1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Wie finanziert ihr euer RL bei gleichzeitiger stundenlangen Onlineanwesenheit ?

Dieses Thema im Forum "Sozialwissenschaft & Gesellschaft" wurde erstellt von Billy Anonym, 6. Mai 2012.

  1. Billy Anonym

    Billy Anonym Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hat mir gefallen
     
  2. Billy Anonym

    Billy Anonym Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das weis ich da du schon für mich gescriptet hast und das script läuft noch immer gut und ist sein Geld wert ;-)
    Da ich, wenn es nicht gelogen, war deine RL Situation kenn hat es mir besonders wenig ausgemacht die deine Mühen zu bezahlen.
     
  3. oookusama Hirano

    oookusama Hirano Superstar

    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube Archon hätte besser noch etwas erwähnen sollen *gg* Er scriptet und er scriptet oft in Bereichen wo man wenig bis gar nichts auf Marketplace findet und die Leute die dann das haben möchten, die zahlen das auch gerne, zumal die meisten scripte dieser Art eben Raritäten sind.

    Übrigens ist mir bisher noch kein Meshklau bekannt, soweit ist man noch nicht oder habe ich jetzt was verpasst?

    @ Billy, die RL Situation von Archon ist ganz sicher nicht gelogen...
     
  4. Billy Anonym

    Billy Anonym Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das habe ich auch nicht geglaubt ;-) das es gelogen ist mein ich
     
  5. Der Ärmste! Ist aber auch ne Sauerei, wenn du um 22.00 besoffen aus der Kneipe kommst und die Alte hat nichtmal Schnittchen zur Sportschau gemacht...
    Sorry für den Einwurf, aber wenn du mit Klischees spielst, tue ich es auch!
    Mal davon abgesehen, daß du hier die ganze Zeit online-Zeit mit realer Anwesenheit am Computer gleichsetzt, was absoluter Quatsch ist.
    Da SL ja nunmal kein Spiel ist, wo man durch Erreichen irgendwelcher Ziele Punkte oder Stufen schafft, eignet es sich hervorragend dazu auch mal irgendwo eingeloggt zu parken, während man rl ganz etwas anderes macht.
    2007 waren damals viele Leute on, die aber aktiv gar nicht am Rechner waren, einfach weil die während der Arbeit ihren Avatar haben arbeiten, sprich campen lassen.
    Das angenehme bei SL ist ja, du loggst ein, setzt Deinen Avatar auf die Couch, putzt zum Beiospiel Deine wohnung und kannst daziwschen mal kurz mit jemandem reden und dann weitermachen, mach das mal bei WOW mitten in nem Raid oder wie die das nennen...
     
  6. Billy Anonym

    Billy Anonym Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist quatsch siehe vorherige Posts

    ganz im Gegenteil ich erwarte differenzierte Auseinandersetzungen.

    wenn ich alle Einzelheiten auseinandernehmen würde und jeden Lebenswandel erst beschreiben müste hätte ich 80000 Millionen Menschen zu analysieren.

    Wenn Beispiel gleich zur allgemeinen Überzeugung abgestempelt werden na dann macht hier das ganze Forum keinen Sinn.

    Und glaube mir eine Onlineanzeige einer Person lassen mich nicht denken das sie gleichzeitig auch wirklich vor dem Rechner sitzen ;-) so Weltfremd bin ich nicht und hatte jetzt nicht gedacht das das einer glauben könnte ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2012
  7. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Du meinst, 8 Euro sind viel pro Stunde für Programmierarbeiten?
     
  8. oookusama Hirano

    oookusama Hirano Superstar

    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Viel? hm... ich glaube das ist jetzt ralativ zu sehen, viel für denjenigen der nicht viel hat, wenig für denjenigen der nicht auf den cent achten muss..
    viel für den der es kauft und wenig hat aber dafür viel für ihn wert und er es zu schätzen weiss, wenig für den der es hat und es nicht zu schätzen weiss weil es ein teil von vielem ist was man hat.
     
  9. Man kann scripten in SL aber auch nicht gleichsetzen mit 8 Std täglicher arbeit im RL bei der ein Progger mehr verdient. In SL erwartet so gut wie niemand von seinen Angestellten die Professionalität wie im RL, SL ist da sehr beliebig. Es gibt für Kunden zu wenig sicherheit für das Bezahlte auch entsprechende Leistung zu bekommen und noch weniger Möglichkeiten haben Kunden und Ersteller, im Nachhinein bei Probleme eine Leistung oder Problemlösung zu erzwingen. Diese Umstände rechtfertigen für mich geringere Preise.
    Beispiel:
    Neulich bot jemand hier auf SLinfo Doppelstreams an, für 50 Euro, es sollte dann (wenn man das aus der RL Perspektive betrachtet durchaus aus verständlichen Gründen) im Vorraus gezahlt werden. Das tut in SL fast niemand, weil wir alle wissen wie hilfreich und Konsequent LL ist, wenn sowas in die Hose geht und der Dienstleister plötzlich verschwindet oder seine Leistung einfach nicht erbringt. Im RL ist man geschäftlich an Verträge gebunden, in SL sind es Absprachen oder ggf Covernants, die regelmässig von LL ausgehebelt oder nicht genügend verfolgt/supportet werden.

    Oberflächlich betrachtet erbringt ein Progger in SL vieleicht die gleiche Leistung wie ein Progger bei Bigpoint, bei genauerem Hinsehen sind die Umstände der Geschäftsbeziehung aber viel flexibler und diese Beziehungen haben dadurch deutlich mehr Sollbruchstellen.

    Und das ist ein Grund warum ich nicht bereit wäre, gleiche Leistung in SL gleich zu bezahlen wie IRL, und dann mit widrigen Umständen zu dealen.

    Leistung in SL und RL sind gleichwertig mMn, aber nicht gleichberechtig in der Preisgestaltung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2012
  10. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.148
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    124
    Also da es hier grad auch um mich geht:

    3000 L$ oder 8 € sind für mich einfach nur ein fairer Ausgleich für meine investierte Zeit.
    Ich will weder reich werden,noch will ich für Personen, die mit meiner Arbeit Geld verdienen, für lau arbeiten.
    Meist arbeite ich nach RL-Massstäben sogar für deutlich unter 1€/Stunde, denn im RL wird mir auch Anwesenheit bezahlt und im SL berechne ich nur die reise Arbeitszeit, zu der Chatten oder sonstwas nicht dazu gehört.

    Was mein RL anbelangt.... es ist wie es ist, und ich würde mit niemandem tauschen wollen, denn dann wäre ich jetzt nicht so wie ich bin ;)

    Worauf ich stolz bin ist daß mir eine kleine Hand voll Personen mit sehr gut laufenden SL-Geschäften über die Jahre so sehr vertraut, daß ich deren Scripte mache, und viele davon haben mit Zahlungsabläufen in SL zu tun, wo man auch mal fix als "böser Scripter" Funktionen einbauen könnte um einen eigenen Vorteil daraus zu haben.

    Wer in SL erfolgreich arbeitet, der macht es im günstigsten Fall nicht nur des Geldes wegen sondern auch aus Interesse und Spaß.
    Würde ich z.B. keinen Spaß an einem Job haben, dann mache ich ihn nicht.
    Dabei wäre mir auch niemand böse, meist nenn ich den Leuten dann auch Ansprechpartner, die diese Arbeiten gern machen und da meist auch spezialisierter sind.

    Würde ich von Scripten leben wollen, dann müsste ich pro Stunde einen Lohn von 15.000 L$ verlangen, damit ich auch Steuern, Versicherungen und alles sonstige zahlen könnte.
    Solche Löhne sind für Scripter in SL aktuell nur im Bereich Zuchtviecher, Shopsysteme und Spielprogrammierung zu erzielen.
     
  11. sven Homewood

    sven Homewood R.I.P.

    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    48
    Also, ich bin froh, dass ich mir meine Inworld Wünsche über meinen Shop/Scripten verdienen kann. Ich habe nämlich auch nicht das Geld so rumliegen. Als ich noch Vollzeit gearbeitet habe, war das was anderes.
    Ich sehs da so wie Archon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2012
  12. Billy Anonym

    Billy Anonym Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das sehe ich anders aber wie du es schon schreibst die Rechtsgrundlagen und die Möglichkeit auf seine Recht als Kunde oder Anbieter im Bereich der zuverlässigkeit der Angebote existiert halt nicht das ist auch denke ich der Hauptpunkt warum es keiner machen sollte.

    Es ist mir egal ob ich im RL oder in SL für ein und die gleiche Leistung das Gleiche Geld zahle. Solange ich es ohne unüberwindbaren Aufwand einklagen kann.

    Das Geld im vorraus auch in wesenlich höheren Summen auch in SL bezahlt wird sieht man z.B. an den SIMvermietungen.
    Ob sie am nächsten Tag noch da ist weis man einfach nicht. Diese Rechtsunsicherheit bemängel ich ja schon lange.

    Interessiern tut es aber keinen weil sonnst hätte LL und die könnten das dort eine Möglichkeit geschaffen. Aber wieso sollten sie es denn ihr Geschäftsmodel hat damit ja nix zutun. Server vermieten + Software die SIMs darstellen können. LL macht das mit Verträgen sind halt Geschäftsleute.
     
  13. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es spricht nichts dagegen, Verträge mit realen Personen zu schließen oder zumindest in Euro zu bezahlen. Wäre für mich Bedingung für einen "Auftrag".
     
