• Bitte schaltet eure Ad Blocker aus. SLinfo kann nur betrieben werden, wenn es durch Werbung Einnahmen erzielt. Vielen Dank!!
  • Wir freuen uns, wenn du dich in unserem Forum anmeldest. Bitte beachte, dass die Freigabe per Hand durchgeführt wird (Schutz vor Spammer). Damit kann die Freigabe bis zu 24 Stunden dauern.
  • Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Zum Geburtstag viel Glück...

MystyMiracle DeCuir

Moderatorin
Teammitglied
Zum runden Geburtstag von Second Life ziehen so manche Publizisten etwas aus der Schublade, was sie eigentlich längst vergessen hatten.

10 Jahre Second Life: Vom Next Big Thing zur Konferenzlösung

Second_Life-7535889b3bb3cd1f.jpeg

Second Life gratuliert sich selbst zum Geburtstag

Linden Lab Am 23. Juni 2003 wurde die virtuelle Welt Second Life offiziell eröffnet.Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens haben die Entwickler von Linden Lab eine ganze Reihe von Zahlen veröffentlicht. So besuchen jeden Monat immer noch mehr als eine Million Menschen die virtuelle Welt. Insgesamt wurden bisher nach Angaben des Betreibers rund 36 Millionen Accounts angelegt.

weiter hier:

http://www.heise.de/newsticker/meld...t-Big-Thing-zur-Konferenzloesung-1895489.html


Und noch einer:

10 Jahre Second Life: Die Bilanz einer geplatzten Blase (Infografik)
Gestern, 14:57 Uhr von Tobias Heidemann 26

Second Life ist peinlich. Zumindest den meisten Medien und Unternehmen. Als die virtuelle Gegenwelt noch als das nächste große Ding galt, wollten damals alle unbedingt dabei sein. Konzerne, TV-Sender, die gesamte Presselandschaft von der Bild bis zu Reuters – jeder wollte plötzlich eine digitale Korrespondenz in Second Life. Das Risiko einer verpassten Weichenstellung wollte niemand eingehen. Heute spricht man kaum noch über Second Life und das hat gute Gründe.
SL10B_Infographic-500x772.jpg


Weiter hier:

http://www.giga.de/extra/netzkultur...die-bilanz-einer-geplatzten-blase-infografik/

Und noch einer:

Von Aufstieg und Fall neuer Länder im Internet

Ungefähr zehn Jahre ist es her, dass sich Nutzer erstmals bei "Second Life" einloggen konnten. Nach der anfänglichen Euphorie haben sich die Straßen der virtuellen Parallelwelt aber wieder geleert. Von Jennifer Wilton

Second-Life.jpg


Es muss ja nicht gleich eine ganze Utopie sein. Aber so ein anderes Leben, hin und wieder? In einer etwas anderen Welt vielleicht? Vor ziemlich genau zehn Jahren sahen sich einige Menschen der Sache schon ziemlich nah.

Weiter hier:

http://www.welt.de/debatte/kolumnen...stieg-und-Fall-neuer-Laender-im-Internet.html
 

MystyMiracle DeCuir

Moderatorin
Teammitglied
Geht es nur mir so, oder könnte "Iron Unser" hier federführend mitgewirkt haben? :rofl

Das Ende ist nahe

...oder haben wir dieses etwa schon verpasst???

:geier
 
Der Artikel bei Giga hat was^^
Und nehmts mir nicht übel aber ich musste echt lachen als ich runterscrollte und schon - wie es fast nicht anders zu erwarten war! :D - den ersten bekannten Namen in den Kommentaren gelesen hab^^ Manche Leute reagieren echt auf Knopfdruck.

Aber da sind noch mehr Perlen.. besonders schön fand ich:

Ich will gar nicht wissen was für unheimliche Personen hinter ihren Rechnern sitzen und so etwas anfassen..
(...)

Der Artikel an sich ist so lächerlich das man im Prinzip garnicht drüber reden muss.. nur halt schade um die mal wieder negative Publicity die rein aus schlechter bzw nicht geschehener Recherche zustande gekommen ist.
 
Der Beitrag in der "Welt" ist so nichtssagend, dass ich sogar Mühe habe etwas negatives zu finden. Es gab einen Medienhype? Ach ja, wirklich? Und dann war der Medienhype vorbei, o Wunder. Es sind immer noch eine Million Nutzer monatlich in SL unterwegs, in Facebook sind aber mehr Nutzer. Kann passieren, die "Welt" wird auch von mehr Leuten gelesen als das Hinterwinkeler Tageblatt. Ja, und das Fazit: Die Medienhypes kommen und gehen immer schneller. Wer ahnte denn sowas?

Gut zugegeben, der Titel ist etwas gemein.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten