• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Wer hat schon mal richtige Griefer oder Sim-Crasher erlebt?

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
huhu,

sehr oft, wirklich sehr oft lese ich ueber Griefer, Sim-Crasher und Spammer.
Irgendwie habe ich jedoch meine Zweifel, dass irgend jemand ueberhaupt wirklich einen richtigen ernst zu nehmenden Griefer gesehen hat.

Vor kurzem schrieb mich jemand an, weil er meine Sim nicht betreten konnte. Nach einem kurzen Blick in die Estate Bannliste konnte ich ihm bestaetigen, dass er nun auf etwa 1,6% von Second Life keinen Zutritt mehr hat. Danach habe ich ihn von meiner Bannliste runter genommen.
Natuerlich habe ich ihn gefragt warum er denn gebannt wurde und er meinte wegen Sim crashen.
Er erklaerte mir das was er gemacht hat und ich habe ihn darum gebeten mir das auf meiner Sim vorzufuehren. Ich hab ihm quasi erlaubt meine Sim zu crashen.
Als er dann los legte, musste ich mich doch sehr wundern. Das was er gemacht hatte, hat mit Griefen und Sim crashen ueberhaupt nichts zu tun.
Waerend er alles gab was sein Spielzeug-Hud zu bieten hatte, habe ich mir gemuetlich die Statistic-Bar angesehen und die Sim hatte nicht mal ein muedes laecheln dafuer ueber.

Ich will nicht bestreiten, dass es nervig ist, wenn man sowas in einem vollen Club oder Shop macht, aber ein Griefer war das nicht.
Dennoch wurde er auf dem ganzen Estate gebannt. Also wenn er es tatsaechlich mit dem Spielzeug geschafft hatte eine Sim zu crashen, dann war das ein Riesen Zufall und die Sim war vorher schon extrem belastet und stand sowiso schon vor einem Crash. Er hatte halt nur das Fass zum ueberlaufen gebracht und ist dummerweise dafuer verantwortlich gemacht worden.

Nun zu Spammern, also die sind das geringste Problem, die wird man auch sehr schnell wieder los. Da es keine richtigen Griefer sind, kann man sie auch mit 2 Klicks nach Hause schicken und das Thema hat sich gegessen.

Bei einem richtigen Griefer geht das nicht so leicht, den bekommst nicht so schnell von der Sim runter. Da muss man schon groessere Geschuetze auffahren und als Estate Manager anwesend sein, um denjenigen ueber das Estate Menue zu kicken und bannen. Mit der popeligen Land-Info und der Zugangsliste kann man da naemlich nichts ausrichten.

Ich will nicht bestreiten das es Griefer gibt, ich bezweifel nur, dass alle die als Griefer gebannt werden, wirklich welche sind.

LG
Dae
 

Sumy Sands

Forumsgott/göttin
Mag sein, das es nicht immer nötig ist jene zu bannen ABER:
Wer in Clubs mutwillig den Openchat zuspamt oder in einer Sandbox Leute belästigt, die da in Ruhe bauen wollen gehören einfach nicht dort hin.
 
Bei Elvira Writer auf der The Celtic Cruix-Forest of Samhain-Sim hab ich das bei einer Fashionshow
mal mit erlebt mit den Sim-Crashern!
Das ging dann halt soweit, dass die Owner vorher angeschrieben wurden und eine bestimmte
Summe an diejenigen aushändigen sollten, sonst wird die Sim während der Show gecrasht!

Ganz miese Masche, aber ist zum Glück nicht so weit verbreitet
 

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Je größer der Traffic, desto mehr dieser Gestalten kommen. Würdest du jemanden, der deine ganze Sim mit Partikel-Bildern überschwemmt nicht als Griefer bezeichnen? Oder jemanden, der deinen Chat mit 100 und mehr blödsinnigen Messages pro Minute überschwemmt? Natürlich da, wo die meisten Leute sind. Das kam eine zeitlang täglich bei uns vor, erst als ich automatische Bannsysteme für so was eingerichtet habe, wurde es weniger. Ich persönlich würde auch Bloodliner, die ungefragt Bissanfragen stellen als Griefer bezeichnen. Geh mal in die Freebie-Galaxie. Zu manchen Zeiten hast du dort 2 bis 3 Bißanfragen pro 5 Minuten, teilweise sehr hartnäckig, wenn gleich 2 oder 3 auf einmal geschickt werden.

