• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Wie hoch darf die Steuer auf privaten Sims sein?

Rognir Viking

Superstar
Also ich finde deine Aufstellung leider zu idealistisch.
Wenn man nen Gerwerbe anmelden würden und den ganzen Tag zuhause Zeit hat, dann hat man 16-18 Stunden am Tag Zeit. Und ich glaub schon, das man bei 18 Stunden genug Zeit hat, sich bei ein paar Sims um Landgestaltung, Infrastruktur und Buchhaltung zu kümmern.
Dazu brauch mein einfach keine Mitarbeiter.

Beispiel: Fantasyland. 43 Sims. Betreiber: Owner, ein Kollege und nen Techniker. Alle machen das in ihrer Freizeit trotz dieser Masse an Sims. Und es klappt! Dazu kommt feines protected Land trotz Landpreisen von teilweise 4ls/sqm und Fee unter 6US$ á 1024. Darum sry, aber mit deinem Text kann ich mich wirklich nicht anfreunden, das ist mir alles zu übertrieben :?
Angestellte brauch man vllt ab 100 Sims aufwärts. Und dann wird man doch auch genug verdienen um das zu kompensieren.

Zu deiner anderen Liste, dat versteh ich nicht. Diese Kosten sind doch nicht ausgelassen, sie existieren einfach nicht. Die Gründe hast du doch auch in den Klammern genannt. Du arbeitest von zu Hause, da du dort sowieso wohnst, ist es ja unnötig, Wasserkosten aufs Tier raufzuschlagen, als Beispiel.

Whatever, ich hab heut Hitzeschock und blicke dem WE entgegen. Kann mir da jetzt keine richtigen Gedanken drüber machen :wink:
 

Totoro Rinkitink

Aktiver Nutzer
Hut ab, wenn du jedem deiner Mitarbeiter 2500 Euro zahlen willst , alle Achtung !

Gehen wir mal von den öffentlich bekannten " Sachverhalten " bezüglich Anshe aus ! ( Das was man der Presse und Interviews mit Ailin Graef alias Anshe entnehmen kann )

Sie hat wohl eine Firma mit 30 Mitarbeitern , wohlgemerkt in Wuhan-China .
Der Firmensitz ist eine Etage in einem neuen Bürogebäude.

Soviel ich weiss ist der einzige "Europäer" neben Ailins Mann ein ehemalige Mitarbeiter einer bekannten Computergame Softwareschmiede der seinen Beruf im Support ( Paris ) gegen die Stellung für ASC aufgegeben hat.

Nach Angaben die oft in der Presse zu lesen sind gehören der Firma ACS etwa ein Siebtel aller Landfläche in SL .


nehmen wir mal an- SPEKULATION - dass die 30 Mitarbeiter pro Monat um die 600 Dollar verdienen. Der oben erwähnte Mitarbeiter vielleicht um
die 4000 Dollar , dazu kommt Etagenmiete in Wuhan, Stromkosten , Telefon / Onlinekosten ect. ( die ganzen Minimitarbeiter in Sl nicht eingerechnet )


Das Hauptgeschäft von ACS ist was viele glauben nicht etwa der ganze Immobilienhandel sondern hauptsächlich die Dienstleistung einer Art SL Werbeagentur für real Life Firmen.

Zur Zeit verlangt ACS und die Firma gehört zu den teuereren
2400 Lindendollar monatlich für 1024 sqm darunter bietet sie kaum was an.

Viele Murren über Anshe aber dennoch muss man sich immer an ihren Preisen vergleichen.


Anderer Anbieter Marmela Gramela Doesburg momentan zahle ich für 3020 Prims um die 22000 Lindendollar pro Monat . Sie ist fast immer zu erreichen und hat immer ein Ohr . Sie handhabt alles nach ihren eigenen Angaben im Alleingang !
Selbst für sie muss sich sl rentieren , trotz der dumping Preise. Ich erinnere mich vor etwa einem jahr gab es eine Krise um den Lindendollar und sie hat massiv Lindendollar aufgekauft um den kurs zu stützen. Zu der zeit wollte Anshe ihre eigene Währung auf den Markt bringen.



Kristina Simon ehemaliger Anshe Engel verlangt für die oben genannte grösse aktuell um die 27000 Lindendollar im Monat ! Sie arbeitet mit Phar zusammen.

Ich denke nicht das jemand bereit wäre für 512 qm also 117 prims um die 7000 Linden zu zahlen.

Trotz besserer Service Leistung und damit verbundener atraktivität müsstest du dein Geschäft ebenfalls zu einer Agentur rund um SL ausbauen um deine Mitarbeiter langfristig halten zu können.

