1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
    Information ausblenden
  3. Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
    Information ausblenden

Windows 10 - Ja oder lieber doch nicht?

Dieses Thema im Forum "Technische Hard- & Software Probleme" wurde erstellt von Nelly Yumako, 7. Juni 2015.

  1. Nelly Yumako

    Nelly Yumako Superstar

    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    994
    Punkte für Erfolge:
    129
    Seit ein paar Tagen habe ich in der Taskleiste ein Windows-10-Upgrade-Symbol. Hier habe ich mich vorläufig schlau gemacht, was ein Update kostet (nichts) und bringt und so...
    Nun bin ich aber immer noch unschlüssig. Zur Zeit nutze ich ein Win7 64 Bit und bin sehr zufrieden, allerdings eben auch neugierig :oops: Außer für SL nutze ich den Rechner, um TESO und gelegentlich noch SWTOR zu spielen und möchte da lieber nichts riskieren.

    Was würdet ihr machen?
     
  2. Dexx Magic

    Dexx Magic Superstar

    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    343
    Punkte für Erfolge:
    83
    Also ich halte es damit so:

    Ich warte die neue Version ab und lese in den kommenden Monaten NACH der Verbreitung in den Foren zu welchen Problemen es kommt. Wenn das überschaubar ist und sich nichts negatives ergibt - gut - erst DANN date ich up. Ich persönlich bin es nämlich leid für die Softwarehersteller das Versuchskaninchen und den Beta-Tester zu spielen.

    So halte ich es nicht nur bei Windows, sondern auch bei Firestorm, Android Updates auf dem Handy, etc. pp.

    Und speziell bei Windows 10 kommt noch etwas hinzu: Solange ich keinen effektiv spürbaren Nutzen sehe (oder im Gegenzug Nachteile, wenn ich bei alten Versionen bleibe), werde ich NICHT updaten.

    Aber wenn Du neugierig bist: Schnapp Dir doch ein Notebook oder irgendeinen Zweitrechner und probiere es aus (wenn es dann soweit ist - momentan kann man es AFAIK noch gar nicht laden). Was man hier im Link liest versetzt mich aber übrigens nicht gerade in "freudige Erwartung": http://www.computerbild.de/artikel/...en-verlieren-Umstieg-Windows-10-11880521.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
  3. Nelly Yumako

    Nelly Yumako Superstar

    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    994
    Punkte für Erfolge:
    129
    Ich hatte auch so dunkel die Lifecycle-Sache im Hinterkopf und hab nochmal hier geguckt

    [​IMG]

    Also vor 2020 muss ich nicht updaten (ganz abgesehen davon, dass ich bis dahin längst mind. einen neuen Rechner habe)?
     
  4. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Nelly, das ist richtig. Microsoft gibt für Windows 7 noch Support bis 2020, mindestens. Danach muss sich zeigen, wie laut die Industrie schreit ... es gibt ja auch Investitionsgüter (also Maschinen), wo Windows drin werkelt.

    @All: Ich freue mich auf Windows 10 und werde updaten, nachdem mir 8 und 8.1 nicht gefielen. Die Rechnerbindung kann Microsoft ja in Europa nicht durchsetzen, da hat es ein EU-Gerichtsurteil gegeben. Allerdings kann Windows 10 keine Video-DVDs mehr abspielen! Wer dafür nicht eh andere Software verwendet, muss entweder das Update lassen oder sich um Abspielsoftware kümmern.
     
  5. eighthdwarf Checchinato

    eighthdwarf Checchinato Superstar

    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Installiere doch Win 10 erstmal innerhalb Virtualbox oder einem anderen VM-Programm, und entscheide dann. 8)

    Um ehrlich zu sein, ich hab mir Win 10 mal in Virtualbox angeschaut - und es sieht mMn aus wie Win 8, bloß ohne das unsägliche Kachelgedöns. Schon deswegen halte ich noch immer Win 7 für das beste Windows, das es derzeit gibt - und würde persönlich NICHT auf Win 10 aufrüsten.

    Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden - vielleicht gefällt dir ja Win10 besser alsWin7?
     
  6. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Für einen Test in einer Virtual Box (o.ä.) eignet sich auch schon die Betaversion, die Microsoft derzeit zum Download angebietet: Gerade auch um festzustellen, ob man mit der neuen Bedienoberfläche klar kommt. Für den "Produktivbetrieb" auf meinen Hauptrechner kommt natürlich keine Beta drauf.

    http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-iso
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
  7. Archon Short

    Archon Short Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    736
    Punkte für Erfolge:
    124
    Ich selbst bin im Windows Insider Programm und habe Win10 bereits auf meinem Laptop installiert.
    Aktuell teste ich einfach bisserl herum und versuche ein paar nützliche Tools zu programmieren.
     
  8. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Meine Empfehlung ist das Windows 10 Update reservieren, aber nicht im Juli sofort das Update durchzuführen. Man hat 1 Jahr Zeit um sich das Update zu laden.

    Nicht jeder Hardwarehersteller bietet Treiber für Windows 10 an. Insbesondere für Notebooks und Mainboards die älter älter als 3 Jahre sind.
    Aus diesem Grunde sollte erst einmal geprüft werden inwieweit die vorhandene Hardware unterstützt wird. Insbesondere die Chipsatztreiber.
    Bei Notbooks ist es oftmals so das schon Nvidia oder AMD eigene Treibe gar nicht installiert werden können, sondern nur modifizierte vom Hersteller des Notebooks.

    Selbst wenn nun die Hardware für Windows 10 vollständig unterstützt wird, so rate ich dennoch davon ab wenn der PC professionell genutzt wird.
    Lieber noch einige Monate abwarten und verfolgen welche Probleme mit welcher Software auftreten könnten. Insbesondere der Software die man selbst verwendet.
    Mit der Beta scheint es zum Beispiel einige Probleme mit Photoshop zu geben.

    Ich habe die Beta in einer VM laufen und dort läuft bisher alles stabil.

    Wer sich allerdings die Release in einer VM installieren möchte, braucht eine zweite Lizenz.
     
  9. Nelly Yumako

    Nelly Yumako Superstar

    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    994
    Punkte für Erfolge:
    129
    Vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge :thankyou1 Ich hab mir Win 10 nun erstmal reserviert und werde mich später dann mal mit dem Test in einer virtuellen Umgebung beschäftigen oder nen Test auf dem (alten) Laptop, auf dem ebenfalls Win 7 drauf ist, machen.

    Jedenfalls besteht kein Grund zur Eile, wenn ich das richtig verstanden habe :mrgreen:
     
  10. Tanja Byron

    Tanja Byron Superstar

    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Genau, 1 Jahr lang bleibt Win10 kostenlos, wenn du von Win7 updatest.
    Also abwarten und Tee trinken...ne, ich nehm´ lieber doch Kaffee mit Milch^^


    Tanja :kaffee:catmilk
     
  11. Lurch Swindlehurst

    Lurch Swindlehurst Superstar

    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    49
    ja (Lückenfülltext damit es 10 Buchstaben werden)
     
  12. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hier gibt es den Windows 10 Adwiser um zu prüfen ob Windows 10 auf dem jeweiligen PC läuft:

    (Link entfernt, weil ich mich vertut habe) ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
  13. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Öhm, das ist aber ein Tool um festzustellen, ob Windows 7 auf dem Rechner laufen würde. :wink:

    Soweit ich Microsoft verstanden habe, prüfen sie den Rechner, bevor sie überhaupt das Werbe-Icon zur Vorbestellung unten rechts in der Taskleiste anzeigen. Wo das Update nicht drauf lauffähig ist, sollte demnach das Fenstersymbol überhaupt nicht erscheinen.
     
  14. Nicoletta Schnute

    Nicoletta Schnute Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    8.042
    Zustimmungen:
    717
    Punkte für Erfolge:
    123
    Stimmt Marete. Da habe ich mich vertan.
    Für Win 10 gibt es leider noch keinen Adwiser.

    Das ist richtig, jedoch werden nur die Minimalanforderungen geprüft. Also CPU, RAM und Grafikkarte, bzw. Grafikspeicher und freier Festplattenspeicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
  15. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    Innerhalb des Vorbestell-Tools gibt es eine eingebaute Kontrollfunktion.
    1) Fenstersymbol anklicken.
    => Es öffnet sich ein Dialog mit der Werbung usw.
    2) Im Dialogfenster links oben auf das Symbol mit den drei waagerechten blauen Balken klicken.
    => Auf der linken Seite im Fenster öffnet sich eine dunkelgraue Menüleiste.
    3) Menü auswählen "Controlla il tuo PC" also frei übersetzt "Kontrolliere deinen PC".
    => Nach kurzem Warten wird im Dialogfenster eine Liste angezeigt. Zuerst eventuell inkompatible Peripheriegeräte, die natürlich angeschlossen und eingeschaltet sein müssen. Danach inkompatible Programme. Bei mir kommt zum Beispiel der Hinweis, dass ich nach dem Update die "App" *lol* VMware Player neu installieren muss.
     
  16. Khufu Greymoon

    Khufu Greymoon Superstar

    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich hab mir das Update wie MS es so schön nennt Reserviert, nach nem Test kam etwas womit ich nicht gerechnet habe, keinerlei Probleme mit meiner Installierten Soft und Hardware, nichts ist inkompatibel o_O
     
  17. Shirley Iuga

    Shirley Iuga Forumsgott/göttin

    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Win10 läuft leider nicht auf vielen alten Geräten mit allen Funktionen.