Massivspammer stellen noch mehr ein Problem dar, da sie meistens sofort mit dem nächsten Alt wiederkommen, wenn das erste gesperrt ist. Da gibt es dann vier Arten, die TP-Sender, die Gruppeneinladungs-Sender, Scammer für Passwortklauwebseiten und Landmarkenverteiler. Und ich rede hier nicht von Leuten, die einmalig an alle Leute auf deiner Sim solche Einladungen verschicken, sondern von solchen, die das mehrmals täglich über Wochen wiederholen, wenn du nichts unternimmst. Manchmal hast du innerhalb einer Stunde 3 oder 4 verschiedene Bots, die wenn du jeden einzelnen nicht sofort bannst nach 5 Minuten wiederkommen und das Gleiche nochmal machen. Bukkake Blizz, Public Disgrace, Rape City, HRA, die Fuck Hall und ein paar andere Plätze haben hier ein Frühwarnsystem eingerichtet: Wenn so jemand auf einer dieser Sims aufschlägt warnt er die anderen. Die Orte und Gruppen sind ja meist uns allen bekannt und immer die gleichen, nur die Avatarnamen wechseln. Oft geiingt es dadurch das ein Spammer nur noch eine dieser Sims zumüllen kann. Ich persönlich sammle immer die Avanamen und reporte dann die ganze Liste im einem Abuse-Report und wenn sie sich ermitteln lassen, die Owner gleich mit. Glücklicherweise unternimmt SL auch was, so dass es inzwischen sehr viel besser geworden ist als vor einem halben Jahr. Im Augenblick würde ich es sogar als sehr ruhig bezeichnen, lach.

Echte Simcrasher hast du natürlich selten. Die meisten gehören zu der von dir beschriebenen Sorte, die ich mal in die Kategorie "Scriptkiddi" einordnen würde. Dennoch gibts natürlich auch Simcrasher. Wir hatten von Ende November bis Mitte Dezember einen Simcrasher, der die Fuck Hall jedes Wochenende bis zu 40 mal gecrasht hat. Gesehen hab ich den allerdings nie. Da mußte ich mich auf die Antworten von Linden in den zahlreichen Supporttickets verlassen.

Das Ganze ist auch ein Häufigkeitsproblem. Solange du so jemanden nur einmal pro Monat hast, kannst du natürlich drüber lächeln. Passierts dann jede Woche wirds nervig. Und wenn mehere Spammer oder Griefer jeden Tag mehrmals aufschlagen, hört der Spass ganz auf, bei echten Simcrashern sowieso. Ebenso, wenn du lange ein Special-Event geplant hast und dann erpresst wirst, was mir zum Glück aber noch nicht passiert ist. Aber das es nicht gar so selten ist, sieht man wenn man mal googelt.
 
Ich hatte gelegentlich schon Primspammer. Mein Land war dann unbenutzbar, denn die Primquellen (meist kombiniert mit massenweise Partikeln) lagen auf verlassenem oder blöd eingestelltem fremdem Land. An solchen Abenden machte ich dann nach der Abuse-Meldung was anderes, und bis zum nächsten Abend war alles von LL wieder aufgeräumt. Zur Häufigkeit: ca. 4x jährlich.
 
Es kann sein das er mal Sims gecrashed hat mit seinem HUD aber das schon eine Weile her ist. Es wurde von LL einiges nachgebessert, auch gerade mit den aktuellen Serveraufspielungen wie ich gelesen habe. Es war vor 2-3 Jahren sicherlich noch viel einfacher ne Sim zu Crashen aber viele dieser Griefer HUDS sind mitlerweile wirkungslos geworden oder lange nicht mehr so effektiv. Aber das sind eh nur die Spielkinder die so HUDS benutzen.
Ernsthafte Griefer müssen nicht mal auf der Sim sein, nicht mal in SL sein um die Sim zu crashen - die greifen den Simerserver von ausserhalb an und bringen ihn zum Absturz. Das hat auch Shirley irgendwo mal ganz gut beschrieben gehabt.
 

