• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Wert einer Bondmaid

Ganymed Vella

Aktiver Nutzer
Was ne Bond kostet und was sie wert ist, ist dann doch noch ein Unterschied.

Wert wird sie den Rauschebärten des Nordens einiges sein, aber kosten wird sie nicht viel. Denn vom Status her müsste sie auf dem Level von einer Turm- oder Topfsklavin stehen.

Aber wer kauft sich schon ne Bond??????? *sfg
Ausser der Devlin vielleicht!
 

Devlin Rajal

Aktiver Nutzer
Hee Gany, nein, dafür hat Devlin gar nicht die Flocken. Aber du hast Recht, wer kauft sich schon ne Bond? Wir haben 2 Originalbonds ins der Gruppe.
Letztens hat man, zu Barth schielt, uns eine Kajira angedreht, die mal bei einem Schreiber war, sie kann lesen und schreiben, ja, trotzdem mussten wir sie erstmal Taugnix nennen. Schnupfen bekam sie auch noch.
Die haben wir gekauft, bezahlt mit Fellen und Met, glaub. Aber sonst haben wir hier in Sl-Gor noch nie eine Bond kaufen müssen. "Besorgt" haben wir sie uns, oder aber sie liefen uns in die Arme.:p
Einen schönen Tag
Devlin
 
K

Kendrick McMillan

Guest
Diese Tarskweibchen sind genau soviel Wert wie der Besitzer meint das sie Wert sind. Selbst das best erzogengste Seidenäffchen kann für 2 Kupfer über den Tisch gehen, wenn der Besitzer sie nur noch loswerden will.
Ebenso verhält sich das bei den Viechern aus dem Norden, aber da dort nicht soviel gehandelt wird.....(was man braucht nimmt man sich einfach hehehehehe) kommt es halt im Norden weniger zu Verkäufen, ausser vielleicht beim "Thing"
 

Kazi Kaligawa

Aktiver Nutzer
"Topfmädchen"....*brummel*

Ich mochte das immer gern. Also eine "arbeitende" Sklavin zu sein. Deshalb renn ich auch heute immer noch dauernd dreckig und mit schmutziger Kleidung rum. Der Seiden-Kram und dieses ellenlange Servieren war dagegen nie so meins. Ich bin total schlecht im Servieren. Deshalb mochte ich es im Norden so. Aber ich mach natürlich trotzdem was mir aufgetragen wird. *zuckersüß lächel*

Ich glaube auch, dass der Wert einfach von der Art der Nachfrage abhängt. Ein Torvaldsländer, der was für den Boskstall sucht wird bestimmt mehr für eine Bond bezahlen (sofern er sie wirklich kaufen müsste und das muss ja nicht mal in Form von Geld sein)), als ein Krieger aus Ar, der ne tanzende Schönheit zum befummeln braucht. :D

Und davon abgesehen: die Art und Weise wie die goreanische Gesellschaft Bonds und Kajiras so stereotyp bewertet, birgt auch Stoff für lustige RP Konflikte. *zu Bina schiel* : )

LG
 

Luc Loire

Aktiver Nutzer
Also eine "arbeitende" Sklavin zu sein.

Oh, das kommt sicher darauf an, wo du dich herumtreibst. Für Kasra kann ich zum Beispiel sicher sagen, dass keine rausgeputzten Itzibitzi-Seiden da rumlaufen, und in der Herberge ebenfalls kein Firlefanz ansteht. Da wird überall gearbeitet. Gut, die Schnicksen aus dem Sklavenhaus Pinion sind sicher schon mal etwas aufgetakelt, aber da gehts ja auch ums Geschäft und so.
Ich halte es im Übrigen für einen Irrglauben, dass Kajirae in der Summe gegenüber Bonds so derart viel filigraner sind. Bei Bade- und Entertainment-Sklavinnen zum Beispiel wird das "Klischee", das der Norden gegenüber den Seidenkissen hat, aber sicher zutreffen.
 

Bina Mayo

Superstar
naja... für mich sind die Unterschiede Bond/Kajira eben ungelernte Hilfskraft zu gut ausgebildeter Spitzenkraft...

Und Kazi: Nur weil Du Dich ungerne wäschst, glaubt dir noch lange nicht jeder, Du würdest arbeiten ;)
 
K

Kendrick McMillan

Guest
Sagt mal, ist das wirklich euer Selbstbild da oben im Norden?

Also, in der Zeit , die ich da oben verbracht habe, war das so. Aber meistens haben die Leute einem eh alles freiwillig gegeben, wobei ich nicht weiß obs an dem bösen Blick gelegen hat oder an der scharfen Axt an der Kehle, aber sie gaben es aus freien Stücken her.
 

