• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Windows 10 - Ja oder lieber doch nicht?

Dorena Verne

Superstar
Also, ich habe das upgrade win7-win10 nun durchgeführt. Beim ersten Start habe ich erst mal sämtliches Geschnüffel auf "aus" gestellt. Ebenso habe ich nach dem Hochfahren den "online drive" deaktivert.
Die für mich nervigen "Kachelapps" die Mikrosoft voreingestellt hat aus den Startmenü entfernt.
Nett ist, das man diese durch seine eigene Auswahl der bevorzugten Programme ersetzen kann,..wenn man denn mag.
Antivir lief nach dem Upgrade nicht mehr und musste neu installiert werden.
Ansonsten blieben alle Einstellungen erhalten. Favoriten im Firefox, gespeicherte Daten und und.
Firestorm, paintnet und alle Programme laufen ohne Neuinstallation.
Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit ist soweit ok,..obwohl ich Win7 optisch hübscher fand.;)
Der Startvorgang ist etwas langsam,..das arbeiten geht recht flüssig.
Ist das Upgrade nötig?
Definitiv nein. Sind alle Features die nach Hause telefonieren soweit abgestellt, ist es auch nicht mehr wie ein moderner wirkendes Win 7
Ich werde Win10 trotzdem erst einmal behalten.
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
(...)
Ist das Upgrade nötig?
Definitiv nein. Sind alle Features die nach Hause telefonieren soweit abgestellt, ist es auch nicht mehr wie ein moderner wirkendes Win 7
Ich werde Win10 trotzdem erst einmal behalten.

Das liegt daran, dass es für "normale Windows-Programme" im Grunde unter der Haube immer noch ein WinVista mit ein paar Verbesserungen ist. D.h. seit damals hat sich nicht mehr wirklich grundlegendes am Windows geänmdert, aber es gab eben hier und da Bugfixes und kleine Tweaks und derartiges. So dass Software, die für Win Vista geschrieben wurde, normalerweise genau so auch auf Win7 oder Win10 laufen sollte.

Wirklich neu ist gegenüber 7 nur der App-Krams über Windows Runtime (der mit Win8/8.1 kam) und vor allem DirectX 12. Und wenn man das braucht, dann muss man zwangsläufig updaten, da gibt es dann leider keine 3rd Party Tools, die sonst in aller Regel einen kleinen Ticken besser funktionieren oder mehr bieten als die vergleichbare Software von MS.
 

Dianna Loxely

Superstar
...sagt wer und aus welchem Grund?
Ich, Richtigstellung

1) Du installierst es über Windows Update (identisch zu 8.0 auf 8.1, hier halt 8.1 zu 8.2 aber rebranded auf 10)
2) Variante identisch zur installierten Version (Core, Home, Pro, Enter...) also kein neues Produkt
3) Vorsystemkey wird in eine Art Hardwarebranding umgewandelt also wiederum kein eigenständiges unabhängiges Produkt wie zB die kaufbaren Aufrüstsätze VistaPro + W7upd CD mit jeweils eigenständigen Keys
4) Deinstallierbar in der Art der XP SP1-3 oder auch 8.0 zu 8.1, was auch nach dem Update kein eigenständiges Produkt wurde
 
Zuletzt bearbeitet:

Suzan Littlething

Aktiver Nutzer
Bis jetzt mag ichs!

Ich hatte auf meinem Desktop einen holprigen Start mit Windows 10. Ich hab dann alles zurücksetzen müssen, also quasi eine Neuinstallation durchgeführt. Danach hab ich dann gemerkt, was ich alles NICHT gesichert habe. Naja, selber schuld... :-?