    Das liegt zum einen daran, dass dafür ein UEFI 2.3.1 mit aktiviertem Secure Boot gebraucht wird, ebenso wie ein TPM 2.0 Modul. Konkret: Win10 lässt sich zumindest erst mal auch mit einem alten BIOS und ohne SecureBoot usw. installieren, man kann aber möglicherweise spätestens in einem Jahr wohl bestimmte Dinge/Dienste dann nicht nutzen, da keine "sichere Umgebung" vorhanden ist.

    Mind. 1GB RAM (32bit) bzw. 2GB RAM (64bit) sind auch kein Problem, ebenso wie 16GB bzw. 20GB auf der SSD/HDD heute kein Problem sein sollte. Ebenso sollte ein mind. 7" großer Bildschirm mit mind. 800x600 px kein Problem sein.
    DX9 sollte die Grafik auch meisten können, das gabs schon vor 10 Jahren.

    Eine alte CPU kann allerdings ein Problem werden, die kann zwar mit 1GHz laufen, braucht aber PAE,NX und SSE2 damit sich Win10 installieren lässt. Mit älteren Pentium 4, älteren Pentium M oder deratigen CPUs kann es da leider Probleme geben. Ist die CPU < 5 Jahre alt, dann sollte es normal aber gehen.
     
  18. Iron Core

    Iron Core Gesperrt

    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Glaube nicht dass das so ist. Auf meinem Laptop mit Windows 8.1pro und auf meinem Desktop mit Windows 8.1pro erscheint das Symbol nicht. Auf beiden Maschinen ist parallel ein Windows 7 installiert. Dort erscheint es. Irgendwie seltsam.
    Naja, es besteht ja kein Grund zur Panik. MS hat doch verlauten lassen dass das Update im ersten Jahr kostenlos sein soll. Da die Erfahrung lehrt das es am Anfang immer Probleme gibt, lasse ich mal lieber anderen den Vortritt und warte ab, wie sich das entwickelt.
    Dieser Marketinggag mit der Reservierung ist ja recht lustig, was mich aber daran stört ist dieses "drüber" installieren. Das war schon beim Update von Windows 7 auf 8 nicht gut gelöst. Ein simples Installationsimage, das einem die Wahl zwischen "drüber" oder "neu" installieren lässt, wäre wohl zu einfach gewesen. Wer fleißig von 7 auf 8 und dann auf 8.1 upgedatet hat, schleppt eine Menge Ballast mit. Das wird durch ein Update auf 10 auf nicht besser. Dabei ist doch so ein Versionswechsel, die Gelegenheit für einen großen "Kehraus".
     
  19. Mareta Dagostino

    Mareta Dagostino Superstar

    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    49
    @Iron: Ich werde es auch nicht "drüberinstallieren", aus den gleichen Gründen wie Du sie erwähnst. Microsoft erhofft sich halt eine niedrigere Hemmschwelle bei den vielen Computerlaien, die eine Neuinstallation scheuen. (Die meisten haben ja auf ihrem Rechner ein vorinstalliertes Windows vorgefunden und sind es nicht gewöhnt, ein ISO zu brennen und davon Windows von Grund auf zu installieren.)

    Neutrale Installationsimages wird Microsoft wie gewohnt zur Verfügung stellen. Es könnte allerdings sein, dass sie das nicht gleich in den ersten Tagen nach dem 29. Juli schaffen. Herstellerspezifische OEM Installationsimages, die mit den Treibern für die jeweilige Hardware vorkonfiguriert sind, müssen natürlich wieder nach und nach die Computerfirmen erzeugen.

    Quelle Gabriel Aul, Chef des Windows Insider Programms, auf Twitter
    Man wird aber das Gratis-Update auf dem selben Rechner installieren müssen, dessen Lizenzkey weiterverwendet werden soll! Vermutlich wird man sich für die Neuinstallation einen generierten Code auf ein externes Medium zwischenspeichern müssen, wo die Hardwarekonfiguration drin verschlüsselt ist.

    Was ich noch nicht herausgefunden habe ist, wie Microsoft in Zukunft die europäische Sonderlösung handhaben will, Windows 10 auf einen anderen PC übertragen zu dürfen. Bisher bei Windows 7 geht das telefonisch, und es wird am Telefon vom Sprachcomputer ein Aktivierungskey mitgeteilt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
  20. Iron Core

    Iron Core Gesperrt

    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist wohl der Grund für dieses doch recht seltsame "Reservierungsverfahren". Microsoft will wohl den Usern das neue Windows unterschieben und so die Akzeptanz erhöhen. Der Windows 8 Rollout ging damals ja mehr oder weniger in die Hose. Allerdings frage ich mich ob die sich damit nicht ins Knie schießen werden, wenn sie das so "automatisieren" - Stichwort exotische Hardware und Treiber.

    Was mich interessiert ist wie die eigentlich Geld verdienen wollen wenn sie ihr Windows 10 verschenken. Das Update auf Windows 8 hat ja immerhin noch knapp 15 bzw 30 Euro gekostet. Irgendwie wittere ich da eine Falle in Form von Werbung oder kostenpflichtigen Features oder dergleichen.