  14. Und was hast du dann davon, wenn du ausserhalb von SL in Euro zahlst und die Dienstleistung inworld erbracht werden soll, als Kunde? Wie weist du im Zweifel nach, dass keine Leistung erbracht wurde?
     
  15. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie weist du das denn bei deinen anderen Auftraggebern nach?

    Ich verstehe nicht, warum immer so getan wird, SL wäre irgendetwas anderes als eine Webseite, Facebook oder ein anderes Medium.
     
  16. Weil es das ist. LL sitzt in den USA und hat sich bisher nie kooperativ gezeigt wenn es darum ging Dinge aufzuklären, die nicht mit einem Aufschrei der Kinderponorgrafie zugeordnet werden konnten.

    Keine Daten, keine Klage, keine Möglichkeit sich durchzusetzen. Thats how things go man ;-)

    Trotz US Recht und TOS + Convenant ist Secondlife ein mehr oder minder rechtsfreier Raum geblieben indem vorallem Kleinkriminelle leichtes Spiel haben, weil gegen deren Vergehen weder für LL noch für dich ein rechtliches Vorgehen lohnenswert ist.

    Oder wolltest du ein internationales Verfahren mit ungewissem Ausgang anzetteln, dass dir niemand bezahlt, wegen 50/100/150/300 Euro in Secondlife?
     
  17. Monalisa Robbiani

    Monalisa Robbiani Superstar

    Beiträge:
    4.357
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Du bringst hier ein paar Dinge durcheinander. Wer mit L$ bezahlt, bezahlt nicht mit Geld, sondern mit Spielgeld. Wie Jetons im Kasino. Alle in world-Transaktionen sind wie Jetons, die über den Spieltisch geschoben werden. Die einzige rechtliche Verbindung gibt es zwischen dir und LL. Natürlich gibt es da keine Handhabe. Gottseidank. Ich möchte nicht verklagt werden, nur weil einem irgendeine meiner Kreationen nicht gefällt. Weil ich nett bin, erstatte ich es zurück (machen die meisten), aber Anspruch gibt es nicht. Ich bin froh, dass das so geregelt ist. Wer Sicherheit haben möchte, soll mit realen Personen Verträge abschließen. Aufträge würde ich niemals mit Unbekannten über L$ abwickeln, sondern immer mit realen Person (reale Namen, Adressen, Firmen) in Euro.
     
  18. Billy Anonym

    Billy Anonym Nutzer

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Reden. Wenn das als solches in das Konzept von SL von LL so eingebunden werden würde, denke ich das in SL einiges mehr an Professionalität auftauchen würde. Aber die USER-Zahl würde dramatisch nach unten gehen viele wollen es warscheinlich garnicht.

    Es ist auch zuviel verlangt SL zu einer Geschäftsplattform zu wandeln. Gerade die Leichtigkeit des Handels ist für viele ja gerade interessant. Trotzdem ist hier einiges in diesem Bereich Mangelhaft. LL hat selber mal ein statement dazu abgegeben. Das die Erwartung von RL-Firmen SL als Geschäftsplattform zu nutzen nie das Ziel von LL war. Ich kann leider die Quelle nicht Posten ich habe sie verlegt.

    Ich denke der ein oder andere wird sich sowieso schon längst an den Kopf gefasst haben, was ich mir eigentlich vorstellen würde, was SL sein soll. Im Grunde ist es für die meisten ein Hobby. Trotzdem wünscht sich immer wieder der ein oder ander Geld durch Leistungsangebote ins RL transferieren zu können und wird damit scheitern. Ich weis nicht wie die Einahmen von "sven Homewood" "Archon" sind aber ich denke sie sind weniger geworden als vor noch einiger Zeit.

    Es ist etwas anderes weil technisch viel umfangreicher. Inhaltlich ist es genauso im Bezug auf Schnellebigkeit und Unzuverlässigkeit des Miteinanders. Hier haben manche Hoffnungen und Wünsche die aus der reinen Visualisierung entstehen.
     
  19. Katharina Infinity

    Katharina Infinity Superstar

    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    1.055
    Punkte für Erfolge:
    129
    ..........................................
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2013
  20. @ Monalisa, was bringe ich denn da durcheinander?

    Du musst doch wieder auf LL zurückgreifen, wenn du inworld Leistungen in welcher Form auch immer Euro gezahlt werden. Denn die Leistung wird inworld erbracht und muss dann auch genau dort bewiesen oder angezweifelt werden bzw der Beweis oder Gegenbeweis erbracht werden und da kommt wieder LL ins Spiel. Und ich möchte mich jetzt nicht mit dir im Kreis drehen und dauernd von vorn anfangen. Deshalb schreib ich jetzt nicht nochmal warum es viel zu schwierig und damit nicht haltbar ist jemanden inworld auf das festzunageln, was vertraglich zugesichtert war/ist.