Jetzt ist wieder soweit alles installiert und eingerichtet. Und ich muss sagen - ich finde es schon sehr gut. Läuft bei mir schneller als W7, fährt auch schneller hoch. Was ich besonders liebe ist das Startmenü! Die Kacheln, die Standardmäßig drauf waren, hab ich alle runter geschmissen. Ich habe das Startmenü jetzt nach meinen Bedürfnissen eingerichtet, mit kleinen Kacheln, schön gruppiert. Die einzige live Kachel ist das Wetter. So aufgeräumt war mein Desktop noch nie! :lol:

Ach ja.. so siehts bei mir aus:

win10-desktop.jpg

Heute Abend kommt dann noch der Härtetest - ich habe einen Live-Auftritt in Second Life. Also Firestorm und Streaming ... ich bin gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dorena Verne

Superstar
Nach der Neuinstallation meines Antivirenprogramms startet win 10 nun auch fix bei mir. Auch fühlt es sich allgemein schneller an,.na mal schauen. Bisher bin ich zufrieden.
 

Myrdin Magic

Superstar
Ich sitze jetzt gerade vor meinem Hauptrechner mit Win8.1.
Ich habe den Eindruck, daß den bereits die vorbereitenden Updates für Win10 sehr viel schneller gemacht haben.
Alleine das Hochfahren scheint mit extrem schnell zu gehen.

Wenn erstmal Win10 drauf ist, ist der schon hochgefahren, wenn ich die Tür aufmache. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Migon Aeon

Nutzer im Ruhestand
Nach WIN10 könne wir getrost unsere die Vorratsdatenspeicherung und den Bundestrojaner auf unserem System durchwinken. Die beste Kombination ist: WIN 10 + Google Chrome + Facebook. Dann fehlen nur noch die Webcams im Schlafzimmer und auf dem Klo.

So weit dachte selbst Orwell nicht. Schöne neue Welt.

WIN10? nö!

http://www.heise.de/newsticker/meld...ndows-wird-zur-Datensammelstelle-2765536.html

Dazu die Diskussionen lesen - Irgendwo muss Schluss sein! Wir sind Menschen und keine Laborratten für Microsoft, Google, Facebook und Co.
 

Runo2 Resident

Freund/in des Forums
Nach WIN10 könne wir getrost unsere die Vorratsdatenspeicherung und den Bundestrojaner auf unserem System durchwinken. .... So weit dachte selbst Orwell nicht. Schöne neue Welt.

ich schon :lol: ... darum:

Die beste Kombination ist: WIN 10 + Google Chrome + Facebook. Dann fehlen nur noch die Webcams im Schlafzimmer ...

win10: is okay, werbung muss mich ja erst einmal im kopf erreichen
google chrome: fällt bei mir aus prinzip hinten runter
facebook: hab ich kein problem. aber ausschliesslich auf dem handy und ohne schnüffelapp.

wie du siehst, bin ich bemüht ein paar dinge autark voneinaner zu nutzen:
ich nutze gerne windows (ohne windowsaccount) und darum werde ich nie ein windows mediaphone benutzen bzw. miteinander verknüpfen.
ich nutze android, darum werde ich darauf und auf dem rechner niemals chrome benutzen. ich nutze mein googlekonto auch nur für den appstore. ich syncronisiere keinen kalender, nix.
facebook nutze ich ausschl auf dem handy, über den browser, über einen abgelegten desktopshortcut und nicht über die schnüffelapp die mein telefonbuch ausliest. facebook verlasse ich ausschliesslich durch abmelden.
überhaupt verstehe ich nicht, warum ich für jeden service (egal ob auf handy oder nun auch auf den pc!) eine app brauche?
eine app-symbol ist wie eine desktopverknüpfung zu einen programm/webseite, also ein shortcut, den ich auf der oberfläche sehe und im hintergrund ein programm startet.
apps schnüffeln bekannterweise aber mehr aus und wenn ich das weiss, dann lege ich mir auf den desktop halt mehr verknüpfungen zu bestimmte seiten und erreiche diese über den browser.
klar apps sind bequemer und bieten ab und an mehr funktionen, aber hey das ist windows auch und viele nutzen win2000 und linux usw. :grin:

alles hat seinen preis. wer es bequem will, verrät halt viel über sich.
ganz sicher schadet es nicht, wenn man nicht alles miteinander verknüpft und wenn manche geräte autakt laufen.
ich mach das alles nicht wegen paranoia, sondern aus spass und prinzip.
ich wäge ab und sag mir, win10 würde ich gerne haben weils komfortabel ist. im genenzug darfs auf dem handy, dass ich internetmäßig weit aus weniger nutze, auch unbequemer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dazu die Diskussionen lesen...

Defaultmäßig sind alle Web-Schnittstellen offen, und die Verbindung mit diversen "Social" Media Accounts wird einem bei der Installation geradezu aufgedrängt. Aber Zitat aus dem Heise-Artikel:
Nutzer können vieles deaktivieren
Die gute Nachricht: Windows 10 gibt dem Benutzer in seinen Datenschutz-Einstellungen weitgehende Möglichkeiten, zu sehen, was über ihn gespeichert wird. Dort kann man auch viele Optionen ändern. So kann der Benutzer den Zugriff auf die Werbekennung dort deaktivieren. Auch Cortana zeigt in ihrem Notizbuch, was sie über den Benutzer weiß. Bei der Festplattenverschlüsselung stehen auch andere Optionen offen, den Wiederherstellungsschlüssel zu speichern – zum Beispiel in einer Datei. Last not least kann man Windows 10 auch ohne Microsoft-Account einrichten.

Da macht es Facebook seinen Nutzern nicht so leicht. Windows 10 lässt sich genauso wie Windows 7 ohne das ganze Trallalla installieren, mit lokalem Account. Und die "Schnüffelfunktionen" können jederzeit über die Systemsteuerung ein- und ausgeschaltet werden. Den einzigen Vorwurf, den ich Microsoft da machen könnte ist, dass sie als Default alles eingeschaltet haben. Was ich aus strategischer Sicht natürlich verstehen kann, denn gerade diese Verbindung der Geräte untereinander wird ja als die großartige Neuerung vermarktet gegenüber den bisherigen Windows-Versionen. Mit abgeschalteten Webschnittstellen ist Windows 10 nicht mehr als ein ganz großes Service-Update, mit einer geänderten Benutzeroberfläche und fast identischem Innenleben.

EDIT: Gerade in den Kommentaren gesehen, dass sich viele über Cortana aufregen: Das ist unter anderem eine Suchfunktion, und tief ins System eingebaut. Man kann Cortana nicht deinstallieren. Was aber geht: Man kann die Spracherkennung abschalten, man kann ihr Gelabere abschalten, man kann die Funktion abschalten, dass Cortana auch im Web nach geeigneten Treffern sucht (und damit die Suchbegriffe verrät). Man kann die Rechtschreibkorrektur abschalten, und man kann abschalten, dass das typische Benutzerverhalten an Microsoft gemeldet wird ("zur Verbesserung des Service"). Und man kann jederzeit nachschauen, was Cortana über einen weiß. Wer erst mal alle Kommunikationsoptioenen abschaltet (s.o.), hat mit Cortana nicht viel mehr als eine systeminterne Suchfunktion.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dianna Loxely

Superstar
Mit abgeschalteten Webschnittstellen ist Windows 10 nicht mehr als ein ganz großes Service-Update, mit einer geänderten Benutzeroberfläche und fast identischem Innenleben.
Ebendas wollte man mir weiter zurück nicht glauben...
Es ist quasi dasselbe wie 8.1. Das hatte auch einige neue Funktionen und eine erneut geänderte Oberfläche.
XP SP3 ebenfalls, dieses brachte zum Beispiel das Sicherheitscenter als Neuheit und blacklistete erneut tausende illegaler Keys wie zuvor schon SP2.

BTT
Jede Funktion, jeder Dienst, der nicht benötigt wird und damit nur schlummert belegt und beansprucht Resourcen, egal ob aktiv oder passiv.
Meine Resourcen!
Die gehören mir und jeder der sich daran vergreift ist ein Parasit.