Canis Canning

Aktiver Nutzer
Einige Male in verschiedenster Art, denn Griefing kann sehr unterschiedlich sein:

- Gecaged und in den Himmel geschossen in der Sandbox in Berlin und vorher anderswo
- Prims und sound-Flutung der Sim auf der ich wohne (bei mir ist jetzt immer rezzen UND Objekteintritt abgeschaltet - scripte abschalten ist überflüssig)
- Riesenpartikel in einem shop
- letztens alle Sandboxen im Betagrid wochenlang durch physische Riesenwürfel blockiert und in den Keller gezogen - keine ahnng warum das nciht durch LindenLab unterbunden wurde
-vor 2 Wochen wurden alle Gäste des Bell's-Cafes in München durch die Gegend gekickt
 

Sirena Mureaux

Superstar
Auf dem kölner Flugplatz auf Bundesliga ist mal ein türkischer Griefer aufgeschlagen, hat eine türkische Flagge gerezzt und dann wild mit einer Pushwaffe rum geballert und uns alle in den Himmel geschossen.
Allerdings stand er dabei genau am Landepunkt meiner LM zum Flugplatz.
Ich bin dann aus dem Himmel direkt vor seine Füße tpt und bevor er mich wieder weg schupsen konnte, fand er sich am Simrand klebend wieder und es hieß für ihn von da an:
Du kummst hier nicht rein, Alder. :rofl :rofl :rofl
 

Berenike Nansen

Aktiver Nutzer
Wie ist das eigentlich, wenn ein Griefer benachbartes Land vollgemüllt hat mit Objekten die teilweise über die Parzellengrenze geschoben wurden, nun partiell im eigenen Land stecken und sich leider nicht entfernen lassen.
Räumt LL sowas auf oder überlassen die das den jeweiligen Landbesitzern?

Genau gesagt - es handelt sich hier um Mainland, die Objekte befinden sich auf der Nachbarsim, an die mein Land grenzt. Die waren auf sämtlichen Parzellen entlang der Simgrenze verteilt, hunderte riesige Primwürfel mit blinkendem Hovertext. Als ich rüber bin auf die andere Sim, haben die mich schlagartig zugespammt und einen Link zu einer Website gesendet. Die Dinger haben zwar nicht die Sim gecrasht, aber meinen Viewer. Ich habe zwei AR's deswegen geschrieben (das zweitemal, weil ich nicht sicher war, ob der erste überhaupt gesendet war - man bekommt ja nicht mal eine Eingangsbestätigung).

Auf den meisten betroffenen Parzellen waren die Quader nach zwei Tagen dann weg. Nur auf einer Parzelle sind noch etliche davon und ragen von da nach wie vor in mein Land hinüber und versauen mir ausserdem die Aussicht, die bisher für Mainland eigentlich ganz schön war. Das finde ich schon ziemlich ärgerlich. Den Landbesitzern habe ich eine IM geschrieben, aber darauf kam keine Reaktion. Ich habe von denen auch seit Wochen keinen mehr gesehen.
Hat hier jemand Erfahrung mit sowas? Was macht man in so einem Fall? Noch einen AR schreiben? (Der Name des Griefers ist ist inzwischen aus den Suchergebnissen verschwunden). Ticket schreiben? Life Chat bemühen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
@ Berenike

Mit so etwas hab ich auch schon Erfahrung gemacht, es war zwar kein Griefer, aber hat genau so generft.
Irgend jemand hatte auf der Nachbar Parcelle mal einen Vorhang verloren. Eigentlich nicht schlimm, aber das Ding suchte immer den Rest vom haus und meldete im 30 Sekunden-Tackt dass es etwas nicht finden kann und Support benoetigt.
Nachdem ich mehrmals den Besitzer des Nachbargrundstuecks und den Besitzer des Vorhangs angeschrieben habe, aber nach insgesamt 3 Monaten immer noch keine Reaktion kam, habe ich erst einen Abuse Report gemacht. Wie soll es auch anders sein, nichts geschah. erst als ich 2 Wochen spaeter dem Linden im Live Chat regelrecht nervte und nicht locker gelassen habe, bemuehte sich tatsaechlich mal ein Linden und kam vorbei um das Ding zu entfernen.

Augenscheinlich haben die Lindens es wirklich nicht so dolle damit, irgend wo aufzuraeumen.
Viel mehr enttaeuscht mich die Reaktion bzw. die Nicht-Reaktion des Parcellen-Besitzers und des Vorhang-Besitzers.
Keiner von beiden hatte jemals geantwortet.

LG
Dae
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
huhu,

sehr oft, wirklich sehr oft lese ich ueber Griefer, Sim-Crasher und Spammer.
Irgendwie habe ich jedoch meine Zweifel, dass irgend jemand ueberhaupt wirklich einen richtigen ernst zu nehmenden Griefer gesehen hat.

Griefer hab ich schon mehrmals life erlebt, die meisten ballern einfach mit cagern rum (das sind physical objekte, die einen einfangen und durch die Gegend wirbeln können), manche ballern einfach rum wo push nicht abgeschaltet ist und wieder andere Spammen mit rezzables rum oder Verbreiten Particle-Penise rund um Avatare, so dass die nix mehr sehen, wenn sie Particle nicht abschalten. Ein Ban + ein AR wirkt da aber wunder, normal kommt in solchen Fällen direkt ein Linden vorbei (manchmal auch unsichtbar, im God Mode) und schaut sich das an.

Früher gabs das öfters mal, aber Simcrashes selbst sind deutlich weniger geworden, da die Möglichkeiten einen Sim per LSL-Skript oder mit der Physik gegen die Wand zu fahren einfach nicht mehr vorhanden sind. So hat z.B. früher (alte Havok-Engine) schon das gleichzeitige konstante Rezzen von nur wenigen physical Prims schnell hintereinander (Zweimal pro Sekunde 257 physical temp prims aus 10m höhe gleichzeitig auf den Boden fallen lassen) gereicht um die Sim auf unter 10FPS zu bringen, und wenn man das Spielchen lange genug gemacht hatte, dann war sie irgendwann auch down und hat sich neu gestartet. Mittlerweile ist die Havok Engine wesentlich robuster und man kann jetzt pro Sekunde tausende Prims rezzen und dann gleichzeitig fallen lassen, ohne dass da irgendwas groß passiert. Und Scripte bremsen einen sim nicht mehr aus, da sie nur noch dann verarbeitet werden, wenn Rechenzeit übrig ist in einem Frame. (D.h. "Script-Lag" gibts nicht mehr seit einer Weile). Deswegen gehen auch so ziemlich alle "Waffen" in SL nicht mehr und sind nur noch Show-Effekte, Linden Lab hat da sehr viel hinter den Kulissen verbessert und hunderte Bugs und Exploits entfernt.

Was aber immer noch geht, das sind natürlich Angriffe von außerhalb, also nicht über SL, sonderns übers Internet, denn jeder Sim ist zunächst einfach mal ein Linux/debian-Server, auf dem mehrere Services laufen, also der Simulator und ein Webserver usw. Und da dieser vom Internet aus ständig erreichbar sein muss für die User kann man ihn von dort auch mit diversen Mitteln lahmlegen. Sowohl mit einem Hack/Exploit (was aber eher unwahrscheinlich ist) als auch (viel wahrscheinlicher) einfach mit einer DDOS-Attacke aus einem Botnetz. D.h. der Server wird vom Internet aus einfach mit zu vielen Kontaktversuchen/Internetpaketen überlastet, und man kann nicht wirklich was dagegen machen, dass andere User aus dem Internet dann nicht mehr durchkommen zum Server. Und daher von SL automatisch ausgeloggt werden. LL kann da dann irgendwann nur noch die Polizei und letzendlich das FBI einschalten, das dann für die weitere Untersuchung zuständig ist. (Und dann z.B. auch mit den LKA in Deutschland zusammenarbeitet)

Bannen bringt da dann überhaupt nichts, der Übeltäter beim Sim-Crash ist dann nämlich überhaupt nicht auf dem Sim. Der muss nicht mal in SL eingeloggt sein udn nur die IP des Servers und ein paar Details des SL-Protokolls usw. kennen. Man kann allenfalls die Erpresser, die Geld wollen um damit aufzuhören, freundlich darauf hin weisen, dass sie am besten schon mal Geld für einen neuen PC ansparen sollten, da sie ab sofort jederzeit mit einer Hausdurchsuchung (gern auch zwischen 4 Uhr und 6Uhr in der früh...) und einer Beschlagnahme aller PCs, Smartphones, Bildschirme, Drucker, Router usw. rechnen müssen, denn das, was sie da so treiben ist eine gravierende Straftat, die sowohl in den USA als auch in Deutschland (als auch so ziemlich allen anderen Ländern)durchaus zu einer mehrjährigen Haftstrafe und einer nicht geringen Schadenersatzforderung führen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Igel Hawks

Superstar
Simcrasher habe ich seit längerer Zeit gar keine mehr erlebt, da hat LL serverseitig einiges gemacht. In den Jahren 2007/2008 war ich allerdings öfter Augenzeugin von solchen Aktionen von Vollpfosten. Schlimm waren die Aktionen vor allem für betroffene Clubbetreiber. Der Vorteil war damals allerdings noch die Präsenz von Lindens inworld, die schnell zur Stelle waren und für Ruhe sorgten.
Partikel- oder Primmüll gibt es immer wieder mal in Sandboxen. Ich verziehe mich nach einem entsprechenden AR immer woanders hin, bis LL aufgeräumt hat.
Ich bin nicht mehr sehr oft inworld, deshalb sehe ich natürlich auch nicht mehr so Vieles.

Igelchen
 

Berenike Nansen

Aktiver Nutzer
Naja, das Rezzen von massenhaft gescripteten Objekten scheint jedenfalls ein beliebter Sport zu sein. Davon kenne ich auch inzwischen verschiedene Varianten.

Anfangs hatte ich auf meinem Land "Bauen für Jeden" erlaubt ohne automatisches Zurücksenden, weil ich da einfach mal in Ruhe mit einem Alt was basteln wollte. Eines Tages kam ich on und stellte fest, dass irgendein Spaßvogel einen Haufen irre lachende Objekte bei mir gerezzt hatte, überall verteilt bis in 3000 m Höhe. Die konnte ich ja nun zurückschicken, da alle auf meinem Land waren. Am nächsten Tag waren die "Lachsäcke" wieder da, ich hab die Dinger wieder zurückgeschickt, den Typen gebannt und dann war Ruhe.

Ein andermal waren es (in dem Fall auch auf einer benachbarten Sim) zig Objekte die ständig die Farbe wechselten und Musik in einer Endlosschleife abspielten, und zwar jedes eine andere Melodie. Ein toller Musiksalat... und das war auch Land, auf dem sich die Besitzer niemals blicken ließen. Sie hatten aber freundlicherweise die Option "Bauen Jeder" aktiviert, so dass jeder seinen Mist da lassen konnte. Zum Glück konnte ich das "Konzert" nur hören, wenn ich die Simgrenze überschritt.
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Eben, genau darauf wollte ich hinaus.
Ihr redet auch von 2007/2008 und selbst wenn es 2010 noch funktionierte empfinde ich es etwas befremdlich, wenn mir dann jemand, der Second Life gerade mal 1 oder 2 Jahre kennt, mir einen vom Ponny erzahelt, wie schlimm Griefer doch sind und dass sie ne Sim crashen koennen, blah blah blah buuuuhhh, Angst, Panik.
Den letzten ernst zu nehmenden Griefer habe ich das letzte mal vor ueber 3 Jahren gesehen und selbst der hatte sich nicht getraut mich anzugreifen, als ich mich demonstrativ vor ihm hin setzte und in vor seinen Augen Reportete, weil er einen Freund von mir im Sky mit seinem Drecks-Tool so fest hielt, dass nicht mal ein Relogg auf eine andere Region oder Teleport geholfen hatte. Er kam da oben einfach nicht mehr weg.

Klar, es gibt nach wie vor Nervensaegen, aber einer Sim so richtig schaden kann keiner mehr von denen. Ausser halt mit einer DDoS Attacke von ausserhalb, was wie gesagt hochgradig Strafbar ist und nichts mehr mit Griefen zu tun hat, sondern illegales Hacken ist.

Genau so laecherlich finde ich diese Script Scanner, wo man dir auch noch sagt, dass du mit einem einzigen Script zuviel schon LAG machst und gegebenenfalls schon deswegen gekickt wirst, obwohl die Statistic-Bar eindeutig das gegenteil sagt.

LG
Dae
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Ich persönlich würde auch Bloodliner, die ungefragt Bissanfragen stellen als Griefer bezeichnen. Geh mal in die Freebie-Galaxie. Zu manchen Zeiten hast du dort 2 bis 3 Bißanfragen pro 5 Minuten, teilweise sehr hartnäckig, wenn gleich 2 oder 3 auf einmal geschickt werden.

Ich war vorhin dort, Beissanfragen hatte ich keine einzige, muss wohl an der Knoblauch Kette liegen. ;)
Dafuer aber jede menge Inventar-, Freundschafts-, Gruppen-Angebote und Sex-Anfragen per IM.
Aber, wer von sich behauptet dort griefen oder die Sim crashen zu koennen, brauch sich nichts darauf einbilden. Da ist so viel LAG, dass es keine Kunst ist.
In einer IM sagte ich auch jemanden, hier brauch ich nur einen einzigen Particle Poofer, dann stehen hier nicht mehr 60 Leute, sondern nur noch 5.
Meiner Meinung nach kommt der meiste LAG von den haufenweise aufgestellten Spielautomaten im Erdgeschoss.
Weiterhin befinden sich dort grob geschaetzt etwa 5000 Freebies, was dann eben so viele verschiedene Texturen ausmacht. Ich habe geschlagene 15 Minuten warten muessen, bis nichts mehr grau war. Die Bandbreite in der Statistic-Bar war waerend dessen permanent mehr als voll ausgelastet.

Die Sim werte waren ebenfalls fuern Arsch, alle Nase lang konnte ich keinen Meter mehr vorwaerts, sondern wurde immer wieder nach 5 schritte vor, 10 wieder zurueck gesetzt.
Mit einer Time Dilation von 0.43, eine Sim FPS von 25.0 und einer Physics FPS von 0.1 muss man sich ueber nichts mehr wundern.
Kurz gesagt, die Sim crasht sich selbst, wenn da genuegend Avatare herum rennen.

LG
Dae
 

Bittersweet Frostbite

Moderatorin in Urlaub
Die Knoblauchkette funktioniert perfekt. Das stimmt natürlich. Wer die noch nicht hat, hier gibts sie. Einmal anziehen, aktivieren, dann kann man sie gleich wieder abnehmen und wegschmeißen, man bleibt Zeit SL-Lebens vor Bloodline-Bißanfragen geschützt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Charlie Namiboo

Superstar
Der Punkt ist ... was versteht man unter Griefen? "Nur" das Simcrashen? Das ist einerseits schon allerhand, aber bei weitem noch nicht alles.

Ich hab Freunde, die seit mehreren Monaten einen sehr gut laufenden Club betreiben, womit sie der Konkurrenz natürlich ein Dorn im Auge sind. Sie werden beinahe täglich mit wilden Drohungen belästigt, die allerdings so geschickt formuliert sind, dass ein AR kaum etwas bringt. Der Sim wurde x mal gecrasht (was natürlich unter Anbetracht dessen, dass er auch hoch frequentiert ist, ein leichtes war, wie hier auch schon beschrieben wurde). Meine Freunde mussten sich ne neue Bleibe für ihren Club suchen, weil ihnen seitens des Vermieters von einem Tag auf den anderen gekündigt wurde, da der Sim dauernd crashte und man ihnen die Verantwortung dafür gab. DJ's und Hosts wurden vergrault. Es wurde soweit getrieben, dass sie teils extrem argwöhnisch auf Newbies reagieren ... soweit kommt es dann mit der Gastfreundlichkeit in SL ^^

Griefen ist für mich weit mehr als "nur" Simcrashen ... es bedeutet Stress, der wie im RL durch Stalken und Mobben bei der betroffenen Person aufgebaut wird.

Ich meine ... es gibt genug Leute, die ihre Freizeit und einen guten Teil ihres Geldes darin investieren, anderen in SL eine Freude zu machen, indem sie Venues und Clubs zur Verfügung stellen. Wenn denen allen der Spaß an der Freude verdorben wird, wohin wird SL dann wohl noch gelangen? :?
 

Daemonika Nightfire

Forumsgott/göttin
Tja Charlie, da machen deine Freunde etwas grundlegendes falsch.

Als wir damals das Zaratustra fuehrten, wollten uns anfangs ebenfalls andere Clubs aus dem "Geschaeft" draengen. Das haben wir jedoch im Keim erstickt, indem wir uns einfach mit den anderen Club-Besitzern angefreundet haben. Das sah dann spaeter so aus, dass wir alle gegenseitig ein Werbeplakat der anderen Clubs aufgehangen haben. Das war aber noch nicht alles, man hat sich sogar gegenseitig ausgeholfen. Das ging dann so weit, dass meine Freundin maga eine DJ Gruppe hatte, wo allein um die 60 DJs Mitglied waren und jeder einzelne sich in jedem Club blicken lassen konnte.
Soweit ich das beurteilen kann, war allen beteiligten Club-Besitzern klar, dass konkurenzdenken nur schaedlich fuer alle beteiligten ist und die verlierer die Clubs sind. denn den Besuchern ist es egal wo sie hin gehen und welches Schild ueber der Tuer haengt, hauptsache sie fuehlen sich wohl.

LG
Dae
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten