu müssen. Also, uns beiden das ersparen zu können. Weil, was hätte ich denn mit einem Kerl wie Dir schon anfangen können? :p
hihihi

Gruss

Judy
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Zeus Edelman schrieb:
Boah, und ich war echt wirklich der Meinung, Rollenspiel hätte mit was anderem zu tun. Ich Idiot ;)

Klar Zeus mit Ironie lässt sich das einfach übergehen. Was ich möchte ist auch nicht Dich an Deiner Rolle verzweifeln zu lassen, sondern Dir einfach mal aufzeigen, daß sie auch nicht so Buchkonform ist wie eine Frau die ein Schwert (wenn auch nur ein Leichtes) führt.

Deshalb meine ich, etwas mehr Tolleranz und dann gehts auch mit dem Krieger der nix mit Waffen anzufangen weiss.
 

Zeus Edelman

Superstar
Kim Vuckovic schrieb:
Zeus Edelman schrieb:
Boah, und ich war echt wirklich der Meinung, Rollenspiel hätte mit was anderem zu tun. Ich Idiot ;)

Klar Zeus mit Ironie lässt sich das einfach übergehen. Was ich möchte ist auch nicht Dich an Deiner Rolle verzweifeln zu lassen, sondern Dir einfach mal aufzeigen, daß sie auch nicht so Buchkonform ist wie eine Frau die ein Schwert (wenn auch nur ein Leichtes) führt.

Deshalb meine ich, etwas mehr Tolleranz und dann gehts auch mit dem Krieger der nix mit Waffen anzufangen weiss.

*Boing*

Dann mal ohne Ironie:

Was hat das noch mit Rollenspiel zu tun, wenn die Rollen durch die Geschwindigkeit des Computers, der Internetverbindung, und der Fähigkeit bei Ego-Shootern ausgehebelt werden? Null. Nichts. Es gibt in dem Moment keine Rollen mehr. Ist es das was ihr wirklich als _Rollen_spiel definiert?
 

andera Shermer

Superstar
jap, das ist echt ein achteil an den Metern und dem gesampten system der kämpfe in sl.

leute wie Zeus core suca und andere halt leute die ich kenne, von denen ich weis sie spielen tolle krieger dennen würde ich gerne im Meter kampfe einen gewaltigen bonus geben nur, wie das umsetzen?

macht man es mit xp nun dann sind die bevorteilt die am meisten kämpfen und das sind nicht unbedingt die die eben die rolle als krieger am besten spielen.

macht man es über auswahl, also sagt dem meter man ist krieger oder was weis ist, und eine rolle ist kampfstärker dann sind eben alle honks in dieser rolle und gründe die sekte der leder latext krieger piraten merce dessen traditonelle kleidung eben nur zufällig denen von Lederschwulen sehr ähnelt.

irgenwie liegt da der hund begraben.

Meter Kampf find ich wichtig weil er eben echte gefahr bietet, etwas das der RP kampf nicht bieten kann, Meter kampf bietet eine gewissen sportliche fairness aber hat eben auch gewaltige nachteile.

ich denke ich kann das nicht lösen, ich denke ich muss damit leben.

ach so, ich find nicht das ein krieger jeden kampf gewinnen muss auch nicht gegen frauen und allgemein ein klein wenig mer konsensberteitshaft würde schon gut tun

also konsesn in sachen des detail
aber hart in sachen die die grundlagen sind.

ach so

auch wenn ich gerade mer oder weniger gewungener massen im Gor exil bin so freu ich mich schon auf das RP wie ich mich eigendlich schon seit zwei jahren jedes mal freue wenn ich SL einschalte.

klar nicht jede rose riecht liebliche manch eine richt nach Pferdemist aber was soll es es sind rosen *g*

also

be well
und deckt meinen weg mit rosenblättern wen ich wieder IG gann und gebt meinen Feinden die Dornen *g*
 

Kati Harrop

Aktiver Nutzer
Naja Zeuss, der Merterkampf hat sicherlich große Nachteile für die, die nicht den neuesten Rechner haben, ich habe leider auch einen älterern und ann noch W-Lan, das macht sich schon bemerkbar. Ihr Kerle seit ja etwas im Vorteil durch den höheren Schadenslevel als wir, aber das hilft auch nicht immer. Das größte Problem ist halt, das bei vielen langsameren Rechnern das Merter einen Schaden beim Gegner anzeigt, der aber mit einem schnellen Rechner schon woanders ist und der Schaden tatsächlich nicht am Meter abgezogen wird. Dadurch kann sich ein relativ guter Kämpfer mit einem alten Rechner schnell mal verlieren.
Das ist dann schon ärgerlich und irgendwie uinfair.
 