Nun könnte man sagen, ja aber du hast selbst das Update angefordert, also stellst du auch diese Resourcen zur Verfügung....
Teils, teils, denn die Meißten dieser "Zusatzfunktionen" wurden nicht in der Werbung angepriesen, sondern untergemogelt.
Sicher ist Microsoft damit nicht alleine, nahezu jede Software, die über werbefinanzierte Sammelwebseiten angeboten wird,
enthält wohl gefühlt mindestens einen supernützlichen Toolbar, der beim Download von der Authorenseite eben nicht vorhanden ist.
Aber macht die Masse solcher agressiver Werbemaßnahmen daraus einen legalen Akt?
Wohl kaum.

Optimal wäre, wohl auf Windows 10 Embedded zu warten, wo man bei der Vorbereitung des Installationsmediums selbst bestimmt,
was auf dem Installationsdatenträger und damit letztlich in der Installation landet.
 

luisa2 Resident

Aktiver Nutzer
win10: is okay, werbung muss mich ja erst einmal im kopf erreichen.

darum gehts ja: möglichst viele Daten über deine Interessen, Vorlieben, Macken zu sammeln, dass dir da gezielt was offeriert wird, was dich sehr interessiert und damit im Kopf erreicht..
Ich denke, die meisten die sagen, ich bin für Werbung nicht empfänglich, überschätzen sich...

Klar wird dich ein Prada Handtäschchen kalt lassen (aber wer weiß :wink:) oder auch sonst vieles. das dich nicht die Bohne interessiert. Aber je "benutzerspezifisch" die Werbung auf dich zugeschnitten ist, desto weniger sicher kannst du sein, dass sie dich im Kopf nicht erreicht.
Aber die größten Bedenken sind ja nicht, dass Firmen, die dir was verticken wollen, deine Daten Nutzen, damit du was kaufst...
Solche Daten können auch von stellen genutzt werden, die nicht so harmlos sind wie zb "alternate"
 

Shirley Iuga

Forumsgott/göttin
Win10 ist eigentlich eine bessere Spyware, die auch bisschen Betriebssystem kann. Einfach weil da jede Menge Daten gesammelt werden, die an MS gesendet werden. Damit MS weiß, "ob das Windows auch noch richtig funktioniert".

Und leider kann man das überhaupt nicht abstellen, zumindest in den normalen Versionen Home oder Professional, das geht leider nur bei den Enterprise Funktionen. Man kann die Schnüffelei bei den normalen Varianten lediglich von "Totalüberwachung" auf "ein klein bisschen ständige Überwachung" einschränken.
D.h. wenn man diese Schnüffelei komplett abstellen will, dann muss man schon tief ins Windows-System eingreifen und das Ganze per Registry erzwingen. Wobei dann möglicherweise Windows bzw. einige Apps nicht mehr richtig funktionieren. Und eventuell auch nicht mehr alle Updates geladen werden.

http://www.pcgameshardware.de/Windo...rie-Datenuebertragungen-deaktivieren-1166372/

(Aber vermutlich wird es auch hier noch Leute geben, die liebend gerne die Einstellung auf "Vollständig" lassen weil das MS so als Standard empfiehlt und weil so das IT-Erlebnis am besten sein muss...)
Siehe http://www.computerbase.de/2015-07/...en-uebermittelten-diagnose-und-nutzungsdaten/

==> Die Telemetrie-Funktionen von Win10 sind nicht ohne...
 

