1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Wie installiere und starte ich Firestorm unter Linux?

Dieses Thema im Forum "Phoenix / Firestorm" wurde erstellt von Bernhard McIntyre, 4. März 2014.

  1. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und, Nicoletta.... ich arbeite jetzt schon tagelang im schweisse meines angesichts an linux herum und es ist mir in dieser langen zeit nur einmal kurz gelungen , ein einziges Programm zum laufen zu bringen. spricht das jetzt für linux oder dagegen...
     
  2. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
  3. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    In dem Thread habe ich Dir auch geantwortet ;)
     
  4. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    In der aktuellen Ubuntu-Version 13.10 (auch Kubuntu und Lubuntu) gibt es kein Paket "ia32-libs" mehr. Die entsprechenden Bibliotheken sind nun auf folgende drei Pakete verteilt:
    - lib32z1
    - lib32ncurses5
    - lib32bz2-1.0

    Grüße an die unermüdliche Tutorialschreiberin Nicoletta und alle Ubuntu-Interessierten,
    Mareta
     
  5. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Danke Mareta. Ich weiß, aber es erübrigt sich das noch zu erklären mit dem Erscheinen des Firestorm-Viewers in 64bit.

    Dennoch wäre es wünschenswert wenn multiarch zur Standardinstallation wird.

    Warten wir mal die Release 14.04 LTS ab. Denn so kann das keine LTS werden ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2014
  6. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Ich habe gerade die Lubuntu 14.04 Beta1 installiert, deshalb war es mir überhaupt aufgefallen. Es gibt jetzt viele einzelne lib32-trallala Pakete, und man muss sich die benötigten zusammensuchen (oder pauschal alle anwählen). Der Feature-Freeze war im Februar, also wird's in der 14.04 kein einzelnes Paket mit 32-libs mehr geben.
     
  7. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Kommt drauf an. Wenn du versucht hast, Windows-Programme (also mit den Endungen .exe oder .msi) unter Linux zum Laufen zu bringen, dann ist es logisch, dass du ohne den Emulator WINE keine Chance hattest, sie zum Laufen zu bringen.

    Mit den Linux-Viewern ist es meist ganz einfach, wie Dae schon beschrieben hat: Du entpackst die tar- bzw. gzip-Datei, gehst in den entsprechenden Ordner, und klickst dort auf den entsprechenden Viewernamen, und der Viewer sollte sich öffnen.

    Wenn nicht, geh in den entsprechenden Ordner: Rechtsklick → Aktionen → Terminal hier öffnen
    Dort gibst du
    Code:
    ./(Viewername)
    ein (also den Namen des Viewers, wie im Ordner angezeigt). Da kriegst du nen halben Roman an Computer-Kauderwelsch angezeigt. Das kopierst du und fügst es mal in einen nächsten Beitrag ein - so können wir dann sehen, wo der Fehler liegt. :)
     
  8. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    guten morgen, eightthdwarf......danke für die guten hinweise. natürlich hab ich nicht versucht, .exe Dateien unter linux zum laufen zu bringen, weiss doch, dass diese dateiendungen zu windows gehören. die .tar Dateien entpacke ich so wie du es beschreibst und klicke dann auf das entsprechende file, so etwa /firestorm. dann aber kommt nicht etwa dieser viewer, sondern ich erhalte regelmässig nur ein gedit-fenster mit viel text, vielen avoids. das ist alles. nun werde ich wenn ich vom einkaufen zurück bin einmal deinem ratschlag folgen und etwa die Datei /firestorm im Terminal aufrufen. den entsprechenden text poste ich dann hier. ich hab auch gestern verzweifelt versucht, das deb-paket von dem Exodus SL-Viewer zu installieren. es gelang mir nicht. in der linken Zeile tauchte dann Exodus nicht auf und das dashboard brachte nach eingabe von Exodus nur dessen deb-paket. Exodus ist ja der einzige SL-Viewer, der für linux mit einem deb-paket bereitgestellt wird.




     
  9. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    deb-Pakete unter OpenSUSE zum Laufen zu bekommen, wird dir aber nicht gelingen, da OpenSUSE - anders als Ubuntu - nicht auf Debian basiert.
    Es nutzt rpm-Pakete, wie zB auch Fedora oder Mandriva.
     
  10. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich mache das (öffnen der deb-pakete) ja nicht unter open-suse, sondern unter ubuntu.

    ohhh. jetzt hab ich also grad (für den Exodus Vieler) ins Terminal eingegeben: ./secondlife, dann kam ein ellenlanger text und siehe da - auch der Exodus Viewer, sein Fenster. erstaunlich. allerdings ist nun alles eingefroren, muss neu starten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2014
  11. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es funktioniert so - mit dem Terminal - auch mit dem firestorm viewer. aber, wie kann ich das jetzt automatisieren, d.h. wie kann ich ein item auf dem desktop kriegen, wo ich nur drauf zu klicken brauche, damit der viewer kommt....





     
  12. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    liebe nicoletta, guten Morgen, mit dem Aufruf des entpackten Ordners im speziellen Dateimanager und dann - im Terminal - dem Befehl ./firestorm klappt es nun. Firstorm startet. Aber wie kann ich diesen Vorgang automatisieren, dass ich nicht jedes mal ins Terminal muss......? Denn: wenn ich das Terminal dann weg mache, verschwindet auch das Viewer-Fenster.





     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2014
  13. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Du gehst auf deinen Desktop (bzw bei KDE in das Schwebefenster wo zB Hilfe, Office, Firefox etc drin sind), Rechtsklick → Neu erstellen → Verknüpfung zu Programm
    Es öffnet sich ein kleines Fenster mit 5 Reitern ("Allgemein", "Berechtigungen", "Programm", "Information", "Vorschau"). Dort gehst du zum Reiter "Programm" und klickst bei "Befehl:" den Knopf "Auswählen...". Ein weiteres kleines Fenster erscheint (bei mir: "Öffnen - Dolphin"). Damit gehst du in den Firestorm-Ordner und markierst dort "firestorm". Enter. Nochmal "Enter".
    Dann gehst du bei derselben Verknüpfung auf Eigenschaften und klickst unter "Allgemein" auf das kleine Quadrat links neben dem Namen, um ein Symbol auszuwählen. Du wählst "sonstige Symbole" und "Auswählen" → daraufhin solltest du eigentlich im selben Ordner landen wo auch der Befehl zu finden war. Wenn nicht, navigierst du wieder dorthin. Du suchst dir dann eins der beiden Symbole aus, "Enter", wieder "Enter", und schon hast du den Firestorm unter seinem originalen Symbol auf dem Desktop.
     
  14. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also, ich gehe auf den desktop, klicke rechts, dann kommt bei mir das folgende: "Create New Folder / Create New Document / Organize Desktop by Name / Keep Aligned / Change Desktop Background." Aber nichts von dem, was Du schriebest.



     
  15. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
  16. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    liebe nicoletta, vielen dank, aber nach dieser deiner Anweisung machte ich es schon oft....vergeblich. erst dadurch, dass ich einen speziellen dateimanager verwende und in dessen tools in terminalfenster für die Datei /firstorm eröffne, dann dort eingebe: ./firestorm - öffnet sich, zusammen mit ellenlangem text im Terminal endlich das aktive Viewer-Fenster von Firestorm. Wie aber nun kann ich das automatisieren, damit ich nicht jede mal erst ein Terminal plus die befehle darin öffnen muss?





     
  17. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das ist genau das gleiche woe die Verknüpfung auf dem Desktop nur das DU da dann auf Ausführen klicken musst wie in der Beschreibung und Bildern zu sehen ist. Nicht auf Anzeigen

    Wie auf diesem Bild:
    Ubuntu 12.04.4 [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox_034.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2014
  18. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider gibt es aber in dem Dateimanager für die Datei /firestorm NICHT den Befehl: Verknüpfung erstellen. Daran scheitert es. Deshalb der Umweg über das Terminal.




     
  19. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    dann ist das nicht die Richtige Datei.
    Schaue hier:
    Ubuntu 12.04.4 [wird ausgeführt] - Oracle VM VirtualBox_032_2.jpg
     
  20. Bernhard McIntyre

    Bernhard McIntyre Freund/in des Forums

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe Nicoletta, das liegt dann an zwei verschiedenen Sprachen, deutsche und englische Befehle. Sorry. hab es jetzt gefunden, heisst hier bei mir "make link". Bin halt in dem ganzen Linux noch irgendwie neu, daher ....:) Vielen lieben Dank für Deine Engelsgeduld.

    Was mich aber bisher in der Arbeit mit Ubuntu stark behindert, sie fast unmöglich macht, ist dass jede Maus, die ich da anschliesse, viel zu schnell läuft, so dass ich mit ihr kaum exakt navigieren und arbeiten kann. Gibt es da einen Treiber oder eine spezielle Linux-Maus?