Die "normale" goreanische Frau wird sich nicht mit einer Waffe beschäftigen. Wenn wir uns darüber klar werden warum die goreanischen Frauen den Männern körperlich so unterlegen sind wird uns sicher Klar warum es Ausnahmen geben kann , nein Muss. Sylvie ist eine solche Ausnahme.
so wie ich es verstanden habe, soll es „eine Ausnahme“ sein, und so wie ich es sehe, wimmelt es auf Gor nur so von „Ausnahmen“. Manchmal habe ich den Eindruck, auf Gor laufen mehr bewaffnete Frauen rum, und damit meine ich jetzt nicht die Panthermädchen, als Krieger.

Lasst Krieger, Krieger sein und keine Waschlappen dann können Frauen auch Frauen sein.
geil! ein Spruch den ich immer wieder gerne höre
darf ich den Spruch mal umdrehen?
Lasst Frauen, Frauen sein und keine wild gewordenen Kampfamazonen dann können Männer auch wieder Männer sein.
oder vielleicht besser ausgedrückt, was hat meterkampf mit rollenspiel zu tun?

wenn Frau kämpfen will, warum dann nicht mit den Waffen einer Frau statt mit dem Schwert? wo sind die verlogenen intriganten Verführerinnen? die jedem Mann den Verstand rauben können
wie man(n) sie aus dem Rl. nur allzu gut kennt
die ihre Waffen so geschickt einsetzten können das man(n) seine Niederlage erst viel zu spät erkennt.


jaOK, mag vielleicht auch nicht so ganz Gormäßig sein, wenn man sich streng nach den Büchern richten möchte, ........oder doch? zumindest kämme es einem „RP“ näher als diese Schwertschwingenden Kampfamazonen wo es nur darum geht wer den besseren PC und die stabilere Internetverbindung hat.
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Takoda Imako schrieb:
Lasst Krieger, Krieger sein und keine Waschlappen dann können Frauen auch Frauen sein.
geil! ein Spruch den ich immer wieder gerne höre
darf ich den Spruch mal umdrehen?
Lasst Frauen, Frauen sein und keine wild gewordenen Kampfamazonen dann können Männer auch wieder Männer sein.
oder vielleicht besser ausgedrückt, was hat meterkampf mit rollenspiel zu tun?

wenn Frau kämpfen will, warum dann nicht mit den Waffen einer Frau statt mit dem Schwert? wo sind die verlogenen intriganten Verführerinnen? die jedem Mann den Verstand rauben können
wie man(n) sie aus dem Rl. nur allzu gut kennt
die ihre Waffen so geschickt einsetzten können das man(n) seine Niederlage erst viel zu spät erkennt.

klar ich gebe Dir ja recht aber über dies Thema haben wir doch nun weissgott bis zu Erbrechen gesprochen. Da versuche ich einmal etwas zu provozieren und die Herren der Schöpfung dazu zu bringen, auch einmal über sich selber nachzudenken und was tun sie: "Bähhhh ihr seit aber böser als wir, mit Euch will ich nicht spielen, gib mir meine Förmchen wieder!" Ein klein wenig Selbstkritik wäre vielleicht hier einmal angebracht gewesen. Und Zeus, so leid es mir tut: Ein Krieger der nicht kämpfen kann ist ein Veteran, verletzt oder Tod. Als mein Laptop (welches auch keine Rakete ist) letztens kaput war und ich auf meinen alten PC ausweichen musste hab ich, da ich noch Panther war, Gor gemieden und bin nur ab und zu in unser Camp teleportiert um Kontakte zu haben. Jetzt als freie Frau und Bürgerin von Kasra hab ich meine Waffen an die Wand in meinem Büro gehängt. den Bogen hole ich nur noch ab und zu herab um zu jagen. Nein keine Angst, keine zu langsamen Krieger, nur einen Tabuk oder eine Gazelle.

Gruß Kim
 
M

Montribu Ashby

Guest
Kim Vuckovic schrieb:
Das ist auch Das was Sylvie gespielt hat. Sie spielte die Anführerin einer üblen Banditenbande. Diese Banditen kannten nur eins, ihren Vorteil und da Sylvie eine geniale Kämpferin war (und auch immer noch ist) hatten sie sie zur Anführerin gemacht.

Soso eine üble Banditenbande sind die Bakah also...

Du du du, komm du mir in die Finger... :twisted:
 
K

Kim Vuckovic

Guest
Montribu Ashby schrieb:
Kim Vuckovic schrieb:
Das ist auch Das was Sylvie gespielt hat. Sie spielte die Anführerin einer üblen Banditenbande. Diese Banditen kannten nur eins, ihren Vorteil und da Sylvie eine geniale Kämpferin war (und auch immer noch ist) hatten sie sie zur Anführerin gemacht.

Soso eine üble Banditenbande sind die Bakah also...

Du du du, komm du mir in die Finger... :twisted:

Üüüüüüüüüüüüüüüüch???
 

Zeus Edelman

Superstar
Hm, naja, Kim... das mein Geschreibsel ebenso überspitzt war, dürfte doch aufgefallen sein, oder? Natürlich kann ich kämpfen. Irgendwie. Ob das erfolgreich wäre, keine Ahnung. Mein letzter wirklicher Meter-Kampf liegt so ungefähr 6 Monate zurück :)

Neben meiner persönlichen Abneigung zu sowas kommt halt noch der Witz, dass irgendwie als potentielle Gegner ausschliesslich Frauen vor die Flinte, äh Klinge, gehüpft sind in dieser Zeit.

Das Problem ist auch nicht unbedingt die Fähigkeiten der Spieler und Spielerinnen beim Ego-Shooter Part. Dieser Teil des Spiels ist nur massiv überbewertet, und hat - einmal losgetreten - meistens nichts mehr mit den Rollen gemein.

Das Rollenspiel findet nunmal vorher statt, und wenn sich das Spiel darum dreht, dass Frauen aus dieser Tatsache (Komplette oder fast Gleichheit der Avatare beim Kampf) immer wieder die Berechtigung ableiten, alles und jeden IC anpöbeln zu dürfen... so viel mit Gor hats nicht zu tun.

Das stimmt schon vorher nicht. "Ich kann aber jeden besiegen" aufgrund der Fähigkeiten ist schön, der verfluchte "God-Mode" findet damit aber schon vorher im RP statt.

Nochmal, aus technischen Unzulänglichkeiten abzuleiten, dass man Rollen oder Fähigkeiten kreieren kann, unter dem Motto "Ich kann aber!", hat in meinen bescheidenen Augen nichts, nada, null, gar nix mit Rollenspiel zu tun.

Zeusel, der übrigens wirklich immer IC mosert wie untrainiert er immer ist. Oder schon mal wen anderes in Gor gesehen, der IC wirklich fast jeden Tag Situps und andere Dinge durchzieht? :p
 

Judy Baxter

Superstar
Zeus Edelman schrieb:
Nochmal, aus technischen Unzulänglichkeiten abzuleiten, dass man Rollen oder Fähigkeiten kreieren kann, unter dem Motto "Ich kann aber!", hat in meinen bescheidenen Augen nichts, nada, null, gar nix mit Rollenspiel zu tun.

Hallo Zeus,

nach meiner Erfahrung, vor allem der letzten Wochen ist die Technik, also Rechner, Netzwerkspeed usw bei weitem nich mehr so entscheidend wie noch vor einem Jahr. SL läuft zur Zeit dermassen beschissen, mit einer so lausigen Performance, dass alles andere hintenansteht. Wenn dann noch, dzukommt, dass die SIM, wie die meisen, Schwerter höher bewerten, hast Du mit einem Bogen und der traditionelllen Kampftechnik kaum noch eine Chance. Einige der Kerls nutzen das auch schon gnadenlos aus und rennen ohne auf die Pfeile zu achten, da ja eh die meisten keinen Schaden machen trotz treffer und metzteln dich kurzerhand mit dem Schwert. Wie ich schon ein paarmal geschrieben habe, war mein Rekord 78 treffer, bevor das Meter meines Gegenübers endlich der Meinung war, nun reichts. Ich meine, natürlich war das spannend und selten so lange mit dem Bogen einen fight gehabt. Ich gebs ja zu, hat sogar Spass gemacht. Nur, wenn es ernsthaft um was gegangen wäre, dann wärs nicht lustig gewesen. Das Problem ist SL, nicht die Computerhardware. Ich bin oft auf nem Laptop unterwegs und es geht auch nicht besser wie auf der Spielmaschine daheim.

Gruss

Judy
 

Zeus Edelman

Superstar
Judy Baxter schrieb:
Zeus Edelman schrieb:
Nochmal, aus technischen Unzulänglichkeiten abzuleiten, dass man Rollen oder Fähigkeiten kreieren kann, unter dem Motto "Ich kann aber!", hat in meinen bescheidenen Augen nichts, nada, null, gar nix mit Rollenspiel zu tun.

Hallo Zeus,

nach meiner Erfahrung, vor allem der letzten Wochen ist die Technik, also Rechner, Netzwerkspeed usw bei weitem nich mehr so entscheidend wie noch vor einem Jahr. SL läuft zur Zeit dermassen beschissen, mit einer so lausigen Performance, dass alles andere hintenansteht. Wenn dann noch, dzukommt, dass die SIM, wie die meisen, Schwerter höher bewerten, hast Du mit einem Bogen und der traditionelllen Kampftechnik kaum noch eine Chance. Einige der Kerls nutzen das auch schon gnadenlos aus und rennen ohne auf die Pfeile zu achten, da ja eh die meisten keinen Schaden machen trotz treffer und metzteln dich kurzerhand mit dem Schwert. Wie ich schon ein paarmal geschrieben habe, war mein Rekord 78 treffer, bevor das Meter meines Gegenübers endlich der Meinung war, nun reichts. Ich meine, natürlich war das spannend und selten so lange mit dem Bogen einen fight gehabt. Ich gebs ja zu, hat sogar Spass gemacht. Nur, wenn es ernsthaft um was gegangen wäre, dann wärs nicht lustig gewesen. Das Problem ist SL, nicht die Computerhardware. Ich bin oft auf nem Laptop unterwegs und es geht auch nicht besser wie auf der Spielmaschine daheim.

Gruss

Judy

Ja, eben. Was haben diese technischen Unzulänglichkeiten überhaupt noch mit RP zu tun? Aber genau diese technischen Aspekte führen irgendwie auch zu komischen Rollen.

Ich verfluche CM Kampf nicht, um Gottes Willen. Aber ihn als Rechtfertigung für Rollen oder Charaktere heranzuziehen ist ja mal sowas von dümmlich.
 

Sylvie Munro

Superstar
Immer wieder erstaunlich, wie schnell hier Dinge verdreht und Threads für ganz anderes benutzt werden ...

Wenn einige Leute andere in die Tonne hauen, ist das OK, ja? Es ist also abhängig davon, wer das macht? Wenn über Südland gelästert wird, ist es in Ordnung? Und wer hat hier irgendjemanden zum Hüter von irgendwas ernannt?

Waren da nicht schon vorher der "Trauerspiel-" oder der "Schandfleck-" Thread? Oder unzählige andere? Gab es nicht schon diverse "Ich bin jetzt tot, leckt mich also mal"-Threads?

Das, was mich neulich so aufregte, ist diese verdammt Rücksichtslosigkeit, mit der nicht wenige Leute - Tendenz wohl leider steigend - ein Spiel betreiben, das anderen sehr wichtig ist.
Was mich weiterhin aufregt, ist die Rücksichtslosigkeit, mit der gegen Personen/Gruppen vorgegangen wird. Wie das geht, wohin es führt und wie es sich auswirkt, zeigt dieses Beispiel mal wieder sehr gut. ;)
 

Tharkan Tungsten

Aktiver Nutzer
Moin Moin,

so langsam kann man in diesem Thread ja tatsächlich etwas zum Titel passendes lesen *freu*

Zeus Edelman schrieb:
Das Rollenspiel findet nunmal vorher statt, und wenn sich das Spiel darum dreht, dass Frauen aus dieser Tatsache (Komplette oder fast Gleichheit der Avatare beim Kampf) immer wieder die Berechtigung ableiten, alles und jeden IC anpöbeln zu dürfen... so viel mit Gor hats nicht zu tun.