Runo2 Resident

Freund/in des Forums
darum gehts ja: möglichst viele Daten über deine Interessen, Vorlieben, Macken zu sammeln, dass dir da gezielt was offeriert wird, was dich sehr interessiert und damit im Kopf erreicht..
Ich denke, die meisten die sagen, ich bin für Werbung nicht empfänglich, überschätzen sich...
... Aber je "benutzerspezifisch" die Werbung auf dich zugeschnitten ist, desto weniger sicher kannst du sein, dass sie dich im Kopf nicht erreicht.

weiss ich, haben wir alles in laufe der jahre in der theorie schon durch.
hab mir letzte woche ein neues auto bestellt. jetzt krieg ich werbung dafür. kommt die werbung in meinem kopf an? nö, hab doch schon eins und wird sich die nächsten 3 jahre nicht ändern.
werbung müsste mich immer aktuell vor einem kauf erreichen und das ziehmlich pronto nachdem ich das objekt der begierde gegoogelt habe. so schnell sind die aber nicht. klar können die mir jetzt jede woche werbung über das aktuelle modell einblenden, die ich mittels fremdtools dann wieder ausblende, die beste werbung jedoch ist die qualität des erworbenen fahrzeugs, der dazugehörige service, das kundenversprechen, die garantie und die kulanz. stimmt das alles nicht, erreicht die werbung doch nur das gegenteil. sie verstimmt mich mehr. :lol:


Klar wird dich ein Prada Handtäschchen kalt lassen (aber wer weiß :wink:)

DUUUU!!! :lol:


Aber die größten Bedenken sind ja nicht, dass Firmen, die dir was verticken wollen, deine Daten Nutzen, damit du was kaufst...
Solche Daten können auch von stellen genutzt werden, die nicht so harmlos sind wie zb "alternate"

weiss ich auch
 

Dexx Magic

Superstar
Ich sitze jetzt gerade vor meinem Hauptrechner mit Win8.1.
Ich habe den Eindruck, daß den bereits die vorbereitenden Updates für Win10 sehr viel schneller gemacht haben.
Alleine das Hochfahren scheint mit extrem schnell zu gehen.
Das Hochfahren geht auch mit einer SSD und Win 7 schnell. Dafür brauche ich kein Win 10.

"Fragwürdige Voreinstellungen: Wer in Windows 10 die Übertragung von Nutzerdaten an die Microsoft-Server eindämmen will, muss an vielen Stellen aktiv werden. "

schreibt die Zeit und gibt nützliche Hinweise


http://www.zeit.de/digital/datensch...llungen-deaktivieren?commentstart=25#comments

Defaultmäßig sind alle Web-Schnittstellen offen, und die Verbindung mit diversen "Social" Media Accounts wird einem bei der Installation geradezu aufgedrängt. Aber Zitat aus dem Heise-Artikel:
Mit abgeschalteten Webschnittstellen ist Windows 10 nicht mehr als ein ganz großes Service-Update, mit einer geänderten Benutzeroberfläche und fast identischem Innenleben.

darum gehts ja: möglichst viele Daten über deine Interessen, Vorlieben, Macken zu sammeln, dass dir da gezielt was offeriert wird, was dich sehr interessiert und damit im Kopf erreicht..
Ich denke, die meisten die sagen, ich bin für Werbung nicht empfänglich, überschätzen sich...

Win10 ist eigentlich eine bessere Spyware, die auch bisschen Betriebssystem kann. Einfach weil da jede Menge Daten gesammelt werden, die an MS gesendet werden. Damit MS weiß, "ob das Windows auch noch richtig funktioniert".

Und leider kann man das überhaupt nicht abstellen, zumindest in den normalen Versionen Home oder Professional, das geht leider nur bei den Enterprise Funktionen. Man kann die Schnüffelei bei den normalen Varianten lediglich von "Totalüberwachung" auf "ein klein bisschen ständige Überwachung" einschränken.


Also das Fazit aus diesen ganzen Posts ist für mich klar wie Klossbrühe:

Ich werde vorerst GAR NIX ändern und bei Win 7 bleiben. Win 10 scheint eine Mogelpackung mit Schnüffelgarantie!

Warum sollte ich mir den Beelzebub denn extra ins Haus holen? Nur um ihn danach per Pfarrer wieder austreiben zu müssen??
kopfklatsch1.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Users who are viewing this thread

Oben Unten