• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Welchen PC würdet ihr empfehlen?

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Zuletzt bearbeitet:

Tanja Byron

Superstar
Wenn du SL die nächsten Jahre geniessen möchtest, empfehle ich so etwas: https://www.alternate.de/PCGH/Gaming-PC-GTX970-Edition-W7HP64/html/product/1160426?
Gibt es auch ohne Betriebssystem direkt lieferbar.

Klar, eine ganz andere Preisklasse. Dafür aber mit leistungsstarker, stromsparender, Grafikkarte der neuesten Generation und nur vernünftige, aufeinander abgestimmte, Komponenten.
In absehbarer Zeit sollte auch solch ein PC mit der kleineren GTX 960 erscheinen, entsprechend etwas günstiger.

Grundsätzlich solltest du Nvidia Grafikkarten für SL bevorzugen.
Mit deinen angeführten PC´s wird SL zwar laufen, in den genuss ruckelfreier Grafik, bei maximalen Einstellungen, wirst du aber nicht kommen.

Bedenke, die Anforderungen für SL steigen immer weiter. Jetzt sparen und dann in absehbarer Zeit wieder aufrüsten ist sicherlich keine so gute Lösung.
Letztendlich entscheidet aber dein Budget und deine Ansprüche, was machbar ist und sein soll.


LG Tanja :happycat

PS: Nico meldet sich sicherlich auch noch zu Wort, schau mal was Sie so empfiehlt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Welchen PC würdet ihr für SL empfehlen? Ins Auge gefasst habe ich:
(...)
Falls jemand woanders den ultimativen PC sieht, bitte posten ;-)

Was willst du mit dem PC denn alles machen?

Für SL reicht eine i5 CPU mit 3GHz locker. (Oder eine Athlon FX mit 3,5GHz, die ist Vergleichbar schnell und günstiger - braucht aber deutlich mehr Strom). Die wird nicht mal zu 50% ausgelastet sein. Solltest du allerdings öfters mal mit Blender aufwendige Grafiken rendern, Source Code komipilieren, Filme umkodieren oder ähnliches, dann kannst du auch eine i7 CPU locker auslasten. Im Zweifel also lieber eine langsamere i5 CPU kaufen und das gesparte Geld für eine bessere Grafikkarte ausgeben.

Beim Mainboard sollte, wenn du nicht übertakten und die Technik voll ausnutzen willst, irgend ein günstiges reichen, das eben für die CPU passt, Sound + LAN usw. an Board hat und mit der eingebauten GPU mindestens noch einen freien PCI-E Steckplatz hat. Falls du doch mal irgendwas nachrüsten willst. (Bessere Soundkarte/Audiokarte, TV-Karte, SSD-Karte etc.). Auch sollte man mindestens 4 SATA Laufwerke anschließen können. Selbst wenn du erst mal nur 2 aktiv nutzen willst. E-Sata, Firewire & CO. braucht man normal nicht mehr. Hauptsache USB 3.0 ist an Board. Und ob PCIE-2.0 oder PCIE-3.0 macht in der Praxis nur einen minimalen Unterschied.

Beim RAM reichen 8GB derzeit immer noch locker. Auch für neuere Spiele. (Und kann bei den meisten Boards auch noch nachgerüstet werden). Ob DDR3 oder DDR4 Ram macht auch keinen großen Unterschied in der Praxis. Anders sieht das nur aus, wenn du eher eine Workstation als einen PC brauchst und z.B. größere Projekte rendern oder kompilieren willst. Da machen oft z.B. 16GB oder 32GB RAM einiges aus.