Teddy Pinion

Superstar
Dann basiert also eure gesamte Gesellschaft auf Mord, Totschlag, Erpressung und Raub...
Es gibt keine Verwendung für Handelsgüter, keine Forschung, kein Münzwesen, keine Felder etc.

Danke für die Antwort, zumindest bestätigen sich meine Vorurteile.
 
K

Kendrick McMillan

Guest
Werte Lady Pinie, ähm Pinion, Mord und Totschlag und Erpressung, wie ich schon erwähnte, sie gaben es freiwillig, keiner wurde getötet, niemand wurde angesprochen oder bedroht.
Natürlich gibt es Forschung im Norden : wie weit reichen die Schiffe und wie sehen die Sklavinenn im süden aus. 2 sehr beannte Forschungsgebiete
Felder gibt es auch, wo sollen den sonst die Bonds und die Thralls arbeiten, is nich mit ganzen Tag inne Langhalle sitzen.

Ach was solls, ihr solltet euch darüber keine weiteren Gedanken machen, Lady, der Norden ist weit weg von Kasra

*Murmelt noch was von "denkende freie Frauen sind gefählich" und setzt noch ein leises "niedere Kaste" hinterher*
 
Sagt mal, ist das wirklich euer Selbstbild da oben im Norden?

Fiktive Kulturen bashen ist nett. Ich will da nochmal die Legende zur Entstehung der Torvaldsländer einwerfen, die vielleicht zeigt warum die so sind wie der Kendrick sagt:

The people of Torvaldsland hold to a different origin myth. Their myths differentiate the origin of Torvaldslanders from the rest of the Goreans. The rest of the Goreans were created first. The myths state that some gods met in a council and eventually chose to create a slave for themselves. It is unknown the identity of these gods and if they are simply the known Torvaldsland gods such as Odin and Thor. The gods took a hoe, a farm implement that is used to labor in the fields. They sprinkled water on the hoe and then rubbed the hoe in their sweat. This then created men. Later that same night, another god decided to create his own men. It is unknown this god's identity or his reasons for the creation. It seems more likely that this is one of the Torvaldsland gods as he is seen as the creator of their race. This god laid down an axe instead of a hoe, a weapon instead of a mere farming tool. He then poured paga and his own blood over the axe. The axe came to life, laughed and then fled. No one could retrieve the axe and it thus became the first man of Torvaldsland.
 

Teddy Pinion

Superstar
Es sollte ein Einwurf bzw. eine Zwischenfrage werden, kein Thread-Entern und kein Bashing, deswegen habe ich auf weitere Diskussionen verzichtet. Wichtig genug für einen eigenen Thread war und ist mir das nicht, denn Kasra ist wirklich weit weg vom Norden.
 
K

Kendrick McMillan

Guest
*hüstel*
kommen wir zurück zu Thema
Lady Pinion, du sagtes eine Bond ist den Brei ned wert den sie frist, dann machst du doch was falsch, als Slaverin solltest du doch in der Lage sein das zu ändern.

Nimmt man die Bücher zur Hand, ist Sklavin = Sklavin egal ob Bond oder Kajira, denn auch nicht jede Kajira ist eine perfekte Seidenraupe und auch nicht jede Bond malocht gleich gut.
Nimmt man SL sieht die Lage mit dem Kajira Bond gedöns, irgendwie anders aus o_O
 

Teddy Pinion

Superstar
*zuckt leidenschaftslos mit den Schultern*

Das mag wohl sein das ich da was falsch mache, aber wenn da jedesmal der Nordmannslaver, den es ja scheinbar doch gibt, kurze Zeit später mitsamt einer Bondhorde auftaucht, irgendwer rein zufällig dann herausfindet wo die ist und danach dann Männer von Bondmaids verprügelt und andere Freie bedroht werden, ja wenn man sogar aktiv mit Krieg droht, dann vergeht mir ein wenig die Lust.
Sicherlich kann ich die Bond erstmal in den Kennel sperren für 2 bis 4 Hand, danach ist sie theoretisch gefügig, praktisch aber können sogar Bonds am Stadttor ihr Gejammer hören und trotz der Wachen unsere Kenneltüren öffnen, um die Sis zu befreien.
 
K

Kendrick McMillan

Guest
AHHHHHH, das ist eine gute Sache, jetzt kommen wir ans Eingemachte......

Ich behaupte jetzt mal, eine Bond, die wirklich eine Bond spielt (wenn es sowas gibt) wo sich ein normales Nordvolk hintersteht die nicht jedem Stück Dreck hinterherrennen wenns abhanden kommt (wenn es sowas gibt), weiß das sie nichts weiter ist als eine Sklavin egal wie sie bezeichnet wird und dürfte dann auch entsprechend der Nachfrage erzogen werden können.
 

Aktive User in diesem Thread

Oben Unten