1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Weltuntergang oder nicht rechtfertigt das die Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Sir Weledniker, 10. September 2008.

  1. Sin Ronmark

    Sin Ronmark Superstar

    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  2. Brigitt Loening

    Brigitt Loening Superstar

    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wieso fällt mir jetzt bei "nicht messbar" die Heisenbergsche Unschärferelation ein?

    (Ich bin im Büro und hab da keine Handbücher greifbar. oder war das nur bei Ort und Impuls)
     
  3. Emo Biedermann

    Emo Biedermann Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    WIR sind ALLE das *schwarze Loch*,
    am Besten steigen wir alle wieder mal ins Flugzeug, fahren 80 km zu unserem Arbeitsplatz und kaufen Öko-Äpfel aus Neuseeland...
    looooooooooooooooooooooool.
     
  4. Sumy Sands

    Sumy Sands Superstar

    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    63
  5. Sin Ronmark

    Sin Ronmark Superstar

    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vom auto aus gesehen sind 80km ein relativ kleiner schritt, von aussen relativ viel...loool
     
  6. CK Winx

    CK Winx Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  7. Sin Ronmark

    Sin Ronmark Superstar

    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jippieh, das oktoberfest findet also doch statt :lol: :lol:
     
  8. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Zu diesen Fragen gibt es hier einen hübschen Thread, in dem man populärwissenschaftlich noch einiges schnallt:
    http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/47650,0.html
     
  9. Swapps Swenson

    Swapps Swenson Gründer

    Beiträge:
    8.738
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sehr gute Lesequelle für nervöse und ängstliche Zeitgenossen. Ich kann also diese Nacht doch noch ruhig schlafen *g*

    Die Stellungsnahme ist übrigens vom Komitee für ElementarTeilchenphysik (KET) und sollte auch von einigen Pressevertretern mal gelesen werden.

    Habe ich auch gelesen ... aber mir fehlen trotzdem ein paar Semester eines Physik-Studiums als Hintergrund um wirklich alles zu verstehen.
     
  10. Simba Fuhr

    Simba Fuhr Guest

    ich sehe es ja so: licht bewegt sich um raum, masse krümmt den raum, krümmt sich der raum, krümmt sich das licht.
     
  11. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Genau. Und Licht hat keine Masse. Keine Ruhemasse. Kann auch nicht, weil Licht immer mit erlaubter Höchstgeschwindigkeit unterwegs ist. Dabei ist es dann Energieträger, nach Einsteins beliebter Formel.
     
  12. Bei der Entwicklung der Wasserstoffbombe gab es Stimmen, die befürchteten, dass die ganze Athmosphäre mit abfackeln würde.
    Bei der Erfindung der Eisenbahn glaubten einige Menschen, dass man bei der rasanten Geschwindigkeit der Adler alle Passagiere und Personal ersticken würden.
     
  13. Milz Yue

    Milz Yue Superstar

    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    unsere lieben US amerikanischen mitbürger haben atombomben
    also wiso über so firlefanz nachdenken -)

    mfg milz
     
  14. Atze Brenner

    Atze Brenner Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ähnlich war es bei der Entwicklung der Düsentriebwerke.
    Vor dem Erstflug der Legendären ME-262 hatten die Wissenschaftler den Testpiloten schon abgeschrieben weil er angeblich eine Geschwindigkeit von 800 KM/H nicht überleben würden.

    Wir überleben es ja auch ;) ein normaler Passagierjet fliegt rund 870 km/h.

    Aber sind es nicht die Irrtümer die die Menscheit stets weiter gebracht haben ?
     
  15. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sin, danke für die netten worte :)

    Dieses schwarze Loch in Miniaturformat kann nur dann im LHC entstehen, wenn es überhaupt höhere Raumdimensionen gibt.

    Und dann ist die Energie, die bei der Kollision der Hadronen (in dem Fall Protonen) tatsächlich umgesetzt werden kann wirklich nur minimalst.
    Die meiste eingesetzte Energie geht dafür drauf das Teilchen auf der Kreisbahn zu halten (dabei entsteht Bremsstrahlung, d.h. es geht Energie verloren) und vor allem das Teilchen auf 99% Vc zu bringen, dabei wird das nämlich ganz schön schwer (für ein Hadron) und man braucht viel Energie um das noch zu beschleunigen.
    Eventuell solltest du dich einfach mal informieren, z.B. auf der Webseite des CERN usw.

    Sollte es dennoch tatsächlich höhere Raumdimensionen geben und zu diesem Mikroskopischen schwarzen Loch kommen - es wird nicht mal einen tausendstel Millimeter groß sein und nicht mal ein tausendstel Milligram Masse haben.
    Und es wird in so kurzer Zeit zerstrahlen, dass man es nur indirekt über eine isotrope Verteilung der Teilchen um das MSL nachweisen kann.

    Nix von wegen schwarzes Loch mit 10^25 Tonnen Masse im LHC oder sowas, dafür reicht die Energie der Kraftwerke in der Schweiz schlicht und einfach nicht. Und irgendwo her muss das LHC ja seine Energie nehmen.

    und Kettenreaktionen wie bei der Uranspaltung gibts bei diesen Kollisionen nicht.
    Was passieren kann: Antimaterie entsteht, z.B. ein Antiwasserstoffkern. Der ist dann halt kein poistiv geladenes Proton, sondern einfach negativ, aber ansonsten verhält sich das Dings genau wie ein normaler Wasserstoffkern.
    Antiwasserstoff leuchtet kein bisschen anders wenn man ihn anregt.
    Und wenn man ihn freilässt, dann zerstrahlt er einfach mit normalem Wasserstoff. Aber auch da gibts keine Kettenreaktion, denn das Antiwasserstoffatom verschlingt nicht Bochum und Köln, sondern lediglich genau ein Wasserstoffatom. Und da werden auch nicht unendlich große Energiemassen frei, sondern ziemlich wenig, wenn man es genau betrachtet...


    Wie auch immer, wer den Quatsch mit den MSL und dem Weltuntergang noch immer glaubt sollte sich mal das Blog von Ludmilla ansehen:

    http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/09/morgen-830-erster-protonenstrahl-am-cern.php

    und wer sich das LHC im Detail ansehen will kann das hier:

    http://web.physik.rwth-aachen.de/~hebbeker/lectures/sem0607/sammet_ausarbeitung.pdf
     
  16. Jan Hird

    Jan Hird Aktiver Nutzer

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    28
    Mauz

    Irgendwie erinnert mich die Diskusion an folgendes:

    Draußen regnet es. Man kommt von draußen rein, trocknet sich die
    Haare und setzt sich an den Tisch. Sieht den tropfenden Wasserhahn.
    Und diskutiert über die Gefahren was alles schlimmes passieren
    kann wenn der Tropfen auf das Waschbecken knallt.

    Jetzt zur Übersetzung:
    Tropfen = Proton
    Waschbecken + Hahn = LHC
    draußen = die Erde
    Regen = koschmische Strahlung

    Die kosmische Strahlung bombardiert die Erde seit ihrem bestehen.
    Also etwas seit 5 Mrd. Jahren. Und nicht nur die Erde sondern auch
    die anderen Planeten, z.B. den riesigen Jupiter. Und auch die Sonne.
    Und die Planeten und die Sonne haben es bis heute überlebt.
    Dabei sind Energien der kosmischen Strahlung _wesentlich_
    energiereicher als die Strahlung im LHC.

    Ich denke erstmal 5 Mrd. Jahre prüfen ob etwas gefährlich ist
    sollte reichen.

    bis denne
    Jan
     
  17. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Doch, doch. Meine mich zu erinnern, dass, als vor längerer Zeit mal im Spiegel darüber berichtet wurde, dass sogar nur von der Energie eines Laubblattes, welches zur Erde sinkt, die Rede war.

    In industrieller Dimension sind wirklich schon große Mengen Energie nötig, umd das Ding in Gang zu bringen, aber was dann konkret bei den Kollisionen pro Teilchen frei wird, ist doch eher bescheiden ;)
     
  18. Sin Ronmark

    Sin Ronmark Superstar

    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @shirley:

    ;-)..ich wollt ja nicht unbedingt recht bekommen für meine ansichten, sondern einfach nur sticheln und zum nachdenken anregen, DAS eben noch nicht alles so klar und kontrollierbar ist;

    @ezian:

    welche energien dabei frei werden würden steht irgendwo als vergleich mit der 800t lokomotive bei 100km/h...ich denk die hat mehr bums als nen laubblatt ;-)
     
  19. Ezian Ecksol

    Ezian Ecksol Guest

    Das ist ein Vergleich, bei der die Größen hochskaliert werden der Teilchen auf die der Lokomotive.

    Wenn wir beide gegeneinander rennen, aber wir unsere Größe hochskalieren auf die von Planeten, wird die Energie dabei natürlich auch dementsprechend hochgerechnet. Das mit der Lokomotive war mit Sicherheit nur ein Vergleich, um den Leuten das Verhältnis populärwissenschaftlich klarzumachen ;)
     
  20. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    lies einfach mal die Quellen und die Blogs.
    Die Leute im Scienceblog sind keine Hobbyastrologen. Im Gegensatz zu irgendwelchen Weltuntergangsapologeten und fast schon pseudowissenschaftlich arbeitenden Chemikern, die sich wichtig machen möchten und in Tübingen wohl schon den entsprechenden Ruf als Querulant und Nörgler haben (die Blogs sind echt interessant...).