Bei der GPU allerdings solltest du für SL eine leistungsfähige Grafikkarte haben und nicht nur 2GB Videoram, auch wenn die 2GB für SL gerade so reichen könnten - die neueren Spiele brauchen mittlerweile teilweise deutlich mehr, d.h. da ist eine Karte mit 4GB (z.B. eine GTX 770 oder GTX 970 oder so etwas, je nach Summe, die du investieren willst) eher geeignet. Watch Dogs kriegt z.B. schon locker die 4GB gefüllt, wenn man die Qualität hoch dreht. Und bei neuen, kommenden Spielen (wie bei The Evil Within von Bethesda) werden mind. 4GB Videoram dringend empfohlen. Auch wenn das Spiel schon ab 1GB Videoram irgendwie läuft. Und mit mehreren Viewer-Instanzen machen auch 4GB nur für SL schon Sinn. Oder wenn man nebenher noch Photoshopt oder mit Blender arbeitet. SL selbst kann wie gesagt grob rund 2GB Videoram pro Instanz belegen.
Von einer GTX 745 oder einer GT635 Karte würde ich eher abraten (oder von einer AMD R7 240). Die sind einfach zu langsam.Eine GTX 760 (liegt mit 4GB bei etwa 250€) sollte es schon mindestens sein. Schnellere Karten sind (wenn sie noch im Budget liegen) natürlich immer besser - vor allem weil sie mehr Speicherdurchsatz haben. Also Texturen usw. schneller laden können. Und etwa in vollen SL-Clubs immer noch > 30 FPS bleiben. Und man hat deutlich länger Spaß mit dem PC, mit Spielen, die erst in ein paar Jahren rauskommen. Aber eine GTX 970 kost halt auch schon 330€ oder so.

Bei den restlichen Komponenten kann man auch noch mal Sparen: Als Systemplatte + für Cache-Anwendungen eine gute SSD, auch wenn die etwas kleiner ist. Als Massenspeicher usw. ist eine gute normale HDD ausreichend. Von billigen Festplatten (oder gar "Green Mode" Festplatten..) würde ich eher die Finger lassen. Die sind nix für Spieler- oder Entwickler-Rechner (was man eben für SL eben so braucht)- und eher für Mail- und Surf- oder Office-Rechner.

Als Netzteil für eine schnelle GPU + eine i5 CPU sollte ein 600W oder 650W Teil rein. Das läuft dann mit nur 50% Maximallast im optimalen Wirkungsgrad und ist vor allem schön leise und kühl. Und hält dadurch viele Jahre. Was auch wichtig ist: Lieber 10€ mehr für einen Kühler und 30€ mehr für ein gutes Gehäuse ausgeben, das dann auch gut durchlüftet und leicht zu reinigen ist. Je kühler der PC innen ist, desto länger wird man ihn nutzen können bis irgend was ausfällt.

Insgesamt kriegt man so für rund 600€ bis 1200€ einen halbwegs brauchbaren, spieletauglichen PC. Der dann auch mal 5 Jahre bis 8 Jahre genutzt werden kann. (Je nach Anspruch).

Was man definitiv nicht machen sollte: Den PC bei großen Elektronikmärkten und ähnlichem kaufen. Erstens kauft man da oft Hardware mit, die man gar nicht braucht. Zweitens ist die GPU meist viel zu langsam. Und drittens ist die Qualität der Bauteile normal deutlich schlechter als bei OEM-Ware, die man etwa beim PC-Shop bekommt. Und das geht auf die Lebensdauer des PCs. Zudem ist die Qualität der Gehäuse mehr als unterirdisch. Und Schnittwunden an scharfen Kanten innen sind beim Saubermachen oder Nachrüsten fast schon vorprogrammiert.
Besser ist es den PC im Fachhandel nach Wunsch zusammenbauen zu lassen. Da kriegt man nebenbei auch eine weitaus bessere Beratung. (Selbst einen PC zusammenbauen ist im Prinzip auch nicht schwer - wenn man weiß wie es geht. Allerdings hat man dann keine Garantie auf das Gerät, sondern nur auf die einzelnen Bauteile. Oder gar keine mehr, wie bei CPU oder RAM, die man beim Einbau durch Elektrostatik oder Einbaufehler schrottet...)
 

MartinRJ Fayray

Freund/in des Forums
Grundsätzlich solltest du Nvidia Grafikkarten für SL bevorzugen.
Das kann man so nicht sagen. Das hängt ganz von der Grafikkarte ab.
Eine Radeon HD 7850 ist viel besser für SL als eine NVIDIA GeForce GT 720M GPU.
Bei älteren Nvidia-GPUs gibt es auch immernoch den 'Face in the Sky' Bug: http://i.imgur.com/0JCfMqp.png
Wir verwenden schon seit geraumer Zeit eine AMD Radeon HD 7850 mit 2GB für Second Life, und das funktioniert ausgezeichnet (Nachteil: die GraKa ist laut).
Und die ist wesentlich billiger als eine NVIDIA Grafikkarte mit vergleichbarer Speicherbandbreite und 2GB Speicher.

NVIDIA-Grafikkarten sind für SL nicht besser als AMD-Karten, das ist ein Märchen das so wie andere entsprechende Gerüchte schon seit Jahren munter weiterverbreitet wird. Das ist genauso unwahr, wie das Märchen dass Firestorm "viel besser" sei als der LL-Viewer, was jedem neuen SL-User ständig heruntergebetet wird.

Es gab in den letzten zwei Jahren einige schlimme Bugs die nur bei AMD-Treibern aufgetreten sind, aber die sind mittlerweile bis auf ein paar Ausnahmen fast alle behoben (vermutlich wird so mancher Third-Party-Viewer noch einige Zeit brauchen bis er alle Fixes eingebaut hat, das liegt aber daran, dass diese Third-Party-Viewer zehn Mal längere Release-Cycles haben als der LL Viewer). Ein AMD-spezifischer Bug der leider noch nicht behoben ist, ist dass wenn man über Mainland fliegt, überall das Linden-Wasser 'blinkt' :( Ich habe den Eindruck (und spreche das auch immer wieder offen aus), dass die Lindens AMD-Nutzer absichtlich ignorieren, da die LL-Mitarbeiter größtenteils Apple-Hardware verwenden (Macs und Macbooks), und Apple vor wenigen Jahren von AMD-GPUs zu NVIDIA-GPUs umgesattelt hat. Und die Lindens in meinen Augen den Viewer nur für die jeweils eigene Nutzung optimieren. Noch ein Beispiel dafür ist, dass es seit über einem halben Jahr keine funktionierende Windows-Build-Version mehr gibt (um sich den Viewer als Contributor selbst zu kompilieren). Niemand bei LL hat sich bislang dazu geäussert, obwohl schon seit vielen Monaten ein Fix für das Problem vorhanden ist, und auch in der Jira hinterlegt wurde.


Nvidia-Grafikkarten sind lediglich teurer. Und das oft zitierte NVIDIA-Feature "PhysX" (das für SL überhaupt keine Bewandtnis hat) funktioniert seit einigen Wochen nicht mehr, wenn im Rechner noch eine AMD-GPU steckt (das ist bei vielen AMD-Prozessoren der Fall), weil NVIDIA keine Konkurrenz duldet.



Bei der GPU allerdings solltest du für SL eine leistungsfähige Grafikkarte haben und nicht nur 2GB Videoram, auch wenn die 2GB für SL gerade so reichen könnten
Ich wollte gerade erstmal losschreiben "Blödsinn!" weil ich 2GB für SL für mehr als ausreichend halte. Aber nach einem kurzen Test war es mir tatsächlich möglich, an die 1800MB VRAM-Nutzung nur durch SL+Firefox-Browser zu erreichen. Man darf das aber nicht so sehen dass diese 2GB 'gebraucht' werden. Die Grafikkarte packt den VRAM einfach voll, bis nichts mehr geht, bis man die Anwendung beendet. Wenn man weniger hat, wird rechtzeitig wieder Platz geschaffen, und nicht akut benötigte Daten augenblicklich gelöscht.
Ich kenne ehrlich gesagt nicht so viele Spieler die schon 4GB - Grafikkarten besitzen, und ja: man kann durchaus immer wieder an die Limits kommen, wenn mans drauf anlegt, und immer die allerneuesten VRAM-fressenden Spiele kauft und sofort auf allerhöchster Qualität loslegt (oder gar noch zusätzliche Mods für Ultra-hochauflösende Texturen installiert, und das Spiel auf drei Bildschirmen gleichzeitig spielt).
Aber dann kann man die Grafikkarte auch in ein oder zwei Jahren nachrüsten, wenn sie deutlich billiger sind, und man sie wirklich akut braucht (bis zu 100€ / Jahr Preisverfall bei den jetzt gerade rausgekommenen Modellen).

Wichtig ist für SL die Speicherbandbreite. Mit einer 2GB DDR5 Grafikkarte mit 256bit kann man SL locker spielen. Egal von welchem Hersteller. Wenn der Speicher voll ist, wird vollautomatisch defragmentiert und bereinigt.

In meinen Augen ist es wichtig, dass du eine schnelle SSD-Festplatte hast, wo das SL-Programmverzeichnis, der Viewer-Cache, die Einstellungsdateien und die Logdateien liegen. Dadurch gewinnt man viel Performance gegenüber einer langsamen IDE-Platte, weil der SL-Viewer extrem oft auf Dateien auf der Festplatte zugreift.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobsi Suppenkraut

Freund/in des Forums
Bei den Prozessoren ist es so, dass man bei Intel deutlich mehr Rechenleistung pro Kern bekommt und bei AMD deutlich mehr Kerne für's gleiche Geld, dafür sind AMD-Kerne an sich einiges leistungsschwächer. Ein i5-Prozessor hat 4 Kerne, ein i7-Prozessor meistens 4 Kerne plus eine Technik, die Hyperthreading heißt. Hyperthreading macht aus einem physikalischen Kern zwei logische und kann so die Technik besser auslasten. Das fällt bei Videobearbeitung und anderem ins Gewicht, wo es wirklich auf die komplette Rechenleistung ankommt, aber bei Spielen nicht, da die meisten Spiele das nicht unterstützen. Dafür kann man i7-CPUs aber noch einiges höher als i5-CPUs im Fall des Falles takten.

Es gibt übrigens jetzt auch i7-CPUs mit acht Kernen, aber da kostet eine alleine an die 1000 Euro. Und für Second Life ist das rausgeworfen Geld, ob man für SL nun AMD oder Intel benutzt, bleibt sich ziemlich gleich. Bei älteren Spielen aber, die noch ziemlich Singlethread optimiert sind, kommt es auf die Rechenleistung des einzelnen Kerns an. Das ist beispielsweise der Grund, warum bei WoW viele eindeutig Intel-CPUs den Vortritt geben, da dies Spiel noch so rückständig programmiert ist.

Bei den Grafikkarten kommt es aufs Betriebssystem an; unter Linux will man AMD nicht haben, da deren Grafikkartentreiber da im Vergleich zu NVIDIA deutlich schlechtere Ergebnisse liefern (z.B. http://www.gamingonlinux.com/articl...othing-close-to-nvidia-on-this-benchmark.3806 und http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=linux_gpus_high514&num=1). Das ist ein Treiberproblem, das AMD bisher nicht in den Griff bekommen hat, obwohl sie daran arbeiten, sind sie einfach noch nicht soweit. Nvidia hängt AMD deutlich unter Linux ab.

Unter Windows ist das eine andere Sache, da ist das inzwischen recht egal, da hat AMD im Low- und Midprice-Segment allerdings den Ruf, lauter als Nvidia zu laufen.
 

Dexx Magic

Superstar
Bei der GPU allerdings solltest du für SL eine leistungsfähige Grafikkarte haben und nicht nur 2GB Videoram, auch wenn die 2GB für SL gerade so reichen könnten - die neueren Spiele brauchen mittlerweile teilweise deutlich mehr, d.h. da ist eine Karte mit 4GB (z.B. eine GTX 770 oder GTX 970 oder so etwas, je nach Summe, die du investieren willst) eher geeignet.

Das mit dem RAM der Grafikkarte erschliesst sich mir irgendwie nicht richtig, oder aber meine Tools zeigen nicht richtig an?

Ich habe hier eine GTX 660 mit 2 GB RAM. Habe die Mini-Anwenung "GPU Meter" immer laufen. Und mein "used Memory" laut diesem Tool ist eigentlich nie über 1 GB. Auch dann nicht, wenn ich mit 2 oder 3 offenen Firestorm Viewern online bin. Es wird dann (ab 3 Instanzen) meist ruckeliger - aber das RAM der Grafikkarte wird trotzdem bei weitem nie ausgelastet. Nur der Hauptspeicher des PCs läuft dann voller.

Siehe Bild - hier sind gerade 2 AV online.

Zwischenablage01.jpg
 

Nicoletta Schnute

Forumsgott/göttin
Hej Bittersweet,

wenn es Dir nur um SL geht dann sind auch die von Dir ins Auge gefassten Systeme nicht die richtigen.
Ich gehe davon aus Du gerne um die 600 Euro ausgeben möchtest jedoch nicht mehr als 800 Euro.

Zur Zeit bietet sich in der Preisklasse folgendes für ein gutes Preisleistungsverhältnis an.
Entweder einen AMD FX 6300 oder ein beispielsweise etwa 80 Euro teurerer Intel I5 4440 Prozessor.

Zum Board hat Shirley schon einiges geschrieben. Es kommt nicht so darauf an und muss kein Gaming-Board sein.
6GB sollten für ein 64bit Betriebsamstem (OS) das Minimum sein. So bist Du mit 8GB gut ausgerüstet was auch für SL völlig ausreichend ist.

Die Grafikkarte sollte für eine Ultra-Einstellung min. eine Nvidia GTX750 TI sein. Alternativ von AMD min. eine R9 270 die aber auch schon teurer ist.
Bobsi hat schon was zum Betriebssystem und Grafikkarte geschrieben was ich bestätigen kann. Allerdings empfehle ich insbesondere für SL auch unter Windows eher zur NVIDIA zu greifen aus unterschiedlichen Gründen.

Mehr geht immer, aber das wird so in etwa Deinem Budget entsprechen und Spaß für die nächsten Jahre garantieren.

Wenn Du noch etwas sparen willst dann geht als CPU auch ein AMD Athlon II oder ein Intel I3. Das lohnt sich aber nicht.

Woran Du nicht sparen solltest ist am Netzteil und einem guten Gehäuse welches gut belüftet ist. Für die genannten System sollte das Netzteil min. 530W und eine +80 Zertifizierung aufweisen. Damit ist genügend Leistung und Stabilität gesichert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Jup, 600 Euro wollte ich eigentlich ausgeben, 800 Euro wären das maximale, wobei "gerne" ein wenig übertrieben ist, lach. Wenn ich alles, was ich hier lese mal zusammenfasse, bin ich doch mit einem der i5's von Saturn, Conrad oder Voelkner ganz gut bedient, wenn ich eine bessere Grafikkarte einbau. Danke für die Antworten übrigens, hat mir geholfen.
 

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Also mein jetziger PC ist 7 oder 8 Jahre alt und SL läuft und läuft und läuft. Mehrkerne? An so was war damals allenfalls zu denken. Und er läuft auch mit mehreren Viewer-Instanzen gleichzeitig. Ok, es ist zwar nacheinander ne Menge kaputtgegangen, zuerst die Festplatte, dann die Netzwerkkarte und zuletzt die Grafikkarte, was ich auch jeweils identifizieren konnte und selbst ersetzt habe, viel mehr traue ich mir hardwaremässig aber auch nicht zu. Also selber zusammenbauen... nö! Ich möchte erstmal einen lauffähigen PC vor mir stehen haben, dann können wir weiter sehen.

Was ich jetzt so rauslese: i7 ist unnötig. 4 GB Grafikkarte ist unnötig. Netzteil: spräche dann eher für den von Saturn, hat immerhin 240 statt 180W, wie die anderen. Ebenfalls hat der ne Nvidia Grafikkarte, der ja wohl insgesamt ein leichter Vorsprung eingeräumt wird. Vielleicht läuft der ja sogar schon so, wie er kommt, einwandfrei. Beim Gehäuse muss ich halt auch nehmen was kommt, wie gesagt, selber basteln ist nur eingeschränkt möglich. Scharfe Kanten? Die ein oder zweimal, die man am PC rumschraubt, muss man eben vorsichtig sein. SSD-Festplatte mag nett sein aber in meiner Preisklasse nicht drin. Ansonsten muss man eben sehen, dass die neue Grafikkarte, falls überhaupt nötig, für die 240 W noch passt. Lautstärke ist mir egal, hör eh nix. Das Hitze im Gehäuse nen Problem machen kann hab ich erst diesen Sommer gesehen, seitdem läuft mein PC nur noch mit offener Seitenwand, lach. Aber das ist wohl eher auf Alterschwäche zurückzuführen, denn die Jahre davor lief er auch im Sommer eigentlich immer perfekt.

Ich denke das jedenfalls jeder der oben aufgeführten PC's besser als mein jetziger ist. Grafikkarte ersetzen trau ich mir wie gesagt zu. Dann hörts aber auch schon auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich mach immer wieder die Erfahrung, dass die kleinen lokalen Läden oft gleiche Preise haben oder nur ein klein wenig teurer sind, aber eben auch dafür besseres Wissen haben. Ich geh auch hier bei mir in einen kleinen Laden und habe es noch nie bereut. Auch wenn sie mal was bestellen müssen, was aber kein Problem ist, denn es ist in der Regel den nächsten oder übernächsten Tag dann da.