Aber ich denke wenn du daraus 400 Euro Stellen machst und gegebenfalls parallel dazu unabhängige Geschäfte auf Mitarbeiterseite tollerierstkönntest Du ebenso einen Service aufrecht erhalten den sich manche Mieter wünschen .
 

Melina Loonie

Superstar
Ich geh mal davon aus, dass du die Zahlen, die du genannt hast, zurückgerechnet hast.

Aber der Vollständigkeit halber für die übrigen Leser:
43 Sims kosten im Einkauf bei Linden Lab insgesamt: 72.025 USD.
Ein Verkaufspreis von 4 L$ pro m2 ergibt bei vollständig verkauften Sims (also KEIN protected Land): 41.904 USD.

Der Verlust aus dem reinen Verkauf ist also 30.121 USD (MINUS).

Kommen wir zum Stundenlohn. Du erwähnst insgesamt drei Leute, die 18 Stunden am Tage für 43 Sims arbeiten. Damit verteilen sich die Kosten natürlich auf jede Menge Quadratmeter. Jeder zusätzliche Sim erhöht also andersherum den Stundenlohn.

Ich erspare dir die Rechnung im Detail, aber es bleiben pro Mitarbeiter brutto 944 Euro übrig. Davon gehen dann noch die ganzen Sozialversicherungen, Steuern usw. ab. Mehr als 500 Euro werden nicht übrig bleiben. Dafür müssen aber alle drei dann auch 20 Tage pro Monat jeweils 18 Stunden arbeiten.

Da bleibt dann auch nicht mehr viel Zeit für einen Nebenjob, um das Geld für die Miete zu verdienen.

Und von diesen 500 Euro müssen sie auch noch alle anderen Kosten in SL und in RL bestreiten ... Internet, Gas ... na, du weißt schon.

Mel
 
T

Teide Pessoa

Guest
Melina, das Geschäftsmodell kann nicht funktionieren. Du bist mit diesem Preis in keinster Weise konkurrenzfähig. Das würde ja bedeuten, daß ich für 4K über 100 Euro im Monat zahlen müßte. Was bekomm ich dafür mehr, als wenn ich auf einer anderen schön gestalteten Sim wohne?
Die Argumente von Rognir kann ich nur unterstützen.
Man kann mit einem Startup keine 3 Löhne in dieser Höhe zahlen.
Ich würde persönlich auch niemandem dieses Gehalt zahlen für eine Arbeit, die eine 400 Euro-Kraft oder ein Student erledigen könnte.
 

Milz Yue

Superstar
MUAHAHAHA -)

mel nicht übel nehmen aber mal gut gelacht.


A) du musst andere einstellung voraussetzen...
Ich zähle mich und viele meiner Kollegen zu einer
neuen Generation Unternehmer / Freelancer.
Fixe Monatsgehälter, Feste Verträge gehören der vergangeheit an
second life íst nur ein weiteres lukratives betätigungsfeld.

b) die Kosten für "Angestellte" sind zu hoch angesetzt.
Wir haben ersten 5 Mill arbeitlose die gerne auch
400 Eur Jobs machen und als virtuelle standort unabhängige
Unternehmung den Vorteil auch ohne viel Aufwand grenzüberschreitend
arbeiten zu können. Eine Sekretärin/Buchhaltungsgehilfe etc bekommt teilweise grad mal 900-1100 eur raus bei 35 std woche. wobei der unternehmer anteil natürlich den betrag verdoppelt....

c) wo hast du auf germania was gestaltet ausser vl atoll aber waren doch auch die bwohner. cosy island is hammer keine frage.... -) aber germania ...*fg*

d) Kosteneffiezents durch Automatisierung wofür SL grade zu prädestiniert
ist. "pre oder prä?-)"

e) das geld liegt immo auffer strasse. hab gar kein sack der gross genug ist -)

f) is das inventory ersma gut gefüllt baut sich auch viel schneller ....

und zu guter letzt die SL billiglohn arbeiter -)

@rognir .. angebot und nachfrage ... das land geht weg wie warme semmeln...

mfg milz

:D
 

Melina Loonie

Superstar
Hm ... mal eine andere Frage an alle von euch:

wieviel Geld würdet ihr denn so im Monat gerne netto verdienen wollen bei 18 Stunden Arbeit pro Tag?

Also jetzt IHR ... nicht Inder oder Chinesen. Ihr müsst ja auch irgendwie überleben.

Mel
 

Khady Freund

Aktiver Nutzer
Melina Loonie schrieb:
Hm ... mal eine andere Frage an alle von euch:

wieviel Geld würdet ihr denn so im Monat gerne netto verdienen wollen bei 18 Stunden Arbeit pro Tag?

Also jetzt IHR ... nicht Inder oder Chinesen. Ihr müsst ja auch irgendwie überleben.

Mel

Hmm das ist eine relative Frage. Meinst Du, wenn man einen Job hat und SL nebenbei macht? Oder meinst Du SL als Haupteinnahmequelle?

Da ich einen Job habe, der mir sehr viel Zeit und Energie abverlangt, kann ich da, was SL betrifft, nicht wirklich mitreden, weil ich mit meinem RL sehr zufrieden bin und SL nur als Freizeitbeschäftigung sehe.


Ausserdem definiert jeder "Überleben" anders. Einige sind mit weniger zufrieden, andere brauchen haufenweise Kohle, kommt wohl auch darauf an, wo man lebt und wie die Lebenshaltungskosten sind, ob man ein oder mehrere Male im Jahr in den Urlaub jetten möchte etc.

Ich glaube die Frage kann man nur mit "Hey, soviel wie möglich natürlich" beantworten, wer möchte das nicht? :)

LG
K.


EDIT:

Ausserdem...18 Stunden am Tag sind etwas hoch gegriffen finde ich. Wenn ich 18 Stunden am Tag arbeiten muss, mache ich das höchstens ein paar Jahre, bevor ich mich körperlich und geistig bei jemandem auf die Couch legen muss, weil ich dann zum Wrack mutiert bin. 12 - 14 ok, aber 18? :)
 

Melina Loonie

Superstar
Khady Freund schrieb:
Hmm das ist eine relative Frage. Meinst Du, wenn man einen Job hat und SL nebenbei macht? Oder meinst Du SL als Haupteinnahmequelle?

Ich persönlich gehe einfach mal davon aus, dass du bei 18 Stunden Arbeit pro Tag nur für SL nicht mehr so viel Zeit für einen anderen Job hast.

Und diese Werte wurden mir ja genannt.

Mel
 

Khady Freund

Aktiver Nutzer
Melina Loonie schrieb:
Ich persönlich gehe einfach mal davon aus, dass du bei 18 Stunden Arbeit pro Tag nur für SL nicht mehr so viel Zeit für einen anderen Job hast.

Und diese Werte wurden mir ja genannt.

Mel

Darum ja meine Frage. Wenn du SL hauptberuflich machen willst und dabei etwas herumkommen soll, sind ja auch die Vorlaufkosten nicht gerade gering, SIMs kaufen, Unterhalt etc. Naja, würde ich es so machen wollen, müsste der ganze Spass dann schon € 2.500.- - € 3.000.- abwerfen, ansonsten gehe ich lieber arbeiten und nutze SL eben als Ausgleich zum RL.

Gruss
K.
 
K

Keira Wilder

Guest
Melina,

es ist ja nobel, dass du einem ungelernten Hilfsarbeiter der sich um deine SIMs kümmert 5000 € Brutto zahlen würdest... aber verlierst Du da nicht ein ganz klein wenig den Realitätssinn? Das verdienen in weiten Teilen Deutschlands nicht mal Leute mit Studium und 10 Jahren Berufserfahrung.
Solltest du zu den Konditionen je Mitarbeiter suchen, sag doch bitte bescheid. Ich kenne ne Menge zuverlässiger Leute die sofort bei dir anfangen. :)

Und dann kannst Du einfach nicht mit Deutschen Gehältern rechnen. Nicht umsonst sitzt zB Anshe Chung in China. Deutschland ist was gehälter angeht einfach das Land was sich nicht über den Preis behaupten kann im internationalen Business.

Wenn Du so ein "Gewerbe" aufmachst, dann muss schon von Dir zu erwarten sein, dass du selbst 18+ Stunden pro Tag an Arbeit da reinsteckst. Dann brauchst Du auch eine ganze Weile keine Angestellten.
Weil was Du in 126 Stunden Arbeitszeit pro Woche alles machen kannst ist schon eine ganze Menge. 30-40 SIMs betreuen sollte da keinerlei Problem sein. Du musst Dich nur richtig organisieren.



Nebenbei, Rognir sagte 18 Stunden wenn Du zu Hause bleibst und ein eigenes Gewerbe machst.

Wenn man nen Gerwerbe anmelden würden und den ganzen Tag zuhause Zeit hat, dann hat man 16-18 Stunden am Tag Zeit. Und ich glaub schon, das man bei 18 Stunden genug Zeit hat
 
R

Rigoletto Schroeder

Guest
Hallo Mel,

Deine Rechnung ist eine Rechnung anch dem Motto: Wie treibe ich mich so schnell wie möglich in die Pleite!

1) 3 Vollzeitkräfte für 5 Sims sind viel zu viel! Ich schätze mal dass das mühelos eine Vollzeitkraft erledigen könnte. Im Anfang ist die Arbeit immer mehr, aber wenn der Laden mal läuft, sind 3 zu viel!

2) Die dadurch erforderlichen Kosten sind um ein Mehrfaches über dem, was ein Kunde zahlen würde, der nicht mit dem Klammerbeutel gepudert ist. Die SIMs würden ruckzuck leerstehen und finito!

3) Für diese leichten Verwaltungstätigkeiten sind 60.000 € Jahresgehalt einfach zu viel! Besser wäre 2 oder 3 400€-Kräfte auf die Arbeit anzusetzen, oder eben alles Vollzeit selber machen, dann aber allein. (Problematik wie jetzt auch: Vertretung?) Oder ein Mischmodell mit Teilzeit für Dich und für den eforderlichen Rest 400€-Kräfte.

4) Du musst davon ausgehen, dass Deine Angestellten maximal 10 Stunden/Arbeitstag arbeiten dürfen und dann Schluß ist. Wenn sie wegen irgendeines Vorfalls länger arbeiten, bist Du dran . Ich empfehle mal die Lektüre des Arbeitszeitgesetzes. Du selbst als Selbstständige darfst Dich allerdings ordentlich ausbeuten, auch zeitmässig.

Mit Deinen Zahlen segelst Du volle Lotte in die Pleite.
Wenn Deine Zeit nicht mehr reicht, such Dir erst mal eine 400€-Aushilfe. Preiserhöhungen muss der Markt hergeben und das Angebot ist zur Zeit üppig. Als Startup musst Du mit kleinen Brötchen anfangen oder mit reichlich Kapital im Hintergrund gleich klotzen. Ohne Kapital klotzen und den Kunden nicht marktfähige Preise abzuverlangen, geht garantiert daneben!
 

Fredy Kyong

Aktiver Nutzer
Also, ich verdien das mit meiner RL Arbeit bei einem Aufwand von 9 Std. täglich. Arbeitslosen, Krankenversicherung und Rentenversicherung unter Berücksichtigung.

Nochmal: Mit SL wirst nicht reich. Und Anshe, die in China vermutlich Hungerlöhne zahlt, sind hier keine Maßstäbe.

Nochdazu halte ich den ganzen Anshe- Wahn auch für nen riesen Marketing Gag. Was da wohl richtig oder falsch ist, bleibt mal dahingestellt.
 

Olsen Mills

Aktiver Nutzer
Melina Loonie schrieb:
112 User online ... war das schon alles? Keine weiteren Meinungen oder Statements?

Nun kommt schon ...

Mel

Sorry, dieses Posting ist off-topic:

Was erwartest Du? Es gibt ja auch User, die dieses Thema nicht im geringsten interessiert, da sie kein Land brauchen oder wollen :twisted:
 

Milz Yue

Superstar
@ freddy
na da is wer noch nicht aufgewacht. in den nächsten jahren stehen
massive Änderungen in Sachen Interface und Schnittstellen zu Netzwerken an. http://www.cyberkineticsinc.com/content/medicalproducts/braingate.jsp
http://en.wikipedia.org/wiki/Wearable_computer etc ...
Second Life is die Vorstufe zu einem jederzeit erreichen globalen Netz der Zukunft.

Und wen man nix verdienen kann wiso machen es dann soviele -)

Das einzige Problem ist die jetzige Abhängigkeit zu Main Provider.
Denke eher das in der Zukunft eher als dezentrales Netz mit der möglichkeit der privaten erweiterung laufen wird so wie heute im 2D Internetbereich schon üblich.

*nachtrag. ACS verdient ihren Löwenanteil wahrscheinlich nicht mit dem Land wobei 100K Us$ Steuergewinn auch nicht zu verachten ist. Und man weis ja net was noch alles zu ACS gehört wo kein ACS drauf steht.


mfg milz
 

Melina Loonie

Superstar
Olsen Mills schrieb:
Sorry, dieses Posting ist off-topic:

Was erwartest Du? Es gibt ja auch User, die dieses Thema nicht im geringsten interessiert, da sie kein Land brauchen oder wollen :twisted:

Deswegen ist das hier auch nicht im Gor- sondern im Sim-Unterforum. ;-)

Mel
 
Oben