Das stimmt schon vorher nicht. "Ich kann aber jeden besiegen" aufgrund der Fähigkeiten ist schön, der verfluchte "God-Mode" findet damit aber schon vorher im RP statt.

Nochmal, aus technischen Unzulänglichkeiten abzuleiten, dass man Rollen oder Fähigkeiten kreieren kann, unter dem Motto "Ich kann aber!", hat in meinen bescheidenen Augen nichts, nada, null, gar nix mit Rollenspiel zu tun.

Also hier denke ich hast Du absolut recht. Natürlich darf eine PC-technische Unzulänglichkeit eigentlich nichts mit dem Kampfergebnis im RP zu tun haben. Die Probleme die dies in der CM Umsatzung hat/hätte hat Andera ja schon kurz beschrieben. Das scheint sich also nicht so ohne weiteres lösen zu lassen.

Zeusel, der übrigens wirklich immer IC mosert wie untrainiert er immer ist. Oder schon mal wen anderes in Gor gesehen, der IC wirklich fast jeden Tag Situps und andere Dinge durchzieht?

Da, runzel ich ich dann aber tatsächlich die Stirn (in Anbetracht deiner sonstiegn Beiträge die ich hier schon gelesen habe.
Natürlich mußt Du als Krieger täglich mit Deinen Waffen üben und Deinen Körper in Form halten. Alles andere würde ich als nicht RP-gemässes Verhalten werten. Tatsächlich dürfte dies doch einen grossen Anteil am Alltag eines Kriegers einnehmen.

Gruss Tharkan
(der gestern ganz schmutzig geworden ist als er in der Schmiede nach Öl für die Pflege seines Schwertes suchte)
 

Haron Strom

Freund/in des Forums
Nicht überall wo Gor draufsteht ist auch (mein) Gor drin.

Wer über die mittlerweile doch sehr zahlreichen Gor SIMs reist und glaubt überall würde "sein" Gor gespielt, der macht einen kardinalen Fehler.

Ich brauche keine 30 Gor Sims zum Spielen. Mir langen zwei oder drei und die wähle ich so, dass sie "meinem" Spiel entsprechen mit Leuten die "meinem" Spiel entsprechen.

Das einfachste in Sylvie's Fall wäre doch, nach einem für sie persönlich enttäuschenden Erlebnis, die SIM als "nicht mein Spiel" abzuhaken und sich auf die Spielflächen zu konzentrieren die dem persönlichen Gor-Bild am nähsten kommen.

Warum in aller Welt soll ich mein Spiel einer Gemeinschaft aufdrängen, die offensichtlich anders spielt.

Deutsch Gor bietet mittlerweile für fast jeden eine Ecke in der er sich wohl fühlen kann.

Haron
 

Zeus Edelman

Superstar
Tharkan Tungsten schrieb:
Zeusel, der übrigens wirklich immer IC mosert wie untrainiert er immer ist. Oder schon mal wen anderes in Gor gesehen, der IC wirklich fast jeden Tag Situps und andere Dinge durchzieht?

Da, runzel ich ich dann aber tatsächlich die Stirn (in Anbetracht deiner sonstiegn Beiträge die ich hier schon gelesen habe.
Natürlich mußt Du als Krieger täglich mit Deinen Waffen üben und Deinen Körper in Form halten. Alles andere würde ich als nicht RP-gemässes Verhalten werten. Tatsächlich dürfte dies doch einen grossen Anteil am Alltag eines Kriegers einnehmen.

Gruss Tharkan
(der gestern ganz schmutzig geworden ist als er in der Schmiede nach Öl für die Pflege seines Schwertes suchte)

Damit meinte ich: Ich lasse Zeus seine "Schwäche" IC spielen. Ok, Schwäche, eher eine OOC Unlust. Wer stellt sich schon regelmässig an den See, schwimmt ein paar Runden, und macht dann Situps? Ich habe ausser mir noch niemanden gesehen. Das sind so kleine Details die so einen Charakter wirklich "realistischer" werden lassen.
 
Oben