Meine Nvidia belegt in SL ca. 1,2-1,6 GB Ram. Zu sehen unter Linux in dem Nvidia mitgeliefertem Progamm. Ich habe zw High und Ultra mit Schatten und ca. 128 m Sichtweite (je nach Umgebung auch mal bis zu 200-250m).
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumy Sands

Superstar
Zudem kann man sich da das System zusammenstellen lassen, an unnötigen Komponenten sparen und in höherwertige Teile investieren.
Auch sind die Rechner dann nicht mit dieser vorinstallierten Software verseucht.
 

MartinRJ Fayray

Freund/in des Forums
Lass die Fingerchen von den Systemen denn die Netzteile sind zu schwach für mehr Grafikpower
Nico hat Recht.
Wenn du später eventuell noch aufrüsten willst mit zwei oder drei Festplatten, Grafikkarte, usw. dann muss es mindestens ein 550W Netzteil sein.
Das Netzteil später auszutauschen ist vergleichsweise viel Aufwand, und man kann dabei viel falsch machen.

Spare nicht beim Netzteil!

SSDs für die Betriebssystem-Partition bekommt man schon recht günstig, da reichen 128GB. Kostenpunkt: 57€ ( Link: http://geizhals.de/sandisk-ultra-pl...90677.html?plz=&t=v&va=b&vl=de&v=e#filterform )
Der Rest kann eine mechanische, herkömmliche Platte sein (für Programme und Daten).
SL würde ich dann halt auf C:\Programme installieren (also auf der SSD), die anderen Programme und Daten nicht. Die Pagefile und anderer Cache (Viewer-Cache, Browser-Cache) sollte natürlich auch auf der SSD sein (diese muss man dann nach ein paar Jahren ersetzen, weil sie nur für begrenzt viele Schreibvorgänge geeignet sind).

Für einen guten Preisvergleich sieh dir diese Liste an: http://geizhals.de/?cat=sysdiv&xf=443_Intel+Core+i5-4000~452_GeForce+GTX+700+Serie#xf_top

Und wie andere vor mir schon geschrieben haben, rate ich davon ab, das Gerät bei Saturn oder anderen ähnlichen Märkten zu kaufen.
Wenn du es im Internet bestellst, hast du einerseits die Möglichkeit dir den jeweils günstigsten Preis auszuwählen (siehe Link http://geizhals.de/?cat=sysdiv&xf=443_Intel+Core+i5-4000~452_GeForce+GTX+700+Serie#xf_top ),
und andererseits hat man bei Bestellungen über das Internet immer die Möglichkeit das Gerät innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen zurückzuschicken, falls es doch nicht passt.

Das hat man bei offline-Käufen nicht. Außerdem wird einem immer irgend etwas aufgeschwatzt, und der Preis ist erheblich höher als online.
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Ein vorinstalliertes OEM System ist meiner Meinung nach der letzte Scheiss. Die packen da immer so viel zeug mit rein das keiner braucht bzw. haben will und nur Ressourcen frisst. Das ein oder andere mal bin ich shcon auf diesen Mist rein gefallen und es hat im Grunde nie laenger als eine Woche gedauert, bis ich die Kiste formatiert und nur das wieder aufgespielt was ich wirklich benoetige und moechte. Beim letzten mal habe ich einen Laptop von ASUS gekauft, da bin ich sogar noch einen Schritt weiter gegangen, weil mich die Software zur Weissglut gebracht hat. Hier habe ich dann einfach kurze Hand saemtliche Partitionen (auch das Backup fuers Betriebssystem win8 ohne CD) ersatzlos geloescht und Linux aufgespielt.

LG
Dae
 

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Also ne SSD-Festplatte könnte ich mir auch noch vorstellen. Macht bestimmt Sinn. Ich merke oft, dass wenn ich nur die Chatlogs lösche (umbenenne) vieles schneller geht.
 

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Irgendwer hat mir mal vor zwei Jahren einen Online-Shop gezeigt, wo man seinen PC selber zusammenstellen konnte. Ich find den nur nicht mehr wieder. Vielleicht hat jemand einen Tipp?
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten